Beiträge von Inge78

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

    Die Frage ist, welche Perspektive ein Mensch hat, der sich in einer solchen Situation befindet. Würde dieser es als egoistischer empfinden, sich zu verstecken, während seine Freunde sich der Gefahr stellen? Oder würde er es egoistisch finden, mit ihnen zu gehen, um zu helfen?

    Ich glaube, zu Hause zu sitzen und die Anderen "machen lassen" ist viel schlimmer. Für sie selbst.

    Auf der Suche nach einem weiteren Buch gerät Cassy erneut in Gefahr. Und muss sich der Frage stellen, was Sonnenauge eigentlich von ihr will. Als ihr Freund Finnengan spurlos verschwindet ist für Cassy jegliche Vorsicht vergessen und gemeinsam mit Ray macht sie sich auf in ein neues turbulentes Abenteuer


    Der 2.Teil der Geschichte rund um die wispernden Bücher schließt quasi nahtlos an Band 1 an. Netterweise steigt der Autor mit einer kleinen Zusammenfassung von Band 1 an, so dass man, auch wenn mehrere Bücher dazwischen liegen, sofort wieder drin ist in der Geschichte. Und wieder überschlagen sich die Ereignissen, es passiert so viel, das Tempo ist sehr hoch. So rast man als Leser durch die Seiten und ist viel zu schnell am Ende von Teil 2 angelangt. Und leider in Bezug auf einige Dinge nicht viel schlauer als vorher.

    Mir gefällt die Entwicklung der Charaktere, gerade in Bezug auf Cassy, die mutig, aber auch oft leichtsinnig agiert. Auch die neue Welt, die wir hier kennenlernen dürfen, ist fantastisch und es eigentlich wert, sie noch weiter zu entdecken. Wenn, ja wenn denn nicht auch immer wieder Charaktere auftauchen würden, die unseren Helden das Leben schwer machen und ihnen sogar nach dem Leben trachten. Dabei schont der Autor die Personen auch nicht und der eine oder andere Kampf ist doch recht blutig und endet nicht immer gut. Auch das wieder ein Zeichen, dass es sich hier nicht um ein Kinderbuch handelt. Manchmal wünsche ich mir etwas mehr Tiefen, etwas mehr innehalten in der Handlung, um die Personen mehr zu durchleuchten.


    Ich freue mich auf den nächsten Band und bin schon sehr gespannt, wohin uns Michael Hammant noch entführen wird und wie sich das Rätsel um Sonnenauge auflösen wird.


    4ratten:marypipeshalbeprivatmaus:

    Oh wie gemein, mittendrin endet das Buch:verschwoerung:

    Ich möchte weiterlesen, bitte

    Ich habe noch so viele Fragen



    Dieser unsägliche Geck Gideon war zwar von Anfang an unsympathisch und erschien als würde er etwas im Schilde führen, aber dass er derjenige war der Finnegan ins Elfenreich gelockt hat, hätte ich nicht gedacht. Er erschien mir eher jemand der hinterhältig stichelt, als wirklich zur Tat schreitet.

    Er scheint ja auch nur Teil eines Komplotts zu sein
    Ob er da der "Kopf" des Ganzen ist, das glaube ich nicht



    Und wenn die Flüsterer schon gräulich sind, setzt Michael mit den Verfluchten noch eins drauf

    Und sie waren auch sehr bildhaft dargestellt :boah:


    Ihn zu bedrohen ist ein sicheres Mittel die scheinbar nötige Wut in ihr zu entfachen.

    Scheinbar sind immer solch starke Emotionen als Katalysator nötig, solche Kràfte voll zu aktivieren.

    Wobei ich immer noch nicht verstehe, was genau Sonnenauge mit Cassy will



    Warum genau diese starken Gefühle eine Rolle spielen und weshalb es Sonnenauge ganz recht war, dass Cassy ins Feenreich aufgebrochen wird, erfährt man dann in Band drei. Er heißt nicht umsonst "Sonnenauge". Aber jetzt bin ich gemein ... :):P:)

    Ja, total gemein :ernst:



    Aufgrund der Urlaubszeit habe ich mir einen Monat mehr gegönnt. Offiziell erscheint Band 3 am 06. November. Ich bin diese Woche noch mal offene Details und Fragen durchgegangen und starte nächste Woche mit der Arbeit an "Sonnenauge", wie dieser Band heißt. Danach folgt der vierte Band Anfang 2021. :):)

    Das ist ja absehbar

    Ich habe tatsächlich die Idee für eine Novelle, die Puck und Maeve näher beleuchtet. Ich hoffe, ich finde die Zeit, diese umzusetzen. In diesem Jahr aber vermutlich nicht mehr.

    Oh, das sind aber tolle Aussichten :laola:

    :hexe:


    Der alte Baum -König ist sehr beeindruckend.

    Ja, ich habe diese Szene auch sehr geliebt. Auch wenn sie traurig ist, weil er ja so einsam ist in der Menschenwelt



    Das Finnegan erwischt wurde und zum Tode verurteilt , ist furchtbar.

    Das kann Michael doch nicht machen :angst:

    Aber ich baue auf seine Freunde.Die werden ihn schon raushauen


    Zum Glück sind wir nicht in der Welt der "Dämonenkriege", ansonsten wäre wohl schon die Hälfte der Figuren tot. Es gibt also Hoffnung für Cassy und ihre Freunde. :):);)

    :boah:


    Da haben wir ja Glück gehabt, ich hoffe doch auch sehr auf einen gute Ausgang für Finn

    Wie auch immer sie das machen wollen



    Um es mit Samuel Butler dem Jüngeren zu sagen

    "Es ist besser, geliebt und verloren zu haben, als niemals geliebt zu haben."

    Klingt etwas hochtrabend aber Recht hat er. Warum sich etwas verwehren, weil es irgendwann vorbei sein könnte?

    Ein schönes Zitat

    Und sehr passend hier

    Aber ich denke, dass man zerbrechen kann an einer verlorenen Liebe



    Die Königin ist eh eine ... interessante Persönlichkeit. Ich bin mir nicht so sicher, was ich von ihr halten soll. Einschätzen kann man sie auf jeden Fall nicht, aber ich habe das Gefühl, dass für sie alles nur ein Spiel ist. So etwas gefällt mir gar nicht, weil es die Anliegen der anderen doch sehr herabwürdigt.

    Interessant ist gut

    Ich finde sie aber eher spooky

    Und kann sie so gar nicht einschätzen, würde aber sagen, ihr ist nicht zu trauen

    Aber wieviel sie weiß oder ahnt, oder gar mitplant, keine Ahnung


    Ach, spannend ist das alles

    Ganz ehrlich - Ich glaube., dass Finn ihn schützen wollte. Er macht nicht einfach so mit Nick Schluss. Dazu hat er ihn schon viel zu sehr in sein Leben gelassen. Ich meine ... er versteckt nicht umsonst seine Ohren. Dass zeigt, dass er ein bisschen Schiss davor hat, wie Nick reagieren könnte. Angst hat vorm Abgewiesen werden - und dadurch zeigt er eben auch, dass er Gefühle für Nick hat! *Ernst nick*

    Ja, auf jeden Fall

    Oh ja, wir reisen ins Feenreich. Ich freue mich total und bin sehr sehr neugierig. Aber wahrscheinlich wird unseren Freunden kein netter Empfang bereitet

    Dass Nik die Enthüllungen so locker hin nimmt, hat mich überrascht. Und ich bin froh, dass wir jetzt wissen, dass Nick unter Zwang gehandelt hat und den Brief für Cassy hinterlegt hat, also gibt es keinen Verräter.

    Aber: Wer ist Sonnenauge? Ist er wirklich hinter einer Fassade verborgen, lebt unter uns, kennen unsere Freunde ihn sogar?

    Ich befürchte, in diesem Band werden wir keine Antwort darauf bekommen.

    Mein einziger Kritikpunkt: das Buch ist zu kurz, die Abschnitte sind zu schnell vorbei

    Habe den Abschnitt gerade beendet

    Die Seiten fliegen wieder nur so dahin.


    An der Sache mit Finnegan ist was faul. Wer ist der Elf? Was will er?

    Aufgrund des Klappentextes weiß man ja, in dem Fall leider, wieder zu viel und ahnt schon, wo das jetzt hinführt.


    Ich hoffe, dass Finnegan noch eine Chance hat, Nick zu sagen, wer bzw was er ist. Das wird für Nick ein Schock sein. Aber zum Glück ist Cassy da, die ja auch in dieser fantastischen Welt lebt und Nick da bestimmt beim verstehen helfen kann.


    Ich mag die Ausflüge in die Bibliothek immer sehr, so schade, dass das jetzt nur so kurz war. Ich könnte mich da ewig aufhalten und entdecken

    Hallo zusammen


    Ich habe Samstag bereits mit dem Buch begonnen, aber hatte noch keine PC Zeit


    Ich finde ein "Was bisher geschah..." ja immer super. Dann ist man direkt drin in der Geschichte.


    Ohne ein Klugscheisserchen sein zu wollen ;) fand ich Emilias Verhalten

    schon seltsam. Warum nimmt sie plötzlich selbst an einer Suche teil und lässt sich durch nichts abschrecken?

    Ich muss zugeben, ich fand die auch verdächtig. Ihre Aussagen passten nicht zusammen, eigentlich ist sie nur am Schreibtisch und plötzlich stürzt sie sich mitten ins Abenteuer. Ich hatte schon so einen Verrat befürchtet.
    Ja, und leider ist der Verrat auch nachvollziehbar. Wie traurig, dass sie sterben muss und auch ihre Tochter nicht retten konnte.

    Ein Zeichen, mit welcher Rückichtslosigkeit die Flüsterer und Sonnenauge vorgehen.


    Ich befürchte auch einen weiteren Verräter, aufgrund des Briefes an Cassy.


    Und dann lässt Cassy auch noch das wispernde Buch fallen und Sonnenauge kann damit entkommen

    Ich habe auchn erst gedacht, wie ungeschickt von ihr. Und dann verfolgt sie den Flüsterer noch nicht einmal. Aber wahrscheinlich hat sie eh keine Chance und sie muss ja auch schauen, wie es Ray geht.

    Ich fand es etwas zu wenig, wie Emilia Ray überwältigen konnte.



    Dann erwartet uns also eine Verfolgungsjagd, um das Buch zurückzuholen. Wie spannend!

    Meinst Du, sie haben da noch eine Chance. Ich denke eher, sie suchen das nächste Buch



    Wenigstens hat er sein Ziel, Cassy auch noch in seine Gewalt zu bringen, nicht geklappt.

    Ich habe das Gefühl, dass er das gar nicht wollte



    Es ist ein bisschen gemein, weil man das als Leserin oder Leser gar nicht so mitbekommt. Im Prolog steht zwar, dass Gaelen Craig der Sohn von Sonnenauge ist, aber die Informationen, die dem Orden vorliegen, besagen lediglich, dass er ein ehemaliger Verbündeter war. Cassy und Ray haben also keine direkte Ahnung wer er ist ... ;)))

    Das habe ich auch so verstanden, wir haben da einen Wissensvorsprung