Beiträge von Avila

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

    Hahaha, ich dachte zuerst auch, dass du hier einen Nackenbeißerthread aufmachst, aber vom Inhalt her klingt es ja echt mal emanzipiert.


    Spannende Autorin auf jeden Fall! Vielleicht sollte ich mir den Namen mal merken...

    So, ich bin nun mit dem ersten Teil durch und gut angekommen. :)

    Ich habe versucht mein Helmut-Kohl-Bild zu revidieren und es klappt ganz gut, bis ich dann wieder lese, dass er sich für zu dick hält. :D Aber kommt Zeit, verfestigt sich das Bild - also nicht der Kohl, sondern ein authentischeres. :saint:


    Vor allem bin ich mit Strike etwas wärmer geworden. Er ist ganz zu Anfang ja schon ein kleiner Griesgram, aber allein schon seine hundert Spitznamen machen mir ihn sympathisch. Seine Beziehung zu Charlotte klingt toxisch. Wieso hat er das nur mitgemacht?


    Robin hingegen ist toll. Sie lässt sich nicht so einfach beirren und ist mit ihrer besonnenen Art wohl ein guter Gegenpol zu Strike und zumindest in deren tieferen Ordnungssinn scheinen sie sich zu treffen. Auf der Arbeit bin ich ja auch für Ordnung zuständig, das würde man meiner chaotischen Wohnung nicht immer ansehen, aber auch hinter dem Chaos verbirgt sich ein gut durchdachtes System. Ab da fing ich an, Strike in mein Herz zu schließen. ^^


    Kennt ihr eigentlich die Serie "Strike" zur Romanreihe?

    Der Einstieg gefällt mir schon mal gut. Rowling hat einfach so großartige Formulierungen.


    Robin finde ich auch klasse, bei Comoran muss ich noch was abwarten. ^^ Bisher habe ich ihn als so einen dicken Helmut Kohl im Kopf.:D


    Später schreibe ich nochmal ausführlicher!

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Als nächstes werde ich "Der Ruf des Kuckucks" lesen. Ich liebe den Schreibstil von Rowling, deswegen ist es eigentlich eine Schande, dass ich dieses Buch jetzt erst anfange zu lesen. Aber Krimis sind ja eigentlich gar nicht wirklich mein Beuteschema. Aber gut, wenn sie gut sind, dann mag ich sie schon auch gerne. Also, ich bin gespannt, ob das Buch meine hohen Erwartungen erfüllen kann und werde berichten. :)

    (Dadurch dass schon einige von euch das Buch auch gelesen haben, dachte ich mir, so ein Monatsthread wäre vielleicht ganz interessant. ;) )

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Es geht weiter mit Konstantin, Katharina, Alexander und Nikolaus! Der erste Weltkrieg ist überstanden und das deutsche Reich befindet sich in den Anfangsjahren der Weimarer Republik. Hohrende Reparationszahlen, galoppierende Inflation führen zu Hungersnöten und schwersten Schicksalen. Konstantin ist nach wie vor damit beschäftigt, Gut Greifenau durch diese schwere Zeit zu schiffen, Katharina versucht zwischen Luxus und Windeln ihren Weg zu gehen, während Alexander das aufregende Berlin der 1920er Jahre entdeckt. Auch die Dienstboten versuchen sich und ihren Weg zu finden in dieser schweren Zeit...


    Überraschend kam für mich der vierte Band um Gut Greifenau heraus. Aber es war durchweg eine freudige Überraschung - die Zeit bietet sich an! Auch hier schafft Hanna Caspian es, dass es nicht langweilig wird. Sie verknüpft die Schicksalswege der verschiedene Charaktere geschickt mit der historischen Zeit und durch die Vielfalt der Personen schafft sie für mich neue und spannende Blickwinkel auf eben diese. Ihr Schreibstil ist dabei wieder flüssig zu lesen, auch wenn an der ein oder anderen Stelle der Sprung zur nächsten Person für mich ein wenig zu fix ging und sie sich gerne ein wenig mehr Zeit damit hätte lassen können.


    Die Stärke liegt wieder auf den verschiedenen Charakteren. Auch wenn die Lektüre von Band 3 nun schon einige Zeit zurückliegt, hatte ich gar keine Schwierigkeiten ins Buch zu finden. Sofort war mir das vorherige Schicksal und die dazugehörige Person wieder vor Augen. Die Geschichte bleibt einfach im Kopf. So kann das vierte Buch auf jeden Fall mühelos an die Vorgänger anknüpfen und für mich bleibt die Reihe weiterhin eine klare Leseempfehlung und ich freue mich schon sehr, sehr, sehr auf den nächsten Band!

    Ach wie schön, ich mache diesen Monat auch wieder mit, denn der Umzugsstress hat sich gelegt und so langsam kehrt wieder Alltag in die Bude!


    Ich will wieder vier Bücher lesen. Eins habe ich sogar schon beendet:

    Anthony Horowitz - Das Geheimnis des weißen Bandes.

    Ach was für ein schönes Buch! Nicht nur optisch gibt das schwarze Leinbandbuch mit der weißen Schrift und dem passend zum Inhalt weißen Lesebändchen etwas her - auch stilistisch und inhaltlich konnte mich das Buch überzeugen.


    Die Geschichte ist aus der Sicht von Dr. Watson geschrieben und man merkte seine Hochachtung Holmes' gegenüber auf jeder Seite. Holmes besticht mit seinem scharfen Verstand, durch den er Menschen in all ihren Facetten lesen kann. Zudem scheint er furchtlos durchs Leben zu gehen, so dass er wieder in die unmöglichsten Situationen gerät. Auch der Fall ist sehr interessant, zum Mitraten konzipiert, aber nicht zu vorhersehbar.


    Also mir hat das Buch nochmal richtig Lust auf mehr von Sherlock Holmes gemacht!

    alter Stand 77
    74
    73 73
    Jan Feb März April Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez
    Zugang
    gekauft 0
    0 1
    geschenkt 3
    1 0
    Abgang
    gelesen 5
    2 1
    aussortiert 1
    0 0
    Veränderung -3 -1 0
    neuer Stand
    74
    73
    73