Beiträge von Lucie Flebbe

Leserunde mit Tobias O. Meißner ab 06.09.2019: Evil Miss Universe [Gesellschaftskritische Romantic Comedy]
Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Ihr Lieben, das hat wieder viel Spaß mit euch gemacht.

    Besonderen Dank natürlich an dich liebe Lucie  für die rege Begleitung unserer Gedanken und Mutmaßungen.

    Ich freue mich schon auf die nächste Runde im Herbst mit euch

    Ich freue mich auch schon darauf! Vielen Dank fürs Dabeisein :*!

    Lucie

    Liebe Lucie,

    mir hat die Leserunde und das Wiederlesen mit Eddie und Zombie ebenfalls wieder sehr viel Spaß gemacht :thumbup: Herzlichen Dank für deine tolle Begleitung :* Und ich bin natürlich auch beim dritten Teil mit von der Partie.

    Liebe Karin, ich freue mich darauf :*!

    Liebe Grüße, Lucie


    Und wie bereits eingangs gesagt: Wer von Euch Lust auf Band 3 hat, ist herzlich eingeladen inklusive Freiexemplar an der letzten Leserunde zur Reihe im Herbst teilzunehmen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns wiedertreffen würden

    Da freue ich mich sehr drauf und bin auf jeden Fall dabei. :bang:

    Wie schön, ich freue mich schon drauf :bang:

    Lucie

    Ich gestehe, ich habe die Pusteblume auf dem Cover gesehen und sie Szene im Buch natürlich gelesen, übrigens ein schöner Vergleich, aber mein kleines Hirn hat nicht gleich eine Verbindung hergestellt:gruebel:

    Das nun wirklich nicht. Ich habe mich schon beim Schreiben gefragt, ob überhaupt irgendjemandem die Pusteblume auffällt - mehr als unwahrscheinlich, wenn sie nur einmal in einem Nebensatz vorkommt :gruebel:.

    LG, Lucie

    Mir hat die Leserunde auch wieder sehr viel Spaß gemacht. :)


    Und beim grandiosen Abschluss bin ich natürlich auch sehr gerne wieder dabei. :love:

    Gegen das Freiexemplar würde ich mich dabei natürlich nicht wehren, würde aber selbstverständlich auch ohne teilnehmen. ;)

    Wie schön! Ich freue mich schon drauf! Dein Freiexemplar ist schon vorgemerkt und angekündigt ist Jenseits von tot jetzt auch schon.

    Lucie

    Aber solche Details, die sich dann später im Buch wiederfinden - und wenn sie noch so klein sind - gefallen mir auch immer gut.

    Ja das gefällt mir auch immer sehr gut, zumal ich schon so manches Buch nur wegen dem Aussagekräftigen und schönem Cover gekauft habe. ^^

    Für uns Autor*innen ist das Cover allerdings auch immer ein bisschen Glückssache, denn dafür ist ja eigentlich der Verlag zuständig (und möglicherweise sogar für den Titel).

    Ich persönlich mag Titel und Cover - und auch Buchtrailer - die Bezug zur Geschichte haben. Weil die Jenseits-Reihe meine zweite Krimireihe ist und ich mittlerweile weiß, was ich will, hatte ich da auch wirklich 'künstlerische Freiheit' und durfte mitreden. Das ist aber nicht üblich :-).

    Lucie

    Achso, die Pusteblume: ich muss gestehen, sie ist mir auf dem Cover nicht aufgefallen, was aber garantiert auch daranliegt, dass ich das eBook lese. Das ist ein Nachteil bei eBooks, dass einem gerne Details auf den Covers entgehen.


    Aber solche Details, die sich dann später im Buch wiederfinden - und wenn sie noch so klein sind - gefallen mir auch immer gut.

    Jedenfalls liefert die Pusteblume eine Antwort auf die Frage, warum er in dem Moment in dem eigentlich grade alles gut ist, mit Wut reagiert.

    Aber die Schlüsse daraus darf jede*r selbst ziehen ...

    ;) Lucie

    Ich frage mich die ganze Zeit schon, warum Zombie mit diesen schönen und positiven Gefühlen nicht umgehen kann?

    Mit positiven Gefühlen umgehen kann er ganz sicher genauso wenig, wie mit allen anderen :lachen:.

    Da wir gerade bei dem Thema sind: Hat eigentlich irgendwer die Pusteblume gefunden? Die ist auf dem Cover zu sehen und taucht auch im Text auf - allerdings nur ein einziges Mal. Ich finde es super, dass sie auf dem Cover zu sehen ist, ich mag solche Details. Was meint Ihr?

    LG, Lucie

    Ihr Lieben,


    ich möchte mich an dieser Stelle schon mal für die tolle, lebhafte Leserunde, das Interesse fürs das Thema Alkoholentwöhnung/-reha und vielen Gedanken, die Ihr Euch um die Figuren gemacht habt, bedanken. Ich bin immer wieder erstaunt, wie sorgfältig und genau Ihr lest und wie viele Kleinigkeiten und Details Euch auffallen, von denen ich gedacht habe, dass sie eigentlich ohne großes Nachdenken überlesen werden. Nach den Leserunden mit Euch habe ich immer das Gefühl, dass sich die Arbeit, die in diesen Details steckt, gelohnt hat.


    Wenn Euch "Jenseits von schwarz" gefallen hat, habt Ihr übrigens noch bis Dienstag die Möglichkeit, das Buch bei Leserkanone.de zum "Buch des Monats" zu wählen: Einfach diesem Link folgen, unten in der Abstimmungsliste das Buch markieren und auf den Button 'Abtimmen' klicken. Eine Registrierung ist nicht notwendig ;).


    Und wie bereits eingangs gesagt: Wer von Euch Lust auf Band 3 hat, ist herzlich eingeladen inklusive Freiexemplar an der letzten Leserunde zur Reihe im Herbst teilzunehmen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns wiedertreffen würden :winken:.


    Liebe Grüße, Lucie

    Zitat

    Lars Bleier ... der hat im ersten Band keine unwichtige Rolle gespielt, aber ich kann mich absolut nicht mehr erinnern, welche *schäm*

    Lars war der Bruder von dem ersten Opfer, welches am Arbeitsamt ermordet wurde. Ronja Bleier hieß sie glaube ich.:/

    Außerdem hat er auch für Zombie gearbeitet und war sehr unzuverlässig. Er wollte sich von Zombie nicht herum komerndieren lassen und hat den Job geschmissen, nachdem Zombie ihn zu Hause vor dem Fernseher erwischt hatte und nicht auf den Kontroll Gängen bei der Arbeit

    :thumbup: Außerdem war Lars der, den Zombie aus Wut über den Tod seines Kumpels Freddie Bollmann zusammengeschlagen hat.

    Spitzenidee, ausgerechnet mit dem im Ring zu stehen :cursing: .

    Lucie

    Also hat er die Bemalung nach seinem Spitznamen gewählt? Warum dann Zombie? Läßt sich das besser aussprechen?

    Seine Mutter hat's ja nicht so mit Englisch. "Joseph" klingt bei ihr wie ein 'oberbayrischer Landwirt' (erwähnt er gleich am Anfang im zweiten Kapitel mal) :lachen:.
    Das ging ihm tierisch auf den Geist. Also wurde mit der Pubertät (und der Wut) aus Joseph 'Zombie', er hat angefangen zu trainieren und nachdem er im Ring beinahe jemanden umgebracht hätte, kamen dann die passenden Tattoos.


    Lucie

    ch habe ihn mit Absicht noch immer Zombie genannt, damit ich nicht mit diesen ganzen Abkürzungen durcheinander komme.

    Bei mir wird er weiter Zombie heißen, weil sich das auf seine Körperbemalung bezieht und die wird er nicht so leicht los. Aber da Eddie damit klar kommt wird sie auch mit dem Spitznamen klar kommen.

    Eigentlich hat Zombie selbst dafür gesorgt, dass alle nur seinen Spitznamen benutzen (den er schon lange vor den Tattos hatte). Weil seine Mutter "Joseph" nie aussprechen konnte :D. Lucie