Beiträge von Schmökerchen

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

    Hallo!


    Interessant welche Bücher so die Favoriten eurer Kleinen sind. Da werde ich wohl trotz umfangreicher Kinderbibliothek auch noch ein paar Neuanschaffungen für unseren Jüngsten tätigen.
    Allerdings waren es trotz der Masse dann doch meist die immer gleichen Bücher die angeschaut wurden (zumindest im Bilderbuchalter).


    Bei uns war der "Ratter-Knatter-Dschungelbus" der Dauerbrenner und musste über Monate täglich angeschaut werden. Und auch mir selbst hat das Buch sehr gut gefallen, die Reime werde ich für immer auswendig aufsagen können. :breitgrins: 

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Meine Kinder fanden die Reihe von "Nino" toll. Ganz besonders das Buch "Ninos Autos".

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Ebenfalls gefühlte 1000 Mal angeschaut wurde bei uns "Kuckuck, wo bist du? Das 99. Schaf sucht Emma". Vor allem die vielen Klappen machen das Buch immer wieder interessant. In der Artikelbeschreibung steht 3 bis 6 Jahre, bei uns war es schon mit etwa 1,5 Jahren der Hit.

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Hallo!


    Ich lese gerade von Walter Kirn - Daumenlutscher


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Klappentext:
    Justin ist Daumenlutscher. Eigentlich kein Problem, nur leider ist er schon vierzehn und sein machohafter Vater Mike gar nicht begeistert von den überbissbedingten Zahnarztkosten. Dabei geht auch Mike einer eher zweifelhaften Beschäftigung nach: Er jagt wie besessen Hirsche, während Justins Mutter Audrey von einem Rendezvous mit Don Johnson träumt. Und der von Pubertätswirren geplagte Junge versucht seine chaotische Familie zusammenzuhalten … Eine witzige und hintergründige Geschichte über den ganz normalen Wahnsinn einer amerikanischen Familie.

    Hallo!


    Ich muss sagen, das finde ich irgendwie traurig. Ich hätte echt gedacht, dass Astrid Lindgren erfolgreicher war. Nichts gegen Harry Potter, aber Astrid Lidgren ist für mich DER Inbegriff einer Kinderbuchautorin. Die Zahlen hauen mich doch etwas vom Hocker. Hätte es bei Astrid Lidgren schon diese Art von Werbung und Buchverkauf ab 24.00 Uhr und so gegeben, dann wärs vielleicht anders gelaufen. Denn würden die Kinder jetzt in Michel-Fanbettwäsche schlafen und Zöpfe aller Pipi wären der letzte Schrei :breitgrins:


    Liebe Grüße
    Claudi

    Hallo!


    Ich habe im Mai diese Bücher gelesen:


    Nicholas Sparks, Mica Sparks - Nah und fern ++


    Danielle Steel - Nur einmal im Leben +


    Birgitta Stauber - Elternglück im Doppelpack +


    Mary Stanley - Die Schule der Schweigenden +/++


    Elizabeth Noble - Die Farbe des Flieders +/++


    Sopie Brandes - Total blauäugig 0/+


    Susan Elizabeth Phillips - Ausgerechnet den? +


    Manfred Wolter - Frank. Umweg ins Leben +


    Donya Al-Nahi - Engel der Wüste +/++


    Ines Wandersleb - Man soll den Mann nicht vor dem Morgen loben +


    Jana Frey - Das eiskalte Paradies- Ein Mädchen bei den Zeugen Jehovas ++


    Kajsa Jngemarsson - Vermisse dich jetzt schon

    Hallo!


    Ich habe den Traumzauberbaum geliebt als Kind! :klatschen: Er lief auf Cassette rauf und runter und als ich mir vor etwa 1 1/2 die CD kaufte konnte ich immernoch mitsingen, obwohl es wohl 12 Jahre her sind, dass ich die Lieder das letzte mal gehört hatte. Die Geschichte und die Lieder sind einfach zeitlos und immerwieder schön.


    Allerdings hatte ich mir auch den Traumzauberbaum Teil 2 gekauft und war davon etwas enttäuscht. Die Lieder wirken zu sehr auf modern getrimmt, z.B. das Lied "sei doch nicht so barsch, du Arsch" finde ich übers Ziel sich der Jugendsprache zu nähern um einiges hinausgeschossen.

    Hallo!


    Ich habe diese Bücher im April gelesen:


    Marian Keyes - Pralinen im Bett +


    Michel Wallner - Manhattan fliegt +


    Adriana Trigiani - Frühlingsmond +


    Denise Zintgraff - Die Frau aus Tausendundeiner Nacht Mein Leben im Haarem ++


    Melanie Lynne Hauser - Super Mom +


    Susie Morgenstern - Baguette und Erdnussbutter +


    Kerstin Gier - Für jede Lösung ein Problem +


    Tracy Culleton - Mehr als Freunde +


    Petra Hammesfahr - Die Chefin +


    Dagmar Dietz - Sitz doch endlich still. Leben mit drei hyreraktiven Kindern +


    Barbara Minden - Eisprinzessin 0+

    Hallo!


    Mein Mann ist auch so ein Exemplar. In den letzten 3 Jahren hat er ein Buch zu Ende gelesen und vor etwa einem Monat wieder eins angefangen. Und zwar hat er gelesen "Papa, Paul und Pampers" von Uwe von Seltmann. Jetzt ließt er "Für das Beste im Mann" von John O´Farrell". Beide Bücher sind sehr lustig und handeln von der Vaterschaft.


    Ansonsten ließt er nur Computerzeitungen, Autozeitungen, Motorradzeitungen, die Mitteldeutsche Tageszeitung und die Bild-Zeitung. Ach ja, die Fernsehzeitung. :zwinker:


    Und natürlich Sachbücher zum Theme Auto, Motorrad und Tischlern.


    Vielleicht finde ich ja auch noch einen tollen Buchtip, für das Buch, das er 2008 lesen wied. :breitgrins:

    Hallo!


    Ich muss mal sagen, das Buch "Manhattan fliegt" ist eines der seltsamsten Bücher die ich je gelesen habe. Es spielt in der Zeit ca.1919, 1950 und 1991 und springt immerzu zwischen den Jahren hin und her. Es ist etwas fantasymäßig, ein ganz neues Genre für mich, aber ich muss sagen, es zieht mich irgendwie in seinen Bann.


    Hier mal der Klappentext:
    Eigentlich ist Leopold nach New York gekommen, um einen Schauspielkurs zu belegen. Aber nachdem er die Übersetzerin Sabina kennenlernt, wird er in mysteriöse Ereignisse verwickelt. Sabina ist gerade dabei, ein Drehbuch an einen Produzenten zu verkaufen: "Das Zeitalter des Delphins" - die ergreifende Geschichte einer jungen New Yorker Delphindomteurin. Auf der Suche nach einer Hauptdarstellerin treffen Leopold und Sabina auf die junge, verwirrte Schwedin Udine Nielsson - die Vorträge über Delphine hält. Sie ist die perfekte Bestetzung. Leopold findet heraus, dass sie schon einmal in einem Film mitgespielt hat. Im Jahre 1921. Demnach müsste sie längst über neunzig sein...
    So beginnt dieser Roman, der eine phantastische, atemberaubende Geschichte erzählt, deren dunkle Anfänge bis in die zwanziger Jahre zurückreichen. Verfügt Udine Nielsson über magische Kräfte? Warum altert sie nicht? Wer ist der verrückte Magier Pius Yurgrave? War er es, der die Menschen in Manhattan für eine Nacht in Schmetterlinge verwandelte? Hat das Drehbuch eine versteckte Botschaft. Leopold muss sie entschlüsseln.


    Ich werd mich jetzt mal auf die Couch lümmeln und weiterlesen. Tschau!

    Hallo!


    Ich habe im März diese Bücher gelesen:


    Jacquelyn Mitchard - Eine Sache des Herzens 0/+
    Kristina Dunker - Sommergewitter ++
    Kristina Dunker - Dornröschen küsst +
    Mavis Cheek - Das Sexleben meiner Tante +
    Eve Bunting - Zwei Eltern zuviel +
    Elke Ahlswede - mama.com +
    Eva Völler - Beiss mich ++ :tipp:
    Narinder Dhami - Die Sari Sisters - Bollywood ist überall +
    Narinder Dhami - Die Sari Sisters - Leben wie in Bollywood +
    Jill Steinberg - Oh diese Quälgeister +
    Kerstin Gier - Fishermans Friend in meiner Koje +
    David Getz - Dünne Luft +

    Hallo!


    Ich bin auch über meinem Buch eingeschlafen, obwohl es ganz und gar nicht langweilig war!


    Das Buch ist von der Sorte, dass man schon am Anfang weiß, dass wohl irgendwie alles gut wird. Aber es gibt auch viele Wendungen und Überraschungen und es war sehr lustig. Ich habe es heute beim Frühstück zu Ende gelesen. Vielleicht erscheinen ja noch weitere Teile. :smile:

    Hallo! :winken:


    Ich werde mich auch etwas dazu gesellen.


    Nachdem ich gestern das Buch "Die Sari Sisters 1 Bollywood ist überall" zu Ende gelesen habe, lese ich heute "Die Sari Sisters 2 Leben wie in Bollywood"


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Klappentext:
    "Ich rufe Sie an, wenn ich meine Idden weierentwickelt habe", sagte Tante Susie zu unserem Lehrer, Mr Arora. Geena, Jazz und ich grinsten einander an. "Was denn für Ideen?" "Ideen für die Schulparty erklärte Mr Arora. "Eure Tante hat Bollywood als Motto vorgeschlagen." Ich warf meinen Schwestern einen vielsagenden Blick zu. Ich konnte es schon vor mir sehen: Romantische Filmmusik schallt durch die Aula. Tante Susie und Mr Arora liegen sich in den Armen wie Bollywood-Superstars...
    Geena, Amber und Jazz sind von der Bollywood-Iee begeistert! Vielleicht ist das ja die Gelegenheit, Tante Susie doch noch mit Mr Arora zu verkuppeln. Um die Party zum Erfolg zu machen, treiben die drei coolen Schwestern einen echten Bollywood-Star auf. Doch der verbreitet statt Glamour nur Chaos...


    Die Geschichte, die in England spielt, ist aus Sicht der mittleren Schwester Amber erzählt. Ihre Mutter ist vor etwas über einem Jahr gestorben und seit kurzem lebt ihre Tante Susie bei ihnen, weil der Vater die Erziehung zu sehr hat schleifen lassen und die Mädchen nur materialistisch verwöhnt hat. Amber hat oft verrückte Ideen und daraus entsteht öfters ziemliches Chaos.


    Ich habe es bis zur Hälfte durch und werde es wohl heute beenden. Das Buch ist sehr lustig und ließt sich schnell weg.


    Zu dem Buch kam ich durch den Indien-Thread.

    Hallo!


    Ich habe auch grad nach dem Mond geschaut, aber es ist wohl leider zu bewölkt.


    Christina Stürmer finde ich toll. Ich wusste gar nicht, dass sie bei einer Castingshow entdeckt wurde. Ich finde sie macht nicht nur gute Musik, sondern sie kommt auch immer so sympatisch und bodenständig rüber.


    Bei meinem Buch bin ich nur bis Seite 230 gekommt. Es schleppt sich so dahin. Der Sorgerechtsentscheidung des Gerichts steht gerade kurz bevor und es blickt schon durch das nicht der Onkel der kleinen Keefer sie adoptieren darf, obwohl sie bis jetzt bei ihm lebte und die anderen Leute kaum kennt...


    Ich werde jetzt in mein Bettchen gehen und vielleicht noch etwas fernsehen.


    Gute Nacht
    Claudi


    Ich weiß allerdings noch nicht, wie lange ich mitmachen werde, da ich heute in der Kirche beinahe umgekippt wäre und meine Mutter meint, ich sollte lieber früh ins Bett gehen... :heul: Naja...


    Na achtu, einfach so? Dann leg mal die Beine hoch und ruhe dich gut aus. :blume:


    Mein Buch ließt sich ziemlich schleppend. Auf den 172 Seiten, die ich bis jetzt gelesen habe sind die Eltern von Keefer gestorben. Die Eltern von Keefers Mutter bzw. deren Sohn wollen das Kind adoptieren, genauso die anderen Eltern väterlicherseits. Einerseits ein spannendes Thema, aber alles wird ewig lange beschrieben, naja mal schaun...


    LG
    Claudi