Beiträge von dyke

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Da schreibe ich doch mal meine Meinugn zum Buch aus dem Jahre 2006 dazu:


    Dieser Roman gehört mit zu den besten Krimis, die ich dieses Jahr gelesen habe. Laut Klappentext hört sich alles so lalala an, aber wie Anna Salter über den sexuellen Mißbrauch von Kindern aus der Sicht einer Psychologin schreibt, läßt die ganzen action-, blut- und gewaltgeladenen Romane zu diesem Thema weit hinter sich.


    Es gab einmal Andrew Vachss, der mit seinen Burke-Romanen gegen den Kindesmißbrauch angeschrieben hat (Leider gibt es schon länger nichts mehr von ihm) - Anna Salter ist eine nicht weniger wütende, aber einfühlsamerer Nachfolgerin.


    Allein eine Szene, in der ein Argumentskette geliefert wird, mit dem man jeden Pädophilen, der sich auf Liebe etc. beruft, locker aushebelt, ist das Buch wert.


    Und Anna Salter braucht für ihren Standpunkt zum Mißbrauch, das sympathische Anlegen der Figur der Gerichtspsychologin Dr. Michael Stone und einen spannden Krimi mit einem Schuß Herz nur 300 Seiten.


    Es gibt sie also noch, die Autoren, die ihre Leser unterhalten und etwas mitteilen wollen, ohne dafür Berge von Papier verschwenden zu müssen.


    Ein Highlight des Genres mit Mehrwert für den Leser


    Und es gibt noch weitere Romane mir Dr, Michael Stone


    Der Schatten am Fenster (Fault lines)
    Tödliches Vertrauen (White lies)


    beide aktuell als Doppelband

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Schwarze Seelen (Prison blues)

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Dazu gibt es noch ein Sachbuch auf Deutsch



    Dunkle Triebe. Wie Sexualtäter denken und ihre Taten planen

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links



    Und im Dezember 2008 startet eine Serie der Autorin


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    Saltanah


    DANKE


    sandhofer


    Angeblich sollen es sich bei diesen 3 Bänden auschließlich um die Original-Storys von Howard handeln und nicht um die Weiterverarbeitung der Ideen durch div. Autoren wie Carter, Sprague de Camp usw., die ja den überwiegenden Teil der Conan-Bücher ausmachen. Aber definitives weiß ich auch nicht. Dieses Gerücht geht ja auch bei den beiden Heyne-Bänden der kompletten Erzählungen von J.G. Ballard um. Aber eine Bestätigung, was gekürzt sein soll oder fehlt, habe ich bisher nciht gefunden. Ein der Abgleich mit den suhrkamp-TB war mir bisher zu mühsam.


    Cemetry


    So teuer, außer den Leiber, finde ich die garnicht.


    Bei Donaldson sind 3 TB in einem Backstein, also 8,95 x 3 gegen 19,00 Euro.
    Band 1 + 2 gibt es übrigens gebraucht in 6 TB von Heyne und Knaur


    Die Abenteuer von Fafhrd und dem Grauen Mausling gab es ebenfals vor dieser Ausgabe in div. OPP-TB


    Bei den Preisen der dicken TB in Großformat sollte man daran denken, dass sie häufig dem Inhalt des Originals entsprechen. Vor nicht allzu langer Zeit haben die Verlage solche "Monster" grundsätzlich in 2 TB verlegt. Das wären also 15-20 Euro, statt 12 - 15 und auf den2. Teil von Band 1 durfte man auch noch einige Monate warten. Da gab es auch jede Menge Geschimpfe.

    Ein absolutes MUSS ist (zumindest bis Band 6 oder neu Band 2)


    Stephen Donaldson: Chroniken des Thomas Covenant


    zudem er als zusammengefaßte Backsteine wiederveröffenlicht wurde


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

     

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Und demnächst kommt noch ein Abschlußband


    Die Rückkehr des Zweiflers - war zumindest bei amazon am 15.05.2008 für März 2009 angekündigt, wenn auch deutscher Titel und Sprache Englisch ??


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links



    und nicht zu vergessen


    Patricia McKillips Erdzauber-Trilogie


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links



    Ein weiteres MUST-Read, da für mich DER Meister der Fantasy-Autoren


    Gay Gavriel Kay


    Die Reise nach Sarantium
    Tigana
    Die Herren von Fionavar


    Kaum noch zu bekommen und wer sie im Regal hat, gibt sie nicht mehr her.



    und natürlich eine Altmeister


    Fritz Leiber Die legendären Abenteuer von Fafhrd und dem Grauen Mausling


    Auch wieder einmal lieferbar


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    EDIT: Teil 2 war zweimal verlinkt, ich hab's geändert. LG, Saltanah


    Tja gelesen sollte man ihn auch einmal


    Robert E. Howards CONAN


    auch wenn es eigentlich nur eine Sammlung von Erzählungen ist.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    Muß mich auch wieder einmal melden:


    Bisher 2 gelesen, jedes Start einer Reihe und leider für gut befunden, das bedeutet die Reihen bleiben im Regal seufz


    JONES, Stan - Weisser Himmel, schwarzes Eis - Nathan Active 01


    BELLINI, Umberto - Venezianisches Labyrinth - Commissario Benedetti 1


    Besprechungen folgen im Laufe der nächsten Woche


    Und diesen Monat ist noch eingeplant


    YAPALATER, Karin - Seelenjagd

    6 Bändes sind im November 2007 bei dtv erschienen, in einheitlicher Aufmachung und zum Preis von 8,50


    Karen Armstrong - Eine kurze Geschichte des Mythos

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Jeanette Winterson - Die Last der Welt. Der Mythos von Atlas und Herkules

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Margaret Atwood - Die Penelopiade. Der Mythos von Penelope und Odysseus

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    David Grossman - Löwenhonig. Der Mythos von Samson

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Viktor Pelewin - Der Schreckenshelm. Der Mythos von Theseus und dem Minotaurus

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Alexander McCall Smith - Der Gott der Träume. Der Mythos von Angus

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links



    Danke @all für den Hinweis auf diese Reihe, wenn mich auch etwas der bisherige starke Anteil der europäischen antiken Mythen stört. Aber vielleicht ändert sich das ja noch.


    Werde einmal bestellen und ausprobieren, ob es eine Verstärkung für mein Mythologie-Regal wird.


    LG Dyke


    Auf der dtv-webside doch noch eine Zusammenfassung gefunden - im april 2009 gibt es weitere 3 Bände, aber zu 9,90

    ALEXANDER, Bruce - Hinter geschlossenen Türen - Sir John Fielding 01 SUB


    BELLINI, Umberto - Venezianisches Labyrinth - Commissario Benedetti 1 SUB gelesen vom 19.-22.05.2008


    CORNWELL, Patricia - Ein Fall für Kay Carpetta - Kay Scarpetta 01 SUB


    DIBDIN, Michael - Entführung auf italienisch - Aurelio Zen 1 SUB


    ELLISON, Harlan - Mephisto in Onyx SUB


    FOWLER; Earlene - Der Museumsmörder - Benni Harper 01 SUB


    GERRITSEN, Tess - Die Chirurgin - Isles & Rizzoli 01 SUB


    HESS, Joan – Rufmord - Claire Malloy 01 SUB


    ILES, Greg - @ E.R.O.S. SUB


    JONES, Stan - Weisser Himmel, schwarzes Eis - Nathan Active 01 SUB gelesen vom 13.-16.05.2008


    KHADRA, Yasmina – Morituri - Kommissar Llob 01 SUB


    LESCROART, John T. - Der Deal - Dismas Hardy 01 SUB


    MAGNAN, Pierre - Das Zimmer hinter dem Spiegel - Kommissar Lavoilette 01 SUB


    NILSONNE, Asa - Im Verborgenen - Monika Pedersen 02 SUB


    OELKER, Petra - Tod am Zollhaus - Claes und Rosina 01 SUB


    PAPROTTA, Astrid – Mimikry - Ina Henkel 01 SUB


    QUEEN, Ellery - Der mysteriöse Zylinder SUB


    RENDELL, Ruth - Alles Liebe vom Tod - Inspector Wexford 01 SUB


    SEE. Lisa - Die rote Klinge (In einem Netz aus Lotusblumen) - Liu Hulan und David Stark 01 SUB


    TROW, M. J - Lestrade und die Struwelpeter-Morde - Inspector Lestrade 01 SUB


    URBAN, Miloš - Im Dunkel der Kathedrale Pipeline


    VARGAS, Fred - Die schöne Diva von Saint-Jacques SUB


    WILSON WESLEY, Valerie - Ein Engel über deinem Grab - Tamara Hayle 01 SUB


    XIAOLONG, Qui - Tod einer roten Heldin - Oberinspektor-Chen 01 SUB


    YAPALATER, Karin - Seelenjagd SUB


    ZAHAVI, Helen - Schmutziges Wochenende



    Bei Qui Xiaolong ist mir nicht ganz klar, was jetzt wirklich Vorname und was Nachname ist. Da ich aber für Q schon etwas habe, zählt er bei mir für X.

    Diese Idee gefällt mir von allen am besten.
    Meine Krimi-Regale quellen eh über von irgendwo aufgeschnappten und als interessant bewerteten Serien, von denen ich Teile auf Wühltischen gefunden, aber noch keinen Teil gelesen habe.


    Da bastle ich mir jetzt eine Liste mit vorhandenen Serienanfängen, um nach dem Lesen zu entscheiden, ob es sich lohnt oder Regalverbot erteilt wird.
    Und wenn es nicht für alle Buchstaben reicht, findet sich bestimmt noch ein ungelesener Krimi dafür.


    Der einzige Vorteil einer kleine Buchhandlung ist "Individualität". Man kennt sich, quatscht über gelesenes, gibt sich gegenseitig Tipps.


    Vom Angebot her hat sie keine Chance mehr. Dort regelmäßig einzukaufen hat wirklich viel mit Idealismus zu tun und dem Wunsch, diese Inseln zu erhalten.


    Wie der Tante-Emma-Laden. In Einzelfällen hat er überlebt, aber als Institution ist er pure Nostalgie


    meint Dyke


    [Diese Möglichkeit habe ich erst kürzlich entdeckt: Einer der wenigen kleinen Buchhändler in unserer Nähe (Buchhandlung Thaer) ist offenbar eine Kooperation mit libri.de eingegangen, die es ermöglicht, online im Internet-Großangebot von libri.de zu stöbern und die Bücher übers Internet zu ordern, sie dann aber in der "eigenen" Buchhandlung abzuholen. Wenn ich's richtig verstanden habe, ist das Gute an diesem Modell wohl, dass ich dabei zwar online ein Buch bestelle und dies über libri.de an die Buchhandlung geliefert wird, ich aber dennoch ein Vertragsverhältnis mit "meiner" Buchhandlung eingehe und das Buch dort kaufe und abhole. So habe ich zum einen den Vorteil, gezielt im Internet zu suchen (auch nach Raritäten) und von zu Hause aus zu bestellen, kann andererseits aber direkt den Buchhändler meines Vertrauens unterstützen. :smile:


    Das Modell gibt es, aber den Buchhändler hat es einen Nachteil - er muß das bestellte Buch auf jeden Fall an libri bezahlen, auch wenn der Besteller es nie abholt. Die Vorbesitezrin meiner kleinen Buchhandlung hatte sich da wieder abgemeldet, da sie pro Woche angeblich auf durchschnittlich drei Bestellungen sitzen geblieben ist.


    sandhofer


    ich habe und bestehe noch auf meinem Y-Chromosom und was Du alles guckst Hund-Nanny ist doch für die Zielgruppe ohne :zwinker:

    Mal eine Erfahrung zur Präsenz aktueller Titel in einer sehr kleinen Buchhandlung.


    Die einzige, kleine, aber recht gut sortierte Buchhandlung hier vor Ort (Eschborn) hatte im letzten Mai geschlossen, da die Inhaberin es gesundheitlich nicht mehr packte und genau gegenüber eine große Baustelle für ein neues Einkaufszentrum begann, also Umsatzrückgang da schlechter erreichbar zu erwarten war.


    Im November hat diese Buchhandlung unter neuer Leitung wieder aufgemacht, aber vermutlich mangels Kapital mit einem wahren "Rumpfsortiment". Ich finde zwar, bei der geringen Auswahl, auch noch aufgeteilt auf Belletristik, Sachbuch, Kinderbuch, selten etwas, aber ich gebe meine Bestellungen ab und hohle einmal in der Woche ab, was da ist.
    Und bei Neuerscheinungen die ich habe will, bestelle ich Wochen vorher, damit die Buchhändlerin entscheiden kann, ob sie beim Verlag bestellt (höhere Spanne) oder beim Grossisten.


    Den neuen Ken Follett habe ich natürlich auch vorbestellt und die Buchhändlerin auch einige Exemplare geordert. Nur überall war er dann zu haben, nur sie hatte erst 1 Exemplar bekommen. Der Rest fehlte. Auf meine Nachfrage erklärte sie, sie sei einfach mit ihrem Bestellvolumen zu klein und daher scheinbar immer am Ende der Bestellliste. Häufig kämen die Bestellung erst dann, wenn andere schon den ersten Rahm abgeschöpft haben.
    Beim Ken Follett hat es 14 Tage gedauert. In dieser Zeit hat die B.O.B.-Dependance im Real hier ohne jegliche Bedienung schon jede Menge verkauft.

    Jetzt bin ich platt. Das Buch habe ich vor Jahrzehnten gelesen und habe es immer noch´in sehr guter Erinnerung. Deiner EInschätzung kann ich mich nur anschließen, wobei es bei mir 5 Ratten sind.


    Das TB von 1965 der Fischer Bücherei steht auch immer noch in meinem Regal.


    Schon, dass Du es "ausgebuddelt" hast und das es heute auch noch gelesen wird.


    Lt. meiner Bestandsliste habe ich von Tibor Dery auch noch den Roman "Eine fremde Welt - Herr G.A. in X" irgendwo in einer der "noch Lesen-Will Kisten". Kennst Du dieses Buch und kannst mir etwas mehr darüber sagen ?


    Schon mal Danke schön für das Erinnern sagt


    Dyke


    Wie phantastisch sollte Phantastik sein? Wenn es Überschneidungen mit der Realität gibt (reale Orte, reale Personen), inwiefern akzeptiert Ihr eine Verfremdung oder Verfälschung dieser Fakten?


    Was verstehst Du unter Verfremdung oder Verfälschung ??


    Ist eine Verfälschung, wenn sich eine historisch belegte Person (Ort/Handlung) ganz anders dargestellt wird, als belegt??


    Ist eine Verfremdung, wenn es sich um Darstellungen von Lücken in einer historisch belegten Person /Ort/Handlung) handelt??


    Ist Phantastik nicht der Einbruch von etwas mit den aktuellen realen Wissen nicht erklärbarem in eine fiktive, aber real mögliche Welt ??


    Irtgendwie habe ich Schwierigkeiten, denn den Begriff Phantastik sehe ich als Oberbegriff für u.a. Fantasy, SF, Horror u.ä. und nicht als ein eigenes Genre.


    Grundsätzlich habe ich kein Probleme, wenn die von einem Autor geschaffe Welt in sich schlüssig ist. Da können gerne Buddha, Cäsar und Karl der Große gemeinsam mit Mutter Theresa und uns Angela eine K.I. im Internet jagen.

    Auch ein bisschen mitmischen will.


    Irgendwie kann ich die Rollenbildung wie sie in den bekannten Threads Genres zuschrieben werden, nicht ganz nachvollziehen. Wobei SF eher mein Gebiet ist, als „Nackenbeißer“, die ich, zugebenermaßen, nur von den Klappentexten und Inhaltsangaben, soweit vorhanden, kenne.


    Aber so unterschiedlich finde ich die Männerrolle in beiden Genres nicht.


    In der SF kommen Frauen eher seltener vor, während der Mann ganze Universen vor dem, Untergang rettet. Frauen, in der Frühzeit der SF meist leichtgeschürzt, sind überwiegend nur dazu da, damit Mann seine Beschützerrolle ausspielen kann. Darüber hat man sich schon in den 50ern mokiert. Ein schönes Beispiel dazu ist der Roman von Fredric Brown „Das andere Universum“ von 1951.
    Es wurde und wird zwar immer wieder versucht anstatt des Helden eine Heldin zu setzen, aber diese Heldin spielen letztendlich eine Männerrolle.
    Ein negatives Frauenbild kann ich eigentlich nicht erkennen, sei denn, die Abwesenheit von Frauen ist bereits negativ.
    Wobei meiner unmaßgeblichen Meinung nach, die Thriller die SF abgelöst haben und das Rollenverständnis dort häufig nicht viel anders ist.


    Auch bei Nackenbeißer mag es das Aschenputtel-Syndrom geben, aber von der Frau, die Überwiegend ein Heimchen am Herd spielt, habe ich bisher nicht vernommen (die NB_Faktion mag mich gerne widerlegen).
    Es sind doch eher sehr engagierte, auch im Berufsleben stehende Frauen, die halt nur einen Unsymphat von Kerl an den Hacken hat. Es dauert halt etwas, bis sie ihr Leben in die eigene Hand nimmt, ihn endlich in die Wüste (wahlweise Weltraum) schickt und endlich bereit ist für den Richtigen.
    Das Problem bei den Nackenbeißern sehe ich eher in dem vermittelten idealisierten Männerbild des Richtigen. Wenn Frau dann diese Idealbild auf den Coach-potato neben ihr überträgt, der gerade mit Bruce Willis per Fernbedienung die Welt rettet, könnte es in vielen Fällen echte Probleme geben.


    Oder habe ich das Thema komplett falsch verstanden ??


    Dyke :confused:


    Ja, oben steht aber, dass es 14,80 € kostet. :zwinker:


    Lg, Mobi


    War falsch. habe ich mit einem anderen Roman aus dem Societäts-Verlag, den ich gleichzeitig kaufte, verwechselt.


    Das Buch hat die Größe von HCs, aber mit einem Broschur-Einband wie ein TB


    Euro 9,90 ist richtig, habe es korrigiert

    Hättest du diese Zeilen nicht dazu geschrieben, hätte ich es anhand der Inhaltsangabe eigentlich genau in die Schublade "Superweibchen schlägt sich durch" gesteckt. :zwinker:


    Deswegen habe ich sie geschrieben, denn weiteres in der Inhaltsangabe hätte das mitfiebern verdorben. Wobei "sich durchschlagen" und "durchgeschlagen werden" für einen Teil der Bevölkerung zum Alltag gehörte.

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Die Siechenmagd von Ursula Neeb
    Historischer Frankfurt-Roman
    Societäts-Verlag 2006
    Originalausgabe
    Broschur
    Euro 9,90
    294 Seiten + Anhang
    Vorsatzseiten: Faber'scher Belagerungsplan von 1552
    Zeichnung von Christian Pfeiffer


    Inhalt:
    Freie Reichsstadt Frankfurt, anno 1506: In der Ständegesellschaft der freien Reichsstadt lebt die Familie Dunckel auf der untersten Stufe des sozialen Gefüges. Der »Schundmummel« Eduard Dunckel verrichtet als Schinder, Abdecker, Kloakenreiniger und Hundshäuter die »unehrlichen« Aufgaben für die Stadt. Seine Frau Anna steht als Magd in den Diensten eines begüterten Aussätzigen auf dem benachbarten Gutleuthof. Die fünfzehnjährige Tochter Maria, von allen nur »die Mäu« genannt, beginnt auf Vermittlung der Mutter ebenfalls als Siechenmagd für einen der begüterten Leprakranken zu arbeiten. Doch dem jungen Mädchen graut es vor der gefährlichen Arbeit beim aussätzigen, ehemaligen Kaufmann Ulrich Neuhaus. Als ihr Herr sie körperlich zu nötigen beginnt, kommt es zum Eklat. Die Mäu flieht vor dem Gesetz und versucht, sich in Richtung Prag durchzuschlagen, um ein neues, besseres Leben zu beginnen.


    Zur Autorin:
    Ursula Neeb, 1957 in Bad Nauheim geboren, studierte Kulturwissenschaften, Geschichte und Soziologie in Frankfurt. Neben verschiedenen Essays und Fachartikeln hat sie ein kulturgeschichtliches Buch über die Frankfurter „Wasserhäuschchen“ veröffentlicht.


    Meine Meinung:
    Seit einiger Zeit werden ja „Historische Romane“ von Mittelalter-Romanen deren Hauptprotagonist eine Fraui st, fast schon dominiert. Bedauerlicherweise folgen sie meist dem Aschenputtel-Prinzip, das wohl für die damalige Zeit doch mehr Wunschdenken als Realität ist.
    In diesem Roman liegt der historische Schwerpunkt auf dem Leben und den Tätigkeiten der Parias, der Unehrlichen, denen man ausweichen muss, die man nicht berühren darf.
    Das Leben in einer Großstadt des ausgehenden Mittelalters wird durch das Schicksal des Frankfurter Mäu'sche hautnah vermittelt, Regeln und Gesetze, die das Leben der „Unberührbaren“ einschränken, geschickt eingebunden. Unbekannter Berufsbezeichnungen, Redewendungen und regionaler oder gesellschaftlicher Eigenarten werden in einem Anhang erläutert.
    Endlich ein Roman, der mit eindringlichen Stimmungsbildern und einem spannenden Plot über die damalige alltägliche Gesellschaft und deren Werte und Gefahren informiert ohne je ins schulmeisterliche abzugleiten.
    Hier wird ein herzzerreißendes Schicksal geschildert, dass den Leser fassungslos und wütend zurücklässt und viele der „historischen Mittelalter-Romane“ als Schmonzetten entlarvt.
    Auch wenn möglicherweise einigen Lesern die Schilderung des letzten Lebensabschnittes von Mäu zu kurz ausfällt, für mich war es richtig, den es hätte möglicherweise den Eindruck über eine Zeit, in der Freiheit, Liebe und Gerechtigkeit hole Worte waren, verwässert.


    Fazit:
    Wer sich dafür interessiert, wie es in deutschen Großstädten im Mittelalter, nicht nur im ausgehenden und nicht nur in Frankfurt, zuging, ist mit dem Roman bestens beraten, daher TOP-Wertung


    5ratten


    Ich habe nicht die verlinkte aktuelle Ausgabe gelesen, sondern die Erstausgabe


    Edit: Preis



    EDIT
    Huhu, ich habe den Betreff angepasst und auch im Text aus Urusla Ursula gemacht. LG Seychella

    Hi,


    ich habe das Buch auch vor ein paar Wochen gelesen und empfand es als ein erfrischendes Highlight im allgemeinen Krimi-Eintopf, obwohl die eigentliche Krimi-Handlung doch sehr geradlinig und nachvollziehbar gestrickt ist.
    Aber gerade das Eintauchen in die verschiedenen Charaktere, in ihre Gedanken, Zweifel, Wünsche, Abhängigkeiten hebt es für mich als besonderen Krimi heraus.


    Häufig wird auf Klappentexten mit dem Eintauchen in die Abgründe der menschlichen Seele geworben und heraus kommt meist nur eine Serienkiller-Metztelei. Hier kann man wirklich vom Eintauchen in die seelischen Abgründe ganz normaler Menschen sprechen.


    Für mich gehört das Buch schon eher in die Belletristik-Ecke und ich fand es nicht düster, sonder eher ehrlich. Auch die Aufmachung mit Lesebändchen für sage und schreibe nur Euro 14,50 spricht für sich.


    Spontan habe ich für diesen Roman die volle Punktzahl vergeben, also


    5ratten