Beiträge von Paul Weiler

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

    Hallo RitaM, das freut mich sehr, dass Dir das Buch gefallen hat. Und super, dass Du so schnell gelesen hast (noch vor Deinem eigentlichen Zeitplan !)


    Schreibst Du noch eine Rezension, insb. auch für Amazon? Das wäre wirklich toll.


    Viele liebe Grüße

    Paul

    Hallo RitaM, das Buch behandelt beides. Natürlich liegt der Schwerpunkt der Handlung auf den auslösenden Ereignissen. Aber die Ableitung der (3) Psychogramme wird detailliert vorgestellt (ich mag und schreibe keine Bücher nach dem Motto: Das zu erklären würde jetzt zu lange dauern - und weiter zur nächsten Actionszene). Meiner Meinung nach wird der Leser viel zu häufig unterfordert bzw. unterschätzt. Was den „Gehalt“ der Ergebnisse angeht: Natürlich bin ich kein Psychologe, aber die erstellten Psychogramme basieren auf einer intensive Recherche zu dem Thema.


    Eine Frage an dich: Wenn du Interesse hast, ist dann trotz deiner Leserunden eine relativ zeitnahe Rezension möglich?
    LG Paul

    Oh, sorry, das habe ich gar nicht gewusst. Ich habe eine Buchverlosung auf Lovelybooks gestartet, gerne stelle ich aber losgelöst davon auch hier bis zu 10 Taschenbücher oder ebooks für Rezensenten zur Verfügung.


    Wer also Interesse an einer Rezension hat, bitte einfach melden (und angeben, ob ebook oder Taschenbuch gewünscht ist).


    Ich freue mich auf Euch!

    Liebes Forum,


    die Erstellung psychologischer Profile ohne Mitwirkung der Betroffenen ist allgegenwärtig: Geheimdienste, Wahlberater, Marketingagenturen, Kreditinstitute - sie alle nutzen im Netz verfügbare Daten, um unsere Verhaltensmuster und vermeintlichen Antriebe zu durchleuchten.


    Der Roman Das Psychogramm handelt von einem Professor für Religionspsychologie, der seine Studenten mit diesem Verfahren vertraut machen will. Er vergibt zur Übung Semesterarbeiten zur Erstellung historischer Psychogramme über Päpste. Die verfügbaren zeitgenössischen Dokumente über das Leben und Wirken dieser exponierten Kirchenfürsten geben über sie genauso viel preis wie heutige Facebook- und Twitter-Accounts.


    Bald danach überschlagen sich die Ereignisse: Jemand stellt die angefertigten Semesterarbeiten ins Netz, in Beckhams Wohnung wird eingebrochen, er erhält Morddrohungen - und ein mysteriöser Unbekannter behauptet, im Besitz eines 1.000 Jahre alten Pergamentes zu sein, das eines der erstellten Psychogramme zweifelsfrei belegt. Ein Psychogramm mit einer solch zerstörerischen Sprengkraft, dass sie eine mächtige Organisation auf den Plan ruft …


    Das Buch ist kein klassischer (Kirchen-)Thriller, in dem eine Verfolgungsjagd die nächste jagt. Statt dessen darf intensiv mitgerätselt werden, es wird ein ungewohnter Blick auf bedeutende Ereignisse der Weltgeschichte geworfen (die Geschicke unserer Welt lagen schon häufiger in der Hand von extremen Persönlichkeiten, nicht erst seit Donald Trump), und zwischen allen Zeilen steht die Frage nach dem schmalen Grat zwischen Wahrheit und Fiktion. Natürlich kommen auch Liebhaber psychologischer Denkansätze auf ihre Kosten.


    Neugierig? Hier der Link zum Buch - lest mal rein !


    Das Psychogramm


    Viel Spaß !!! (falls im Shop noch nicht angezeigt: das Taschenbuch folgt in Kürze).


    51ukvHS4h5L.jpg

    Liebes Forum,

     

    unsere Welt wird immer vernetzter. Mit dem heranbrechenden Zeitalter des Internets der Dinge verändern Computerbefehle nicht nur Daten und Informationen, sondern beeinflussen und erschaffen reale Objekte. Objekte, die uns tagtäglich umgeben. In jeder Minute. Überall. Denen wir nicht entkommen können, sollten sie sich programmgesteuert gegen uns wenden.

     

    Wer eine spannende und unterhaltsame Reise in diese neue Welt unternehmen möchte, dem möchte ich meinen im Gmeiner-Verlag erschienenen Krimi „Tödliche neue Welt“ vorstellen.


    Hier der Klappentext zum Buch (Printexemplar als Premium-Klappenbroschur):

     

    MORD 4.0: Im Münster der nahen Zukunft bricht ein weltberühmter Künstler auf dem Rathausbalkon der Giebelstadt vor tausenden Fans tot zusammen. Sein Brustkorb ist innerlich zerfetzt. Warum, ist unklar. Der ermittelnde Hauptkommissar Ivens sucht nach Antworten. Was er findet, ist beklemmend: In der Welt von morgen, in der wir Türen, Steckdosen und Haushaltsroboter über Smartphones steuern, Drohnen und selbstfahrende Autos das Stadtbild prägen, kann ein Wahnsinniger von seinem Computer aus ganz Europa ins Verderben stürzen …

     

    Ein Krimi mit Gänsehautfaktor und gesellschaftlicher Brisanz.


    Neugierig?


    Hier geht`s zur Leseprobe und zur Bestellung bei amazon

    (alternativ natürlich auch in der Buchhandlung oder bei thalia.de, weltbild.de und weiteren Onlineanbietern erhältlich).


    !!! Das eBook gibt es jetzt zum Sommer-Special für 4,99 Euro statt 10,99 Euro (Aktionspreis des Gmeiner-Verlages vom 01.08. bis 31.08.2019)


    Euer Paul Weiler


    9783839224304.jpg


    Liebe Community,


    die versprochene Auswertung aus der Umfrage zum Thema „Alternsforschung und ewige Jugend – wie realistisch kann ein Thriller-Szenario sein?“ liegt nun vor.


    Die Ergebnisse sind wirklich spannend - schaut mal rein!


    Einen ganz herzlichen Dank an alle, die sich an der Umfrage beteiligt haben! (insgesamt waren es über 100! auf den verschiedenen Plattformen).


    Den Umfrageergebnissen ist eine kurze Zusammenfassung im Stil eines Presseartikels vorangestellt, damit auch die „Nichteingeweihten“ aus dem Umfrageaufruf sofort verstehen, worum es geht.


    Und wer seine Meinung dazu abgeben möchte, ist hier natürlich genau richtig.


    Hier der Link zu den Umfrageergebnissen


    Nochmals herzlichen Dank an alle Teilnehmer!

    Euer Paul Weiler

    Liebe Community,


    in bin Autor des Wissenschaftsthrillers "Der Tag der Engel". In dem Werk sind fünf Thesen zur modernen Alternsforschung bzw. zum Thema "Ewige Jugend" zu einer fiktionalen Geschichte verarbeitet. Über eine möglichst breit angelegte Online-Umfrage möchte ich nun herausfinden, für wie realistisch oder abwegig die hinter dem Werk stehen Grundannahmen gehalten werden.


    Allein die Fragen sind aus meiner Sicht schon spannend, und noch mehr natürlich Eure Meinungen dazu. Jeder Frage ist eine kurze Erläuterung vorangestellt. Diese kann man lesen, muss es aber nicht unbedingt. Ebenso ist es nicht erforderlich, das Buch gelesen zu haben. Insgesamt besteht der Fragebogen aus 5 Fragen und zwei Angaben für die Statistik und ist selbstverständlich anonym.


    Je mehr Beteiligung an der Umfrage, desto repräsentativer die Ergebnisse (ein Teilen, Weitersagen, Verlinken dieser Umfrage wäre also toll). Die Umfrage läuft bis Ende Juni diesen Jahres. Das Ergebnis wird dann selbstverständlich auch hier bekanntgegeben.


    Hier der Link zur Umfrage.


    Natürlich sind auch ergänzende Kommentare und Meinungen hier in der Community erwünscht, auf die ich sehr gespannt bin.


    Vielen Dank im Voraus!


    Euer Paul Weiler