Beiträge von Kirsten

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Meine Meinung

    Kirsten: ein Re-Read ist eine ausgezeichnete Idee. Aber am besten erst, wenn die Serie fertig ist (falls das in diesem Leben noch passiert ;) ).

    Die Serie ist zwar noch nicht fertig, aber zumindest erscheint bald der nächste Teil. Deshalb habe ich mir die Bücher nochmal vorgenommen und freue mich jetzt auf das neue Buch.


    Ganz so begeistert wie beim ersten Lesen bin ich nicht, dafür waren mir die Schilderungen des Kriegs zu sperrig. Außerdem hatte ich stellenweise ich den Eindruck bekommen, dass Claire und ihre Lieben als eine große, glückliche Familie durch die Geschichte gehen, was manchmal nicht immer passend war. Aber gerade Rogers und Briannas Erlebnisse fand ich sehr spannend. Hier hat Diana Gabaldon die Geschichte glaubhaft weiterführen können. Allerdings habe ich den Eindruck, als ob das Zeitreisen fast schon zu leicht ist. Ich hoffe, das wird im nächsten Teil wieder anders.

    4ratten

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt

    Eigentlich nimmt sie nur an einem Eignungstest teil, aber dann landet sie in der Psychiatrie. Denn der Test hat ergeben, dass Poppy an einer schweren Persönlichkeitsstörung leidet. Sie wird in eine Tagesklinik eingewiesen, wo verrückt das neue Normal ist.


    Meine Meinung

    Ich habe das Buch aus einem öffentlichen Bücherschrank mitgenommen, weil mich der Klappentext angesprochen hat. Leider konnte der Inhalt nicht halten, was der Text versprochen hat. Die Charaktere bildeten eine graue Masse, in die auch die Protagonisten hinein gezogen wurden. Der tiefere Einblick in ihr Leben und ihre Probleme blieb mir verborgen.


    Das Leben in der Tagesklinik klang stellenweise wie eine verrückte Party, die niemals enden soll. Deshalb unternehmen die Insassen alles, um den Aufenthalt zu verlängern. Nur manchmal durfte ich einen kurzen Blick auf das andere Leben, das außerhalb der Klinik werfen. Dabei bekamen die Charaktere ein bisschen Kontur, aber insgesamt war mir das zu wenig.


    Poppy Shakespeare erzählt die Geschichte einer Frau, die in ihrem Leben nicht mehr zurecht kommt. Diese Geschichte hat mehr verdient, als die Autorin aus ihr gemacht hat. Allein das Ende hat mich berühren können, aber da war es für das Buch schon zu spät.

    1ratten


    Liebe Grüße

    Kirsten

    dodo die dicksten Bücher und die, die ich lange vor mir hergeschoben haben, habe ich schon gelesen. Ein paar Flops waren leider auch dabei, deshalb sehe ich dem Rest des Monats entspannt entgegen.

    Ich überlege jetzt schon die ganze Zeit, was der Grund sein könnte, das es mir so viel besser gefallen hat, als den Leserinnen hier im Thread.

    Wir erleben eben alle unsere Lektüre anders :-) Ich kann jede deine Aussagen nachvollziehen, trotzdem hat mir der Watchmaker nicht so gut gefallen. Tatsächlich fand ich das schade, denn der Anfang war vielversprechend, aber der Zugang hat mir gefehlt.

    Ihr wart aber fleißig in den letzten Tagen:pompom:


    Ich habe meinen SUB im Urlaub zwar fleißig aufgestockt, aber auch einige Bücher lesen können. Meinen gesamten SUB werde ich wie immer nicht lesen können. Aber vielleicht klappt es ja in diesem Monat mit der gemeldeten Liste. Das Aufstocken, wie es dodo gemacht hat, hebe ich mir für den nächsten Monat auf.

    Der nächste Zehner ist geknackt :-)


    SUB 2021_75


    EigenSUB

    Laurence Rees - Auschwitz: Geschichte eines Verbrechens

    Dick Francis - To the hilt

    Jan Burke - Totenruhe

    Margriet de Moor - Doppelportrait

    James Campbell - Invisible country. A journey through Scotland

    Sarah Hall - Töchter des Nordens

    Henning Ahrend - Mitgift

    Helen MacDonald - Abendflüge

    Suzanne Collines - The hunger games

    Paul Theroux - Mein geheimes Leben

    Jamie O'Neill - At swim, two boys

    T.F. Muir - Dead still

    T.F. Muir - The murder list

    Owen Sheer - I saw a man

    Florian Klingler - David Lama. Sein Leben für die Berge

    Bernd Zangerl - Bouldering. No ropes attached

    Annie Ernaux - Das Ereignis

    Anton de Tom - Wir Sklaven von Suriname

    Gretchen Cherington - Poetic license

    Emma Stonex - The lamplighters +/++

    Warum

    Ich habe im Winter ein Buch zu einem ähnlichen Thema gelesen und dieses wurde hier vorgestellt und hat mich neugierig gemacht.


    Hendrik Groen - Tanztee +

    Warum

    Ich kannte nur den ersten Teil der Reihe. Dann habe ich hier gelesen, dass es mittlerweile einen dritten Teil gibt und wollte natürlich davor den zweiten Teil lesen.


    Alexander McCall Smith - The No.1 ladies' detective agency +

    Warum

    Für eine meiner zahlreichen Leselisten.


    Anthony J. Quinn - Gestrandet 0/+

    Warum

    Ein spontaner Zugriff beim letzten Büchereibesuch.


    Diana Gabaldon - Echo der Hoffnung +/++

    Warum

    Der nächste Teil erscheint bald, da wollte ich nochmal mein Wissen auffrischen.

    Alice du Arme. Funktioniert die Heizung mittlerweile wieder?


    Ich lese wieder mal dem Alter nach durch meinen SUB, zumindest wenn ich das eBook im Urlaub dabei habe. Als Nächstes kommt Rose Nicholson von Andrew Greig dran, das ich im letzten Urlaub, als wir in den Niederlanden waren, als Vorbestellung bekommen habe. Das ist zwei Monate her, was bei mir schon eine lange SUBVerweilzeit ist. Eine Ausnahme gibt es, nämlich Ein Schatten von Verrat und Liebe, das ich für die Zugfahrt mitgenommen habe und das eines meiner jüngeren SUBlinge ist.

    - Nick Hornby: The Complete Polysyllabic Spree

    - Caiseal Mór: Der Barde der grünen Insel

    - Michael Palin: Hemingway's Chair

    - Julia Pierpont: Among the Ten Thousand Things

    Da bin ich auf deine Meinung gespannt, die habe ich auch alle gelesen (wenn auch die eine oder andere Lektüre ziemlich lange her ist). Viel Spaß damit.

    Das deutsche Cover von Erde O ist wirklich wunderschön. Das mit dem physisch im Regal stehen kann ich verstehen. Vom letzten Buch von Iain Banks habe ich auch das eBook auf dem Reader und ein Buch im Regal. Außerdem gibt es Bücher, die kann man nicht als eBook lesen, wie einer meiner Neuzugänge (und weil meine Bergabteilung noch viel zu leer ist ;-) )

    SUB 2021_74


    EigenSUB

    Laurence Rees - Auschwitz: Geschichte eines Verbrechens

    Dick Francis - To the hilt

    Andrew Greig - Rose Nicholson

    Jan Burke - Totenruhe

    Margriet de Moor - Doppelportrait

    James Campbell - Invisible country. A journey through Scotland

    Nancy Friday - My secret garden

    Sarah Hall - Töchter des Nordens

    Henning Ahrend - Mitgift

    Helen MacDonald - Abendflüge

    Suzanne Collines - The hunger games

    Paul Theroux - Mein geheimes Leben

    Jamie O'Neill - At swim, two boys

    T.F. Muir - Dead still

    T.F. Muir - The murder list

    Owen Sheer - I saw a man

    Florian Klingler - David Lama. Sein Leben für die Berge

    Bernd Zangerl - Bouldering. No ropes attached

    Annie Ernaux - Das Ereignis

    Anton de Tom - Wir Sklaven von Suriname


    :lesen: Diana Gabaldon - Ein Schatten von Verrat und Liebe

    :lesen: Nelson de Mille - A quiet end