Beiträge von Sookie

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Ich mag Rufus Beck total gerne! Wie der harry potter liest ist echt der hammer! ich habe die Bücher erst gelesen, nachdem ich den ersten band als Hörbuch gehört habe!
    Was ich auch ganz toll finde ist der erste teil von Drachenthal von Wolfgang Hohlbein! Und der wird gelesen von - Wolfgang Hohlbein! Ich hätte nie gedacht, dass das seine Stimme ist! ich finde, die passt irgendwie überhaupt nicht zu ihm, ist aber total toll! :klatschen:

    Ich bin nicht sonderlich viel gereist! Die meiste Zeit war ich in den USA (mit diversen Vampiren), außerdem war ich sehr oft in Großbritannien, einmal auch in schweden, vor kurzem hab ich auch ein wenig Zeit in hamburg verbracht... ich war sowieso größtenteils in Deutschland, glaub ich... Ansonsten war ich gar nicht in dieser Welt... :zwinker:
    Ah, jetzt fällts mir wieder ein! Anfang des jahres war ich ja auch noch in Kairo! :breitgrins:

    Ich glaub auch nicht, dass es irgendeinen Schauspieler gibt, der für Edward oder auch für Isabella gut genug wäre (obwohl ich für die schon eine Favoritin hätte! :zwinker:)
    Stephenie meyer hat auf ihrer Seite einige ihrer Favoriten für die einzelnen Rollen vorgestellt, aber die gefallen mir alle nicht so wirklich! :sauer:

    Meine absoluten Lieblingsbücher als Kind waren die vom kleinen Vampir von Angela Sommer-Bodenburg! Ich hab die auf kasette gehört oder vorgelesen bekommen und ich habe sie geliebt!
    Für diejenigen, die die bücher nicht kennen: Es geht um den Jungen namens Anton Bohnsack, der zusammen mit seinen Eltern in irgendeiner deutschen Stadt lebt. Eines Tages klopft es an seinem fenster und herein fliegt: Rüdiger der kleine Vampir. Mit ihm zusammen erlebt Anton eine menge Abenteuer.
    Mein absoluter Favorit ist allerdings Lumpi, der große Bruder von Rüdiger! Den fand ich auch in den Filmen immer besonders toll! :breitgrins:

    @ kirsten: Es handelt sich um einen Fantasy Roman von Juliet Marillier.
    Der Titel lautet: Die Königskinder.
    Soweit ich weiß gibt es noch einen zweiten Band davon. Da ich erst 150 Seiten gelesen habe, kann ich sonst noch nicht viel sagen, obwohl mittlerweile schon wieder sechs jahre vergangen sind! :zwinker:

    Ich habe gestern den Fehler gemacht nachzuzählen! :rollen:
    das Ergebnis: um die 50 (so genau wollte ich es dann doch nicht wissen :zwinker:)
    Die Hälfte davon habe ich allerdings schon mal angefangen!

    apassionata: Diese Probleme kenne ich :rollen:
    ich habe mal einer Freundin ein Buch ausgeliehen, das ich selbst erst ein halbes jahr hatte, zwar schon gelesen aber trotzdem! Sie hatte dieses Buch fast ein Jahr. Bevor sie es mir dann endlich zurückgegeben hat, hat sie noch behauptet, sie hätte es mir schon längst wieder gegeben! :grmpf:
    Ich verleihe trotzdem noch Bücher! Aber ich suche mir die leute, denen ich diese verleihe besser aus...

    Also wenn ich mir ein Buch kaufe, dann schaue ich zuerst auf den Titel. Wenn mir der gefällt, dann schaue ich mir das Cover an. Wenn mir das wiederum auch gefällt geht es weiter mit dem Klappentext. Hört sich der dann auch noch spannend an, lese ich die ersten paar Zeilen bzw. die erste Seite. Gefällt mir das, was ich da lese auch noch, dann kaufe ich das Buch.
    So muss ich nicht nur nach Klappentext entscheiden.
    ich habe auch schon mal ein Buch gekauft, das gar keinen Klappentext hatte. Allerdings fühle ich mich doch etwas sicherer, wenn ich schon ungefähr weiß, worum es geht! :zwinker:

    Ich würde jedem empfehlen,
    Frühlingserwachen von Frank Wedekind
    zu lesen. ich hoffe, das wir das jetzt in der Oberstufe noch durchnehmen. Das Buch kritisiert vor allem (so hab ich das zumindest verstanden :redface:) die Moralvorstellungen mancher Eltern. Ich finde, es ist ein tolles Buch ...