Beiträge von Nirika

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Hallo!


    Christoph Hardebusch - Sturmwelten. Jenseits der Drachenküste


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt:
    Ein mächtiger Sturm zieht auf über den Weltmeeren auf. Denn als das schwarze Schiff erneut gesichtet wird und die Jagd nach seinem Geheimnis ihren Höhepunkt findet, erwachen magische Geschöpfe aus dem Dunkel der Vergangenheit. Eine gewaltige Seeschlacht entbrennt, und für den Freibeuter Jaquento ist endlich der Augenblick gekommen, in dem sich nicht nur sein Schicksal, sondern die Zukunft der ganzen Welt für immer verändern wird …(Buch)


    Bewertung:
    Im dritten und abschließenden Teil der Sturmwelttrilogie trifft man auf altbekannten und bereits liebgewonnen Charaktere, die man in den ersten beiden Bänden kennenlernte. Der Erzählstil bleibt derselbe wie gewohnt, und damit gut. Abwechselnd wird aus verschiedenen Perspektiven berichtet, was sehr zur Spannung beiträgt.


    Wenn das Lesen der Vorgängerbücher schon eine Weile zurückliegt, kann es mitunter schwierig werden, die genauen Zusammenhänge herzustellen. Es empfiehlt sich also, die 3 Bücher zeitnah zu lesen, um am meisten davon zu haben.


    Die Aufgabe des abschließenden Teils ist es nicht nur die Geschichte zu einem spannenden Ende zu bringen, sondern auch noch offene Fragen zu beantworten. Wer nach den Antworten sucht, die in den ersten beiden Teilen aufgeworfen wurde, wird hier viele Antworten finden. Nicht immer sind sie so spektakulär wie erwartet und auch nicht immer ganz zufriedenstellend. Nachdem man so lange auf etwas gewartet hat, kann die ein oder andere Auflösung fast enttäuschend erscheinen.


    Die Handlungsstränge werden zusammengeführt und ich finde, dass ist nicht 100%ig gelungen.

    Auch die großen Seeschlacht war im nachhinein betrachtet nicht ganz zufriedenstellend. Gelungen hingegen finde ich, die Darstellung der Drachen. Hier gibt es einige Überraschungen, dennoch hätte ich mir hier noch ein paar mehr Erklärungen erhofft.


    Das Ende ist etwas lang geraten und der Epilog verwirrt mehr als das er nützt.


    Lustige Szenen gibt es in dem Buch trotz aller Dramatik auch, und natürlich sind Frangio und Groferton daran nicht ganz unschuldig.


    Sprachlich lässt sich das Buch angenehm lesen, sodass man über einen seltsamen Vergleich zu Beginn des Buches (fast) hinwegsehen kann.

    Zitat von Seite 17

    Im ersten Licht des Tages präsentierte sich die Küste als dunkler Umriss am Horizont, eingehüllt in Frühnebel, wie eine Jungfer, die zu keusch war, um sich ganz zu offenbaren.



    Wer sich literarisch gerne auf See begibt und Drachen mag, wird hier voll auf seine Kosten kommen.


    3ratten und :marypipeshalbeprivatmaus:


    Liebe Grüße


    Nirika

    Stephan R. Bellem - Bluttrinker -
    Lene Kaaberbøl - Slangens Gåve (Serpent Gift) ++
    Lene Kaaberbøl - Skammarkrigen (The Shamer's War) (noch unentschlossen über die Bewertung)
    Ludvig Holberg - Erasmus Montanus +/++
    Henrik Ibsen - Hedda Gabler 0/+
    Jon Fosse - Nokon kjem til å komme -/0
    Christoph Hardebusch - Sturmwelten - Jenseits der Drachenküste 0/+

    Weitere Rezensionen folgen, glaube ich jedenfalls. ;)



    Edit: Bewertung und Link zur Rezension eingefügt.


    Wisst ihr was ich heut morgen per Zufall festgestellt hab? Ich hab mir ein Buch einmal auf englisch und auf deutsch ausgeliehen... ich weiß aber auch wie das passieren konnte. Der Klappentext ist völlig unterschiedlich...


    Und in welcher Sprache wirst du das Buch nun lesen?

    Hallo!


    Gesa Schwartz - Grim: Das Siegel des Feuers


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt:
    Gargoyle Grim wurde strafversetzt und muss nun im nächtlichen Paris Streifendienste übernehmen, für die er überqualifiziert ist. Es ist seine Aufgabe über das steinerne Gesetz der Gargoyles zu wachen und dafür zu sorgen, dass die Menschen nichts von den Wesen erfahren, die ganz in ihrer Nähe leben.
    Durch Zufall wird sein Leben mit dem von Mia verwoben, einem Menschen. Als ihr Bruder Jakob verschwindet, überlässt er ihr ein geheimnisvolles Pergament


    Bewertung:
    Ich dachte, diese Buch könnte eines meiner, vielleicht sogar das schönste Leseerlebnis in diesem Jahr werden. Am Anfang war ich begeistert von diesen vielen phantastischen Figuren und der sich aufbauenden Spannung. Der angenehme Schreibstil tat sein Übriges.
    Obwohl ich die weibliche Hauptperson, Mia nicht besonders mochte. Mit Grim konnte ich zunächst wenig anfangen, doch er wies von Anfang an Kanten auf. Er ist keine glatte Figur. Dadurch besteht die Gefahr, dass er austauschbar ist, denn solche Figuren gibt es in der Literatur mehrfach. Sein von Kraftausdrücken geprägtes Vokabular passt zu dem Gargoyle, der er vorgibt zu sein. Positiv anzumerken bleibt, dass Grim voller Wiedersprüche ist, die in interessant machen.
    Ein paar lustige Nebenfiguren tragen zum Lesevergnügen bei.


    Trotz der Vielfalt der Figuren und der Magie in der Welt der Gargoyles, sind manchmal die einfachsten Mittel die besten. Soetwas mag ich.


    Die Geschichte verliert nach ungefähr der Hälfte ihren Reiz. Plötzlich passieren Dinge oder werden Entscheidungen getroffen, die ich nicht genug begründet finde. Außerdem fragte ich mich irgendwann wie viele Personen Grim eigentlich noch einen Gefallen schulde. Dass das in einem Leben möglich ist!
    Ein weiterer Kritikpunkt sind einige Szenen, die ich in einem Fantasybuch nicht erwarte und dort auch nicht lesen möchte.
    War das Buch am Anfang noch voller Überraschungen, kann man später so einiges vorher erahnen. So manche Idee bleibt unausgereift und/ oder es wird ihr nicht genug Platz eingeräumt um gerechtfertigt zu sein.


    Zum Ende hin konnte mich das Buch kaum noch fesseln, weshalb ich sehr lange brauchte um bis zum Schluss zu kommen.


    Das Cover gefällt mir unheimlich gut. Ob er Gargoyle auf dem Bild nun zu Grim passt, ist streitbar, aber im Regal sieht das Bild allemal gut aus.


    3ratten


    Liebe Grüße


    Nirika

    Hallo!


    Ralf Isau - Die Dunklen


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt:
    Die Synästhesistin und Pianistin Sarah D' Albis erhält bei einem Konzert eine ungewöhnliche Botschaft, die sich in den Tönen eine Stückes von Franz List versteckt. Dies ist der Beginn einer Schnitzeljagd quer durch Europa. Auf der Suche nach der Purpurpatitur, dem mächtigsten Musikstück der Welt, gilt es nicht nur das nächste Ziel zu finden, sondern auch den Verfolgern, den Dunklen, zu entkommen.


    Bewertung:
    Das Cover diese Buches hat mich ebenso fasziniert wie beunruhigt. Das kann man von den Seiten zwischen den Buchdeckeln leider so nicht sagen.


    Die Grundidee des Buches ist, das erkennen von Botschaften in Musikstücken mittels Synästhesie. Diese Fähigkeit ermöglicht es mehrere Wahrnehmungen miteinander zu verknüpfen, sodass die mit dieser Gabe Musik nicht nur hören, sondern auch sehen können. Das Problem hierbei ist, dass die Hauptperson Sarah D' Albis so unsympathisch ist, dass es egal ist, was sie kann. Abgesehen davon, dass sie sowieso alles kann und falls nicht, aus dem nichts jemand erscheint, der es kann. Daraus ergibt sich der nächste Kritikpunkt. Sarah findet sehr schnell die Lösungen zu rätseln, wobei es als Leser nicht immer einfach ist ihren Gedanken zu folgen. Umso verwunderlicher wirkt es, wie schwer von Begriff sie in anderen Belangen ist. Ein Geheimnis, dass der Leser sehr schnell erahnt, deckt sie ewig nicht auf.


    Isau vermischt in gewohnter Manier Fakten und Phantasie. Doch bei keinem seiner bisherigen Bücher hat er sich derartige Längen erlaubt. Man muss sich nicht bei jedem Buch selbst neu erfinden, aber wenn man sich immer auf alte Muster verlässt, wird es irgendwann langweilig. Abgesehen davon finden sich in der Geschichte einige Unnötigkeiten, die viel zu erzwungen rüberkommen.
    Der Autor mag gut recherchiert haben, vergisst aber der Geschichte wirkliche Lebendigkeit einzuhauchen und gibt dem Leser steife Charaktere, mit denen sich schwer etwas anfangen lässt.


    Ich mag es, wenn ein Autor Personen aus anderen Büchern auftauchen lässt und Isau hat dies auch in die Dunklen getan. Trotzdem wird es irgendwann verwunderlich wie viele Bösewichte es gibt, die alle mit speziellen Fähigkeiten bekämpft werden müssen.


    Im Buch finden sich viele Zitate von und über Franz List. Ich habe über diesen Komponisten bisher wenig gewusst, doch so wurde meine Neugier ein wenig geweckt.


    Der Konflikt zwischen den Dunklen und den Lichten der Farbenlauscher ist eine klassische Darstellung vom Kampf der Guten gegen die Bösen, wobei die Guten nicht sympathisch sind.


    Für mich war dies ein sehr schwaches Buch von einem meiner Lieblingsautoren.


    2ratten und :marypipeshalbeprivatmaus:


    Liebe Grüße


    Nirika

    Ich habe mir einen einfachen Taschenkalender besorgt, in den ich selbst genug hineinkritzeln bzw. hineinkleben werde. Ich kenne mich ja …
    Ich hatte 2010 einen Norwegensehnsuchtskalender. Die Bilder sind einfach nur wunderschön. Mit Norwegen direkt vor der Haustür brauche ich sowas für 2011 erstmal nicht. Generell finde ich die Sehnsuchtskalender aber ganz toll. Ich habe die ganzen Bilder in meinem Zimmer aufgehängt. :smile:
    So ein Kalender mit Bildern wäre natürlich schön. Ich habe mich nur noch nicht entschieden was für einen ich haben möchte. Vielleicht was mit Pferden? Das hatte ich nicht mehr seit ich 12 war oder so.

    Mit Harry Potter als Hauptfigur möchte ich kein weiteres Buch mehr lesen. Die Geschichte ist für mich abgeschlossen. Ob ich ein Ablegerbuch lesen würde, mag ich so pauschal nicht entscheiden. Das käme wohl auf die gewählte Hauptperson an.
    Generell bin ich eher dafür, dass Rowling sich an etwas ganz neuem versucht statt das bereits erfolgreiche so weit auszudehnen bis es keiner mehr lesen mag.

    Hallo!


    Beim Stöbern bin ich heute auf dieses Buch gestoßen:
    Mary Hoffman: Stravaganza - Stadt der Geheimnisse (4)

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Ich fand die Stravaganza-Reihe ganz toll, dachte aber sie wäre mit nach 3 Büchern beendet. Deshalb ging das Erscheinen des 4 Bandes völlig an mir vorüber. Das Cover finde ich wie die vom Rest der Reihe sehr schön, nur wie steht es mit dem Inhalt? Hat jemand das Buch gelesen?


    Auf Englisch gibt es bereits einen 5. Band und es sind wohl noch weitere Bücher geplant. Ich weiß nicht, wie ich das finden soll. Ich fürchte, dass die Idee einfach ihren Reiz verlieren wird.


    Liebe Grüße


    Nirika



    EDIT: Betreff angepasst. LG Seychella