Beiträge von RitaM

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

    Guten Morgen RitaM . Das Erwachen Gerolds sollte auf die falsche Fährte der in der Literatur oftmals kopierten Riesenspinnen leiten. Aber auch hier bin ich mir treu geblieben und habe etwas anderes erfunden. In diesem Fall das Leichenkraut😁 Und es ist ein echt gemeines Zeug. Nicht böse, sondern einfach hungrig...

    Mir gefällt es! Wie gesagt, es ist mal was anderes als die Riesenspinnen 😬

    Ein sehr interessanter Abschnitt!

    Der Saal des Adlerordens und die Informationen über die Weihe haben mir sehr gut gefallen, vor allem der Gedanke, dass die Seelen der Anwärter immer noch in dem Saal verweilen, ein gruseliger Gedanke! Aber er hat auch Potenzial. Wenn die Skelettkrieger aus der Zwischenwelt wieder kommen konnten, wäre es vielleicht auch für die Anwärter möglich? Und vor allem Hermans Bruder? Sozusagen als letzte Prüfung und Wiedergutmachung, um ihren Frieden finden zu können? 🤔


    Wie odenwaldcollies schon sagte, die Stimmung in dem Saal und Hermans Gefühle hast du, Salvatore , sehr gut heraus gearbeitet. Man konnte sehr gut nachvollziehen, wie schwer es ihm fallen musste, den Saal wieder zu betreten und die Leiche seines Bruders zu sehen! 😢


    Es freut mich für Baldwin, dass er seine Bestimmung gefunden hat. Er ist kein Krieger, aber trotzdem will er die Flüchtlinge wieder dahin führen, wo er fast umgekommen wäre. Er wird immer mutiger, jetzt wo er sich entschlossen hat, auf welcher Seite er stehen will. 👍


    Leichenkraut! Das ist ja mal eine tolle Alternative zu Spinnfäden! Da muss man erstmal drauf kommen!😍

    Ich dachte nur mir geht das so. Ich habe zwar gelernt, dass es manchmal wichtig ist (gerade bei BErnhard Hennen, da stehen dann die Zeitangaben drin und die sind meist wichtig) aber ich überlese sie auch und muss zur Not nochmal nachlesen. Manchmal merke ich gar nicht, dass ich schon im nächsten Kapitel bin....:(

    mir gehts da ganz genauso xD für mich ist der Inhalt eines Kapitels bedeutsam. :)

    Ich überlese auch meistens die Überschriften. Ist natürlich fatal, wenn ich eine Geschichte mit zwei Zeitebenen lese. Dann muss ich schonmal zurückblättern, wenn sich die Zeit nicht aus dem Inhalt erschließt.

    Ganz schön spannend!
    Die Bibliothek finde ich wie ihr alle sehr gelungen. Ich konnte sie mir direkt vorstellen! Das wäre ein Traum, da einmal durchzugehen! Aber mir geht es wie euch. Cassy akzeptiert zu schnell alle fantastischen Dinge, ohne sie zu hinterfragen. Ich bin auch wie sie Star Wars und HdR Fan, aber wenn mir Flüsterer, Puck oder eine fantastische Bibliothek begegnen würden, würde ich erstmal an meinem Verstand zweifeln und nach einer rationalen Erklärung suchen. Und ich würde mich auch nicht Hals über Kopf in ein Abenteuer stürzen ohne zu zögern. Dagegen finde ich ihre Schwärmerei für Ray gar nicht so übereilt. Sie hat jemand tolles gesehen und sie ist jung. Da gehen die Hormone schonmal mit einem durch.


    Nick empfinde ich auch als interessante Figur. Auch wenn er keine magischen Fähigkeiten hat, kann er trotzdem noch für die Geschichte wichtig werden.

    Dass für die Geschichte noch andere Nachkommen Gaels in Frage kommen könnten, glaube ich weniger. Das Buch, das John gefunden hatte, ist ja was Besonderes, so wie Ray es ausgedrückt hatte. Vielleicht hatte erstmal dieses Buch gefunden werden müssen, bevor der Nachkomme Gaels seine Bestimmung antreten konnte.


    Michael Hamannt : vielen Dank, das Kapitel ist angekommen. Ich werde es gleich herunterladen.

    Michael Hamannt : das neue Kapitel habe ich leider noch nicht lesen können. Es muss wohl im Spam-Ordner gelandet sein, und da habe ich von meinem Smartphone leider keinen Zugriff drauf. Ich hoffe aber, es heute Abend erledigen zu können.
    Die Idee, Cassys Naivität herunter zu schrauben, gefällt mir gut. Jetzt bin ich richtig gespannt darauf. Das ist bis jetzt nämlich der einzige Kritikpunkt. Sie akzeptiert alles viel zu schnell ohne es zu hinterfragen. Also vielen Dank schonmal für die geänderte Version! So etwas finde ich total spannend! 🤗

    Klar, ich mache auch mit! Mit Vergnügen! 😊

    Herman und der Adlerorden stehen diesmal im Vordergrund, liebe RitaM . Und leider wird auch der gute Gerold nicht von Angriffen verschont. Jedoch auf eine Weise, mit der vielleicht keine von euch rechnet. Mal sehen wie es dabei weitergeht

    Das mit Herman freut mich. Er stand bisher ja fast immer im Hintergrund. Und mit Gerold hast du mich jetzt neugierig gemacht ! 🤗

    Hallo an alle! Ich habe jetzt auch endlich den ersten Abschnitt geschafft, und ich muss sagen, es geht in bekannter Weise direkt spannend weiter!

    Fast hatte ich dich, Salvatore , in Verdacht, dass du diesmal unserem Gerold etwas antun willst, aber glücklicherweise hast du dich zurück gehalten! Gerold hat nun wirklich schon genug durchgemacht! 😠 Ich empfinde es genauso wie du, odenwaldcollies , langsam fängt Gerold an abzustumpfen. Aber ihm bleibt keine andere Wahl. 😔


    Die Szenen mit Helmko haben mir gut gefallen, vor allem der Eid. So etwas erhöht das Gemeinschaftsgefühl! Wir können nur hoffen, dass es anhält und er Cuno auf den rechten Weg bringen kann!


    Ach ja, da war ja noch Herman! Den konnte man fast mit den ganzen Ereignissen vergessen! Gut, dass er Bedenken hat, sich seiner Heimat blind anzuvertrauen. Wer weiß, wie sie sich in den 10 Jahren verändert hat. Und ob er sie in Gefahr bringt.


    Ups, der Spion in Flussen! Den hatte ich total verdrängt! 😳

    Sind Elfen nicht grundsätzlich auch mit Magie gesegnet??? :/

    Bisher hatte ich immer magisch begabte Elfen in den Fantasieromanen die ich gelesen habe.

    Auf jeden Fall ist Finnegan für mich ein recht sympathischer Typ.

    Das sind sie. Ich hatte dabei eher an andere Magie gedacht, so in der Art von Zaubern.

    Bitte entschuldigt, dass ich so komisch zitiere, aber irgendwie will mein Smartphone mich unter die Zitate nichts schreiben lassen!😠


    Zu den Augen: das ist ja sehr interessant mit den Farben! Da wäre ich nie draufgekommen! Die haben ja dann bestimmt noch eine wichtige Bedeutung für die weitere Geschichte, so in Richtung Naturmagie. 🤔


    Zum Friseur: hatte er nur keine Zeit, oder war der Friseur noch wegen Corona geschlossen und du, Michael Hamannt , hast es nicht erwähnt? 🤣

    Die Augenfarben haben schon immer etwas mit der Figur und ihrem Hintergrund zu tun - Grün geht in Richtung Natur, erdverbunden ... Rays Blau eher etwas Tiefes, Ruhiges, der Hüter von Wissen ...


    ich mich gefragt, ob diese langen Haare nicht vielleicht spitze Ohren verbergen?

    Ich bin mir sicher, er hatte bloß keine Zeit zum Friseur zu gehen. ;):P;) Ich bin wieder albern ........