Beiträge von Marada

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Als Nikamada und Bigamata plötzlich dank des Reptils ohne Bewacher dastehen, hatte ich die Hoffnung, dass sie diesen unerwarteten Umstand zur Flucht nutzen

    Die Hoffnung habe ich auch gehegt! Da dachte ich "Oh! Sie sind frei und ohne Bewacher! Jetzt können sie fliehen und treffen vielleicht Husubata und die anderen"

    Seite 164 "Besonders erleichter war man, da vom Kelb jede Spur fehlte." => von?


    Seite 157 "Stattdessen gelang es den Wigidonern, verfolgt von den um sich Dynern, an benachbarten Baumstämmen emporzuklettern und von oben zu ihren Verfolgern zu sehen." => ich glaube da fehlt ein Wort? Vielleicht "um sich SCHLAGENDEN Dynern"?


    Seite 167 "Und da den Angehörigen der Gemeinschaft nichts anderes einfiel, schlossen sie sich diesem Plan ein." => an?


    Seite 184 "<<Verfluchte Wilde!>> ärgerte sichAdremek." => Leerzeichen zwischen "sich" und "Adremek" fehlt.


    Seite 186 "Und nachdem nochmals drei Mugluten tödlich verletzt worden waren, nahmen die Überlebenden in Panik die Flucht fort." => "nahmen [...] wieder auf?" Oder vielleicht "setzten [...] fort"?


    Seite 188 "Und so wusste sie nicht, ob es dieselben waren, die einen Moment aus der Deckung traten, oder jeweils andere." => "wussteN"?

    Zum Glück ist das Reptil einsichtig! ^^ Und jetzt holt es auch noch Freunde - ich bin sehr gespannt, wozu das noch führen wird. Es ist ein bisschen wie der unsichtbare Seelenfresser, der den anderen geholfen hat. 8)


    Und unsere Entflohenen sind in die nächste Falle getappt. :( Ob sie sich da nun wieder raushelfen können? Das hört sich ja nach einem echten Gemetzel an. Ich sehe da momentan keine Hoffnung ?( Werden sie es überhaupt je schaffen ihre Verwandten im Abdera-Justau zu sehen oder gar zu befreien?


    Raig und Ivo haben es aufgegeben, ebenso die anderen Verfolger von Bomil und Bikol. Zum Glück!

    Es geht spannend weiter. Waldgeister kommen hinzu und "helfen" unseren Entflohenen. Zum Glück lassen sie sie danach laufen und erwischen stattdessen Kelb und seine Männer. Das war auch überraschend - jetzt hat die Jagd wohl ein Ende, obwohl unsere Entflohenen das wohl nicht wissen und weiter wie gehetzt vorwärts eilen werden. Jetzt sind es wirklich nur noch knapp hundert und leider hat es auch Epusch und Saty erwischt ;( Ich fand es wirklich toll wie sie alle zusammengestanden und sich dafür entschieden haben, Husubata und den anderen zu helfen. Erellmusa und Hiyuweias gemeinsam gegen den Feind...


    Im anderen Justau hingegen taucht ein neuer Feind auf, oder doch nicht? Was ist diese Riesenschlange? Sie scheint ja intelligent, wenn sie Bigamata so beobachtet?

    Mit dem 2. gelesen Teil von Florian Clevers "Der weiße Kristall" habe ich auch gleich eine Reihe beendet. Das hat mich wirklich gut unterhalten :)


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Florian Clever Der weiße Kristall“ ✔️✔️

    Bd. 1: Eisige Fehde ✔️✔️

    Bd. 2: Eisige Kriege ✔️✔️

    Da ich unter der Woche wieder langsamer lesen werde, habe ich heute gleich noch den 3. Abschnitt drangehängt.


    Puh, da waren unsere Entflohenen ja sehr unaufmerksam in der Nacht. Und gleich sind wieder ein paar den ansässigen Allesfressern zum Opfer gefallen. Zumindest hatten es diese komischen Fledermaus-Menschen über den Pass auch nicht einfacher als unsere Protagonisten/-Innen, sodass sie hoffentlich nicht sonderlich aufholen konnten. Und dann kam der Fluss. Wie furchtbar, dass so viele dort sterben musste. Langsam wird unsere Gruppe sehr klein - wobei noch immer von "hundert" die Rede ist. Ich habe keine Vorstellung davon wie groß die Gruppe am Anfang war, glaube ich. Mit so vielen hatte ich irgendwie nicht gerechnet bzw. es irgendwie überlesen.


    Hoffentlich kommen sie noch rechtzeitig um die andere Gruppe von Sklavinnen und Sklaven aus dem anderen Justau zu retten. Die sterben dort ja leider auch wie die Fliegen. Es war wieder mal sehr anschaulich beschrieben wie sie bei der Arbeit unter den Baumstämmen begraben werden.


    Toll beschrieben - wie eigentlich alles hier - fand ich auch die Stadt am Flussufer. Die hätte ich gerne gesehen, das hörte sich richtig schön idyllisch an.

    Ich füge auch gleich nochmal alte Vorbestellungen von letztem Jahr nach. Diese sollten voraussichtlich alle noch dieses Jahr erscheinen, zählen also somit zum SuB ab diesjährigem Erscheinungsdatum.


    Markus Heitz "Die Rückkehr der Zwerge 1" (eBook, 01.09.2021)

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Markus Heitz "Die Rückkehr der Zwerge 2" (eBook, 01.11.2021)

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Peter V. Brett "Der Prinz der Wüste (Demon Zyklus 7)" (eBook, 11.10.2021)

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links