Beiträge von Nemo

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Verdammt! Jetzt habe ich schon die Hälfte gelesen. Aaaaargh! Dabei hab ich zwischenzeitlich noch gedacht, dass es ein richtig geniales Leserundenbuch wäre und dann das. Alles böse. :grmpf:

    Ich mach auch mit, aber vermutlich mit gedrosseltem Tempo. Hab noch keine Ahnung, wie es da dann mit Uni und Stoff nachholen aussieht. Das Buch hab ich vor...zwei, drei Jahren angefangen und nach der Hälfte oder etwas weniger beiseite gelegt. Brauche jetzt unbedingt Antrieb, um es noch mal zur Hand zu nehmen und von Anfang an noch mal durchzukauen. :smile:

    @JD: Es wäre zumindest interessant. Normalerweise würde ich auf jeden Fall gewinnen, da ihr grundsätzlich mitten drin die Puste ausgeht, aber jetzt, wo ich Uni hab und kaum zum Lesen komme...hm...es wäre einen Vorschlag in ihre Richtung wert. :smile:

    Ich lese gerade den fünften Band der Anita Blake Reihe: Bloody Bones.
    Gefällt mir bisher sehr gut und es hilft mir, mein Englisch nicht vollkommen zu vergessen. :rollen:

    Ja, das Albtraumreich des Edward Moon...meine Buchhändlerin hat es mir damals mit den Worten empfohlen "Das haben wir nur im Programm, damit du es kaufen kannst!". Ich glaube, ich habe es in der falschen Stimmung gelesen. In den ersten 2 Dritteln des Buches habe ich mich zwar unterhalten gefühlt, aber spannend war es nicht. Es plätscherte so vor sich hin und ein großes Interesse an der Lösung des Kriminalfalles (die ich nebenbei auch nicht sehr überzeugend finde) habe ich auch nicht entwickelt.
    So etwa ab dem Punkt, an dem sich der Erzähler zu erkennen gibt (ich gebe zu, ich war SEHR überrascht) hat das Ganze dann an Fahrt aufgenommen und Spannung wurde aufgebaut.
    Wie schon gesagt wurden viele Hintergründe nicht ausführlich aufgeklärt, was ich normalerweise tendentiell eher gut finde, aber über einiges hätte ich doch gerne mehr erfahren, vor allem, weil es teilweise den Eindruck gemacht hat, dass Mr. Barnes es sich einfach einfach gemacht hat.


    Insgesamt 3 Ratten. 3ratten

    Ich mache dieses Jahr auch mit, weil ich ansonsten nämlich gar nicht zum lesen komme. Würde ja 'Blödes Studium' sagen, aber dafür ist es dann doch zu lustig, wenn auch schwer. :breitgrins:
    Allerdings warte ich mit der Listenerstellung noch, bis Weihnachten rum ist. Morgen und dann werden wohl noch so einige Bücher auf den Sub wandern und ich muss zu Hause sein, um alles überblicken zu können. :rollen:


    Was ich noch fragen wollte: Könnte man 'Subleichen' umdefinieren in angefangene und abgrebrochene Bücher? Habe immer wieder fest gestellt, dass ich Bücher anfange, aus verschiedensten Gründen weglege und es dann doppelt schwer wird, sie doch noch zu lesen, obwohl sich gerade hier die meisten Perlen verstecken. Sonst muss ich mir die Bücher, die ich im Kopf habe, noch irgendwie zusammen wurschteln.

    Was den Schreibstil angeht: Der ist immer so. ^^ Also damit kann sich der gute Mr. McEwan nicht rausreden.


    Ich werde leider nicht mitmachen können, da Ersti-Wochenende, aber ich nehme mir eine passende Lektüre mit, nämlich entweder Dracula oder Frankenstein. Eines von beiden wird mir schon zusagen. :smile: