Beiträge von Kirsten

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Lasst euch warnen von der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes - bleibt gesund!

Aber wer jetzt hier weiter Panik verbreitet, bekommt eine Zwangs-Forenpause verordnet!

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt

    Das Leben in Valley Farm scheint auf den ersten Blick in Ordnung zu sein. Vier Ehepaare teilen sich die Häuser und leben zufrieden in ihrer Abgeschiedenheit. Aber der Schein trügt. In einem Graben neben der Straße wird ein Toter gefunden. Der junge Mann kümmerte sich um das Herrenhaus, solange die Bewohner im Ausland sind. Bei der Durchsuchung des Hauses wird ein weiterer Toter gefunden. Die einzige Gemeinsamkeit zwischen den beiden Männern ist ihr ungewöhnliches Hobby. Als Vera Stanhope mit den Ermittlungen beginnt, gibt es einen dritten Mord. Vera und ihr Team tappen im Dunkeln, denn dieder Mord scheint in keinem Zusammenhang mit den anderen zu stehen.


    Meine Meinung

    Das ist der dritte Fall, den ich aus der Reihe gelesen habe (man merkt, dass ich mich nicht an die Reihenfolge halte) und langsam habe ich mich an den Ablauf gewöhnt. Die Autorin beschreibt erst die Umstände, die nicht immer zum Fall zu passen scheinen. Das ändert sich im Lauf der Ermittlungen. Vera und ihr Team folgen oft Hinweisen, die unbedeutend scheinen und sie auch manchmal auf die falsche Spur führen. Aber auch diese Hinweise sind wichtig für die Lösung des Falls.


    Sehr gut gefällt mir, wie Ann Cleeves die Charaktere zeichnet. Ich lerne sie erst im Verlauf der Geschichte kennen, genauso wie das die Ermittler tun. Es hat etwas gedauert, aber jetzt bin ich in der Reihe angekommen.

    3ratten :marypipeshalbeprivatmaus:


    Liebe Grüße

    Kirsten

    Meine Meinung

    Ein junger Mann liebt eine junge Frau. die beiden dürfen aber nicht heiraten, weil sie sich um ihre Mutter kümmern muss. Deshalb heiratet er ihre Schwester, um ihr so nahe zu sein. Sie beginnt zu kochen und beeinflusst mit ihren Gerichten das Leben aller um sie herum.


    Kann man jemand mit Essen verführen? Die Protagonisten kann es. Sie legt alle Gefühle in ihr Kochen und die sind die Gewürze. An sich eine gute Idee, aber nicht gut genug ausgeführt. Ich finde, dass man daraus mehr hätte machen können.


    Ganz so schlecht wie meine Vorschreiberinnern fand ich die Geschichte nicht, aber viel besser auch nicht.

    3ratten

    Man kann über Depardieu sagen was man will, ob negativ oder positiv, es trifft eigentlich alles auf ihn zu. So erging es mir beim Lesen auch. Meine Empfindungen ihm gegenüber schwankten von tiefste Sympathie und Mitgefühl über Ekel, Hass und "Ich lege das Buch weg".

    Das ist das, was mich an dem Buch gleichtermaßen fasziniert und abgeschreckt hat. Und soll ich dir was verraten? Ich bin immer noch nicht schlauer. Wahrscheinlich werde ich spontan zugreifen, wenn mir das Buch in einer Bücherei über den Weg läuft.

    SUB2020-17

    EigenSUB

    Hermann van Veen - Solange es leicht ist

    John Grisham - Das Bekenntnis

    Magret Atwood - Katzenauge

    Mark Z. Danielewski - Das Haus

    Nancy Kralisch - Seemannsbraut

    Björn Larsson - Long John Silver

    George Langelaan - Die Fliege und andere phantastische Erzählungen

    Flora Schreiber - Sybil

    Harold Robbins - Buntspecht

    Julia Wosnessenkskaja - Das Frauen-Dekameron

    Klaus Hympendahl - Logbuch der Angst

    Susanna Tamaro - Cara Mathilda

    Wigald Boning - Bekenntnisse eines Nachtsportlers

    Marie Phillips - Götter ohne Manieren

    Alex Gray - The wrong side of goodbye

    Rebecca Solnit - Wanderlust

    Mick Kitson - Sal

    Gabriela Babnik - Dry season

    Michael Connelly - Night fire

    Andrej Nikolaidis - Till kingdom come

    Jan Seghers - Menschenfischer

    Michael Connelly - The black echo

    Juli Zeh - Schilf

    Michael Connelly - The Narrows


    LeihSUB

    Michael Connelly - The wrong side of goodbye

    Michael Connelly - Der Widersacher

    Michael Connelly - Two kinds of truth

    Michael Connelly - Dark sacred night

    Ann Cleeves - Ein dunkler Fleck

    Ann Cleeves - Totenblüte

    Emily Dickinson - Sämtliche Gedichte

    Rudyard Kipling - Just so stories

    Geoffrey Chaucer - The Canterbury tales

    Michael Connelly - Echo Park

    Ich gebe zu, ich habe mich nicht wirklich gegen die Liste gewehrt :saint:


    Michael Connelly - Harry Bosch



    The Black Echo (Schwarzes Echo)

    The Black Ice (Schwarzes Eis)

    The Concrete Blonde (Die Frau im Beton)

    The Last Coyote (Der letzte Coyote)

    Trunk Music (Das Comeback)

    Angels Flight (Schwarze Engel)

    A Darkness More Than Night (Dunkler als die Nacht)

    City Of Bones (Kein Engel so rein)

    Lost Light (Letzte Warnung, dt. von Sepp Leeb)

    The Narrows (Die Rückkehr des Poeten)

    The Closers (Vergessene Stimmen)

    Echo Park (Echo Park)

    The Overlook (Kalter Tod)

    Nine Dragons (Neun Drachen)

    The Drop (Der Widersacher)

    The Black Box (Black Box)

    The Burning Room (Scharfschuss)

    The crossing (Ehrensache)

    The Wrong Side of Goodbye (Die Verlorene)

    Two Kinds of Truth
    Dark Sacred Night
    The Night Fire

    Milan Kundera - Das Buch vom Lachen und Vergessen 0/+

    Warum

    Die Lektüre habe ich lange vor mir hergeschoben, weil ich bei den letzten Büchern, die ich von Milan Kundera gelesen habe, ein gemischtes Gefühl. Das hat sich wieder bestätigt. Aber es wird mich nicht davon abhalten, noch weitere Bücher von ihm zu lesen.


    Ann Cleeves - Das letzte Wort +

    Ann Cleeves - Opferschuld +/++

    Warum

    Ich mag die Fernsehserie und habe ein interessantes Interview mit der Hauptdarstellerin gehört. Außerdem hatte die Bücherei ein paar Teile der Reihe. Was will ich mehr?


    Peter Härtling - Grosse, kleine Schwester +/++

    Warum

    Weil ich die Bücher von Peter Härtling schon als Jugendliche gelesen habe.

    Meine Meinung

    Ich liebe die Serie im Fernsehen und habe im Weihnachtsurlaub in Schottland ein Interview mit der Hauptdarstellerin Brenda Blethyn über ihre Rolle gehört. Deshalb habe ich mich dieses Jahr in diversen Büchereien auf alle Teile gestürzt, die ich finden konnte. Diesen hier habe ich sogar schon gesehen und war gespannt, wie die Umsetzung gelungen war.


    Im Gegensatz zum anderen Teil der Reihe, den ich vorher gelesen hatte, hat mir Opferschuld sehr gut gefallen. Auch wenn ich den groben Verlauf kannte, war die Geschichte immer noch spannend. Die Ermittlungen haben eine klare Linie verfolgt und Vera und Joe haben mir beide ausnehmend gut gefallen.


    Das Einzige, was mich gestört hat, war dass Veras Äußeres immer wieder angesprochen wurde. Auch in den Verfilmungen gibt es immer wieder Andeutungen. Trotzdem ist es etwas anderes, wenn gefühlt jeder als erstes bemerkt, dass sie dick ist. Vielleicht ist es ihr Markenzeichen, aber so betonen muss man es meiner Meinung nach trotzdem nicht.

    4ratten

    Erfreulicherweise habe ich diesmal darauf verzichtet, mir hoffnungsvoll gleich mehrere Bände der Reihe zu kaufen, das zahlt sich jetzt aus.

    Das habe ich bis jetzt nur zweimal gemacht, da ging es glücklicherweise gut. Bei dem Buch habe ich mir überlegt, ob ich es mit anders bewertet hätte, wenn ich schon mal in der Ecke gewesen wäre. Manchmal hilft mir das.

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt

    Lea und Ruth haben viel erlebt. Sie wurden in eine gutbürgerliche Familie hineingeboren, aber der Krieg hat alles verändert. Sie mussten ihre Heimatstadt Brünn verlassen und sind mit ihrer Mutter in eine kleine Wohnung nach Stuttgart gezogen. Auch nach dem Tod ihrer Mutter blieben sie zusammen. Jetzt sind sie alt und manchmal verschwinden die Grenzen. Oft scheint es, als ob die beiden Frauen nur noch als eine Einheit existieren.


    Meine Meinung

    Die Geschichte von Lea und Ruth beginnt mit einem gemeinsamen Abendessen. Gleich da wird deutlich, dass das Zusammenleben nicht einfach ist. Gab es schon in der Kindheit kleine Spannungen, haben die sich im Alter zu ernsthaften Konflikten entwickelt. Aber es kommt mir auch so vor, als ob Lea und Ruth ihre kleinen Streitereien geniessen weil beide glauben, dass sie die Oberhand behalten.


    Wie es zu diesen Konflikten kam, erfahre ich im Verlauf der Geschichte. Die beiden Frauen sind nie gefragt worden, was sie wollen. Ihr Leben wurde von dem bestimmt, was ihre Eltern für das Beste hielten. Dabei wurde mir immer mehr bewusst, dass die Eltern ihre Töchter nicht wirklich zu kennen scheinen. Beide Töchter versuchen, aus dem strengen Rahmen auszubrechen, den die Eltern für sie gemacht haben, aber beiden gelingt es nur teilweise.


    Beim späten Zusammenleben vermisse ich echte Gefühle zwischen den Schwestern. Sie sind aufeinander angewiesen, weil sie außer der jeweils Anderen niemand haben. Aber ihr Zusammenlebenleben ist eine Zweckgemeinschaft und nicht aus echter Zuneigung entstanden.


    Die Geschichte der beiden nur scheinbar ungleichen Schwestern hat mich nachdenklich gemacht. Wie wäre ihr Leben wohl verlaufen, wenn sie ein bisschen mutiger gewesen wären, oder wenn ihre Eltern mehr versucht hätten, sie zu verstehen? Auch nach der letzten Seite bietet die Grosse, kleine Schwester noch viel Stoff zum Nachdenken.

    4ratten


    Liebe Grüße

    Kirsten


    SUB2020-16

    EigenSUB

    Hermann van Veen - Solange es leicht ist

    John Grisham - Das Bekenntnis

    Magret Atwood - Katzenauge

    Mark Z. Danielewski - Das Haus

    Nancy Kralisch - Seemannsbraut

    Björn Larsson - Long John Silver

    George Langelaan - Die Fliege und andere phantastische Erzählungen

    Flora Schreiber - Sybil

    Harold Robbins - Buntspecht

    Julia Wosnessenkskaja - Das Frauen-Dekameron

    Klaus Hympendahl - Logbuch der Angst

    Susanna Tamaro - Cara Mathilda

    Wigald Boning - Bekenntnisse eines Nachtsportlers

    Marie Phillips - Götter ohne Manieren

    Alex Gray - The wrong side of goodbye

    Rbecca Solnit - Wanderlust

    Mick Kitson - Sal

    Gabriela Babnik - Dry season

    Michael Connelly - Night fire

    Andrej Nikolaidis - Till kingdom come

    Jan Seghers - Menschenfischer

    Michael Connelly - The black echo


    LeihSUB

    Michael Connelly - The wrong side of goodbye

    Michael Connelly - Der Widersacher

    Michael Connelly - Two kinds of truth

    Michael Connelly - Dark sacred night

    Ann Cleeves - Ein dunkler Fleck

    Ann Cleeves - Totenblüte

    Emily Dickinson - Sämtliche Gedichte

    Rudyard Kipling - Just so stories

    Geoffrey Chaucer - The Canterbury tales

    Michael Connelly - Echo Park