Beiträge von Tammy1982

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Hallo Ihr Lieben,


    ich konnte zwar weiter lesen, bin aber leider nicht zum posten gekommen.


    Im 1. Kapitel wird erwähnt, dass Selina bei ihrer Flucht einen Laptop aus dem Büro des Hauses, in dem sie festgehalten wird, mitnimmt. Vermutlich befinden sich heikle Daten darauf, deshalb müssen sie als potenzielle Zeugen damit rechnen, umgebracht zu werden, wenn sie den Laptop zurückgeben.


    Ui, an den Laptop hatte ich gar nicht mehr gedacht, aber das macht natürlich Sinn, dass sie deswegen Selina so stark verfolgen. Andererseits könnte sie damit auch einfach zur Polizei gehen, aber wahrscheinlich hat sie Angst, dass es bei der Polizei auch genug korrupte Typen gibt und sie dann erst recht in Gefahr ist. :entsetzt:
    Jedoch ist die Hütte in der sie sich da verkrochen haben auch eher ein Alptraum! Da kann man doch nicht Ewigkeiten bleiben. Und die Frage ist wirklich wie lange die Verfolger brauchen, bis sie sie dort aufgestöbert haben. Andererseits sind sie ja aber schon bei den Eltern von Selina vorstellig geworden und denken vielleicht, dass Selina es gar nicht bis nach Bulgarien schafft.



    Simon und Nathalie haben inzwischen Polizeischutz und leben in einem abgelegenen Haus. Nathalie sollt doch langsam verstanden haben, dass ihre Verfolger sehr gefährlich sind und trotzdem verläßt sie heimlich das Haus und macht einen Spaziergang. Ich kann ja verstehen, dass es ihr wichtig ist, dass Jerome sie findet, aber kann sie sich noch sicher, sein dass Jerome sie noch liebt. Ist er nicht vielleicht schon zu den Verfolgern übergelaufen? Wie weit steckt er wohl in den Machenschaften?


    Nathalie hat für mich ordentlich einen an der Klatsche. Sie ist für mich ja quasi besessen von Jêrome und nach ihren Erinnerungen zu urteilen, habe ich irgendwie das Gefühl, dass er aber nicht mehr so verliebt in sie war. Ich hatte ja schon im Abschnitt vorher das Gefühl, dass er sie in Paris nur noch gebraucht hat, damit sie genug Geld haben. Ansonsten scheint sein Interesse sich schnell abgekühlt zu haben. Obwohl es natürlich auch sein kann, dass er sich da schon in etwas verstrickt hatte, was er ihr nicht sagen konnte. Francois scheint auf jeden Fall richtig tief mit verwickelt worden zu sein. Aber Nathalies Gedanken machen mir Angst, dass sie so abhängig von ihm ist...



    Kristina wird schwer misshandelt im Wagen eines Rentners gefunden, überlebt aber nicht. Simon macht sich Vorwürfe, und das zu recht. Er und Kristina sind bis zuletzt verstandesmäßig nicht darauf gekommen, dass sie sich viel bedeuten. Klar, in dem Alter geht man Beziehungen ganz anders an als junge Menschen. Man hat mehr Vorbehalten und lebt ein eingefahrenen Bahnen, die man ungern verlassen möchte; hat schon Enttäuschungen erlebt und ist vorsichtiger. Ich denke, wenn Simon sich erst einmal von den Strippen seiner Exfrau gelöst hätte, wäre er für Kristina offener gewesen, und dann hätten sie sich schon zusammengerauft. Vom Bauchgefühl her waren sie schon so weit.


    Oh man, ich hatte ja echt gehofft, dass Kristina doch noch überlebt. Wie schrecklich! Und was für ein Alptraum! Da fährt man nach Frankreich, um vielleicht doch noch eine frische Liebe zu retten und bezahlt dafür mit dem Leben. Obwohl ich ja so ein bisschen sagen muss, dass sie für mich einen absoluten Kurzschluss hatte, als sie so überhastet abgehauen ist. Hatte trotzdem gehofft, dass sie es schafft. Schade auch für Simon, da er wohl erst jetzt so langsam anfängt aufzuwachen. Ich habe ja immer noch so ein bisschen Angst, dass die Verfolger seine Familie als Druckmittel verwenden könnten, aber andererseits weiß er ja gar nichts...


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    Hallo Ihr Lieben,


    dann fange ich hier mal wieder an.


    Schön langsam kommen die Fäden doch zusammen. Die Polizei ist schon soweit, dass sie den Mord an Jeanne und die Ermittlungen rund um Simon und Nathalie zusammengeführt hat. Das ist, denke ich, schon mal ein wichtiger Schritt. Die Spur der Verfolger lässt sich auch immer besser nachvollziehen: Von Jeanne haben sie die Infos zu dem Ferienhaus bekommen, von dem Hausmeister die Adresse von Simon... Offen ist nur immer noch, wie sie Nathalie so schnell verfolgen konnten und was genau mit Jêrome ist.


    Schön langsam blättert ja auch das Bild von dem tollen Jungen, dass Nathalie gezeichnet hat. Wenn mich nicht alles täuscht, hätte er sie ziemlich schnell sitzen gelassen, wenn sie nicht durch ihre Arbeit Geld in die Kasse gespült hätte. Aber schön langsam zeichnet sich doch das Bild von einem Lebemann, dem die meisten Menschen eigentlich ziemlich egal sind. Es ist mittlerweile auch schwer zu beurteilen, ob er Nathalie auch so geliebt hat, wie sie ihn oder ob sie ihm eigentlich auch schon fast nur noch eine Last war?


    Interessant die Info, dass nicht geplant war, dass er samt Laster und Fracht verschwindet. Was ist da passiert? Was ist so schnell aus dem Ruder gelaufen? Und inwiefern hängt dieser Francois mit drinnen? Er muss ja zumindest irgendwas wissen, sonst würde er ja jetzt nicht verschwinden wollen, oder? Aber so mit Laster und Fracht stelle ich mir das nicht so einfach vor, mal zu verschwinden...


    Ein bisschen schütteln, hätte ich ja Simon schon können, als die Freundin von Kristina anruft und er sich einfach keine Sorgen machen möchte. Angesichts des Schlamassels in dem er steckt, sollte ihm schön langsam doch immer mulmig sein. Aber vielleicht wollte er das auch nur nicht wahr haben? Hoffe ja sehr, dass wir Kristina lebend wieder sehen?!?! :entsetzt:


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    Liebe Zank,


    dein Mut wird belohnt und hier gibt es schon mal die Tammy-Liste:



    [li]Byrne, Tanya: Von ganzem Herzen Emily (das muss einfach sein, da meine Tochter Emily heißt :breitgrins:)[/li]
    [li]Gardner, Lisa: Wer stirbt, entscheidest du (sollte hoffentlich ordentlich spannend sein[/li]
    [li]Picoult, Jodi: Ein Lied für meine Tochter (ich mag die Bücher von Jodi Picoult total gerne, daher geht das nicht, dass das hier als SUB-Leiche hängt)[/li]
    [li]Sheinmel, Alyssa: Faceless (das hört sich nach der Beschreibung sehr interessant an und ich bin gespannt auf deine Meinung)[/li]
    [li]Canavan, Trudi: Magier (Das Zeitalter der Fünf ; 2)(nachdem du den ersten Teil schon gelesen hast, wird es auch Zeit für den 2. ;-)[/li]


    Hoffe die Liste ist für dich ok? Und es gibt mal keinen Hohlbein! :breitgrins:


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    Davon gibt es einige auf meinem SuB. Werden sie sich vermehren? Werden sie die Weltherrschaft über meine Regale ergreifen? Werden die ZOMBIE-Bücher mich eines Tages fressen? :entsetzt: :aaa:


    Ja, was glaubst du warum unsere Zentrale so tiefe Kellergewölbe hat? Da hausen schon einige, die wir rechtzeitig einfangen konnten... :entsetzt: :elch:



    Ich sehe schon, wir müssen ein SUB-SEK ins Leben rufen... :elch:


    Sag ich doch schon die ganze Zeit! :pueh: :elch:


    Jaqui : Sehr schöne Listen und klasse, dass du gleich 2 anmeldest! Die Listen sind beide genehmigt! :daumen:


    Zank : Deine Tammy-Liste kommt gleich... :teufel:


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    Hallo Ihr Lieben,


    jetzt lege ich dann eine Pause ein und warte auf euch alle, bis ihr zu mir aufschließt, aber diesen Abschnitt habe ich jetzt auch schon in einem Rutsch gelesen.


    Die Schlinge um Simon und Nathalie zieht sich gefühlt immer weiter zusammen. Ihre Verfolger haben schon mal herausgefunden, dass Nathalie wohl bei Simon gelandet ist, sonst hätten sie ja sein Ferienhaus nicht verwüstet und jetzt ist anscheinend Kristina in ihren Fängen gelandet. Die gute Dame musste sich da aber auch hinein manövrieren. Ich verstehe ja, dass sie enttäuscht ist, dass ihr spontaner Trip nach Frankreich eher in einem Desaster endet, aber dass sie so durchdreht, fand ich dann schon anstrengend. Was will sie denn von Simon? Ihre unnötigen Beleidigungen und Demütigungen fand ich total schrecklich. Ja, Simon ist jetzt nicht der Typ Mensch, der auf den Tisch haut und seinen Willen durchsetzt, aber das hat sie ja wohl schon früher erkannt. Und jetzt so zu reagieren, vor allem angesichts der Tatsache wie das Haus verwüstet wurde, finde ich schon heftig. Bis jetzt zum Schluss hat sie wirklich zu keinem Zeitpunkt auch nur ein bisschen Sorge erkennen lassen, dabei saß sie eine ordentlich lange Zeit vor dem Haus von Simon und kann nur dankbar sein, dass sie weg war, als die Verwüster gekommen sind. Also ganz ehrlich, auch wenn ich vielleicht die Räuberpistole von Simon nicht glauben würde, wäre ich trotzdem ganz schön geschockt über so eine brutale Verwüstung. Na ja, jetzt sieht es für sie auf jeden Fall nicht gut aus!


    Was mit Leuten passiert, denen sie "Fragen" stellen, haben wir ja schon gesehen: Die arme Ex-Freundin von Jêrome ist tod. :entsetzt: Aber das hatte ich fast befürchtet. Die Typen laufen ohne Maske rum, da kann man sich schon denken, dass sie keine Zeugen am Leben lassen wollen. Jetzt frage ich mich dann nur, ob sie nicht zu weit gehen, wenn sie Kristina etwas antun. Schließlich ist sie deutsche Staatsbürgerin und nicht irgendeine Landstreicherin oder Unbekannte und ihre Verbindung zu Simon und Nathalie ist bereits offensichtlich. Ich bin gespannt!


    Jêrome lebt anscheinend noch, da ich vermute, dass er der abgerissene Typ im Treppenhaus war. Aber seine Verfolger sind hartnäckig. Was für ein Alptraum!


    Für die armen Eltern in Bulgarien muss das auch total schrecklich sein. Jetzt müssen sie ganz stark davon ausgehen, dass ihre Tochter in irgendeinem Bordell irgendwo in Europa gelandet ist und die Wahrscheinlichkeit sie wieder zu finden ist total gering. Was für ein Alptraum! Ich kann aber auch verstehen, dass Selina nur noch untertauchen möchte, gleichzeitig ist sie die einzige Möglichkeit für die Polizei überhaupt mal einen Anhaltspunkt zu bekommen. Was für ein Alptraum! :entsetzt:


    Ein ganz schön rasanter Roman, aber ich halte mich jetzt mal zurück und warte auf euch. :redface:


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:


    Ja, es nimmt Fahrt auf in diesem Abschnitt. Dieser Yves ist tot, das war mir irgendwie schon klar. Natürlich hängt das alles mit Nathalie zusammen. Sie und Simon machen sich auf die Suche nach Jérôme. Könnte Denegri, die Chefin dieser Spedition, auch Vjara sein?


    Ui, die Idee ist mir noch gar nicht gekommen, aber das könnte natürlich gut sein.



    Verständlich, dass eine selbstbewusste Frau wie Kristina ein Problem mit Simon hat, der unfähig scheint, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Mal sehen, wie er sich noch entwickelt.


    Ja, ich denke auch, dass das für Kristina auf Dauer einfach zu anstrengend ist. Aber ich denke auch, dass sie bis zu einem gewissen Punkt diese Unfähigkeit von Simon auch irgendwie anziehen fand. So als kompletter Gegenpart zu ihr selbst.


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    Ich bin in geheimer Mission für die SuB-Aufbau-Fraktion unterwegs und muss herausfinden, wo ich den Hebel in der korrupten TAMKA-Zentrale ansetzen kann. :verschwoerung:


    :aaa: Hm, mal gucken, wie standfest du bist, oder ob unsere korrupten Methoden auch dir Wirkung zeigen... :teufel: :elch:


    @Holden:
    Hihi, sehr gut! Dann hoffe ich, dass das Buch dir gut gefallen wird und sich das erneute vollständige Lesen lohnt! :klatschen:


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    Hallo Ihr Lieben,


    ich möchte euch hier folgendes Buch vorstellen:
    Solange Bied-Charreton: "Enjoy"


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Kurzbeschreibung amazon:
    Charles Valerién unterwirft sich den Regeln des sozialen Netzwerks ShowYou, in welchem er eine Inszenierung seines Lebens postet und zum Voyeur der Selbstdarstellung anderer wird. In seinem Job bei einer Consulting-Gesellschaft ist er zermürbendem Konkurrenzdruck ausgesetzt, sein Verhältnis zu seiner Familie ist distanziert, seine Vorstellungen von der Zukunft illusionslos. Als er Anne-Laure kennenlernt, die in einer Punkband spielt und gegen ShowYou ist, beginnt Charles, sein Leben kritisch zu reflektieren. Anne-Laure ist Fan des Erfolgsautors Gauthrin, der „gegen die Zeit“ schreibt und den auch Charles kennt, weil er über den Hinterhof in dessen Wohnung gucken kann. Charles findet in Anne-Laures Welt keine Alternative – die innere Leere bleibt und die Suche nach dem Leben anstelle des „Anstatt-Lebens“ geht weiter…


    In präziser, provokanter Sprache erzählt Solange Bied-Charreton in ihrem Debüt von der Einsamkeit, Orientierungslosigkeit und den Ängsten der Generation der „Digital Natives“. Ein intelligenter, vielschichtiger, hochaktueller Roman, der ohne moralischen Zeigefinger auskommt.


    Meine Meinung:


    Auf Basis des Klappentextes war ich sehr neugierig auf dieses Buch, da es ja zumindest laut Klappentext die Benutzung von sozialen Medien kritisch darstellt und durch Übertreibung auf die Gefahr davon aufmerksam machen möchte. Jedoch wurde ich leider von diesem Buch komplett enttäuscht.


    Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Charles "erzählt". Das "erzählt" setze ich hier mit Absicht in Anführungszeichen, da das Buch eigentlich keine Geschichte ist, sondern eine Aneinanderreihung von seinen Gedanken und Ideen, die auf anstrengende Art und Weise über Seiten hinweg miteinander verknüpft werden und zum Teil komplett abstruse Richtungen einschlagen.
    Das Leben von Charles wird diktiert durch die soziale Plattform "ShowYou". Um nicht von der Plattform gelöscht zu werden, muss jeder User wöchentlich ein Video von sich hochladen und da es wichtig ist "dazu zu gehören", macht Charles das natürlich auch regelmäßig. Das Buch arbeitet sich dann dahin, dass Charles zu der Erkenntnis gelangt, dass er ShowYou nicht braucht und andere Dinge wichtiger sind, jedoch sind seine Gedanken dazu die gesamte Zeit total wirr und seinen Abschweifungen und Irrwegen zu folgen, empfand ich einfach nur als mühselig.


    Als Gegenpart zu ihm wird Anne-Laure eingeführt, die sich dem sozialen Netzwerk komplett verweigert und sehr alternativ eingestellt ist. Ihre "Freundschaft" ist genauso seltsam und nicht wirklich fassbar, wie der Rest des Buches und endet noch abrupter und diffuser, als sie schon begonnen hat.


    Alles in allem muss ich sagen, dass ich mit diesem Buch einfach gar nichts anfangen kann. Die Grundidee mit "ShowYou" und dem sozialen Druck, der damit entsteht, finde ich super, aber die Umsetzung ist eine Aneinanderreihung von diffusen Gedankengängen, Überlegungen und Abschweifungen mit der ich einfach nichts anfangen kann. Da gibt es keine Handlung, keine Geschichte, die erzählt wird, sondern eine Ich-Figur, die quasi vor sich hin denkt. Wer so etwas mag, ist mit diesem Buch bestimmt gut aufgehoben, ich konnte es die letzten Seiten einfach nur noch querlesen und mich fragen, wo der Sinn liegt und was mir dieses Buch jetzt gebracht hat. Leider muss ich sagen: nichts.


    Daher vergebe ich noch 1ratte für die ursprünglich gute Idee. Für mich ist dieses Buch wirklich ein absoluter :flop: und es wundert mich nicht, dass es dazu seit erscheinen des Buches bei amazon noch keine einzige Rezension bis heute gibt. Insgesamt bin ich wirklich genervt davon, wieviel kostbare Lesezeit dieses Buch mich gekostet hat :grmpf:.


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    Hallo Ihr Lieben,


    in diesem Abschnitt nimmt das Buch ja ordentlich an Fahrt auf. Die letzten Bücher von Charlotte Link hatte ich gar nicht mehr in Erinnerung, dass sie so spannend werden. Hier ist ja wirklich Spannung geboten: Als Simon und Nathalie da in Lyon bei dem Typen aufkreuzen, der Nathalie angegriffen hat, habe ich mir zuerst gar nichts gedacht, aber als der dann eindeutig niedergemetztelt am Boden lag, war ich ganz schön geschockt. Puh, da sind richtig zwielichtige und gefährliche Typen hinter ihr her und anscheinend steckt die gesamte angebliche "Transportfirma" dahinter. Die Reaktion von der Chefin war ja sehr auffällig, dass sie andauernd wissen wollte, wo Nathalie sich aufhält. Ich hoffe ja jetzt nur, dass die nicht wirklich das Handy von Simon orten können. Es war auf jeden Fall gut, dass er seine Nummer unterdrückt hat, aber ich bin mir nicht so sicher, ob es nicht trotzdem möglich ist das Handy zu finden, nachdem er es wieder eingeschaltet hat? :entsetzt:


    Also meine derzeitige Spekulation ist ja, dass Jérôme die Mädchentransporte gefahren hat und wahrscheinlich am Anfang wirklich nicht wusste, was er da transportiert und dann durch Zufall dahinter gekommen ist, dass hier illegale Dinge ablaufen. Außerdem vermute ich, dass er derjenige ist, der Selina geholfen hat zu entkommen. Anscheinend ist er jetzt aber untergetaucht, Selina hat es irgendwie zu ihren Eltern zurück geschafft und die Drahtzieher tun jetzt alles, um Jérôme wieder zu finden und im Zweifelsfall eben über Nathalie. *Spekulation aus*


    Dass solche Organisationen übrigens in höchsten Kreisen Rückendeckung bekommen, glaube ich sofort. Sonst wäre vieles in so großem Stil gar nicht möglich. Von daher kann ich verstehen, dass Nathalie nicht zur Polizei möchte.


    Simon ist so richtig schön der weiterhin für mich typisch Link-Charakter, der immer noch alles verneinen möchte und denkt, wenn er Nathalie jetzt aus dem Auto schmeißt, ist sein Leben wieder gut. Ich befürchte aber, dass die Typen ihm schon längst auf den Fersen sind und es würde mich nicht wundern, wenn jetzt Kristina in ihre Fänge gerät und dann als Druckmittel missbraucht wird. War ja klar, dass sie doch noch nach Frankreich fährt. Ihre Idee sich vor seiner Tür niederzulassen und zu warten, ist zwar rein prinzipiell nicht so schlimm, aber ich denke, dass sie jetzt mitten hinein gerät in eine üble Menschenjagd.


    Also bis jetzt bin ich von der Geschichte sehr gefangen und sehr begeistert. Wenn Charlotte Link auf dem Weg bleibt und weiterhin die Fäden hoffentlich anständig verknüpft, könnte das ein richtig guter Roman werden... Aber nicht zu früh freuen. :breitgrins:


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    Hallo Ihr Lieben,


    ach wie schön, die ersten Listen schon gemeldet und einige Begründungen finde ich ja klasse.


    dodo : Die Begründung für T und M finde ich ja klasse! Du kennst uns wirklich gut... Sollte mir das Angst machen? :aaa: :elch:


    illy : So, dann wühle ich mal in einer schönen Liste und wähle dir noch folgende Bücher:
    Manna Francis: "Mind Fuck" (das Buch interessiert mich selber sehr, daher bin ich sehr neugierig, was du dazu sagst)
    Zadie Smith: "Zähne zeigen" (ihre Bücher hören sich ja insgesamt anspruchsvoller an, aber das hier hat so gemischte Kritiken, dass ich sehr gespannt darauf bin, wie du es finden wirst)
    Jim Butcher: "Furies of Calderon" (hört sich sehr spannend an und die Rezensionen sind fast durchwegs sehr begeistert, hoffe ich habe da eine gute Auswahl getroffen)


    Miramis : Sehr schöne Liste! Genehmigt :daumen: und ich möchte hier wieder lobend erwähnen, dass Miramis eindeutig ein leuchtendes Beispiel für TAMKA-Agenten ist (nicht so korrupt, wie der Rest hier :teufel: :elch:)


    @Holden: Dann spiele ich mal Losfee und wähle für dich Under the Poppy von Kate Kroja . Die Erklärung dazu auf amazon hört sich total spannend an und ich bin sehr neugierig darauf, was du zu dem Buch sagen wirst. :breitgrins:



    Ich hab nur irgendwie das Gefühl, dass ihr genau diese Kategorie dafür nicht vorgesehen habt.. :verlegen:
    Oder wie wäre es mit einer Präventions-Wichtel-Liste?


    Doch, ist genau so gemeint! Gerne auch als Wichtel-Liste! :breitgrins: Du kannst sie auch "Embryo-SUB-Liste" nennen totlach


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    Hallo werte Anhänger der SUB-Leichen-Befreiungsbewegung,


    es ist so weit - tatata - hier der Beginn unseres Jubiläums-Wettbewerbs - wir starten in die 10. Ausgabe des TAMKA-Wettbewerbs und ich freue mich echt riesig, dass es diesen Wettbewerb schon so lange gibt und er von euch so begeistert aufgenommen wird. :klatschen: Ganz im Sinne unserer Satzungsordnung ist das Ziel unterdrückte arme SUB-Bücher zu identifizieren und aus ihrem elenden Dasein zu befreien (außer natürlich sie haben optimale Lagerbedingungen... :breitgrins:). Besonderer Fokus liegt dabei wie gehabt auf den SUB-Leichen, die sich bereits seit einem Jahr oder sogar noch viel länger in eurem Besitz befinden. Jedoch werden wir die gelockerten Regeln beibehalten und auch noch nicht so alten Büchern eine kleine Chance geben, um sie vor dem Schicksal als SUB-Leiche zu enden, zu bewahren. :elch:



    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Es gilt wieder 5 Bücher von ihrem elenden Dasein zu befreien. Sucht dazu Bücher aus, die zu den unten aufgelisteten Kategorien passen und erstellt eine Liste mit passenden Büchern, die ihr hier bis zum 01. November 2016 postet. Es ist dabei irrelevant, ob die Bücher verschiedenen Kriterien zugeordnet werden oder ihr sogar eine Liste mit nur einem Kriterium aufbaut.
    Wenn die Liste genehmigt wurde, darf sofort begonnen werden. So können sich die schnellsten Listenbauer noch einen extra Zeitbonus sichern.


    Verfasst bitte zu jedem Buch, das ihr gelesen habt eine kurze Rezension oder ein kleines Fazit und verlinkt darauf hier im Thread. Alternativ kann auch während des Lesens im jeweiligen Buch-Thread gepostet und darauf hier verlinkt werden (wollte ich nochmal hervorheben, da sich immer dieser Druck mit der Rezi aufbaut. Wenn ihr das Buch während des Lesens immer kurz kommentiert, gilt das auch! :winken:). Wir brauchen jedoch einen kleinen Beweis, dass das Buch auch tatsächlich gelesen wurde. :zwinker:
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    Hier die Kriterien:
    Einzelkategorien:


    [li]DIE Leiche - das älteste Buch von deinem SUB [/li]
    [li]Präventionskategorie - verhindere, dass ein aktuelles Buch auf deinem SUB zur Leiche
    wird[/li]
    [li]Wichteln - lass die Tamka-Agents ran und zielsicher das muffeligste Buch aus deinem SUB auswählen [/li]
    [li]Die vier Jahreszeiten - ein Buch mit Frühling, Sommer, Herbst oder Winter im Titel oder als Thema[/li]
    [li]Zehn - die zehnte Auflage des Tamka-Wettbewerbs schreit nach einem Buch, das mit der Zahl 10 zu tun hat, seid einfach kreativ![/li]
    [li]Gruselabenteuer - lies ein Buch, in dem Knochen, Skelette oder Gebeine vorkommen[/li]
    [li]Aufgewärmt - lies ein Buch, das du schon einmal bei Tamka angemeldet hattest und doch nicht gelesen hast - Achtung, wir überprüfen das!!![/li]
    [li]TAMKA ist schuld - lies ein Buch, dass du bei einem erfolgreich beendeten TAMKA-Wettbewerb gewonnen hast[/li]
    [li]Jubiläumsbuch - lies ein Buch, dass sich seit 2009 - dem Jahr der Veröffentlichung der TAMKA-Satzungsordnung auf deinem SUB befindet[/li]


    Kombinationskategorien:


    [li]heiß und kalt - kombiniere zwei Bücher, eines aus einer heißen Region und eines aus einer kalten Region[/li]
    [li]Mann und Frau - kombiniere zwei Bücher, eines mit einem männlichen Namen im Titel und eines mit einem weiblichen Namen im Titel [/li]
    [li]T und M - kombiniere zwei Bücher, bei dem das eine dich irgendwie an Agentin Tammy und das andere an Agentin Miramis erinnert - ihr müsst uns nur per Argumentation überzeugen, wieso das so ist :breitgrins:[/li]
    [li]Schuld und Sühne - kombiniere zwei Bücher, eines, das sich mit dem Thema Schuld befasst und eines, dass das Thema Sühne, Vergebung etc. behandelt (ihr könnt auch gerne kreativ argumentieren)[/li]


    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    Wettbewerbszeitraum: ab sofort bis 30.04.2017 (Listen können aber, wie oben geschrieben bis zum 01.11.2016 gepostet werden)


    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    Und nun viel Spaß beim Erstellen der Listen. Wir freuen uns schon auf eure Interpretation der Themen und eine große Ausbeute an befreiten Büchern aus Regalen, Kisten und Kellern.


    Eure TAMKA-Agents
    Kati, Miramis & Tammy :winken:


    Die Listen:


    Alice:


    James W. Nichol - Verachtet
    Freya Stark - Im Tal der Mörder
    Helmut Oehring - Mit anderen Augen
    Selma Lagerlöf - Nils Holgerssons wunderbare Reise mit den Wildgänsen
    Leslie Li - Wir Himmelstöchter


    Bird:


    Ann Granger- Der Fluch der Bösen Tat
    Joyce Maynard- Der Duft des Sommers
    Patricia Cornwell- Brandherd
    Camilla Läckberg- Die Töchter der Kälte
    David Mitchell- Der Wolkenatlas


    Dodo:


    Liste 1:
    Bieberger, Christof/ Gruber, Alexandra/ Hasmann, Gabriela/Herberstein, Johannes - Geisterschlösser in Österreich
    Susan Kay - Die Königin
    Charlotte Link - Der Beobachter
    Markus Heitz - Die Mächte des Feuers
    Gerhard Herm - Der Aufstieg des Hauses Habsburg


    Liste 2:
    Herm, Gerhard - Glanz und Niedergang des Hauses Habsburg
    Kerr, Judith - When Hitler Stole Pink Rabbit
    Kerr, Judith - A Small Person Far Away
    Kerr, Judith - The Other Way Round
    Hoffmann, E.T.A. - Fantastische Erzählungen


    Doris:


    Constance Heaven - Die Feuer von Glenlochy
    Unheimliches
    Tilman Jens - Goethe und seine Opfer
    Wilfried Thesiger - Die Brunnen der Wüste
    Valerian I. Albanow - Im Reich des weißen Todes


    Enid: :daumen:


    Martin Windrow - The Owl Who Liked Sitting on Caesar
    Grégoire Delacourt - Die vier Jahreszeiten des Sommers
    Helen Macdonald - H Is For Hawk
    Mary Alice Monroe - The Summer Girls
    Sybil Volks - Wintergäste


    Holden:


    Franz Kafka - Der Verschollene / Amerika
    Maggie Stiefvater - Was die Spiegel wissen
    Mark die Frangia - The Naked Butler
    Ingrid Ganß - Der König
    Kate Kroja - Under the Poppy


    Illy:


    Jonathan Safran Foer - Everything is Illuminated
    Harry Rowohlt - Der Kampf geht weiter!
    Manna Francis - Mind Fuck
    Zadie Smith - Zähne zeigen
    Jim Butcher - Furies of Calderon


    Jaqui:


    Liste 1:
    Andreas Suchanek - Heliosphere 2265, Band 1
    Adalbert Stifter - Nachsommer
    Kari Köster-Lösche - Die Pestheilerin
    Marion Zimmer Bradley - Hasturs Erbe
    Dmitry Glukhovsky - Metro 2033


    Liste 2:
    Barbara von Bellingen - Blutiger Frühling
    Ilona Andrews - Magic Rises
    Leo Tolstoi - Anna Karenina
    Oscar Wilde - Das Bildnis des Dorian Gray
    Andreas Suchanek - Heliosphere 2265, Band 2


    Liste 3:
    Marion Zimmer Bradley - Retter des Planeten (Darkover 16)
    Marion Zimmer Bradley - Sharras Exil (Darkover 17)
    Stefan Zweig - Magellan
    Titus Müller - Die Brillenmacherin
    Robin Hobb - Der Adept des Assassinen. Die Legende vom Weitseher 1


    Kaluma:


    Liste 1:
    Sabaa Tahir - Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken
    Dave Luckett - Dunkler Winter
    Maria Dermoût - Die zehntausend Dinge
    Lion Feuchtwanger - Goya oder Der arge Weg der Erkenntnis
    Katja Brandis - Vulkanjäger


    Liste 2:
    Genevieve Cogman - Die maskierte Stadt
    Irène Némirovsky - Herbstfliegen
    Halldór Laxness - Das wiedergefundene Paradies
    Katie Kacvinsky - Die Rebellion der Maddie Freeman
    Paul Maar - Lippels Traum


    Kiba: :daumen:


    Ernest J. Gaines - Jeffersons Würde
    Johanna Lindsey - Zärtlicher Sturm
    Velda Johnson - Spiel um Liebe und Tod
    Erich Kästner - Fabian
    Patricia Cornwell - Ein Fall für Kay Scarpetta


    Knödelchen:


    Harper Lee - To kill a mockingbird
    Paul M.M. Cooper - River of Ink
    Erich Käster - Fabian
    Honoré de Balzac - Eugenie Grandet
    Gabriel Garcia Marquez - Hundert Jahre Einsamkeit


    Llyren:


    Nina Blazon - Der Dunkle Kuss der Sterne
    Terry Pratchett - The Colour of Magic
    Mira Grant - Feedback
    Mary Shelley - Frankenstein
    Jostein Gaarder - Sofies Welt


    Miramis:


    Wolfgang Jeschke - Das Cusanus-Spiel
    Jasper Fforde - Der Fall Jane Eyre
    Rachel Joyce - Die unglaubliche Pilgerreise des Harold Fry
    Philip Teir - Winterkrieg
    Susanne Goga - Das Leonardo-Papier


    Mondy: :daumen:


    Judith Hermann - Sommerhaus, später
    Sara Gran - Die Stadt der Toten
    Rudyard Kipling - Geschichten für den allerliebsten Liebling
    John Irving - Owen Meany
    Michael Ondaatje - Anils Geist


    Saltanah:


    Liste 1:
    Iwan Gontscharow - Oblomow
    Juli Zeh - Unter Leuten
    Olga Tokarczul - Jakobsböckerna
    Michael Köhlmeier - Geschichten von der Bibel
    Albert Vigoleis Thelen - Die Insel des zweiten Gesichts


    Liste 2:
    Sofja Tolstaja - Eine Frage der Schuld
    Tjingiz Ajtmatov - Stupstocken (Der Richtplatz)
    Sherman Alexie - Ten Little Indians
    Hanan al-Shaykh - Kvinnorna från myrrans land
    John Boyne - The Boy in the Striped Pyjamas (Der Junge im gestreiften Pyjama)


    SunshineSunny:


    Kate Defrise - Winter und Schokolade
    Donna Douglas - Die Nightingale-Schwestern: Sturm der Gefühle
    Elisabeth Haselauer - Es kommt die Stunde
    Brigitte Märker - Liebster Justus
    Fatima Mirembe - Fatima: Nehmt mir alles, aber nicht mein Kind


    Tammy:


    Liste 1 (Miramis)
    Laila El Omari - Die Farbe der Pfefferblüte
    Joy Fielding - Die Katze
    Susanne Kearsley - Marianna
    Brittney Lynn - Nathan Fox -Im Auftrag ihrer Majestät
    Nina Blazon - Die Rückkehr der Zehnten


    Liste 2 (Jaqui)
    Andreas Brandhorst - die Stadt
    Markus Heitz - Collector
    Kim Newman - die Vampire
    Evelyn Sanders - Radau im Reihenhaus
    Oscar Wilde - das Bildnis des Dorian Gray


    Valentine: :daumen:


    Robert Galbraith - Career of Evil
    Andrew Greig - That Summer
    Ralf Rothmann - Im Frühling sterben
    Marsali Taylor - Mörderische Brandung
    Bruce Springsteen - Born to Run


    Yanni:


    Wolfgang Jeschke - Das Cusanus Spiel
    Maggie O'Farrell - Der Sommer, als der Regen ausblieb
    Barbara Gowdy - Weiße Knochen
    Gerbrand Bakker - Oben ist es still
    Árpád Göncz - Sandalenträger


    Zank:


    Liste 1:
    Wolfgang Hohlbein - Die Rückkehr der Zauberer
    Dan Wells - Bluescreen
    Wolfgang Hohlbein; Heike Hohlbein - Die Bedrohung
    Félix J Palma - Die Landkarte der Zeit
    Wolfgang Hohlbein - Blutkrieg
    Julia Lange - Irrlichtfeuer
    Friedrich, Joachim - 4 1/2 Freunde und die Badehose des Mathelehrers


    Tammy-Liste: :daumen:
    Byrne: Tanya: Von ganzem Herzen Emily
    Gardner, Lisa - Wer stirbt, entscheidest du
    Picoult, Jodi - Ein Lied für meine Tochter
    Sheinmel, Alyssa - Faceless
    Canavan, Trudi - Magier (Das Zeitalter der Fünf ; 2)


    Miramis-Liste: :daumen:
    Felix J. Palma - Die Landkarte des Himmels
    Wolfgang Hohlbein - Das Siegel
    Petra Hammesfahr - Seine große Liebe
    Scott Smith - Ein ganz einfacher Plan
    J.J. Abrams - Das Schiff des Theseus
    Linwood Barclay - Kein Entkommen
    Jessop, Carolyn: Gefangene im Namen Gottes

    Hallo Ihr Lieben,


    auch von mir HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an alle erfolgreichen Beender des TAMKA-Wettbewerbs und an euch alle für eure tolle Teilnahme immer an diesem Wettbewerb. Ist echt der Wahnsinn, wir starten jetzt dann schon bald den 10. Wettbewerb... Ich kann es selber nicht glauben! Danke dafür an euch alle! :rudelknuddeln:


    Außerdem ist mir aufgefallen, dass für mich quasi eine Beförderung in der TAMKA-Zentrale ansteht, da ich es vorbildlicher Weise geschafft habe noch NIE einen Wettbewerb erfolgreich zu beenden! :zunge: :elch: Aber wo wir jetzt dann zweistellig werden, ist ja alles drinnen!


    So, dann wartet weiterhin gespannt auf den Start zum nächsten Wettbewerb! :elch:


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:


    Ich hätte nicht gedacht, das mir ein Kind als Figur auf die Nerven gehen kann. Ein Kind, das alles kann? Das alles weiß? Klar, es gibt hochbegabte Kinder - aber hier in dem Buch erscheint es mir ein wenig zu viel des Guten.


    Hihi, ja ist echt erschreckend, aber mir ging die Kleine auch gehörig auf die Nerven. Möchte man ja so irgendwie gar nicht schreiben, weil ist ja ein Kind und eigentlich ist das nie so schlimm, aber hier ist das total schrecklich. Luna ist nicht nur hochbegabt, sondern einfach fast göttlich... Einfach schrecklich! :rollen:


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    Hallo Ihr Lieben,


    das Wochenende war bei mir vollgepackt mit einer Taufe und viel Zeit auf der Autobahn, um da hinzukommen, daher stoße ich erst heute zu euch.


    Den ersten Abschnitt habe ich heute gelesen und mir geht es wie euch: Die Geschichte hat mich schon ordentlich in ihren Fängen, obwohl ich auch finde, dass Frau Link wieder sehr viele parallele Erzählstränge aufmacht und ich schon ein bisschen Angst habe, dass sie sich wieder übernommen hat. Aber zumindest die Geschichten um Selina und die Eltern in Bulgarien haben für mich schon einen gemeinsamen vermutlichen Nenner: Mädchenhandel! Und Simon und Nathalie sind ja bereits aufeinander getroffen. Mich würde es aber nicht wundern, wenn dieser Jérome, den Natalie ja jetzt am Ende noch kennenlernt auch in Mädchenhandel oder ähnliche Prostitutionsgeschichten verstrickt ist. Ich vermute ja, dass Natalie diesen schmierigen Typen, der sie zu sich nach Hause mitgenommen hat, denkt umgebracht zu haben und dort auch ihre Papiere gelassen hat.



    Was ich von der Figur des Simon halten soll, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht - ich weiß nur, dass er mir bisher, so wie er geschildert wird, nicht unbedingt symphatisch ist. Himmel, der Mann ist 40 Jahre alt, sie gut aus und ist gebildet und lässt sich von allen unterbuttern? Naja, vielleicht entwickelt er ja doch noch etwas Charakter ^^


    Ja, Simon ist für mich so ein typischer "Charlotte Link Charakter". :breitgrins: Depressiv, antriebslos und schafft es einfach nicht seinen Weg zu gehen, sondern lässt sich die ganze Zeit fremd bestimmen. So ein richtiges Opferlamm, dass sich bereitwillig immer wieder zur Schlachtbank führen lässt. Anstrengend diese Charaktere, aber ich hoffe, dass er im Laufe des Buches noch eine Entwicklung mitmacht. Durch das Aufeinandertreffen mit Natalie scheint er ja schon mal etwas mehr Initiative ergreifen zu müssen...


    Ich glaube, Magersüchtige empfinden es nicht als so schlimm oder spielen es unbewusst herunter, wenn sie hungern und immer dünner werden. Deshalb kommt ihnen auch nicht der Gedanke, dass es auffällt. Manchmal dauert es ja wirklich geraume Zeit, bis sich jemand wirklich Sorgen macht und das der betreffenden Person gegenüber auch anspricht. In manchen Fällen ist eine Magersucht ein stummer Schrei nach Hilfe und bei Nathalie kommt mir das so vor.


    Ich habe gelesen, dass Magersucht oft ein Ausdruck der Menschen dafür ist, dass sie über irgendwas die Kontrolle haben wollen und in diesem Fall ist es dann ihr Körper. Ich finde hier passt das auch sehr gut: Natalie ist der Sucht ihrer Mutter gegenüber total hilflos und muss mit ansehen, wie die Mutter ihr Leben versäuft und einfach nicht mehr für sie da ist. Egal was sie macht, die Mutter erreicht es eh nicht. Das Einzige, was sie kontrollieren kann, ist ihr Körper und das macht sie mit der Magersucht. Klar gibt es noch mehr Probleme, aber ich denke das ist ein großes Thema. Schwierig auch, weil die Menschen dann oft dazu neigen Magersüchtigen vor allem Essen hinein stopfen zu wollen und damit aber nichts bewirken. So lange die psychischen Schranken im Kopf sind, können die auch nicht essen.
    Das Schicksal von Natalie finde ich aber einfach schrecklich: Der Vater lässt sie komplett im Stich, kümmert sich gar nicht und die Mutter verfällt. Und dann diese Aussage vom Vater, dass er gegangen ist, weil die Mutter da schon angeblich getrunken hätte und da lässt er die kleine Tochter bei der anscheinend schon alkoholsüchtigen Mutter?!? So ein A... Da werde ich echt agressiv! :grmpf:



    Ich kann mir schon vorstellen, dass viele Menschen in Bulgarien und anderen betroffenen Ländern nichts Konkretes über den Mädchenhandel wissen. Ist man dort schon so vernetzt wie bei uns und kann alles im Internet nachlesen? Wenn man derart in Finanznöten ist und eine Chance auf Geld sieht, neigt man dazu, lieber positiv zu denken und an den Model-Job zu glauben. Oder anders herum ausgedrückt, bloß nichts Schlimmes sagen oder denken, sonst trifft es ein. Es gibt ja Leute, die so abergläubisch sind. Die Mutter tut mir auch Leid. Sie hat wohl vorher schon nicht wirklich an diesen Zufall mit dem tollen Job im Ausland glauben können und macht sich nun die schlimmsten Vorwürfe.


    Ja, ich denke auch, dass die Eltern da nicht wirklich viel wissen. Sie haben ja nicht einmal ein Telefon, geschweige denn Internet und sind ja mehr damit beschäftigt zu überleben. Da ist so ein Angebot natürlich schon sehr verlockend. Aber ich denke auch, dass der gesunde Menschenverstand da oft doch Warnsignale sendet, da so ein Angebot einfach nicht seriös sein kann. Doch Kyrill und seine Frau sind halt auch in einer absoluten Notsituation und das machen sich solche Menschenhändler natürlich auch gerne zu Nutze. Einfach schrecklich! Ich bin echt neugierig, ob sie ihre Tochter wieder finden. :entsetzt: Es hört sich ja so an, als ob dem anderen Typen, dessen Tochter ja anscheinend auch "angeworben" wurde, was zugestoßen ist... :entsetzt:


    Ich bin gespannt, wie es weitergeht :lesen:


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    Hallo Ihr Lieben,


    so, die Threads sind erstellt und finden sich hier: http://literaturschock.de/lite…ndex.php/board,374.0.html


    Ich habe jetzt nur die Seitenzahlen angegeben, da das Buch nicht so wirklich schöne Kapitelüberschriften hat. Liest jemand das ebook? Dann würde ich die genaueren Kapitelangaben noch nachreichen, ansonsten sollte das ja für alle HC Leser passen, oder?


    Wünsche uns allen viel Spaß bei der Leserunde!


    Liebe Grüße
    Tammy :winken:

    Bitte denkt daran, dass ein wichtiger Teil der Leserunden Eure Rezensionen sind und stellt diese am Ende der Runde zeitnah zumindest hier im Forum und auf literaturschock.de direkt ein.


    Zahlreiche Rezensionen hier und die Streuung auf anderen Seiten steigern bei den Verlagen die Attraktivität von solchen Aktionen: Denkt daran, dass die Teilnahme an der Runde und die Rezensionen die "Gegenleistung" für die Freiexemplare sind.


    Es wäre schön, wenn Ihr Eure Rezensionslinks gesammelt hier im Thread postet, so können wir den Verlagen am Ende einer Runde einen guten Überblick geben. :winken:


    [Wer noch Rezensionen aus älteren, vergangenen Runden offen hat, wird bei der Vergabe von Freiexemplaren nicht mehr berücksichtigt.]