Beiträge von Marada

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Ich habe persönlich keine Erfahrung damit, aber da es sich um ein Paket handelt, ist es ja versichert. Momox müsste also eine Beschwerde gegen DHL einreichen und den Geldwert nachweisen. Dann müsste DHL theoretisch alles was sich innerhalb des Versicherungswertes befindet bezahlen.

    yanni ja, mir war das bis gestern auch nicht klar. Aber er sagte, das wäre der erste Band der "Nightfall-Saga". Er hat es sehr schön erklärt (verlinke dir das Video unten): es geht um eine neue Generation, die sich damit herumschlägt, dass ihre Eltern Helden waren und sie dem anscheinend nicht wirklich gerecht zu werden scheint. Weiter bin ich mit dem Lesen leider auch noch nicht - kann also nichts dazu sagen, ob alte Probleme wieder auftreten ^^ Charaktere aus dem "Demon Zyklus" kommen nur noch als Eltern/Großeltern vor und stehen nicht im Fokus.


    Bookstock Hugendubel


    Ab 07:00 geht es mit Peter V Brett's Erklärung zum Buch los. Dann sprechen sie ca. eine Stunde über World building und Fragen der Zuschauer.

    yanni heute ist Peter V Brett online beim Bookstock von Hugendubel. "Der Prinz der Wüste" ist nicht Teil des Demon Zyklus, sondern Auftakt zu einer neuen Reihe ;)

    Ich habe noch einen Hexer-Band beendet und zwar Band 5 "Die Dame vom See":


    Andrzej Sapkowski „Die Hexer-Saga“

    Das Erbe der Elfen ✔️

    Die Zeit der Verachtung ✔️

    Feuertaufe ✔️✔️

    Der Schwalbenturm ✔️✔️

    Die Dame vom See ✔️✔️

    (Der letzte Wunsch: Vorgeschichte 1) ✔️

    (Zeit des Sturms: Vorgeschichte 2) ✔️

    (Das Schwert der Vorsehung: Vorgeschichte 3)✔️

    (Etwas endet, etwas beginnt)


    Jetzt fehlt nur noch der letzte Kurzgeschichten-Band "Etwas endet, etwas beginnt"

    Das fand ich wieder alles so langweilig in diesem Abschnitt. Ich meine klar, es geht jetzt um die Friedensverhandlungen und damit auch um neue Intrigen und/oder Bündnisse, aber es war einfach nur langweilig...


    ... die Szenen mit Emhyr dagegeben fand ich ganz aufschlussreich. Ciri hat ihn also nicht weggezaubert, er ist wirklich von selbst weggeritten. Und siehe da, die "falsche" Cirilla Fiona erweckt sein Herz auch etwas zum Leben. Da scheint sich ja eine kleine Zuneigung zwischen den beiden tatsächlich anzubahnen.


    Auch von Ciri, Geralt und Yen hört man nicht viel, außer, dass sie sich irgendwohin zu dritt zurückgezogen haben.


    Dieser Pilger, der Elf und Boreas Mun sind mir sowas von egal ?( Ob die nochmal irgendwie wichtig werden?

    Daß der Autor neben Mythen, Sagen und Legenden auch und wohl vor allem in historischen Belangen unglaublich belesen ist, wurde ja immer mal wieder klar wenn er im Verlauf der Ereignisse sehr detailliert von Gegenständen, Handwerk und Gebräuchen des Mittelalters erzählt hat im Verlauf der Geschichten. Ich halte es durchaus für möglich daß auch Teile der Schlachten, diese ganzen strategischen Elemente (Problematik der Flußüberquerungen etc. ) eventell irgendwann mal so oder so ähnlich stattgefunden haben oder in der Geschichtsschreibung so dokumentiert wurden bzw. wohl eher, vieles aus historischen Schlachten-Überlieferungen hier eingeflossen sind.

    Da mich Schlachten und ihre Strategie (samt ihrer Gräuel) aber leider überhaupt nicht fesseln können (was sicherlich eins der Probleme zwischen mir und den Büchern war) , werd ich mich da aber nicht weiter einlesen ...

    Auf jeden Fall! Ich fand auch die verwendeten Wörter - auch in der deutschen Übersetzung - manchmal äußerst anspruchsvoll. Ich glaube, ich hatte bisher wenige Bücher bei denen ich so viele Wörter wegen der Bedeutung nachschlagen musste. Und da war ich echt dankbar, dass ich es am FireTablet gelesen hab mit integriertem Wikipedia und Wörterbuch :D Das ist auf jeden Fall ein Punkt der mir hier bei Sapkowski sehr gut gefällt, dass er einfach wahre Begegebenenheiten/Legenden/Mythen/Märchen eingebaut hat.

    Meine Meinung:


    Dane Rahlmeyer „Monster & Magie: Diebe des Drachendolchs“ ist ein Abenteuer-Mitmachbuch. Man trifft im Laufe der Geschichte seine eigenen Entscheidungen und blättert dann je nach Entscheidung zu bestimmten Buchseiten weiter (oder zurück). Ein mehrfacher Lesespaß ist bei diesem Fantasy-Buch daher garantiert, denn man kann mehrfach in die Irre laufen, schlechte und gute Entscheidungen treffen, aber auch den Tod finden und von neuem starten. Gar nicht so einfach wie man denkt!


    Bei „Monster & Magie: Diebe des Drachendolchs“ macht sich der Lesende auf die Reise, den geraubten Drachendolch zurückzuholen. Auf der Weg zur Hauptstadt, um den Drachendolch dort nach erfolgreichem Abenteuer zu verkaufen, läuft dem Reisenden eine Diebesbande über den Weg und raubt den teuren Dolch! Verflixt noch eins, was soll der Lesende nun tun? Und hier beginnt das Abenteuer dieses Fantasy-Spielbuchs auch schon. Der Lesende entscheidet nach kurzen Textpassagen immer wieder zwischen verschiedenen Optionen, die unterschiedliche Enden mit sich bringen können. Es wird einem nie langweilig und sollte man doch einmal in den Tod laufen, kann man ganz beruhigt zur letzten Entscheidung zurückkehren oder ganz von vorne beginnen.


    Mir hat dieses Spielbuch sehr gut gefallen. Es war äußerst kurzweilig und hat mir einen schönen Leseabend bereitet. Natürlich werden hier noch weitere folgen, denn es gibt ja noch weitere Optionen zu erkunden. Wir erfahren natürlich relativ wenig über unseren Helden, denn wir sind es ja selbst, sodass das Augenmerk definitiv auf der Geschichte und den Beschreibungen der Umgebung liegt. Ein wunderbarer Erzählstil und tolle Bilder von verschiedenen Charakteren runden das Buch perfekt ab. Die spannende Geschichte tut dann ihr übriges, damit man das Buch bis zum Schluss der (ersten) Geschichte nicht mehr aus der Hand legen kann. Wer will schon mitten im Abenteuer aufhören? Also ich nicht!


    Bei dieser Art von Buch zahlt sich auf jeden Fall das eBook aus. Man kann einfach auf die Entscheidung klicken und wird sofort (ohne Blättern zu müssen) an die passende Stelle weitergeleitet. Das selbe passiert natürlich, wenn man am Ende des Erzählstrangs ankommt oder ganz von vorne beginnen möchte. Mir hat das eBook hier also richtig gefallen.


    4ratten

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Deine Entscheidung – dein Abenteuer!

    Unter Einsatz deines Lebens hast du den legendären Drachendolch aus einer verbotenen Gruft geborgen. Doch auf dem Weg in die Hauptstadt, wo du das Artefakt verkaufen willst, wirst du von Banditen ausgeraubt. Mutig nimmst du die Verfolgung auf – und gerätst in ein Abenteuer voller Monster und Magie.

    Aufregende Kämpfe, absonderliche Geschöpfe und heimtückische Fallen erwarten dich. Also nimm dich in Acht, denn der Tod lauert überall und nur eines ist sicher: Du bestimmst den Weg!

    Monster & Magie: Diebe des Drachendolchs ist ein Fantasy-Spielbuch, in dem du die Geschichte nicht bloß liest – du entscheidest über ihren Verlauf!

    – über 60 verschiedene Enden spielbar!

    – mit zahlreichen Illustrationen versehen!

    – kein Würfeln notwendig: einfach aufschlagen und loslegen!

    – Gewinner des Kristallenen Stephans 2020 (Publikumspreis für Eskapismus, Nerdkultur & Phantastik) in der Kategorie Bestes Rollenspielprodukt!