Beiträge von elsabina

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

    Ich hab jetzt ca. die Hälfte von "Mr. Shivers" gelesen und bin total begeisert.
    Dieses Buch ist für mich eine ganz neue Form von "Horror" (ich hab beim Lesen wirklich oft Gänsehaut - und hät deswegen den Roman auch eher im Horror-Bereich des Forums angesiedelt).


    Obwohl der Roman zur Zeit der großen Depression spielt, könnte es (meiner Meinung nach) ebenso gut einer dieser neuen Endzeitromane sein, wo nur mehr wenige Menschen den Planeten (oder eben Amerika) bevölkern.
    Ich mag die Atmosphäre dieses Romans sehr ... düster, verzweifelt, hoffnungslos ... und mitten drin eine Hand voll Fremder, die das gleiche Ziel haben und miteinander durchs Land ziehen (und ich wette, die sind zum Schluss alle Freunde).


    Muss jetzt gleich mal weiterlesen :)

    Richard Laymon - Der Wald


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links



    Kurzbeschreibung (von Amazon)

    In diesen Wäldern lauert das Grauen
    Eigentlich sollte es ein entspannter Campingausflug werden. Zwei Familien aus Los Angeles trampen durch die Wälder und erzählen sich am Lagerfeuer Gruselgeschichten. Bis eine dieser Geschichten Wirklichkeit wird und der Urlaub ein jähes Ende nimmt: Nach einem brutalen Überfall von Hinterwäldlern gelingt die Flucht – doch die Großstädter werden verflucht, und das Böse sucht sie auch in L.A. heim.



    Meine Meinung:

    Dieser Laymon-Roman ist der erste, bei dem ich während dem Lesen wirklich Gänsehaut hatte. Sonst sind seine Romane widerlich, voller Blut, Schleim und Co.
    Als ich "Der Wald" gelesen habe, wollte ich danach nicht mehr schlafen gehen. Ich habe mich gefragt, ob ich von dem Wald träumen werde, mit dem Hinterwäldler und allem drum und dran.
    Das Buch hat mich von Anfang an gefesselt und nicht mehr losgelassen.


    Sonst gibt es nicht viel zu sagen. Laymons Charaktere sind auch hier wie immer gewaltbereit und sexbesessen. Laymons Schreibstil muss man mögen (oder eben nicht).


    Von mir gibt es 5ratten, weil Laymon mein Lieblingsautor ist und mich wieder einmal nicht enttäuscht hat.

    Wenn ich Rezis schreib, ist es mir sehr wichtig, auch etwas über die Figuren zu sagen - waren sie mir sympathisch oder konnte ich sie auf den Tod nicht ausstehen, sind sie charakterlich gut aufgebaut (hat sich der Autor damit Mühe gegeben oder nicht). Ich denke ich würde ein Buch im Vorhinein ablehnen, wenn ich bei einer Rezi lese, dass der Hauptcharakter keinen erkennbaren Charakter aufweist und einfach unnötig durch die Geschichte irrt.


    Ansonsten muss die Rezi ein Mix aus Inhalt und eigener Meinung sein - nicht zu kurz und nicht zu lang. Ein gesundes Mittelding halt :)


    nimue ist schuld, wenn ich dieses Jahr nicht aufs Oktoberfest gehen kann - ich hab neulich auf einer längeren Autofahrt mit dem HB begonnen und es ist echt schrecklich gut... Ich brauch ne lange Zugreise irgendwohin!!


    Ich konnte das Buch auch nicht mehr aus der Hand legen, nur gegen Schluss war ich extrem genervt, weil ich so verwirrt war und ich nicht gern von Bücher verwirrt werde :)

    Ich liebe den Heyne-Verlag, weil dort diese tollen blutigen Thriller veröffentlicht werden und Romane von meinem Lieblingsautor Richard Laymon.


    Ganz gern mag ich auch den Verlag Carlsen, da ich dort immer wieder tolle Jugendbücher finde.

    Ich hab das Buch auch zuhause und werd es auch lesen - obwohl ich Natascha Kampusch aufgrund von Dreistigkeit nicht leiden kann.


    Wer Österreich verklagen will (1 Million Euro obwohl der Staat schuldlos is) hat keinen Charakter.

    Daniel Glattauer - Theo. Antworten aus dem Kinderzimmer


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Kurzbeschreibung laut Amazon:
    Theo ist der Neffe von Bestseller-Autor Daniel Glattauer. Bei seiner Geburt fasste sein Onkel den Entschluss, das Kind beim Älterwerden zu beobachten und zu beschreiben, wie es die Welt der Erwachsenen für sich erobert. Einmal jährlich erschienen Porträts des Ein-, Zwei- und Dreijährigen. Mit drei gab Theo sein erstes Exklusivinterview. Danach war bald klar, dass sein Mitteilungsbedürfnis noch lange nicht gestillt sein würde. Nach Theos vierzehntem Geburtstag wurden die Rollen getauscht und das gemeinsame Projekt würdig abgeschlossen: Theo führte ein Revanche-Interview mit Onkel Daniel. Eines der witzigsten, herzerwärmendsten Bücher, das je über Kinder geschrieben wurde.



    Ich liebe die Bücher von Daniel Glattauer. Er schreibt so, dass dem Leser die Worte (dauerhaft) im Gedächnis bleiben und mitunter tief berühren.


    In diesem Buch stellt er uns seinen Neffen Theo vor, welchen er von seiner Geburt bis zum 14. Lebensjahr begleitet. Ich kenne bis jetzt Theo von der Geburt bis zum 3. Lebensjahr und finde ihn nicht nur herzallerliebst, sondern vor allem begeisternd.
    Er scheint unglaublich witzig zu sein, auf eine Art, die für ein Kleinkind eher unwahrscheinlich ist.



    Wenn wer "Theo" gelesen hat, dann bitte Hand hoch - würd gern mit wem über das Buch plaudern.


    Liebe Grüße
    Sabine

    Mittlerweile bin ich selbst etwas skeptisch, das liegt vor allem an diesen Punkten:



    Also ich hoff auf jeden Fall, dass Band 1 "gut" ausgeht, bzw. dass die beiden Folgebände die Situation für Cassia (und Ky) verbessern :)

    Guten Morgen,


    ich habe letzte Nacht die ersten 100 Seiten gelesen.


    Im Präsens schreiben dürfte im Moment wirklich sehr modern sein (zuletzt aufgefallen ist es mir bei der New World Trilogie von Patrick Ness) - aber mich stört das nicht so, solange sich das Buch flüssig lesen lässt.


    Ich habe eine Weile gebraucht, um mich in dieser etwas seltsamen Welt zurechtzufinden, wo von der Gesellschaft vorgeschrieben wird, wen man heiraten wird, wann man zu sterben hat (mit 80) und und und.
    Wenn man es anders gewohnt ist ist es schon etwas gruselig zu sehen, wie leicht sich andere dieser Gesellschaftsordnung unterordnen und damit auch überhaupt kein Problem haben.


    Jetzt warte ich nur mehr darauf, dass Cassia und wer-auch-immer (es gibt ja 2 Kandidaten) ihre Liebesgeschichte beginnen :))


    Glg SAbine


    PS: Vom Hype habe ich wieder einmal nichts mitbekommen. Aufmerksam auf das Buch wurde ich durch Amazon, weil es mir bei den "Diese Bücher könnten sie interessieren"-Büchern gezeigt wurde.

    Ally Condie - Cassia & Ky 1. Die Auswahl


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Kurzbeschreibung (Amazon):
    Das System sagt, wen du lieben sollst - aber was sagt dein Herz?
    Stell dir vor, du lebst in einer Welt, die ein absolut sicheres Leben garantiert. Doch dafür musst du dich den Gesetzen des Systems beugen: den Menschen lieben, der für dich bestimmt wird. Was würdest du tun? Für die wahre Liebe dein Leben riskieren? Für die 17-jährige Cassia ist heute der wichtigste Tag ihres Leben: Sie erfährt, wen sie mit 21 heiraten wird. Doch das Ergebnis überrascht alle: Xander, Cassias bester Freund, ist als ihr Partner vom System ausgewählt worden. Als jedoch, offenbar wegen eines technischen Defekts, das Bild eines anderen Jungen auf dem feierlich überreichten Microchip auftaucht, wird Cassia misstrauisch. Kann das System wirklich entscheiden, wen sie lieben soll?



    Die Leseprobe auf Amazon hat mich so umgehauen, dass ich das Buch sofort und auf der Stelle haben wollte (und nach 2 Tagen hats der Briefträger gebracht).


    Hat es schon wer von euch gelesen?


    Lg, Sabine (die jetzt mit lesen anfangen wird und höchstwahrscheinlich heute Nacht kein Auge zutun wird wegen dem Buch)