Beiträge von SunshineSunny

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links



    Autorin:
    Kerstin Gier hat als mehr oder weniger arbeitslose Diplompädagogin 1995 mit dem Schreiben von Frauenromanen begonnen. Mit Erfolg: Ihr Erstling "Männer und andere Katastrophen" wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt, und auch die nachfolgenden Romane erfreuen sich großer Beliebtheit. "Das unmoralische Sonderangebot" wurde mit der "DeLiA" für den besten deutschsprachigen Liebesroman 2005 ausgezeichnet. Heute lebt Kerstin Gier, Jahrgang 1966, als freie Autorin mit Mann, Sohn, zwei Katzen und drei Hühnern in einem Dorf in der Nähe von Bergisch Gladbach.

    Kurzbeschreibung (Amazon):

    Wer sagt denn, dass der Pate immer alt, übergewichtig und männlich sein und mit heiserer Stimme sprechen muss? Nichts gegen Marlon Brando, aber warum sollte der Job nicht auch mal von einer Frau gemacht werden? Einer Blondine. Mit langen Beinen. Gestählt durch die Erziehung einer pubertierenden Tochter und eines vierjährigen Sohnes. Und wahnsinnig verliebt in Anton, den bestaussehenden Anwalt der Stadt. Constanze ist „die Patin“ der streng geheimen Mütter-Mafia. Gegen intrigante Super-Mamis, fremdgehende Ehemänner und bösartige Sorgerechtsschmarotzer kommen die Waffen der Frauen zum Einsatz. Ein Angriff auf Ihre Lachmuskulatur.


    Meinung:
    Mir hat das Buch recht gut gefallen. Es handelt von vier "Hauptfrauen" die auch Mitglieder der Mütter-Mafia sind. Jede hat auf eine eigene Art mit ihrem Leben zu kämpfen. Constanze, die Patin, versucht für alle da zu sein und alle Probleme zu lösen. Mir hat ihr Charakter sehr gut gefallen, weil sie sich und ihre Probleme immer hinten angestellt hat und zuerst versucht hat ihren Freundinnen zu helfen. Man kann sich auch sehr gut in die anderen Charaktere hineinversetzen. Teilweise ist das Buch auch sehr lustig weil Constanze sehr zur Tollpatschigkeit neigt. Weiters war das Buch sehr flüssig zu lesen und dadurch gut als "Zwischendurchbuch" geeignet.
    Ich vergebe:


    3ratten und :marypipeshalbeprivatmaus:


    Ich habe den Frankenstein erst noch mal weggelegt und mit einem Buch angefangen, das ich schon ewig lesen wollte, da hier so viele und viele Freunde von mir davon begeistert waren: "Der Schatten des Windes" von Carlos Ruiz Zafón. Ich bin jetzt ungefähr in der Mitte des Romans und finde es nur noch schade, dass ich so lästige Verpflichtungen wie die Arbeit habe, ich möchte einfach drei Tage durchlesen. :breitgrins:


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links




    Das hatte ich gestern auch schon in der Hand. Aber irgendwie hatte ich das Gefühl es hört sich nach einem Krimi an und diese Kategorie ist leider gar nichts für mich. :sauer:

    Ein Titel, für den man die Aufklappfunktion des amazon-Gadgets anders programmieren müsste. Was leuchtet einem, blau hervorgehoben, entgegen? "Die Frauen von Odessa - 8 neu und gebraucht" ... :elch:



    Stimmt es nicht? Müsste ich es anders machen? Oder versteh ich grad gar nicht um was es geht? :breitgrins:

    Ich habe gestern mit dem Buch


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    Irina Ratuschinskaja - Die Frauen von Odessa


    begonnen.


    Habe noch ein Kapitel geschafft, dieses war schon sehr interessant. Ich freu mich schon auf die kommenden Kapitel.
    Leider ist es sehr schwer und kaum im Bett lesbar! :sauer:

    Ich habe manchmal so einen Lesezeichen Kalender. Wo man für jeden Monat ein neues hat.
    Aber meistens nehme ich auch was gerade so da ist. Taschentücher, Postkarten oder Kasserzettel. :smile:


    Ich habe gehört das viele die Seite einbiegen. Das wiederstrebt mir irgendwie, ich will meine Bücher nicht verunstalten. Da bin ich etwas empfindlich. :zwinker:

    Ich habe das Buch "Beim Leben meiner Schwester" gestern am Abend beendet.
    Mir hat es sehr gut gefallen und ich habe mich immer sehr schwer davon lösen können.
    Besonders gut gefällt mir, dass das Buch in verschiedenen Sichtweisen geschrieben wurde.
    Man kann sich sehr gut in die einzelnen Personen hineinversetzen.
    Mit dem Schluss hätte ich ehrlich gesagt überhaupt nicht gerechnet und somit war es bis zur letzten Seite sehr spannend und interessant.


    Daher vergebe ich


    5ratten

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links



    Autorin:
    Anne Hertz wurde 1971 in Hamburg geboren und weigert sich seitdem standhaft, die "schönste Stadt der Welt" zu verlassen. Nach ihrem Jurastudium kehrte sie Recht und Ordnung den Rücken, schreibt seitdem Kurzgeschichten und arbeitet für diverse Zeitschriften.



    Klappentext:
    Ausgerechnet an ihrem Geburtstag wird Jana verlassen. Grund genug, mehr als eine Flasche zu leeren und sternhagelvoll folgende SMS an eine unbekannte Nummer zu schicken: "Was kann ich tun, um glücklich zu werden? SIE"
    Am nächsten Morgen hat Jana einen Kater - und die Antwort: "Das frage ich mich auch oft. ER"
    Erst ist Jana überrascht. Dann muss sie lächeln.
    Und schließlich macht sie sich mit einem Unbekannten auf die Suche nach dem Glück.......



    Meinung:
    Es ist ein lustiges Buch, in dem zwei Menschen miteinander auf die Suche nach dem Glück gehen. Sie versuchen alles mögliche um ihrem Ziel glücklich zu sein näher zu kommen und schreiben sich ihre Erkenntnisse per sms. Nebenbei haben sie aber auch mit ihrem derzeitigen Leben zu kämpfen. Ich finde es gut, dass es einmal in ihrer Sicht geschrieben wurde und einmal in seiner. Es sind eigentlich zwei Geschichten die parallel verlaufen und miteinander verbunden sind.
    Leider finde ich die Geschichte etwas zu voraussehbar. Aber von der Idee her hat es mir sehr gut gefallen.



    4ratten