Beiträge von Avila

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

    Interessant dagegen ist das mit dem Flüsterern, dass sie so lange leben, wie auch die Tinte fließt und sie nicht sterben können, bevor Sonnenauge stirbt. Wenn man das ein Leben nennen kann. O.k., die Flüsterer waren Menschen, die nach der Unsterblichkeit strebten, die ihnen Sonnenauge quasi gegeben hat, aber wussten sie auch, dass sie danach nicht mehr selbstbestimmt leben?

    Mehr über die Flüsterer zu erfahren, war wirklich spannend. Auch dass sie selbst nach diesem "Leben" gestrebt haben, aber manchmal stellt man ja fest: Oh, nee, das ist doch nicht, was ich wollte. Und die Flüsterer haben dann keine Chance mehr zu entkommen. Einmal entschieden, immer entschieden. Das ist tragisch!

    Aber immerhin ist es doch erleichternd zu wissen, dass die Flüsterer mit Sonnenauge zeitgleich verschwinden. Dann muss man seine Schergen nicht auch noch alle jagen, wenn er später stirbt.


    Ich muss gestehen, an der Stelle, an der Sonnenauge die Frage stellt, ob der Orden automatisch zu den Guten gehört, nur weil er ihn seit Jahrhunderten bekämpft und eine Bestie nennt, habe ich auch gestutzt, denn damit hat er nicht unrecht: das Leben und alles kann nicht einfach in gut und böse oder schwarz und weiß eingeteilt werden.

    Definitiv. Ich bin immer wieder von mir selbst überrascht, wie ich Bösewichte in Romanen einfach so als Bösewichte hinnehme, ohne das weiter zu hinterfragen. :huh:

    Von dem NetGalley-Adventskalender habe ich immer die Finger gelassen. Ich habe auch so noch zwei Bücher da offen. Ich frage da auch nur noch sehr gezielt an, weil ich einfach nicht mehr so viel zum Lesen komme.


    Meine Plätzchen habe ich auch noch gebacken. Meine Tochter war begeistert bei der Sache! :)


    Ansonsten kam ich sogar ganz gut zum Lesen. Ich habe mein Buch fast geschafft, auch wenn es zugegeben sehr dünn ist. Also kann ich mich bald wieder nach Unterleuten begeben, mal schauen ob ich da nächstes Wochenende noch bin.

    Diese Truhe, in der eine Kammer versteckt ist, wie spannend, sowas hätte ich auch gerne, das ist doch der perfekte Lagerraum. Wobei ich das Geheimnis, wie man in den Raum kommt, schon fast zu einfach fand, das kann man doch auch per Zufall herausfinden

    Ich war auch ein bisschen überrascht, dass der Trick am Ende so simpel war. Meine Tochter hätte das sicherlich im Nu aufbekommen, die dreht und schraubt an allem herum, was sie mit ihren Patschehändchen in die Hände bekommt. ^^ Aber auch bei Cassy hatte ich mir vorstellen können, dass sie ein wenig herumprobiert, weil sie weiß, dass da noch mehr sein muss, weil sie das Buch hört. Auch wenn sie nichts von der Truhe weiß, aber ich denke nicht, dass sie so einfach aufgegeben hätte - auch ohne Maeve. Es hätte aber wahrscheinlich ein wenig gedauert.

    Die Truhe hat mich auf jeden Fall an Newt Scamanders Koffer erinnert. Ist der Muggel-Schalter an, sieht man nur gewöhnliche Klamotten, ist der Schalter umgelegt, taucht man hinein in seine phantastische Tierwesenwelt. :)


    Und Cassy ist "die Tochter zweier Welten" und anscheinend wurde sie in "Flammenhimmel" erwartet.

    Ich hatte im letzten Abschnitt nochmal odenwaldcollies Theorie gelesen, dass Cassy ja Sonnenauges Tochter sein könnte ...


    Bei den zwei Sonnen musste ich gleich an die Beschreibung von Sonnenauge denken. Offenbar war er ein Herrscher auf diesem Planeten und das Volk liebte und verehrte ihn. Selbst, dass er sie verlassen und dem Untergang überlassen hat, nehmen sie nicht üblel.

    ... und wenn wir wie mowala vermutet (und ich tue es auch), davon ausgehen, dass die Welt Sonnenauges ehemaliges Königreich ist, würde alles zusammen passen. Sie wurde in der Welt erwatet, es war für sie vom Gefühl her keine fremde Welt, es hat sie magisch dorthin gezogen, sie fühlt sich angkeommen. Ja klar, wenn es Sonnenauges Königreich ist, ist es ihre Heimat.


    So langsam fügen sich alle Bausteine zusammen - jetzt müssen wir nur noch Recht behalten. ^^


    Aber erstmal ist das Wichtigste, dass sie den Vertrag und das Buch haben. So können sie das Schwurgericht überzeugen und Cassy und Finn sind freie und lebende Wesen.


    Ist das eigentlich der letzte Teil oder gibt es noch einen?

    Liebe Rita, du sprichst das aus, was ich auch denke: Felor ist der kleine Bruder von Gideon. Deswegen wollte er nichts über sein Haus verraten und deswegen kennt er die ganzen Geheimnisse des Hauses. Für ihn springen da sicherlich viele Vorteile heraus, aber auf der anderen Seite muss man sich auch keine Sorgen machen, dass die Truppe erwischt wird, weil Felor selbst großes Interesse hat, dass es nicht so weit kommt.


    Spannend ist das wispernde Buch. Cassy sollte es unbedingt mitnehmen. Oder ob Felor es später hergeben würde? Oh je, ... ein bisschen Sorge macht mir Cassys Verletzung. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es mit dem kleinen Heilzauber getan ist. Allgemein kommt mir die Aktion auf einmal sehr heikel vor.


    mowala

    Ich weiß nicht, ob ich sagen würde, dass Bella gelitten hat. Aber sie hat einen sehr hohen Preis für ihr Bündnis mit Gideon bezahlt und scheint es zu bereuen. Ich frage mich nur, was jetzt ihre Motivation ist gegen die Drei zu kämpfen. Oder sind es simple Rachegedanken?


    Jaja, Elfen. Wir sind irgendwie von ihnen fasziniert, aber eigentlich sind die Eigenschaften von Elfen alles andere als "nett".


    Inge78

    Haha, Wendells eisblaue Augen sind mir nach deiner Theorie auch direkt aufgefallen. :D

    Heute werde ich einen Adventkranz gestalten bzw. einen Adventteller mit vier Kerzen und das Haus weihnachtlich dekorieren.

    Ich habe unseren Adventskranz schon letztes Wochenende gemacht. Ich hatte ein wenig Zeit und mir gedacht, das nutze ich doch gleich mal aus.

    Ich habe letztes Wochenende die erste Fuhre Kekse gebacken und mir gedacht, dass ich jetzt einfach jedes Wochenende eine Sorte backe. Dann umgehe ich den Backmarathon, die Kekse sind immer frisch und durch den Lockdown hat man ja jetzt eh jedes Wochenende Zeit zum Backen. ^^

    Weniger überraschend die Erkenntnis, die Sonnenauge aus der Tatsache zieht, dass sowohl Bruder als auch Sophn sich gegen ihn gewandt haben : Alle sind gemein zu mir, DIE haben an allem Schuld.

    Ich fand die Erkenntnis spannend, dass das für ihn Auslösermomente waren. Jetzt müsste man natürlich noch mehr über die Beziehungen zu seinem Bruder und seinem Sohn wissen. Aber nun wissen wir immerhin, nach welchem Buch Sonnenauge sucht: Das Buch, das ihn zu seinem Bruder führt. Die Frage ist nur: In welcher Welt befindet sich Eisauge. Hat Galean das vielleicht herausgefunden und vor Sonnenauge verheimlicht? Oder weiß Herodot etwas?


    Igitt-Books ^^ sagt alles über Pucks Meinung aus ^^

    Großartiges Detail!

    Schade, dass Ray das Gespräch gestört hat, wo es gerade spannend geworden ist. Puck ist toll! Ich mag Bücher, in denen die Protagonisten sich auch mit Wesen anfreunden, die sonst oft übersehen werden. Da geht mein Herz immer ganz besonders auf.


    Das mit dem Bruder, mit Eisauge fand ich viel interessanter. Ob wohl Ray von dem Bruder abstammt, Cassy erwähnt ja, dass er schon mal so einen "eisigen Blick" hat

    Oh, spannende Überlegung. Dann wäre er Sonnenauges Neffe.


    Und ich habe sehr gelacht, als Nick Sorge hat, dass sein Gedächtnis gelöscht wird und Cassy meint: Wir sind hier nicht bei den Men in Black :bang:

    Ich habe nur weiter gedacht und überlegt: Oder bei Harry Potter. Dort werden Muggel, die die Magier-Welt mitbekommen doch auch immer mit dem Vergessenszauber belegt, damit die Zauberer weiterhin unter sich bleiben können. Das fand ich in den Büchern schon immer ein sehr hartes und unmenschliches Eingreifen. In dem phantastische Tierwesen-Film hat das ja auch wirklich sehr herbe Konsequenzen für ein Paar. Das bricht mir fast das Herz!

    Aber ja, umso besser, dass Michael hier eine andere Umgehensweise hat. Ich weiß gar nicht mehr, in welchem Buch das war, aber irgendwo wurde auch mal erwähnt, dass die Menschen diese phantastischen Dinge doch eh nicht glauben würde und als Geisteskrankheit abtun würden. :D


    Eurer Diskussion über die Motive von Sonnenauge kann ich mich nur anschließen. Wir wissen nicht, was damals geschehen ist, wodurch er so geworden ist. Um eine Sache genau beurteilen zu können, muss man immer zwei Seiten betrachten.

    Diesen Aspekt finde ich wunderbar in diesem Band! Wir lernen Sonnenauge mehr kennen und er schildert eine andere Seite von sich: Er ist ein respektabler König und Herrscher, wird geliebt. Die anderen Welten sehen ihn als Tyrannen. Bisher war Sonnenauge doch eher ein einseitiger Bösewicht in dieser Reihe. Umso spannender, dass das nun aufgebrochen wird. Sowas gefällt mir immer total und ich bin richtig neugierig!

    Schön mit euch zusammen zu lesen. Ich lese dieses Wochenende "Die Wispernden Bücher - Sonnenauge", Band 3 von Michael Hamannts Reihe. Ich habe ein wenig den Leserundenstart verplant und habe so einiges aufzuholen.

    Die Reihe gefällt mir. Sie liest sich fix durch, ist keine hochtrabende Literatur, sondern einfach nett und unterhaltsam zu lesen. Sowas brauche ich manchmal einfach.


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    Irgendwie habe ich den Start am Montag verplant und war gedanklich bei Freitag. Egal, dann kann ich am Wochenende viel lesen und euch einholen!


    Was bin ich froh, dass es noch mal eine kleine Zusammenfassung gab

    Es liegen doch schon recht viele Bücher wieder dazwischen

    Ging mir genauso und ich wusste gar nicht mehr, wie rasant das Buch eigentlich geendet hat. Ich nehme mir auch fest vor, dass ich die Reihe nochmal am Stück lesen werde, wenn alle Bücher erschienen sind. Ich mag sie einfach zu gerne und sie liest sich ja auch weg wie nichts. So ist ein Reread bestimmt eine tolle und unterhaltsame Sache!


    Felor, tja, kann man ihm trauen? Ist es eine Falle? Warum hilft er Ihnen? Ich bin noch skeptisch

    Ich bin auch sehr skeptisch. Aber ich glaube, genau das ist auch Michaels Intention. :D Irgendwie würde es passen, wenn er zwar irgendwie hilft, aber am Ende noch irgendein Ding dreht, wo sich zeigt, dass er doch nicht so hundertprozentig vertrauenswürdig war. Sonst wären es mir fast auch zu viele gute Elfen ohne Intrigen.


    Und Alraunen und Werziegenkäse, so fantastische Ideen :daumen:

    Da lief mir auch gleich das Wasser im Munde zusammen. Wie gut, dass unser Essen gerade im Ofen ist, auch wenn es keine Alraunenpastete geben wird. Aber wirklich tolle Ideen - allgmein mag ich das Wirtshaus sehr! Einer meiner Lieblingsorte in dem Roman.


    Die Idee auch, dass die Elfen für den Wirt spionieren ist toll und so naheliegend! Cassy stellt sich ja auch gut mit den Elfen, indem sie ihren Käse abgibt. Wer weiß, vielleicht flüstern sie ihr irgendwann auch noch etwas Hilfreiches ins Ohr - jetzt, wo sie ja auch das Geheimnis mit Corvus teilt.


    Die Geheimniskrämerei um seine Famile bzw welchem Haus er angehört ist etrwas verdächtig. Ist er dort vllt auch in Ungnade und will etwas beweisen?

    Guter Gedanke!

    Ich habe mich gefragt, ob die Häuser der Elfen nicht allgemein bekannt sind. Müsste Maeve nicht wissen, welchem Haus er angehört oder ist das eher so ein Elfenwissen? Dann würde es Finn wahrscheinlich am Ende wissen.


    im Gegensatz zu den meisten von euch hatte ich ja immer etwas gegen ihre Naivität (für mich immer eher eine 14jährige als eine Frau, die schon den Tod einer Freundin mit erleben musste).

    Ich verstehe, was du meinst. Manchmal denke ich mir auch, dass sie noch recht jung wirkt. Aber auf der anderen Seiten ist sie in einer ganz neuen Welt, mit ganz neuen Fähigkeiten. Keiner hat ihr bisher gezeigt, wie sie mit ihren Kräften umzugehen hat oder sie anderweitig unterichtet. Wie soll sie denn da ein Gespür entwickeln, wie man sich verhält und mit seinen Kräften umgeht? Da kann man doch nur naiv sein.


    Die Vorstellung, dass Herodot etwas über Cassy wissen könnte, von dem er nicht wollte, dass es irgendwer erfährt, ist nicht sehr beruhigend.

    Die finde ich nicht nur beunruhigend sondern auch seltsam. Wieso redet er mit Cassy nicht darüber? Wäre es nicht wichtig, sie zu informieren? Immerhin betrifft es doch sie. Oder ist Herodot auf Gideons "Seite" und will Cassy deswegen nichts verraten? So ganz werde ich daraus nicht schlau.


    Spannend, dass auch Nick die Flüsterer als solche erkannt hat

    Total. Das heißt ja, er hat auch in irgendeiner Form magische Fähigkeiten. Welche sind das? Könnte er Cassy damit auch nützlicher sein, als alle anderen anfangs gedacht haben?

    Hebammen mischen sich vor allem beim Thema stillen teilweise sehr ein. Es gibt sicherlich auch andere, aber was ich teilweise von Freundinnen mitbekommen habe, war echt krass. Na ja. Ich habe das auch immer eher von mir abprallen lassen.

    Als ich noch gestillt habe, habe ich während des Stillens gelesen, zum Ärger aller Hebammen. :evil:

    Wegen des Bondings?

    Ich hab auch beim Stillen gelesen. Meine Jungs sind trotzdem satt geworden und haben mich lieb ^^

    Ja, weil man dann ja nicht mit ganzem Herzen bei der Sache ist... :rolleyes:

    Im Leben vor meiner Tochter habe ich meinen Tag immer mit lesen begonnen und beendet. Erstmal morgens Kaffee machen, ein bisschen lesen. Damals habe ich erst spät angefangen zu arbeiten und regelmäßig Home Office gemacht, so dass das immer gut ging. Heute wäre meine Tochter bereits seit einer Stunde wach und würde mich nicht lesen lassen.

    Abends lese ich meistens auch, aber manchmal bin ich auch zu müde. Das war ohne Kind auch oftmals anders.

    Jetzt lese ich immer auf dem Arbeitsweg. Heute habe ich ärgerlicherweise mein Buch im Flur liegen lassen. Also lese ich hier. :D

    Als ich noch gestillt habe, habe ich während des Stillens gelesen, zum Ärger aller Hebammen. :evil: