Beiträge von LorenzStassen

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Das wäre doch eine tolle Konstelltion! Nicholas als Strafverteidiger, Nina bei der Polizei und Franka als Staatsanwältin. Gut, dass Nicholas und Nina sich nicht im Streit getrennt haben, so steht einer eventuellen Zusammenarbeit nichts im Wege.

    Stimmt, das Dreigestirn erhoffe ich mir für folgende Bände auch. :P

    Das wäre zu kompliziert, weil alle drei dann an die Schweigepflicht gebunden wären. Aber ich habe eine besser Konstellation. Ihr müsst euch leider bis Oktober gedulden.

    Es gefällt mir, dass er dem armen Herrn Probst diesen Fall zuschiebt.

    Ja, das fand ich auch klasse ... hatte ich doch gleich so ein Gefühl, dass wir den noch wiedersehen werden ... aber wie kam es nun, dass er zur rechten Zeit am rechten Ort war? Habe ich da was überlesen?

    Nein, du hast nichts überlesen. Er hat Probst angerufen und herbestellt (bevor er sich mit veronika getroffen hat), weil er wusste, dass er das Gespräch irgendwann abbrechen muss. Es besteht ja ein Interessenkonflikt, wenn er sie vertreten würde. Deshalb kommt im entscheidenden Moment her Probst dazu und übernimmt den Fall. Probst und Meller hatten ja noch nie miteinander zu tun, daher kein Interessenkonflikt.

    Ich finde nicht, dass er naiv ist. Normalerweise kann man ein Handy nicht orten, wenn es ausgeschaltet ist. Nicholas weiß ja nicht, dass der wahre Täter neben ihm sitzt. Es besteht noch eine weitere Funkverbindung zwischen Tarek und Reinicken.

    Aha, dann ist es also nur in Hollywood nötig, das Handy zu zerstören, damit man nicht geortet werden kann? Das wusste ich gar nicht! 🤔

    Es kommt darauf an, wer ein Handy manipuliert. Geheimdienste haben schon sehr weitreichende Möglichkeiten. Tarek ist kein Geheimdienstprofi. Man kann ein Handy meines Wissens so manipulieren, dass nur der Eindruck entsteht, es sei ausgeschaltet, aber immer noch sendet. Aber diese Möglichkeit einkalkulieren, würde ich übertrieben finden. Oder?

    und der Anzug sieht danach evtl. nicht mehr ganz so gut aus.... =O

    :D

    Der Bauer kann das Ergebnis der Versteigerung meines Wissens zwei mal ablehnen.

    Das wusste ich bisher auch nicht, dass der Bauer tatsächlich zweimal ablehnen könnte, wenn es zur Zwangsversteigerung gekommen ist.

    So habe ich das bei einer Zwangsversteigerung gehört. Das ist ja auch nur fair. Wenn der Verkäufer mit dem Ergebnis nicht zufrieden ist, kann er es nochmal versuchen, aber irgendwann ist Schluss.

    So, nun hoffe ich, dass Nicholas seinen Vorsatz, etwas kürzer zu treten, auch wirklich einhalten wird.

    LorenzStassen Wird es ein weiteres Buch mit Nicholas?


    In jedem Fall hat mir das Buch wieder viel Spaß gemacht; ich hatte lange keine Ahnung, in welche Richtung das alles geht und habe mich in einigen Figuren gewaltig getäuscht.


    Der dritte Band ist fast fertig, es wird also definitiv einen dritten Teil geben, der die Trilogie gewissermaßen abschließt. Erscheinungsdatum wahrscheinlich wieder Ende dieses Jahres oder Anfang 2020. Was danach geschieht, ob es einen vierten Band geben wird, hängt auch von den Verkaufszahlen ab. Der dritte Band endet aber so, dass es weitergehen kann. - Also, sagt allen Freunden und Bekanten Bescheid, dass sie die Bücher kaufen sollen, dann wird der Verlag bestimmt ein viertes Buch in Auftrag geben. - Wenn es mit Nicholas nicht weitergehen sollte, mit mir als Autor schon. Ich habe noch viele Ideen.

    Wäre das dann noch Nicholas? Außerdem wären die Bücher dann bestimmt sterbenslangweilig.

    Ich will ehrlich sein... Wenn jedes Buch nach dem gleichen Schema abläuft, dann wäre es doch auch langweilig, oder? Ich hätte z.B. wahnsinnig gerne mal eine Gerichtsverhandlung. So was liebe ich an Büchern über Anwälte sehr. ;)

    Ich persönlich finde Gerichtsverfahren in Deutschland nicht ganz so spannend, weil wir keine Geschworenen haben. Es läuft einiges anders in Deutschland als in Amerika. Bücher wie "Der Regenmacher" finde ich aber auch toll. - Wenn es einen vierten Band geben sollte, dann geht Meller auch mal vor Gericht. Aber im Dritten kämpft er wieder von seinem Büro aus.

    Wieder ist Nicholas knapp am Tod vorbeigeschrammt. Vielleicht sollte er tatsächlich mal überdenken, ob er sich nicht lieber auf etwas Ungefährlicheres spezialisiert.

    Wäre das dann noch Nicholas? Außerdem wären die Bücher dann bestimmt sterbenslangweilig.

    Das sehe ich auch so. Ein Krimi/Thriller muss doch spannend sein und Helden in Extremsituationen bringen. Nein, nein, Nicholas muss auch beim dritten Band wieder durchs Feuer gehen.

    Wir Krimi-/Thrillerleser wissen das, aber Nicholas hat nicht so viel Zeit zum Lesen, er hat ja auch früher lieber gespielt.

    In jedem zweiten Krimi zertritt oder zerschmeißt der Held sein Handy, damit er nicht nachverfolgt werden kann. ^^

    Ich finde nicht, dass er naiv ist. Normalerweise kann man ein Handy nicht orten, wenn es ausgeschaltet ist. Nicholas weiß ja nicht, dass der wahre Täter neben ihm sitzt. Es besteht noch eine weitere Funkverbindung zwischen Tarek und Reinicken.

    Wieso ist Rache seine Motivation? Ja, sein Freund ist gestorben, aber er hat nachwievor einen klaren Auftrag.

    Ich befürchte, dass ihm die Rache für seinen Freund inzwischen wichtiger ist als der Auftrag. Zitat ebook S. 184;

    „Veronika war der Schlüssel. Sie würde ihn zu dem miesen Schwein führen, der für den Tod seines Freundes verantwortlich war. Tarek sehnte sich schon nach dem Tag der Vergeltung.“

    Ja, da hast du recht. Ich habe beim Schreiben immer den eiskalten Typ vor mir gehabt, aber seine Stimmungslage macht ihn noch konsequenter. Das spielt am Schluss eine Rolle. Ich habe ihn als Typ nicht wie einen typischen Rächer anlegen wollen.

    Er sehnt sich schon Vergeltung und kann das angenehme (Rache) mit dem Nützlichen (Geld) verbinden.

    Und ich bin mir nicht sicher, ob sich Tarek immer so genau an die Anweisungen seiner Auftraggeber halten wird, schließlich will er Rache für seinen toten Freund.

    Tarek ist inzwischen die unbekannte Größe. Wobei ich sagen muss, dass er nicht mehr sooo professionell für mich rüberkommt, wenn Rache seine Motivation ist. ;)

    Wieso ist Rache seine Motivation? Ja, sein Freund ist gestorben, aber er hat nachwievor einen klaren Auftrag.

    Freut mich sehr, dass es dir gefallen hat.

    Keine Ahnung warum, aber irgendwie hatte ich gedacht, dass Probst der neue Angestellte wird 🤔

    Genau das wäre nicht gegangen. Hätte Probst für Meller gearbeitet, hätte er veronika nicht vertreten dürfen wegen Interessenkonflikt. So gesehen war es gut, dass es nie zu einem Vorstellungsgespräch kam. Hat Probst am Ende Glück gehabt.

    Das ist das, was ich mich auch frage. Es gibt keine Baugenehmigung, aber gilt so eine Genehmigung nur für Häuser oder sind damit auch gewerbliche Gebäude gemeint? Also für die Industrie? Oder als Golfplatz oder ähnliches, wo es nicht so wichtig ist, wenn der Acker überschwemmt? Und wie oft kommt es vor, dass er tatsächlich überschwemmt?

    Also es heißt wohl im Passus für Überschwemmungsgebiete, dass Hochwasser einmal in 100 Jahren ausreichend ist, um es als Überschwemmungsgebiet zu deklarieren. Und die Verordnungen sollen wohl Menschenleben und deren Besitz schützen aber auch verhindern, dass es zu Hochwasser in den Städten kommt. Einen Golfplatz könnte ich mir tatsächlich gut vorstellen. Aber wohin mit dem Vereinsheim. :D

    Jetzt muss ich doch mal einen klenen Tipp geben. Einen Golfplatz im Schatten einer Raffinerie und dazu noch Überschwemmungsgebiet, ich weiß nicht ... Klingt nicht so nach einem erstklassigen Club. Dann doch eher ein Ruderverein, oder? Würde ein Ruderverein so viel Geld aufwenden? Eher nicht. Hier nun ein kleiner Hinweis: Was könnte man in einem Überschwemmungsgebiet bauen? Etwas, dem Wasser nichts anhaben kann.

    Beim Lesen über die Rennstrecke musste ich auch ein wenig schmunzeln. Warum werde ich das Gefühl nicht los, dass du gerne dabei gewesen wärst, lieber Lorenz? Gespannt bin ich aber auch darauf, was der Baron mit Nicholas noch vor hat …

    Ja, ich gebe es zu. ich wäre gerne dabei gewesen. Mit einem Porsche GT3 und einem Instructor über die Nordschleife, das wäre schon was. Ich bi sie bisher noch nie gefahren.

    Wobei die Raffinerie bei einer Zwangsversteigerung doch eigentlich öffentlich auftreten könnte.

    Der Bauer möchte nicht an die Raffinerie verkaufen, aber bei einer Zwangsversteigerung hat er da bestimmt kein Mitspracherecht. Also hätte der Herr Raffinerie auch selber in Erscheinung treten können.

    Der Bauer kann das Ergebnis der Versteigerung meines Wissens zwei mal ablehnen. Aber die Raffinerie muss nicht selbst in Erscheinung treten. Der Käufer muss zwar öffentlich auftreten bei einer Versteigerung, aber was er mit dem Grundstück danach macht, ist seine Sache, kann es also auch weiter verkaufen. So gesehen könnte jeder der Käufer sein.

    Dass Steinke (vorerst) am Leben bliebt, und das auch noch mit allen Gliedmaßen, und es ihm sogar gelingt, seinen Peinigern zu entkommen, damit habe ich nie und nimmer gerechnet. Und er agiert ja ziemlich clever, um Tarek zu entkommen; dass er dazu noch in der Lage war!

    Da hätte ich auch nicht damit gerechnet, dass er noch so gut laufen kann. Weglaufen. Entweder war die Dosis für ihn zu gering, oder die Todesangst hat ungeahnte Kräfte freigesetzt.

    Es ist tatsächlich so, dass die Wirkung von Narkotika von manchmal seltsamen Faktoren abhängig ist. Der Überlebenstrieb, Adrenalinpegel und Drogenerfahrung spielen da mit rein. Außerdem muss er ja nur den Rückwärtsgang einlegen. Naja, und weglaufen.

    Es wird immer spannender. Das Kernthema scheint wohl dieses ominöse Grundstück zu sein. Was kann wohl diesen großen Wert ausmachen? Gold, Diamanten und Erdöl gibt es ja in Deutschland nicht.

    Und Häuser darf man dort auch nicht bauen, da es sich um Überschwemmungsgebiet handelt.

    Hatte ich schon erwähnt, dass es den Acker wirklich gibt? Er befindet sich an Rheinkilometer 673. Auf meiner Facebookseite habe ich ein Video dazu gedreht. Auch die Versteigerung hat im September 2016 tatsächlich stattgefunden. Der echte Acker, der einen Schätzwert von 185.000 Euro hatte, kam für 900.000 Euro unter den Hammer! Keiner weiß, wieso dieses Grundstück in der Sürther Aue, nördlich des Godorfer Hafens, am Rande einer stinkenden Raffinerie so viel wert sein soll. ... Ich habe mir die Antwort auf die Frage im "Blutacker" selbst gegeben.

    Viel Spaß beim Lesen.