Beiträge von Bine1970

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    :winken:

    Nachdem ich doch beinah eingeschlafen wäre :schnarch: Setze ich mich doch lieber wieder hin zum Lesen.


    Charlotte ist gerade auf dem Weg nach Paris um Marat umzubringen...wird aber auch mal Zeit das was Passiert..das dumme ist nur das man schon im Voraus weiß WAS passiert. Das Buch wäre eher etwas für eine LR als für ein LN :grmpf:

    :winken:
    Gute N8 an alle ,die nun zu Bett gehen.


    Ich werde versuchen weiter durchzuhalten und erlebe gerade die Revolution. Das Bad hat gut getan :baden: und nun mit neuem Elan gehts an die nächsten 143 Seiten... in der Hoffnung heute Nacht das Buch zu Ende zu lesen um ein spannenders anzufangen :zwinker:
    Bis später...hoffentlich ist dann noch jemand da.

    :winken:


    Bin jetzt auf Seite 70 und kurz vor der franz. Revolution...die Unruhen beginnen gerade....aber es passiert nicht wirklich viel und es ist auch etwas kompliziert geschrieben...hatte mir mehr erhofft von dem Buch...hoffe das die restlichen 170 Seiten interessanter werden :grmpf:

    :winken:
    Bei mir gibt es nichts spannendes zu berichten :schnarch: Charlotte erzählt immer noch über ihre Vergangenheit....derzeit von ihrer Zeit im Kloster.... :schnarch: bin ERST auf Seite 49 und hoffe immer noch das das Buch noch interessanter wird...wie soll ich das nur die Nacht lang aushalten...Gott sei Dank gibt es Cappucino :kaffee::breitgrins:
    Bis später


    Bine

    :winken:
    Also mein Buch haut mich bis jetzt noch nicht vom Hocker... :sauer: Es fängt mit dem Ende der Gerichtsverhandlung an,Charlotte wird wie schon erwähnt zum Tode verurteilt, bis zur Vollstreckung ist der Commandant bei ihr und zeichnet sie, während sie ihm von ihrer Vergangenheit erzählt :schnarch: Mal sehen wie lange ich es damit aushalte,allerdings lese ich ein Buch immer zu Ende ob es mir gefällt oder nicht. Naja bin ja auch erst auf Seite 27...musste den Hund noch raus lassen...mal sehen wie es weiter geht....bis dann


    Bine

    :winken: @all
    Dies ist meine erste Lesenacht und freue mich schon ganz doll :jumpies:
    Das Buch , welches ich ausgewählt habe heisst: Charlotte Corday von Sybille Knauss
    Kurz Info vom Buchrücken: Charlotte Corday, die Mörderin des Revolutionärs Jean Paul Marat, hat es ihren Richtern leicht gemacht. weder leugnet sie die Tat, noch versucht sie ihren Kopf zu retten. Drei Tage nach Marats Tod wurde sie guillotiniert. Sie, die Tochter eines verarmten Landadeligen aus der Normandie, war von niemandem angestiftet worden,sondern hatte aus eigenem Entschluß gehandelt. Was geht in einer jungen Frau vor die aus scheinbar sachlich- kühler Überlegung einen Politiker mit dem Küchenmesser umbringt?
    Sybille Knauss erzählt die Geschichte von Charlotte Corday, der Mörderin Marats, vor dem Hintergrund der französischen Revolution. Die historischen Ereignisse, biographischen Daten und handelnden Personen sind soweit aus Quellen bekannt, authentisch und unverändert. Die Lücken dazwischenfüllt Sybille Knauss mit Leben, bringt ihre Figuren zum Sprechen und Träumen.
    Dennoch ist diesert sehr poetische, traumverschlungene Roman einer Frau nicht zuletzt auch die ganz aktuelle Geschichte eines politischen Irrtums der falschen Einschätzung, daß der Tod eines einzigen das Leben aller bedeutet.


    Ich freue mich schon sehr auf dieses Buch,werde versuchen mich mit Kaffee wach zu halten,gelegentlich mal den Hund raus lassen und mal dazwischen etwas Musik hören und und und.


    Bis später und viel Spaß beim Schmökern :kaffee:

    :klatschen: @ all


    Also ich habe dieses Jahr erst 3 Biographien gelesen..leider habe ich keine mehr gefunden,welche mich so sehr interessierten ,das ich es mir holen würde


    Albert Schweitzer von Jean Pierhal das Buch ist aus dem Jahre 1955, mit einigen Zitat aus Schweitzers Büchern...ein sehr gut geschriebenes Buch , es macht Spaß es zu lesen, ich konnte es kaum aus der Hand legen...sehr empfehlenswert


    Heiner Lauterbach... Nichts ausgelassen Sehr gut bis auf den letzten Teil,der ist dann doch eher etwas langatmig um nicht zu sagen langweilig. Aber ansonsten mit viel Witz und Gefühlen geschrieben...ein Buch das ich immer wieder lesen könnte....sehr empfehlenswert


    Senta Berger Ich habe ja gewusst, daß ich fliegen kann Naja ...diese Buch war eher eine Enttäuschung...ich finde Senta Berger eine klasse Schauspielerin, aber das Buch...ihre Erinnerungen sind doch eher etwas langweilig...sie macht Zeitsprünge zwischendurch und man kennt sich gar nicht mehr aus,oft musste ich wieder ein paar Zeilen zurück lesen um überhaupt durch zu blicken....dieses Buch kann ich nicht unbedingt weiter empfehlen.



    Viel Spaß beim Lesen :winken:

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    :winken: @ all


    Ich habe per Zufall vor ein paar Jahren Des Teufels Kardinal von Alan Folsom gelesen. Der Schriftsteller war mir bis dahin völlig unbekannt.
    Allerdings kenn ich bis heute nur 2 Bücher von ihm und muß sagen Des Teufels Kardinal ist der absolute Hammer. Da ich eigentlich nie Thriller gelesen habe, hätte ich es mir bestimmt nicht gekauft, wenn ich gewusst hätte, wie detailliert die Morde darin beschrieben sind.
    Mittlerweile hat das Buch schon viele meiner Bekannten kennen gelernt :breitgrins: und alle waren von der Art wie es geschrieben ist und vom Inhalt total begeistert.
    Ein Buch das ich jedem Thriller - Fan wärmstens und mit gutem Gewissen empfehlen kann.

    :winken:
    Mein Gott was für eine Frage :spinnen:


    Ich habe mit 8 Jahren angefangen zu lesen ( und mittlerweile bin ich 36)....meine Kinderbücher...dann die Konsalik und Marie Luise Fischer von meiner Mutter....viele Bücher aus der Stadtbibliothek in Speyer.... viele Bücher von Freunden ausgeliehen...von denen welche momentan in meinen Regalen stehen,habe ich 272 gelesen... im letzten Jahr wieder viele aus der hiesigen Bücherei ausgeliehen usw usw...wennich mir das so überlege komme ich vielleicht auch auf über 1000 gelesene Bücher und Leute glaubt mir...es werden noch mehr :lesen::kaffee::leser: jetzt wo ich den Literaturschock entdeckt habe erst recht :zwinker:


    Mhm.. ich kann mich der Meinung von julhenne gar nicht anschliessen.
    Ich habe damals das Buch von jemanden empfohlen bekommen und es gelesen, obwohl es mich so gar nicht gereizt hat, was in dem Klappentext stand. Ich bin dann schnell eines besseren belehrt worden und ich muss sagen, das mir das Buch, die Charaktere, das Leben was dort beschrieben wird sehr gefallen hat. Ich fand es weder langatmig noch langweilig. Gewiss, über die eine oder andere Szene musste ich auch schmunzeln, aber streichen würde ich sie doch nicht.
    Dem Buch würde ich 4ratten geben. So verschieden können Geschmäcker sein. ;)


    Ich kann dir hier nur zustimmen,eines der besten Bücher ,welches ich in der Hand hatte und das obwohl es mich erst gar nicht interessiert hat...ein einmaliges Buch und Ken Follett finde ich sehr gut. Habe schon einiges von ihm gelesen und jedes seiner Bücher ist anders...Klasse Ken Follett hat bekommt von mir 4ratten

    :winken:
    Leider konnte ich nicht soviel lesen, wie ich es gern hätte....aber immerhin habe ich im August Das Parfum von Patrick Süskind 0 und Ein letzter Tanz von Eileen Goudge 0 gelesen.
    Das Parfüm hat mich ehrlich gesagt enttäuscht,ich hatte mir mehr davon erhofft :traurig: Allerdings war das letze Drittel sehr spannend und interessant. Ich hätte nie gedacht das es auf dies Art und Weise endet und mich hat es dann doch auch ein bissel geschüttelt als ich die Reaktionen der Menschen auf dem Marktplatz und dem Friedhof las :boah:.
    Das zweite Buch war auch eher Naja, es fehlte die Spannung :schnarch: ,welche ich von Eileen Goudge gewohnt bin. Allerdings ist es sehr gefühlvoll geschreiben und ich musste bei manchen Stellen mit den Tränen kämpfen. Was mich störte, man konnte ziemlich schnell erahnen wie das Buch endet...schade eigentlich....