Beiträge von Kirsten

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

    Hallole!


    "Nah und fern" steht auf meiner LAB. Allerdings ist das keine Liebesroman, sondern eine Reiseerzählung. An Liebesromane trau' ich mich irgendwie nicht...


    Liebe Grüße
    Kirsten

    Hallole :winken:


    Die richtige Reihenfolge ist


    Angelique
    Angelique und der König
    Unbezähmbare Angelique
    Angelique die Rebellin
    Angelique und Ihre Liebe
    Angelique und Joffrey
    Angelique und die Versuchung
    Angelique und die Dämonin
    Angelque und die Verschwörung
    Angeliqe die Siegerin
    Angelique und die Hoffnung
    Angelique triumhiert.


    Ich habe vor Jahren alle Bücher gelesen, fand aber, dass sie zum Schluß immer schwächer wurden. Trotzdem würde es mich reizen, die ganze Reihe noch in einem Rutsch durchzulesen. Die Filme fand ich auch sehr schwach und habe mir ausser den ersten beiden keinen mehr angeschaut.


    Liebe Grüße
    Kirsten

    Hallole!

    Zitat von "Manjula"

    Kirsten: Auch wenn ich jetzt von Bluebells Beurteilung abweiche :zwinker: , würde ich Dir als erstes "The Glass Lake" empfehlen. Quentins und Echo vergangener Tage fand ich nicht sooo gut. Den ersten Titel kann ich nicht zuordnen, wie heißt das Buch denn in der deutschen Ausgabe?


    Danke :bussi: Ich habe noch ein BibBuch, das ich zuerst fertig lesen will, dann werde ich mich in den "Glass Lake" stürzen :zwinker: Leider habe ich noch keinen deutschen Titel für "Night of rain and stars" gefunden. Vielleicht ist das Buch auf deutsch noch nicht erschienen, ich habe es nämlich erst im letzten Dezember geschenkt bekommen und da wurde es meines Wissens nach erst veröffentlicht.


    Liebe Grüße
    Kirsten

    Hallole!


    @Alfa: Ich habe das Buch schon in der Hand gehabt- unser Joker's hat es für kleines Geld. Ich glaube, nach deiner Rezi wird es bei mir ein neues Zuhause finden :zwinker:


    Liebe Grüße
    Kirsten

    Hallole!


    Zitat von "Dostoevskij"

    Moin, Moin!



    Mir scheint, es hat sich noch nicht wirklich herumgesprochen, daß man ein Buch zwei-, dreimal lesen kann oder sogar noch öfter. SCNR


    Dabei sollte man aber nicht vergessen, Postings genau zu lesen :zwinker: Wo steht etwas von nur ungelesenen Büchern? Auch Bücher, die ich schon gelesen habe, machen mich nicht immer so an, dass ich sie nochmal lesen will :zwinker:


    Grüßli
    Kirsten

    Hallole :winken:


    Ich habe zwar jede Menge Binchys daheim:Nights of rain and stars,The Glass lake, Quentins und Echo vergangener Tage , habe aber noch kein einziges davon gelesen. Irgendwie verstecken sie sich immer im SUB, wenn ich mir ein neues Buch greifen will... aber weil hier immer öfter von Maeve Binchy geschrieben wird denke ich, dass sie sich nicht mehr lange verstecken können :breitgrins:


    Liebe Grüße
    Kirsten

    Hallole!


    Ich habe schon gemerkt, dass sich bei Coelho die Geister scheiden. Bis jetzt hat mich noch keines seiner Bücher interessiert, aber nachdem ich den Artikel gelesen habe bin ich doch ein bissel neugierig auf den Mann geworden :zwinker:


    Grüßli
    Kirsten

    Zitat von "Tirah"

    Ganz abgesehen von dem Lesegenuß, der ihr entgeht: was gibt es Schöneres, als es sich mit einem Buch gemütlich zu machen und ganz auf das Buch einzugehen?


    Das hast Du schön gesagt :klatschen:


    Grüßli
    Kirsten

    Hallole :winken:


    Wow- so viele Bücher an einem Tag! Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Dame noch viel von den Büchern hat, wenn sie sie wie am Fließband liest.


    Nachdem ich schon oft bei Profi-Rezensionen auf die Nase gefallen bin, halte ich mich mehr an Amatuere. Bei ihnen bin ich mir sicher, dass sie das Buch gelesen haben, weil sie sich wirklich dafür interessierten und nicht, weil ihnen jemand das Buch vielleicht schon mit einer bestimmten Erwartungshaltung für die spätere Kritkik in die Hände gedrückt hat.


    Grüßli
    Kirsten

    Hallole!


    Am Wochenende habe ich wieder mal gemerkt, dass ich nicht jede Hintergrundsberieselung bei jedem Buch haben kann. Musik stört mich nur im Ausnahmefall, aber wenn der Fernseher läuft, dann kann ich nur leichte Sachen lesen. Aber ich finde es blöd, wenn Schatz im einen Zimmer ist und ich im anderen, deshalb wechsle ich im Zerifelsfall das Buch, wenn er unbedingt etwas sehen will.


    Grüßli :winken:
    Kirsten

    Hallole!


    Ich finde die Idee, nur so viele Bücher zu kaufen wie ich lesen kann, irgendwie erschreckend :zwinker: Was ist, wenn mir die Bücher, die ich daheim habe, nicht gefallen, weil ich nicht in der richtigen Stimmung dafür bin? Und dann vielleicht noch an einem Tag, an dem die Bib und die Buchhandlung geschlossen ist? PANIK! Ausserdem liebe ich es, vor meinem Regal zu stehen und meine Schätze zu betrachten :breitgrins:


    Liebe Grüße
    Kirsten

    Hallo Bianca!


    Ich beziehe meinen Suchtstoff hauptsächlich von Wühltischen (klingt irgendwie buchunwürdig :zwinker: , aber da habe ich schon die tollsten Schnäppchen gefunden), Flohmärkten, ebay, Buchticket, aus meinem Lieblingsbuchhandlungen in Schottland oder im Internet und natürlich aus der Bib. Ganz selten zieht es mich in eine richtige Buchhandlung, weil mein Geschmack anscheinend so seltsam ist, dass man ihn auf normalem Wege nicht gefriedigen kann.


    @all: hört bei dem letzten Satz sofort auf zu grinsen :breitgrins:


    Grüßli
    Kirsten

    Hallole :winken:


    Bis jetzt habe ich "Der Schwarm" noch nicht gelesen, deshalb kann ich nur über das, was im Artikel steht, meinen Senf dazu geben.


    Ich habe die Meldungen eben überflogen und finde, dass manche Sachen schon sehr ähnlich klingen. Aber kann man das überhaupt vermeiden, wenn man sich so nah wie möglich an wissenschaftliche Untersuchungen hält? Und wäre die Aufregung über die Zitate so groß gewesen, wenn das Buch nicht so ein Erfolg gewesen wäre?


    Grüßli
    Kirsten

    Hallole!


    Wenn ich mir die Postings so durchlese, finde ich eigentlich bei jedem etwas, bei dem ich eifrig zu nicken anfange. Im Urlaub habe ich mit einem Freund einen weiteren gemeinsamen Grund entdeckt: weil ich manchmal zu einer bestimmten Gelegenheit ein bestimmtes Buch lesen will. Wenn ich es dan nspäter wieder hervorhole und darin schmöckere, erinnert es mich an eben diesen Moment :zwinker:


    Liebe Grüße
    Kirsten

    Hallole :winken:


    So richtig auf Unverständnis wegen meiner Leselust stosse ich kaum. Mein Kollege zieht mich manchmal deswegen auf, weil er wirklich nur liest, wenn er unbedingt muß (z.B. wenn er seinen nächsten Bootsurlaub plant und deshalb Infos braucht), aber das ist das "Negativste", was ich bis jetzt dazu erfahren habe.
    Dagegen bemerke ich bei mir eine gewisse Verständnislosigkeit, wenn ich mich über Bücher unterhalten will, und keiner kann mitreden, weil er/sie eben nicht so viel liest wie ich (oder nicht "meine" Bücher). Ab und zu muß ich mich zusammennehmen, um meine Mitmenschen nicht totzureden, wenn die Begeisterung über ein Buch mal wieder mit mir durchgeht :zwinker:


    Liebe Grüße
    Kirsten

    Hallole!


    Arwen: wir sind in 3 Wochen wieder in den NL, da kann ich gerne nach dem Mankell schauen. So habe ich wenigstens eine Entschuldigung, wieder in ein Buchgeschäft zu gehen :zwinker:


    Liebe Grüße
    Kirsten

    Hallole :winken:


    aljaz: da kann ich Dir "Oryx und Crake" nur ans Herz legen :zwinker: Die Zukunftsvision, die Atwood da aufbaut, ist zwar Fiktion, kommt aber der Realität teilweise schon erschreckend nahe.


    Liebe Grüße
    Kirsten

    Hallole :winken:


    @aljaz:"The handmaid's tale"- ist das "Der Report der Magd"? Den habe ich vor ein paar Monaten gelesen. Ganz schön bedrückend, das Ganze. Kennst Du "Oryx und Crake" von Atwood?


    Liebe Grüße
    Kirsten

    Hallole!


    Noch ein paar Statistiker- wie nett. Bis jetzt dachte ich immer, ich wäre die Einzige, die eine SUB-Statistik hat :smile:


    AAAAAAAAAAAAAlso:


    gelesen im März: 13 Bücher
    gekauft im März: 6 Bücher
    ...hmm...eigentlich wäre mein SUB doch dann um 7 Bücher geschrumpft... aber er ist um 4 Bücher gewachsen :confused:


    des Rätsels Lösung: 2005 ist mein SUB um insgesamt diese 4 Bücher gewachsen. Weil ich im März ein geliehenes Buch gelesen habe, ist er dafür aber im letzten Monat um 6 Bücher geschrumpft! Habt Ihr es kapiert? Ich muß noch ein paarmal drüberlesen, aber dann habe auch ich es verstanden :breitgrins:


    Liebe Grüße :winken:
    Kirsten

    leselust: How late ist was, how late ist teilweise schon ziemlich derb- wenn mal in einem Absatz kein f... vorkam, ht mir fast etwas gefehlt :zwinker: Ganz im Ernst: es ist sprachlich kein einfaches Buch, weil Kelman so schreibt, wie sein Protagnist denkt: ohne Punkt und Komma und im tiefsten Glaswegian. Trotzdem kann ich es empfehlen, obwohl mich seine anderen Bücher (zumindest beim Reinlesen in der Buchhandlung) nicht so angemacht haben.


    Interessant fand ich, dass Dir der Foer für Dich auch ein Flop war. Bis jetzt kenne ich ausser den Kritikern niemand, dem er gefallen hat...


    Liebe Grüße :winken:
    Kirsten