Beiträge von Kirsten

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

    Meine Meinung

    Die Geschichte beginnt mit einem dramatischen Unfall, der den Ermittlern an die Nieren geht. Die Szenen am Unfallort hat die Autorin so lebendig beschrieben, dass ich eine Gänsehaut bekommen habe. Genauso ging es mir, als Kate Burkholder die schlimme Nachricht überbringen musste.


    Schnell stellt sich heraus, dass der Unfall kein Unfall, sondern Mord war. Täter und Motiv sind für mich lange im Dunkeln geblieben. Und auch als ich eine Idee hatte, wer der Täter sein könnte, lag ich beim Motiv komplett falsch. Das hat Linda Castillo gut gemacht.


    Die persönliche Verwicklung macht die Ermittlung für Kate nicht einfach. Manchmal überlege ich mir, ob es für die amische Gemeinde einfacher wäre, wenn die leitende Ermittlerin nicht ein ehemaliges Gemeindemitglied ist. Denn oft schlägt ihr tiefes Misstrauen entgegen und ich habe den Eindruck, dass gerade Kates Vergangenheit der Grund ist, warum sie nicht immer von Anfang an alles erzählt bekommt.


    Was mich dieses Mal dagegen ein bisschen gestört hat, war die Beschreibung von Kates Team. Jeder Mitarbeiter hat seinen eigenen Auftritt und wird kurz mit seiner Rolle im Team und seinem Charakter beschreiben. Nachdem ich zwei Bände kurz hintereinander gelesen habe, ist es mir schon aufgefallen. Besonders, weil ich den Eindruck hatte, dass die Wortwahl fast identisch war. Das ist nur eine Kleinigkeit, aber eine, auf die ich mit Sicherheit beim nächsten Fall achten werde. Denn auf den freue ich mich schon.

    4ratten

    Für url=https://literaturschock.de/literaturforum/forum/index.php?thread/28167-bas-kast-ich-wei%C3%9F-nicht-was-ich-wollen-soll/&postID=1123599#post1123599]Ich weiß nicht, was ich wollen soll[/url] galt

    2012 :schuld:

    Ziel: 15 20 Bücher oder ihren gesamten SuB

    Im Dezember wird es definitiv kein "oder ihren gesamten " mehr geben. Mein SUB wächst nämlich stetig. Dieses Mal um diese Bücher:


    Karin Slaughter - Faithless

    Benjamin Lebert - Crazy

    Ralph Dohrmann - Kronhardt

    SUB 2020-52


    EigenSUB

    Thomas Huber - Ogre. Gipfel der Träume


    LeihSUB

    Linda Castillo - Mörderische Angst

    Linda Castillo - Böse Seelen

    Linda Castillo - Ewige Schuld

    Elisabeth Herrmann - Versunkene Gräber

    Karin Slaughter - Tote Augen

    F. Scott Fitzgerald - Die Schönen und die Verdammten

    Patricia Highsmith - Carol oder Salz und sein Preis

    Ueli Steck - Der nächste Schritt

    Philip Roth - Portnoys Beschwerden

    Larry Tremblay - L'orangereie

    Elisabeth Herrmann - Stimme der Toten

    Helene Hanff - Briefe aus New York

    Lucy Foley - Neuschnee

    Ed Douglas - Bergsteiger

    Karin Slaughter - Faithless

    Benjamin Lebert - Crazy

    Ralph Dohrmann - Kronhardt

    Ich bin heute beim Radfahren an einem Bücherregal vorbeigefahren, um ein paar Bücher einzustellen. Am ersten Regal wurde gerade fleißig sortiert, deshalb bin ich weitergefahren. Am zweiten Regal konnte ich meine Bücher einstellen. Und weil das Regal zu voll war, musste ich zuerst Platz machen und habe ein paar Bücher mitgenommen:saint:

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Ralph Dohrmann - KronhardtBenjamin Lebert - CrazyKarin Slaughter - Faithless

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt

    Amory Blaine hat alles. Er kommt aus einen reichen Elternhaus, ist begabt und studiert an den angesehenen Universitäten. Aber in einem hat er kein Glück: in der Liebe. Und ausgerechnet das ist das Einzige, nach dem er sich sehnt.


    Meine Meinung

    So schön Amorys Leben auf den ersten, oberflächlichen Blick wirkt, ist es das ganz und gar nicht. Aber niemand in seiner Umgebung interessiert sich für das, was unter der Oberfläche ist, auch Amory nicht. So verhält er sich an in Princeton meistens so, als ob er in einem Club wäre und nicht an der Universität. Er spielt und trinkt mit seinen Freunden und kümmert sich nur selten um seine Prüfungen. Ab und zu erkennt er aber, das es noch mehr gibt im Leben. Dann widmet er sich seinem Studium und schmiedet Pläne. Aber solche Phasen halten nicht lange an, denn das unbeschwerte Leben gefällt ihm besser und ist auch viel leichter.


    Amory ist eine interessante Persönlichkeit. Auf der einen Seite ist er sehr oberflächlich, was sicherlich durch seine Erziehung begründet ist. Auf der anderen Seite will er mehr: er will eine Beziehung, die auf echten Gefühlen beruht und ein Glück, das andauert. Sein Umfeld macht es ihm schwer. In dieser Welt ist kein Platz für echte Gefühle, nur für gesellschaftliche Konventionen. So muss er seinen Weg alleine finden.


    Am Ende ist es nicht sicher, wie sich Amory für seine Zukunft entscheiden wird. Aber trotz aller Oberflächlichkeit bin ich ich zuversichtlich, dass er sich für den richtigen Weg entscheiden wird.

    3ratten :marypipeshalbeprivatmaus:


    Liebe Grüße

    Kirsten

    Ich habe letzte Woche noch ein bisschen weiter gelesen und diese Bücher beendet:

    Elisabeth Hermann - Schatten der Toten
    F. Scott Fitzgerald - Diesseits vom Paradies
    Linda Castillo - Teuflisches Spiel
    Ron Rash - Above the waterfall

    Meine Meinung

    Ein Tipp vorneweg: Wer dieses Buch liest, sollte die Vorgänger kennen. Ich bin von der irrigen Annahme ausgegangen, dass es sich um einen normalen Krimi handelt, zwar aus einer Reihe, aber ohne Vorkenntnisse möglich. Ist es auch, rein theoretisch.

    Das stimmt, gespoilert wird schon viel. Ich habe den ersten Teil der Reihe zwar nicht gelesen, aber die Verfilmung gesehen. Den zweiten Teil habe ich mir erst ausgeliehen, nachdem ich diesen hier schon gelesen habe. Mal sehen, wie schlimm die Vorkenntnisse sein werden.


    Schatten der Toten fand ich schon aus dem Grund interessant, weil der Krimi ein altes Thema mit einem neuen verknüpft. Das hat mir gut gefallen, denn die Autorin zeigt, wie wenig die Vergangenheit aufgearbeitet ist und wie sehr sie deshalb auf die Gegenwart Einfluss hat.


    Stellenweise fand ich allerdings die Intrigen ein bisschen zu viel und Judiths Auftreten zu professionell für jemand, der eigentlich nicht in dem Geschäft ist. Das hat die Geschichte unnötig dramatisch gemacht. Aber das ist nur ein kleiner Punkt, der mir das buch nicht madig machen konnte.

    4ratten

    Es könnte auch ein Plakat irgendwo draußen hängen, das für einen Vortrag über die Alpen wirbt.

    Wenn du mich so lieb darum bittest:D


    Also: ich laufe durch die Fußgängerzone, da stoppt mein Schritt, denn ich sehe ein Plakat, auf dem für einen Vortrag über Bergsteiger geworben wird, die den Gipfel des Ogre erklommen haben. Dort, wo der Neuschnee glitzert und die Träume wahr werden.


    Oder in Buchtiteln ausgedrückt:


    Ueli Steck - Der nächste Schritt

    Ed Douglas - Bergsteiger

    Thomas Huber - Ogre. Gipfel der Träume

    Lucy Foley - Neuschnee

    Hier ist der vorletzte Leseblog des Jahres. An der Bewertung hat sich nichts geändert.


    ++ Große Klasse!

    + Gutes Buch!

    0 Naja ...

    - Muss man nicht gelesen haben

    -- Ab in die Tonne!


    Sonderanforderungen für den Blog

    Wer möchte, kann jedes gelesene Buch sofort hier vermelden. Wer hier „bloggen“ möchte, muss eine Rezi abliefern und diese verlinken. Und wir wollen zusätzlich wissen, warum gerade dieses Buch auf dem SUB gelandet ist: Hat es jemand empfohlen? Ist LS dran schuld? Oder war der Preis gerade so günstig? Aus einem Regal gemopst und warum erschien es interessant?

    Meine Meinung

    Ich habe mich sehr auf die Lektüre gefreut, dann ist sie mir aber unerwartet schwer gefallen. Zum einen lag es daran, dass ich den ersten Teil auf englisch und diesen auf deutsch gelesen habe. mir waren viele Begriffe fremd und es kam mir vor, als ob ich eine völlig neue Geschichte lesen würde.


    Das hat sich nach und nach gebessert, auch weil ich die Charaktere wiedererkannt habe. Wie @tari mochte ich einige Handlungsstränge weniger, andere dafür umso mehr.


    Als ich das Buch abgeschlossen und noch ein bisschen habe sacken lassen, hatte ich mich damit versöhnt, auch wenn ich nicht ganz so begeistert bin wie vom ersten Teil. Den dritten Teil habe ich direkt vorbestellt, damit die Pause nicht wieder so lange wird.

    3ratten :marypipeshalbeprivatmaus:

    Ich weiß, dass ich noch einige Bücher auf dem SUB liegen habe. Und ich war am Samstag erst in der Bücherei in Heidelberg. Aber die kleinere Leserin wollte gestern hin und ich hatte auf einmal das dringende Bedürfnis, meinen SUB noch weiter aufzustocken:growSUB:



    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    Larry Tremblay - L'orangeraiePhilip Roth - Portnoys BeschwerdenElisabeth Herrmann - Stimme der Toten

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Helene Hanff - Briefe aus New YorkLucy Foley - NeuschneeEd Douglas - Bergsteiger

    Kirsten

    Ziel: 15 Bücher oder ihren gesamten SuB

    … und der ist gestern um diese Titel gewachsen:


    Philip Roth - Portnoys Beschwerden

    Larry Tremblay - L'orangeraie

    Elisabeth Herrmann - Stimme der Toten

    Helene Hanff - Briefe aus New York

    Lucy Foley - Neuschnee

    Ed Douglas - Bergsteiger


    Mal sehen, ob ich die Bücher wirklich alle gelesen kriege, die kleinere Leserin hat mir auch ein paar Titel genannt, die ich lesen soll. Vielleicht sollte ich in meine SUBListe neben EigenSUB und LeihSUB noch eine Kategorie KleinereLeserinSUB aufnehmen:/

    SUB 2020-51


    EigenSUB

    Thomas Huber - Ogre. Gipfel der Träume


    LeihSUB

    Linda Castillo - Mörderische Angst

    Linda Castillo - Böse Seelen

    Linda Castillo - Ewige Schuld

    Elisabeth Herrmann - Versunkene Gräber

    Karin Slaughter - Tote Augen

    F. Scott Fitzgerald - Die Schönen und die Verdammten

    Patricia Highsmith - Carol oder Salz und sein Preis

    Ueli Steck - Der nächste Schritt

    Philip Roth - Portnoys Beschwerden

    Larry Tremblay - L'orangereie

    Elisabeth Herrmann - Stimme der Toten

    Helene Hanff - Briefe aus New York

    Lucy Foley - Neuschnee

    Ed Douglas - Bergsteiger


    :lesen: Ron Rash - Above the waterfall

    :lesen: Linda Castillo - Teuflisches Spiel