Beiträge von RitaM

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Lasst euch warnen von der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes - bleibt gesund!

Aber wer jetzt hier weiter Panik verbreitet, bekommt eine Zwangs-Forenpause verordnet!

    Hallo an alle!
    Auch ich habe mittlerweile den ersten Abschnitt geschafft und muss sagen, ich war sofort in der Geschichte und in der anderen Welt drin. Aber ich habe auch gar nichts anderes erwartet.
    Hattest du, Salvatore , nicht gesagt, dass Honua nicht so grausig wird wie Gerwod? Dafür hast du aber einen ganz schön spannenden Anfang geschrieben, der noch einiges erwarten lässt, toll! 👍

    Mit den Namen hatte ich keine Schwierigkeiten, aber sowas hat mir noch nie Probleme bereitet. Ganz toll ist hier wieder, welche Vielfalt an Wesen und Pflanzen du entworfen hast, die sich zu einer stimmigen neuen Welt zusammensetzen.
    Es ist bestimmt noch zu früh dafür, aber im Moment ist der Wagate Asatal mein Favorit. Ich weiß nicht, ob mich seine kleine Gestalt mit Fell oder seine ruhige Art an Gerold erinnern und ich ihn deshalb vorziehe, aber irgendwie stelle ich ihn mir genauso naturverbunden vor. Macht vielleicht auch das Grünzeug im Fell. Aber wir haben ja noch einiges vor uns, und wie ich Salvatore kenne, hat er bestimmt noch einige Überraschungen für uns bereit!

    Mit Carmino hast du wichtige Punkte angesprochen. Ich glaube aber nicht, dass er den Stern als seine Familie ansieht. Er ist dort willkommen, wird dort so akzeptiert, wie er ist. Das ist wichtig für ihn. Aber James und Pix stehen praktisch stellvertretend für die Heimat und das Vertraute, dass er zurücklassen musste. Und das verbindet doch sehr.

    Die arme Pix! Dass sie schlimmes erlebt hatte, war ja klar. Aber es nochmal zu lesen ist hart. Jetzt kann man ihre Reaktionen noch besser verstehen. Ich hoffe, sie kommt darüber weg!
    Die Sache mit Firn, der Stimme des Kriegers und Frillort ist ganz schön mysteriös. Jetzt geht es also doch wieder in die Driff zurück? Oder werden sich Firn und James trennen? Langsam habe ich keine Ideen mehr wie es weitergehen soll. Ganz schön spannend!
    Und James konnte zum ersten Mal von seiner Besessenheit von Aubrey profitieren! Die Jagd war wirklich toll beschrieben, mal was anderes!

    Die Details gefallen mir auch sehr gut an diesem Buch. Dadurch wird die ganze Geschichte lebendiger. Wäre es anders gewesen, würde ich sie als noch nicht ausreichend ausgearbeitet ansehen und sie würde nur für eine Berieselung ohne Sinn reichen. Aber wie du schon sagst, Loons Gerringer , viele Leser wollen sich lieber berieseln lassen.
    Junipers Interesse hatte ich damals als harmlose Schwärmerei gedeutet, da Pix ja nun wirklich kein typisches salkurnisches Mädchen ist. Vielleicht hat er ja trotz allem noch Chancen!

    Sorry an alle, ich komme einfach nicht zum Schreiben (schon die Zeit fürs Lesen habe ich mir quasi "geklaut"). Für mich geht nämlich alles wie normal weiter, was ja auch durchaus positiv ist. Ich werde aber noch was dazu schreiben und rezensieren auf jeden Fall auch.

    Da bin ich ja nicht alleine! Ich muss auch noch die Rezension schreiben!


    Salvatore : ich würde nicht so lange mit Band 7 warten. Von mir aus kann es nach einer angemessenen Zeit für Honua direkt weitergehen!

    Huch, das ist ja ganz schön schief gelaufen! Der arme Dorian! Dabei wollte er doch nur Kate in Sicherheit bringen. 😨 Aber dafür wissen wir jetzt, dass sein Fluidometer funktioniert. Hoffentlich finden er und die anderen einen Weg hinaus!
    Ich finde es toll, dass Camino und sogar Juniper sich Dorian angeschlossen haben. So ganz glücklich war Camino also nicht mit seiner Entscheidung, bei den Montagus zu bleiben. Um den Stern tut es mir leid, aber Camino gehört eher zu James als zu ihnen. Obwohl es noch nicht sicher ist, wo er endgültig bleiben möchte.
    Was hat deBraoise Kate erzählt? Habe ich da was überlesen, oder wurde es bisher nicht erwähnt? Sie scheint ja einen wichtigen Hinweis für den Rückweg zu haben. Es scheint sich immer mehr herauszubilden, dass nicht Firn und James als einzige einen Ausweg finden könnten, sondern dass alle zusammen arbeiten müssen.

    So wie ich das verstanden habe, sieht Kate Mariner seit sie ein Kind / eine Jugendliche ist, und nicht erst seit der Vergiftung. Vielleicht ist sie der Grund, warum Kate so ein rastloses Leben führt. Mariner war damals da, als das Kind einsam war und jemanden brauchte. Sie hat sie unterstützt, um ihr damaliges Leben zu verbessern und von zu Hause fort zu kommen. Aber jetzt ist das nicht mehr nötig sondern eher hinderlich. Denn Kate ist auf der Suche nach einem zu Hause.

    Was war das denn für ein Traum bei Inglewing? Ist das auch eine Prophezeiung? Ich hoffe nicht! Sie würde zu der anderen passen, wo alles vernichtet wird. 😨

    Unsere Kate ist wieder zurück! Ich finde es sehr schön, dass sie sich wieder erholt hat und sogar noch Inglewing ihre Liebe gestanden hat. Jetzt hoffe ich für beide, dass sie richtig zusammen finden, obwohl ihre Liebe keine Zukunft hat, falls Kate den Weg nach Hause findet.
    Sie selber hat sich auch gut weiterentwickelt. Sie gesteht jetzt auch sich selber ein, dass Mariner nur ein Kind ist und dass es auch noch etwas anderes gibt als nur Freiheit. Mal sehen, wie sie sich endgültig entscheidet!

    Ok. Danke RitaM . Eigentlich wollte ich die E-Books diese Woche verschicken, damit es Ende des Monats losgeht. Da bist Du mir zuvorgekommen. Danke nochmal

    Das ist das mindeste, was ich tun konnte. Du hast schon die Gerwod-Reihe zur Verfügung gestellt, und nach Leipzig wäre es mir etwas unverschämt vorgekommen, wenn ich nicht versuchen würde, dich wenigstens auf diese Weise ein bisschen zu unterstützen, auch wenn es nur ein kleiner Tropfen ist.