Beiträge von Bine1970

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    09/10 ist gehört und diesmal kam außer einem Mord auch noch ne Liebesgeschichte bei der Hauptprotagonistin dazu 🙄

    Ellen Barksdale - Tee? Kaffee? Mord! Arsen und Käsekuchen

    Aurian Ein Weihnachtsbuch an Silvester? Streng genommen gehört Silvester nicht mehr zur Weihnachtszeit.

    🙄 ich habe gerade diese Woche im Fernseh nachts "So gesehen " angeguckt. Da meinte eine Pfarrer das die Weihnachtszeit tatsächlich erst mit dem 24.12. anfängt „Früher feierte man die Weihnachtszeit bis zum 2. Februar, dem Fest Lichtmess. und bei den Russisch-orthodoxen ist tatsächlich erst am 06.01. Heilig Abend 😘

    07/10

    Im Oktober 2018 entdeckte ich das Buch auf der Buchmesse, eigentlich die Leseprobe. Seit Mai 2019 lese ich das Buch. Und gestern Abend in den Werbepausen bei ran Football konnte ich es endlich beenden. Von welchem Buch ich rede? Von diesem zuckersüßen "Die kleine Fee Zitönchen. Ein Streich mit Folgen" geschrieben von Tanja Schwarze und wunderschön illustriert von Màriam Ben-Arab

    06/10

    Während dem Bügeln, habe ich mir vom Tablet
    Marliese Arold - Magic Girls. Die große Prüfung

    vorlesen lassen

    Ich mag die Reihe um die Hexenfamilie Bredov ja ganz gerne.

    Ich war mit meinem Lesejahr 2019 sehr zufrieden. Dank vieler Hörbücher, welche ich im Dienstauto und bei der Gassirunde, hören konnte, kam ich auf 74 beendete Bücher.

    Meine Leseziele für 2020 sehen wie folgt aus:

    • SLW erfolgreich beenden 01/10
    • Igela’s Challenge mit mindestens 1 Kategorie á 27 Bücher beenden 11/27
    • Bei Anne’s monatlicher Sub-Challenge mit mindestens 5 Bücher pro Monat erfolgreich teilnehmen 01/12
    • Alle angefangenen Bücher beenden 00/08
    • Die Goodreads 2020 reading Challenge meistern 05/55
    • Gemeinsam mit Zank und allen anderen das Serien-Challenge-Ziel erreichen



    Somit bleibt nur noch uns allen ein erfolgreiches Lesejahr ohne Druck, dafür mit viel Spaß und guten Büchern zu wünschen

    Nach genau 8 Monaten, kommt mal wieder ein Eintrag in meinem RuB-Thread.


    Das letzte Jahr war für mich lese/hörtechnisch erfolgreich.

    Insgesamt konnte ich 74 Bücher beenden.

    Da mein Regal hier sehr ungepflegt ist, waren auch nicht alle Bücher aufgelistet, daher weiß ich meinen aktuellen SuB Bestand nicht.

    Aber ich habe trotzdem den ersten Eintrag bissl aufgeräumt. Ich würde es ja gerne in Listenform machen, aber dafür bin ich ehrlich gesagt zu blöd, also lass ich es so.

    Auf eine weiteres erfolgreiches Lesejahr

    Ich habe Herbstmilch ein paarmal gelesen. Hat es mich beim ersten Lesen noch sehr berührt, wurde ich mit jedem Lesen kritischer

    Also ich bin mir sicher, dass ich das Buch kein zweites Mal lesen oder hören werde. Es war einfach nur okay. Aber wahrscheinlich liegt es auch daran,dass ich viel mit meinen älteren Kunden von früher erzählt bekomme.Klar ist jede Geschichte einzigartig und doch haben sie, gerade während der Kriegszeit und die Zeit danach, viel gemeinsam

    Kirsten

    Das sagt Wikipedia dazu

    Zitat

    Wimschneider hat für ihre Familie ihre Erinnerungen in vierwöchiger Arbeit in zwei Schulheften in deutscher Schrift aufgeschrieben. Das Manuskript gelangte durch Zufall an den Piper-Verlag, der Mühe hatte, Wimschneider von einem Buchprojekt zu überzeugen. Die handschriftliche Aufzeichnung wurde von Katrin Meschkowski, einer Vertrauten des Verlegers Ernst Piper, zum Teil stark umgeschrieben, der Sprachduktus wurde geändert.

    Anna Wimschneider – Herbstmilch


    Klappentext:

    Mit dem Tod ihrer Mutter endet für die 8jährige Anna die Kindheit. Von nun an muß sie sich um die neunköpfige Familie kümmern. Es sind entbehrungsreiche Jahre, die auch kein Ende finden, als Anna heiratet. Ihr Mann Albert muss als Soldat in den 2. Weltkrieg und die schwangere Anna muss in Schwerstarbeit den Hof bewirtschaften...




    Ich bin ganz überrascht das es zu diesem Buch noch keine Rezension im Forum gibt.


    Also Herbstmilch habe ich im Rahmen des diesjährigen SLW gehört.Hätte ich es lesen müssen, wäre es wahrsccheinlich ganz schnell auf dem Stapel angefangener Bücher gelandet, ode rich hätte eine Ewigkeit daran gelesen.

    Als Hörbuch war es aber genau richtig. Es fühlte sich an, als ob mir eine ältere Dame bei ner Tasse Kaffee,ihre Erinnerungen erzählt.

    Wie sie den Tod ihrer Mutter erlebte und der Vater versucht hat eine Haushälterin zu finden. Keine leichte Aufgabe, jede die er gefunden hatte, war nach kurzer Zeit wieder weg. So blieb nichts anderes übrig, als das die Kinder mit rangezogen wurden. Der jüngte Sohn kam direkt nach der Geburt und dem Tod der Mutter zur Patin und wurde erst Jahre später wieder nach Hause geholt weil die Patin tot im Bett lag.

    Mit Maria Singer wurde eine ältere Sprecherin ausgewählt, was sehr gut passte.

    Anna Wimschneider erzählt von ihrer Schulzeit, von ihren "Beulen" die ihr plötzlich wachsen.

    Die Angst die sie aussteht, weil sie plötzlich blutet und sie nun meint sterben zu müssen wie ihre Mutter.Mehr als einmal ist sie einer Vergealtigung entkommen. Das erste Mal, als sie zu einer Hochzeit darf lernt sie Albert ihren zukünftigen Ehemann kennen.

    Sie geht nach der Heirat mit ihm auf seinen Hof und wird nicht mit offenen Armen empfangen. Anna wird von ihrer Schwiegermutter gehasst, weil sie ihr den Sohn genommen hat. Als ihr Mann Albert eingezogen wird, und Anna schwanger ist, muss sie noch härter auf dem Hof arbeiten als zuvor. Ab sofort muß sie das Bett mit der Schwiegermutter teilen und darf nur in ihre Kammer wenn ihr Mann Heimaturlaub hatte.

    So geht es das ganze Buch weiter, schöne Zeiten mit ihrem Mann, schlechte Zeiten mit der Schwiegermutter und auch dem Onkel und der Tante. Sie muß die Verwandten pflegen als sie gebrechlich werden.

    Gut gefallen hat mir, das sie erzählt wie es mit ihren inzwischen 3 Töchtern weitergegangen ist und was aus ihren Geschwistern geworden ist. Die Landwirtschaft wurde aus Gesundheitsgründen aufgegeben und Anna konnte sich ein Kindheitstraum erfüllen..... Endlich mal ausschlafen.


    3ratten

    Hier ist mein Jahresrückblick

    • SLW erfolgreich beenden, d.h. 10 Bücher verteilt auf 2 Listen: 09/10Aber das 10. hatte ich schon angefangen zu lesen, allerdings hat es mich nicht gefesselt
    • Bei Igela‘s SUB Challenge so viele Haken wie möglich setzen: 31/31 Und ich glaube noch 6 weitere Punkte von der schweren Liste
    • Goodreads reading challenge mit 50 oder mehr beenden: 74/50 Da bin ich doch ziemlich weit über das Ziel gekommen
    • Goodreads Challenge let’s turn Pages Ziel sind 27.413/20.000Seiten,also Geschafft
    • Angefangene Reihen weiter abbauen Ich habe mehrere Reihen beendet und bleibe am Ball
    • Die Chroniken von Narnia lesen. 07/07 Alle 7 sind gehört und ich. Bin restlos begeistert
    • Mein SUB unter 200 bringen
      ich habe keine Ahnung ob ich drunter bin 🤷‍♀️

    2 und 3/10

    Ellen Barksdale - Tee?Kaffee?Mord!
    - Die blauen Pudel des Sir Theodore

    - Der Besuch des lächelnden Belgiers


    beide Bücher waren amüsant, aber auch ein bisschen langweilig

    01/10

    Ellen Barksdale-Tee?Kaffee?Mord! Die letzten Worte des Ian O’Shelley

    Ist gehört👍

    Die neue Serie gefällt mir sehr gut und es gibt doch einiges zum schmunzeln und miträtseln wer wohl der Täter ist