Beiträge von Horrortorte

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Stephen Kozeniewski | Braineater Jones


    Ein Zombie-Detective in den 1930s, definitiv ein Ansatz der eher ungewöhnlichen Sorte im inzwischen ja doch arg ausgelutschten Untoten-Genre zombismiley.gif


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    Ich möchte eine Kurzgeschichte nachmelden, die ich zwar vor ein paar Tagen schon angefangen hab, aber dank akuter Leseunlust nicht über die ersten paar Seiten hinausgekommen bin.


    Alan Baxter | The Roo


    Auf den ersten Seiten macht sich allerdings schon der Verdacht breit, dass dieser Hüpfer dämonisch-teuflischen Ursprungs ist (Rasierklingengebiss, glühende Augen, schwefliger Mundgeruch), drum dieser Smiley: :Kreuz:


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    Gelesen: Christopher Moore | The Stupidest Angel: A Heartwarming Tale of Christmas Terror


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link


    Ein Erzengel, der nicht unbedingt mit dem hellsten aller Heiligenscheine gesegnet ist, soll auf Erden ein Weihnachtswunder vollbringen, und lässt mit seiner Begriffsstutzigkeit das Fest in einem kleinen Städtchen gewaltig eskalieren. Also das volle Kontrastprogramm zu Weihnachten 2020 :breitgrins:


    Dafür hysterisch kichernde 4ratten



    Neu in der Sammlung: ein kleines Paket mit sechs Titeln der russischen SciFi-Pioniere Arkady und Boris Strugatzki, da hab ich erheblichen Nachholbedarf!


    Es ist schwer, ein Gott zu sein

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    Die Schnecke am Hang

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    Die dritte Zivilisation

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Mehr Strugatzkis ohne schicke Bildchen:


    Die zweite Invasion der Marsmenschen

    Die Last des Übels

    Der Junge aus der Hölle

    WordPress gefiel mir von daher nicht, da man - zumindest in der kostenlosen Version - die Sidebar nicht so gut konstruieren kann.

    Auf Wordpress.com kann man meines Wissens auch in der Bezahlversion nur die verfügbaren Widgets für die Seitenleiste einsetzen, so sollen potentiell schädliche Skripte von Fremdanbietern von der Plattform und damit den Usern ferngehalten werden. Was auch sehr zuverlässig funktioniert.


    Komplette Gestaltungsfreiheit bietet dagegen ein selbst gehosteter Blog mit einer Wordpress-Installation von Wordpress.org, da gibt es keinerlei Einschränkungen, dafür liegt das Risiko komplett bei einem selbst. Und man muss sich um kostenpflichtigen Serverplatz, die Domain, Updates etc. selber kümmern, was besonders für Einsteiger oder reine Lust- und Launeblogger eher abschreckend sein kann.

    Ich weiß nun nicht, ob blogger.com der richtige Anbieter für mich ist, ober ob es vielleicht doch besser ist, auf Wordpress oder einen anderen Anbieter umzusteigen. :/

    Ich habe mehrfach versucht, mit Blogger warm zu werden, das ist aber nie was geworden. Wordpress.com dagegen ist bis heute meine Blogheimat, mit mal mehr, mal weniger erfolgreichen Ergebnissen (= Blogs). Am Anfang kann der Editor fast schon ein bisschen einschüchternd wirken, aber wenn man sich erst mal damit vertraut gemacht hat, geht der Spaß los. Leg dir doch einfach einen Wordpress-Blog zu, stell ihn auf privat, und tüftel und probiere herum, bis du weißt, ob der dir liegt.

    Ich pack noch ein Buch dazu: The Writing Life: Reflections, Recollections, And a Lot of Cursing von Jeff Strand. Ein humoriger Rückblick auf den steinigen Weg zur Karriere als Autor von (überwiegend) Horrorstories mit einer gesunden Mischung von Geschnetzeltem, Gekröse und schwarzem Humor.


    :buchalarm:


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    Ich möchte auch eine Runde mitdrehen, mit Beelzebelle von Heide Goody & Iain Grant. Der auf die Erde verbannte Satan möchte unter seinem Alias Jeremy Clovenhoof eigentlich nur ein ruhiges, zurückgezogenes Leben im ländlichen England führen, und dann ereilt ihn prompt das Schicksal in Form vollkommen unerwarteter Vaterschaft. Das entstehende Chaos dürfte (wieder einmal) ausufernd und zum Brüllen komisch sein, drum dieser Smiley: :teufel:


    "The fifth novel in the Clovenhoof series, Beelzebelle is an anarchic adventure, featuring a psychotic monkey au pair, runaway coffins, badly stuffed animals, strip dominoes, fire-breathing ferrets, pimped-up prams, well-meaning middle-class mums, apocalyptic floods, the largest act of public nudity Birmingham has ever seen and way too much homebrew Lambrini."


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    Auch ich gehöre zu den Weihnachtsmuffeln, lese dieses Jahr aus einer Laune heraus aber trotzdem zum ersten mal "weihnachtliche" Lektüre. Allerdings gehört ein Titel zu 100% zu meinem heißgeliebten Horror-Genre, der andere zu schwarzhumoriger Urban Fantasy, und beide sind damit weder besonders friedvoll noch erbaulich :breitgrins: Und beide sind spaßiger, als ich erwartet hätte!


    Zombie Santa Claus: Axe Murderer Edition

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    The Stupidest Angel

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    Da ich unter einer amtlichen Spinnenphobie leide, die mir alles achtbeinige über 5mm Durchmesser (inkl. Beine) als furchteinflößendes Monstrum erscheinen lässt, gibt es für mich nichts gänsehauterzeugenderes als diese Krabbler in Literatur und Film. Andere fahren für den ersehnten Adrenalinstoß Achterbahn, ich bleib lieber am Boden und zieh mir sowas rein


    Ezekiel Boone | The Hatching


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    Und wieder ein Anfang, der mich sofort dazu bringt, alles stehen und liegen zu lassen, um die ersten Kapitel zu verschlingen:


    "Christmas crept into Pine Cove like a creeping Christmas thing: dragging garland, ribbon, and sleigh bells, oozing eggnog, reeking of pine, and threatening festive doom like a cold sore under the mistletoe."


    holycowsmile.gif


    aus Christopher Moores The Stupidest Angel. Es verspricht, für meine Nachbarn schwierig zu werden. Ich habe eine anstrengend laute Lache teehee2.gif