Beiträge von Kiala

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Auf den neuen "Stadt der Finsternis"-Roman freue ich mich schon sehr. Ich hatte überlegt es im Original zu lesen, aber bisher war ich zu geizig so viel für ein englisches E-Book auszugeben. Nun kann ich auch noch warten nachdem der Erscheinungstermin endlich bekannt ist.
    Ilona Andrews- Ein neuer Morgen


    Und Andrea Schacht lässt ihr Katzen/Mensch-Duo gleich in einem zweiten Fall ermitteln: Der Tag, an dem die Katze kam.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Ich habe damals "Engelskuss" direkt nach einem der schwächsten Psy/Changeling-Romane gelesen und mir hat er damals gut gefallen.
    Die Hintergründe der Welt werden ja in den nachfolgenden Romanen langsam mehr beleuchtet. Bei "Die Gilde der Jäger" weicht sie ja etwas vom typischen "Ein Paar pro Roman" ab. Das gibt es hier zwar auch, aber Elena und Raphael haben mehrere Bände bekommen.
    Raphael bleibt aber weiterhin gefährlich und das wird auch weiterhin ganz oft erwähnt...


    Das Schema F: Klar ist das ausgenudelt, aber eben weil es immer wieder funtioniert. Zumindest bei mir. Meistens. :breitgrins:


    Ich war übrigens etwas verwirrt, weil ich sicher war, dass wir schon einen Thread zu diesem Buch haben. Ich habe ihn aber über die Suchfunktion auch erst nach dem zweiten hartnäckigen Versuch wiedergefunden.

    Klingt nach einer guten Idee, das so zu handhaben. Ich war auch ganz tapfer und habe keinen eurer Spoiler gelesen, obwohl ich sehr versucht war!


    Ich warte leider immer noch auf das Buch, bis jetzt ist es noch nicht gekommen.
    Ich wünsche euch aber ganz viel Spaß beim Lesen und steige dann später ein. :winken:

    Fluch der Magie von Ilona Andrews


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link


    Zitat von Amazonbeschreibung

    Die Wertigerin Dali Harimau ist geschockt, als sie Jim Shrapshire, Werjaguar und Alpha des Katzenclans, völlig geschwächt vorfindet. Eine dunkle Macht scheint ihn seiner Kräfte beraubt zu haben, und nur sie kann ihm jetzt noch helfen. Denn die unscheinbare Dali, die schon immer lieber ihren Verstand als ihre Muskeln einsetzt und bereits seit Langem heimlich für Jim schwärmt, hat ein besonderes Gespür für Magie. Nun liegt es allein an ihr, einer übernatürlichen und übermächtigen Kraft entgegenzutreten und den Mann, den sie liebt, zu retten.


    Meine Meinung
    "Fluch der Magie" ist eine weitere Kurzgeschichte aus dem “Stadt der Finsternis”-Reihe von Ilona Andrews (nur als E-Book erschienen). Diesmal mit einer neuen Hauptprotagonistin. Und zwar mit einer, auf die ich mich schon sehr gefreut habe. Schon vom ersten Moment an mochte ich die geheimnisvolle weiße Tigerin und war enttäuscht, dass sie in den letzten Bänden so gar keine Rolle gespielt hat. Aber dafür werden wir Leser ja nun entschädigt, indem Dali selber zu Wort kommt.


    Es ist kein Geheimnis, dass Dali in Jim verliebt ist. In dieser Hinsicht wurde ich in dieser Geschichte auch nicht enttäuscht. E passiert tatsächlich mal etwas! Und so konnte ich die Geschichte zufrieden beenden.
    Aber natürlich wäre es keine richtige “Stadt der Finsternis”-Geschichte, wenn es nicht vor allem ums Kämpfen ginge. Spannung und Action stehen im Vordergrund.


    Dali kehrt gerade von einem Autorennen heim als sie Jim in ihrem Haus findet. Er braucht dingend ihre Hilfe, denn mit einem Außenposten des Rudels scheint etwas nicht zu stimmen. Da nicht nur eindeutig Magie, sondern auch Schriftzeichen mit im Spiel sind, ist es klar, dass Dali die richtige Ansprechpartnerin ist.
    Wie richtig es war, dass er Dali um Hilfe bittet, wird schnell klar. Denn Jim liegt im Sterben und nur eine kann ihm helfen.


    Tja. Dass Jim nicht sterben wird, ist natürlich dem Fan von Beginn an klar, spielt “Fluch der Magie” doch kurz nach nach “Magisches Blut”, dem 4. Band der Reihe (die Reihe ist mittlerweile bereits auf acht bzw neun Bände angewachsen). Dennoch kann man gar nicht anders als hochgespannt weiterlesen und vor Sorgen um Jim und Dali an den Nägeln zu kauen. Ich jedenfalls konnte nicht aufhören zu lesen und habe die knapp hundert Seiten in einem Rutsch verschlungen.


    Obwohl Dali wirklich etwas sehr Besonderes ist: Mächtig, hochintelligent und als Gestaltwandlerin außergewöhnlich, wird sich jeder Leser in ihr wiederfinden können. Denn das mag zwar alles stimmen, aber es schützt nicht vor Minderwertigkeitskomplexen. Erst recht nicht, wenn man unglücklich verliebt ist. Wer kennt so etwas nicht?
    Allerdings hätte ich Dali da doch gerne ab und an mal gerne geschüttelt, wenn sie so auf Äußerlichkeiten rumreitet.


    Besonders witzig und aufschlussreich fand ich allerdings ihren Blick auf Kate. Alleine deswegen hat sich die Lektüre für mich schon gelohnt.


    4ratten


    Stadt der Finsternis-Reihe:
    1. Die Nacht der Magie
    2. Die dunkle Flut
    3. Duell der Schatten
    4. Magisches Blut
    5. Ruf der Toten
    6. Geheime Macht
    7. Tödliches Bündnis
    8. Ein Feind aus alter Zeit
    9. Magic Shifts


    dazugehörige Kurzgeschichten:
    Früchte der Unsterblichkeit
    Die magische Gabe
    Magische Prüfungen (in “Ein Feind aus alter Zeit”)
    Fluch der Magie
    Curran – Begleitende Szenen zur Kate Daniels Reihe
    A Questionable Client
    Magic Steals

    Daringham Hall (2): Die Entscheidung von Kathryn Taylor


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Zitat von Amazonbeschreibung

    Ben Sterling kann es sich selbst kaum erklären: Seit er auf Daringham Hall eintraf, ist nichts in seinem Leben mehr wie vorher. Und das liegt nicht nur daran, dass seine lange verschollene Familie ihn auf ihrem Landsitz in East Anglia so unerwartet freundlich aufnimmt - auch seine Gefühle für die Tierärztin Kate bringen den sonst so beherrschten Unternehmer aus dem Gleichgewicht. Soll er wirklich glauben, dass er in England eine Zukunft hat? Noch ahnt er nicht, dass jemand im Hintergrund weiter Intrigen spinnt - und dass ausgerechnet Kate ihn dazu bringen wird, seine Entscheidung für Daringham Hall noch einmal zu überdenken ...


    Meine Meinung
    Nachdem mir der erste Band einigermaßen gut gefallen hat, hauptsächlich wegen der Nebenpersonen, musste natürlich auch der zweite Band gelesen werden.
    Der schließt sich eigentlich fast nahtlos an den ersten Band an, allerdings spielt die erste Szene wieder einige Zeit vor der eigentlichen Handlung.


    Nur ein paar Tage nachdem sich Ben entschlossen hat noch etwas Zeit auf Daringham Hall zu verbringen hat sich nicht viel geändert. Die Situation ist weiter sehr angespannt, noch dazu ist die Beziehung zu Kate reichlich erkaltet. Etwas, unter dem beide leiden, aber keiner von ihnen scheint in dieser Angelegenheit etwas unternehmen zu wollen.
    Reden? Ein merkwürdiges Fremdwort für beide.
    Ehrlich gesagt konnte ich für Ben und Kate deswegen kaum Interesse aufbringen. Beide gingen mir mit ihrer Mentalität eher auf die Nerven.


    Dass die Ereignisse auf Daringham Hall nicht langweilig werden also ist nicht den beiden zu verdanken, sondern mehr den spannenderen Begleitumständen. Bens Vater erkrankt und David verzweifelt an seiner Situation.
    Besonders die Geschehnisse rund um David, aber auch um Bens Geschäftspartner haben mir wieder gut gefallen. Beide Nebenhandlungen retten das Buch aus der Langeweile und gingen mir richtig ans Herz.


    Tragisch ist auch die Geschichte rund um den Vater der beiden, aber hier konnte mich eigentlich nicht viel überraschen. Die Situation, in der sich das Gut befindet war für mich absolut vorhersehbar und entlockte mir eigentlich nur ein Gähnen. Ebenso die Aufklärung wie es zum Bruch von Bens Mutter mit der Familie kam. Das war doch vom ersten Band an klar!


    Jetzt erwartet uns noch der dritte Teil, der sicher auch nicht mehr viel Neues bieten wird. Da ich jedoch die Nebencharaktere so gerne mag, werde ich den natürlich wieder lesen.



    Fazit: Wenig Überraschendes im zweiten Band. Das etwas langweilige Hauptpaar kann nicht so ganz überzeugen, dafür sorgen die Nebenhandlungen wieder für gute Laune.


    3ratten


    Daringahm-Trilogie:
    1. Das Erbe [url=http://www.literaturschock.de/literaturforum/index.php/board,254.0.html](Leserunde)[/url]
    2. Die Entscheidung
    3. Die Rückkehr

    Scherben der Hoffnung von Nalini Singh


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Zitat von Amazonbeschreibung

    Mit pochendem Schädel und seiner mentalen Kräfte beraubt, erwacht der Pfeilgardist Aden in einer finsteren Zelle. Allein der Versuch, mit dem Medialnet Kontakt aufzunehmen, verursacht unerträgliche Schmerzen. Seine Entführer haben auch Zaira in ihre Gewalt gebracht, eine seiner erfahrensten Kommandantinnen und die Frau, der sich Aden seit seiner Kindheit am meisten verbunden fühlt. Gemeinsam gelingt den beiden die Flucht, doch sie finden sich verletzt und orientierungslos in einer unwirtlichen Landschaft fernab der Zivilisation wieder. Auch wenn Zairas Kräfte schwinden, kommt Aufgeben für Aden nicht in Frage. Denn seine Feinde haben es nicht nur auf ihn, sondern auf die Vernichtung der gesamten Pfeilgarde abgesehen, und als deren Anführer ist er fest entschlossen, diejenigen zu retten, die unter seinem Schutz stehen …



    Meine Meinung

    “Scherben der Hoffnung” konzentriert sich ganz auf die Zukunft der Pfeilgarde. Während in im letzten Band “Pfade im Nebel” die Garde zwar eine neue Aufgabe bekommen hat, so werden hier endlich konkrete Änderungen im Alltag eingeführt.
    Klar, dass für so eine Geschichte Aden, der unangefochtene Führer der Gruppe, im Mittelpunkt stehen muss. Er ist schon lange in eine andere Pfeilgardistin verliebt. Zaira (die Leiterin der geheimen Venedig-Außenstelle) hat jedoch eine -selbst für eine Pfeilgardistin- ungewöhnlich schreckliche Vergangenheit und fühlt sich nicht in der Lage eine Partnerschaft einzugehen. Sie hält sich für zu beschädigt und so ist es sie, die in diesem Roman die größte Entwicklung durchmacht.


    Genau das sorgt für viele Hoch und Tiefs und ihre Geschichte für viel Gefühl. Ab und an wirkte Zairas permanente Unsicherheit jedoch auch etwas nervtötend, dennoch empfand ich die beiden als Paar durchaus glaubwürdig.
    Gerade die Alltagssituationen, die sie und die Garde nun zu bewältigen haben, haben mir ausgesprochen gut gefallen und waren für mich fast spannender als der Action-Anteil der Handlung.


    Insgesamt wirkt “Scherben der Hoffnung” auf den ersten Blick ein wenig uneinheitlich. Viele Handlungsstränge kommen hier zusammen. Jemand versucht Aden zu töten, jemand versucht die verschiedensten Gruppierungen gegeneinander aufzuhetzen, ein Pfeilgardist wird abtrünnig… Am Ende schließt sich jedoch der Kreis. Alle Vorkommnisse ergeben Sinn und führen die Pfeilgarde in eine neue Zukunft. Die jedoch sicher nicht weniger gefährlich ist, denn ein neuer Feind taucht in diesem Band auf, der uns sicher noch eine Weile begleiten wird.


    Sehr schön für jeden Fan ist, dass wieder viele alte Bekannte auftauchen, aber auch, dass man hier noch dazu ein paar neue Gestaltwandler kennen lernt. Gerade das neue Katzenrudel hat mir gut gefallen und wir dürfen gespannt sein, was Remy in den nächsten Bänden zu bieten hat.


    Fazit: Ein spannender neuer Band, der neue Weichen im Psy/Changeling-Universum stellt.


    4ratten



    Reiheninformation "Psy Changeling":
    1. Leopardenblut
    2. Jäger der Nacht
    3. Eisige Umarmung
    4. Im Feuer der Nacht
    5. Gefangener der Sinne
    6. Sengende Nähe
    7. Ruf der Vergangenheit
    8. Fesseln der Erinnerung
    9. Wilde Glut
    10. Lockruf des Verlangens
    11. Einsame Spur
    12. Geheimnisvolle Berührung
    13. Pfade im Nebel
    14. Scherben der Hoffnung
    15. (erscheint 2016)

    Gern geschehen, auch wenn die im letzte Post wohl größtenteils eher nichts für Dich sind.
    Ich freue mich brigens, dass du wieder mit an Bord bist! Auch, wenn du bei Vollmond gebissen wurdest. :zwinker::winken:


    Sollte dieser Thread nicht für Suchen nach konkreten Büchern sein, an deren Titel man sich nicht mehr erinnert? Wenn man Bücher einer bestimmten Richtung sucht, am besten einen eigenen Thread aufmachen, dann findet man das auch in Zukunft über die Suche besser :winken:

    Stimmt. Vielleicht kann ja ein Moderator netterweise diesen Strang abtrennen.
    Dann schadet es vielleicht nicht doch zusätzlich noch andere Bücher/Reihen mit Werwölfen aufzuzählen. Es kann ja jeder selber entscheiden, welche Richtung ihm zusagt.


    Ansonsten ist mir noch die Parasol Protecorate- Reihe von Gail Carriger eingefallen. Mal was anderes. Mir und vielen anderen hier im Forum hat sie gut gefallen. Sehr schade, dass die anderen Bücher der Autorin nicht auch übersetzt wurden.


    Maggie Siefvater finde ich eigentlich auch gut lesbar, aber natürlich ist alles Geschmackssache.


    Immer wieder höre ich von "Der letzte Werwolf" von Glen Duncan. Irgendwie konnte mich der Roman jedoch noch nie so richtig reizen. Genauso wie "Wolfsgier" von Brigitte Melzer


    Als Jugendroman mit Werwolfeinschlag hat mit "Stadt der Geister" von Romana Grimm gut gefallen.


    Auch als Juegendbücher werden die Romane um "Kalix" von Martin Miller vertrieben. Die haben es bisher nur auf meinen Wunschzettel geschafft, aber noch nicht weiter.



    Sehr romantisch wird es wohl in allen folgenden Reihen:
    Von der "Geschöpfe der Nacht"-Reihe von Lori Handeland habe ich nur den ersten Band gelesen, der mich nicht sonderlich begeistert hat, aber dennoch hat die Reihe viele Fans.


    Die "Worls of the Lupi"-Reihe von Eileen Wilks kenne ich nur von Hörensagen, kann selber aber nichts dazu sagen.
    Ebenso wenig kann ich über die "Wolf Diaries" von G.A. Aiken, die "Jessica McCain"-Reihe von Amanda Carlson, die Bücher von Christine Warren, die "Children of the Moon"-Reihe von Lucy Monroe, die Bücher von Janine P. Klinger oder die "Riley Johnson"- Reihe von Keri Atrhur sagen.
    "Alphawolf" von Dandra Henke hat mir gar nicht gefallen, auch wenn die Autorin sehr nett ist.


    Dann gibt es verschiedene Reihen, in denen immer mal wieder ein Werwolf eine Hauptrolle spielt, neben allen anderen paranormalen Gestalten:
    In Nalini Singhs "Psy/Changeling"-Reihe gibt es die verschiedensten Gestaltwandler, auch Wölfe.
    Bei Chloe Neills "Chicagoland Vampires" geht es zwar natürlich um Vampire, aber auch Werwölfe spielen eine große Rolle.
    In der "Love at Stake"-Reihe von Kerrelyn Sparks gibt es auch ein paar Werwölfe, ebenso wie bei den "Dark Huntern" von Kerrelyn Sparks und der "Immortals after Dark"-Reihe von Kresley Cole.


    Und gar nicht zu sprechen voll all den vielen Selbstpublizierern (oder Romanen aus Kleinstverlagen). Da sind Werwölfe irgendwie immer in. Ich weiß gar nicht, wie viele Titel ich von Amazon da schon vorgeschlagen bekommen habe.
    Ich kenne bisher keines der Bücher und manche schrecken schon vom Titel und Cover her eher ab, aber ich habe gelernt, dass es sich manchmal lohnt näheren einen Blick auf solche Bücher zu werfen. Ob es sich wirklich lohnt, weiß man natürlich erst hinterher:
    Wölfe-Reihe von Darleen Alexander
    Deirdre Tombs-Reihe vom SM Reine
    Kuss der Wölfin-Reihe von Katja Piel
    Prinz der Wölfe von Quinn Loftis
    Moonlit Nights von Carina Mueller
    Der Werwolf von der Badewanne von Anna Winter
    Die Legenden der geheimen Reiche von Renate Blieberger
    Die Windham Werwolves von Shawntelle Madison
    Wölfin des Lichts von Christa Kuczinski
    Wolfsbraut von Kaitlyn Abington
    Kuss des Wolfsblutes von Nelly Mason
    Wolf Eyes von Mina Burg
    Schwarzes Fell von Alessandra Storm


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    Na, zum Thema Werwolf gibt es doch wahrlich genug Stoff.
    Zur weihnachtlichen Einstimmung vielleicht die Anthologie "Werwölfe zu Weihnachten" von Harris und Kelner.


    Ansonsten liebe ich natürlich die Bücher von Patricia Briggs, da gibt es Werwölfe satt. Sowohl in der "Mercy Thompson"-Reihe, also auch beim Spin-off "Alpha und Omega".


    Ich bin ein großer Fan von Ilona Andrews. In allen ihren Reihen gibt es Werwölfe, die aber nicht die Hauptrolle spielen. Dennoch lohnt sich da sicher ein Blick.


    Begeistert bin ich auch von der "Women of the Otherworls"-Reihe. Da gibt es einige Bände, die sich auf Werwölfe konzetrieren (Band 1,2, 6 und 9).


    Vor Jahren habe ich die Kitty Norville-Reihe gelesen. Leider haben sie die nicht weiter übersetzt, aber ich fand sie ganz nett zu lesen. Alleine einem Werwolf namens Kitty konnte ich einfach nicht widerstehen.


    In der Blut-Reihe von Tanya Huff dreht sich im zweiten Band "Blutspur" alles um Werwölfe, ebeonso spielen sie in ihrem neuestem Roman "Die Silbernen" eine große Rolle.


    Und kennst du "Harry Dresden" von Jim Butcher. Im zweiten Band geht es auch um Werwölfe.


    Und die ganzen etwas romantischeren Reihen und Bücher sind jetzt noch gar nicht aufgeführt...


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    Mordmäßig schön von Jana DeLeon


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link


    Zitat von Amazonbeschreibung

    Schönheit geht unter die Haut. Der Tod trifft ins Mark.


    Aufgrund ihrer Undercover-Identität als ehemalige Schönheitskönigin wird die CIA-Agentin Fortune Redding verpflichtet, zusammen mit dem Möchtegern-Hollywoodstar Pansy Arceneaux einen Schönheitswettbewerb in Sinful, Louisiana, zu leiten. Es dauert jedoch nicht lange, bis zwischen den beiden die Fetzen fliegen. Als Pansy tot aufgefunden wird, ist Fortune die Hauptverdächtige. Ganz klar, dass sie den wahren Täter finden muss, ehe ihre Tarnung auffliegt …


    Meine Meinung
    Nachdem ich erfahren hatte, dass die Miss Fortune-Reihe weiter in Eigenregie übersetzt wird, habe ich mich sehr gefreut. Der erste Band hat nämlich unheimlich viel Spaß gemacht! Total übertrieben, unglaubwürdig und slapstickhaft, aber unglaublich witzig und einfach unterhaltsam.


    Genauso geht es auch im zweiten Band weiter. Der setzt nahtlos am Ende des ersten Bands an. Diesmal gerät jedoch Fortune selber unter Mordverdacht nachdem sie sich mit einer Frau gestritten hat, mit der sie den Kinderschönheitswettbewerb für das Stadtfest vorbereiten soll. Dummerweise wird genau diese nämlich noch in der Nacht ermordet und die Kleinstadt schießt sich nur zu gerne auf den Neuankömmling als Täterin ein. Zum Glück steht die Alte Damen-Riege der SLS, allen voran natürlich Gertie und Ida Bell fest an Fortunes Seite.
    Beide überreden Fortune wieder dazu die Ermittlungen in die eigene Hand zu nehmen. Und das sorgt natürlich abermals für die kuriosesten Situationen!


    Wie so oft in einem zweiten Band hat sich hier der Reiz des Neuen etwas gelegt, während aber der Gewöhnungseffekt noch nicht ganz da ist. Ich braucht ein paar Seiten um in die Geschichte rein zu kommen und ebenso brauchte es etwas bis die Handlung so richtig in Schwung kommt.
    Dann wusste ich wieder nicht mehr, was ich als erstes tun sollte: Den Kopf schütteln oder mich Ausschütteln vor Lachen?
    Wie die weltfremde Fortune jemals bei der CIA einen Fall gelöst hat, fragt man sich allerdings auch hier erneut...


    Auch der zweite Band besticht wieder durch seine skurrilen Charaktere und seine komödiantischen Szenen. Der Humor steht hier im Vordergrund, von der Krimihandlung an sich darf man entsprechend nicht allzu viel erwarten und schon gar nichts auch nur annähernd Realistisches. Wer an diesen Roman mit den falschen Vorstellungen herangeht, der wird wahrscheinlich enttäuscht werden. Wem jedoch schon der erste Band gut gefallen hat, der wird auch hier wieder lachen können.


    Die Übersetzung ist wirklich gelungen. Eine solche Zusammenarbeit zwischen Autorin und professioneller Übersetzerin sollte wirklich Schule machen! Ich hoffe jedenfalls noch auf weitere Bände der "Miss Fortune"- Reihe!



    Fazit: Eine Kriminalkömödie, die wieder viel Spaß macht. Ernst nehmen darf man hier allerdings nichts.


    4ratten



    Miss Fortune- Reihe:
    1. Weg vom Schuss
    2. Mordsmäßig schön
    3. Swamp Sniper
    4. Swamp Team 3
    5. Gaitor Bait
    6. Soldiers of Fortune
    7. Hurricane Force

    Wow, Gothos! Das klingt tatsächlich als ob du den Volltreffer gelandet hättest!
    Ich kannte weder Reihe, noch Autor. Der scheint aber sehr fleißig zu sein und zumindest eine seiner Übersetzungen habe ich sogar gelesen...
    Angeblich gibt es Pläne die alte Camelon-Reihe als E-Book neu aufzulegen.


    Hier auch mal die Amazon-Links für alle, die sich dafür interessieren.

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Night Broken von Patricia Briggs


    Ich konnte einfach nicht anders! Nachdem der siebte Band (Tanz der Wölfe) endlich auf Deutsch erschienen ist, hielt ich es nicht mehr aus. Leider scheint ja nicht klar zu sein, ob Heyne diese wunderbare Urban Fantasy-Reihe überhaupt noch weiter fortführen wird und wenn doch, dann war ich diesmal zu ungeduldig. Sicher werde ich den achten Band auch auf Deutsch wieder kaufen, aber keinesfalls wollte ich wieder jahrelang warten um zu erfahren wie es weiter geht.


    Also habe ich mich an das englische Original herangewagt und hatte keinerlei Verständnisprobleme (auch wenn es mir dennoch lieber gewesen wäre den Band gleich auf Deutsch lesen zu können). Nur Mut also an alle, denen es wie mir geht.


    Ich habe mich natürlich wieder gut amüsiert! Bei der Mercy Thompson-Reihe kann man eigentlich gar nicht anders als sich gut zu unterhalten.
    Insgesamt empfand ich den achten Band jedoch als ein klein wenig schwächer als “Tanz der Wölfe”, was vor allem am diesmaligen Hauptgegner lag.
    Ich weiß gar nicht wie viel man über ihn verraten darf, denn die Frage mit wem das Rudel es hier überhaupt zu tun hat, nimmt weite Teile der Handlung ein. Zwar fand ich es ganz schön, dass sich die Autorin mal aus einer völlig fremden Sagenwelt (außer der üblichen europäischen und amerikanischen) bedient, dennoch war ich nicht so ganz zufrieden, wirkte der Feind auf mich irgendwie ein wenig zu künstlich und an den Haaren herbei gezogen.
    Das ändert allerdings nichts an der Spannung! Und spannend wird es natürlich mal wieder!


    Das wesentlich persönlichere Hauptthema ist jedoch die Ankunft von Christy und den daraus folgenden Konsequenzen.
    Auch eine normale Frau wäre ganz sicher nicht begeistert, wenn plötzlich die Ex des eigenen Mannes vor der Tür stehen und einziehen würde! Die Probleme sind da natürlich vorprogrammiert.
    Selbst wenn die Ex eine nette Person sein sollte. Und nett ist ganz sicher nicht das, was Christy ist. Egal wie oft Mercy (besonders ihrer Stieftochter Jesse gegenüber) behauptet, dass Christy ein guter Mensch ist, stimmt das eben nicht. Sie mag kein ausgesprochen schlechter Mensch sein in der Hinsicht, dass sie keine Mörderin oder Gewalttäterin ist, aber das macht sie in meinen Augen noch lange nicht zu einem guten Menschen.
    Sie ist boshaft, manipulativ und kleinlich. Leider gibt es im Rudel (gerade unter den weiblichen Mitgliedern) noch viele die auf Christys Seite stehen. So wird das Alltagsleben für Mercy zum Spießrutenlauf.
    Einerseits kann sie Christy nicht guten Gewissens rausschmeißen, weil ihr Stalker wirklich gefährlich ist, andererseits kann sie sich auch nicht anders wehren, weil das die Dynamik im Rudel gefährden könnte. Als Leser leidet man jede Seite mit Mercy mit. Das ist fast spannender als der wahnsinnige und wahnsinnig gefährliche Stalker.


    Ansonsten hat mir gut gefallen, dass die indianische Seite von Mercy mal wieder eine Rolle spielt. Coyote taucht auch diesmal auf und Mercy bekommt Familienzuwachs, der mir gut gefällt. Ich hoffe von ihm zukünftig mehr zu hören.


    Dass Coyote sich meldet, ist auch dringend nötig, denn ein mächtiger Grauer Lord fordert den Wanderstab seines Vaters von ihr zurück. Sehr schön fand ich, dass der Graue Lord ein alter Bekannter aus der “Alpha und Omega”-Reihe ist. Es freut einen immer über bereits bekannte Charaktere etwas zu lesen und so wissen wir Leser auch, dass die Forderung sehr ernst gemeint ist. Denn mit diesem mächtigen Feenwesen ist nicht zu spaßen, hat er doch gerade erst eine regelrechte Revolution in der paranormalen Gesellschaft erzwungen.
    Ich fand es außerdem wunderbar, dass der störrische Wanderstab wieder zum Thema wird, denn ich hatte schon angefangen ihn zu vermissen.


    Wie man sieht spielt in diesem Band jedoch vieles eine Rolle, was in den vorherigen Romanen passiert ist. Deswegen ist dieser Band als Einstieg in die Welt von Mercy und Adam nicht wirklich geeignet, auch wenn Patricia Briggs natürlich immer wieder kurze Erklärungen mit einwirft.



    Fazit: Bis auf meine kleinen Probleme mit dem Hauptgegner in diesem Band war der Roman wieder das reinste Lesevergnügen! Wer spannende Urban Fantasy mag, der kommt an dieser Reihe nicht vorbei!



    4ratten



    illy : Da hatten wir beide mit dem Stalker also unsere Probleme! Ich bin ganz deiner Meinung, dass er nicht wirklich ins Serienuniversum passt.

    Doris : Das stimmt natürlich. Die modernen Akkus brauchen für volle Kapazität tatsächlich ein paar Ladezyklen. Ich habe ja den Voyage (den ich liebe die Blättertasten!) und da hat es mich ganz zu Beginn auch erschreckt, dass der Akku so gar nicht wollte. Aber nach ein paar Tagen (und ungefähr dem dritten Mal komplett laden) hatte sich das zumindest bei mir erledigt. Wie lange hast Du den Paperwhite denn schon? Sicher länger, oder?


    In letzte Zeit habe ich etliche englische Bücher gelesen und deshalb auch die Übersetzungsfunktion oft genutzt. Ich hatte nicht den Eindruck als würde sie sehr viel mehr Akku fressen. Etwas natürlich schon, aber mir ist jedenfalls nichts ungewöhnliches aufgefallen.


    Überprüf das nochmal in Ruhe. Es wäre sonst schon ärgerlich, wenn ein neues Gerät eine schlechtere Akkuleistung bringen würde als der alte Keyboard. Ich drücke die Daumen!

    Ich kenne mich mit dem Fire nicht aus, deshalb kann ich direkt nicht helfen.
    Da ich ein absoluter Computer-Depp bin, würde ich den Fire an einen Computer anschließen und über den Explorer die Speicherkapazität (rechte Maustaste "Eigenschaften") einsehen. Funktioniert das nicht? Das ist zwar nicht der direkte Weg und geht sicher einfacher, aber das wäre doch vielleicht eine Möglichkeit.