Beiträge von Nachtfalterin

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

    meine neuste Errungenschaft, bei der ich nicht widerstehen konnte :redface:


    Kaufen* bei

    Amazon
    Mojoreads
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Hans-Georg Gadamer - Philosophisches Lesebuch


    Philosophen vom Anfang bis nahezu zur heutigen Zeit. Zentrale Texte zu den wichtigsten Vertretern sind zu lesen und es gibt jeweils Einleitungen. 3 Bände und dafür 15 Euro? Ist zwar in Taschenbuchformat, aber dennoch kann man nicht meckern. Ich habe bisher nur gutes gehört und bin echt gespannt, werde es natürlich nicht in einem Rutsch lesen können, ist ja eher Kategorie Fachwissen

    ich lese momentan:


    Kaufen* bei

    Amazon
    Mojoreads
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Michel de Montaigne - Von der Kunst das Leben zu lieben



    wunderbares Buch mit einigen ausgewählten Essays aus seinem Werk: Essais.
    Der Philosoph ist einfach toll und ganz nach meinem Geschmack! Ich würde gerne das vollständige Werk besitzen, aber die Ausgabe, die ich mir wünschen würde, kostet über 100Euro.. aber sieht soo tol aus, irgendwann kaufe ich sie mir!

    hallo ihr :winken


    mein Buch hat auch 6 Teile, ist leicht verwirrend, wenn andere Kapitel 17 nennen, aber ich glaube da bin ich eh noch nicht :D
    Ich hab jetzt den 2. Teil beendet.


    Also ich muss sagen, die Schreibweise gefällt mir nicht so sehr. Ich weiß auch nicht, vielleicht ist es mir zu leicht geschrieben, ich hab das gefühl ein Buch mit nicht sehr gutem deutsch zu lesen, hat noch jemand das Gefühl oder klinge ich anmaßend?


    Von der Geschichte her finde ich Rakolnikof ein bisschen überhitzt. Klar, er ist im Fieberwahn und krank,

    Also ich weiß auch nicht, auf mich wirkt die "Schuld" überhaupt nicht. Vielleicht auch, weil ich schon seit Wochen weiß, wie das Buch heißt und es deswegen mich nicht mehr beeindruckt? Jedenfalls trägt es nicht zu einer düsteren Athmosphäre bei.


    Ich bin eher von den schlimmen Verhältnissen, in denen die Protaginisten leben müssen, geschockt.

    So, da ich die letzten Tage keine Zeit hatte, musste ich leider aussetzen. Aber pünktlich zu "Grube und Pendel" bin ich wieder da :winken:


    Ich habe schon irgendwann vorher mal etwas über diese Methode mit dem Pendel gelesen und finde diese Mittelalterlichen Methoden einerseits sehr erschreckend, aber auch interessant.
    Beeindruckend fand ich wirklich die Möglichkeiten, die sich die "Hänker" ausgedacht hatten, und anstatt ihn in die Grube zu werfen, ließen sie ihn freiwillig reinfallen, wobei mich interessiert hätte, was ihn in der Grube erwartet hätte. Wäre er ertrunken? Oder verhungert/verdurstet? Hätten ihn die ratten angeknabbert? Was war an dieser Grube so unglaublich furchteinflößend, weil er meinte, dass dies eine schreckliche Art zu sterben wäre und er schon viele Geschichten über die Grube erzählt bekommen hatte.


    Sehr überraschend kam für mich das Ende. Nachdem es noch einmal unglaublich spannend wurde mit den Wänden, die sich auf ihn zubewegten und anfingen zu glühen, was mir ein unglaubliches Bild vor Augen verschaffte, kam auf einmal der eine rettende Hand und hielt ihn fest und rettete ihn vor dem Absturz und der Krieg war vorbei. Das kam so plötzlich, so überraschend.


    Einerseits gelungen, andererseits zu abrupt.

    Ich habe bisher nur das erste Kapitel gelesen, daher bin ich natürlich noch nicht wirklich in einer Geschichte drin.
    Mein erster Eindruck hat aber bisher noch nicht viel mit "Schuld" zu tun, ich stelle mir eher die ganze heruntergekommene Nachbarschaft und Umgebung vor und versuche vor allem ein Bild von dem Hauptcharakter zu bekommen, was mir noch schwer fällt, aber beim ersten Kapitel kein Wunder.

    So, nun habe auch ich das Buch gelesen.


    Alles in Allem hat es mir wirklich sehr gut gefallen. Die Familiengeschichte war spannend mitzuverfolgen und da man auf der ersten Seite einen Familienstammbaum sehen kann, fragt man sich die ganze Zeit, wie es zu dieser letzten Hochzeit kommt. Daher finde ich es sehr gut, dass man bereits am Anfang das ende kennt, ohne wirklich die genaueren Begebenheiten zuwissen. Ich habe mich durchweg gefragt, ob Hareton und Cathy verheiratet werden, oder ob sie freiwillig zueinander finden. Ich wollte wissen, wie es zur Hochzeit zwischen Heathcliff und Isabella kommt und wieso Catherine einen anderen heiratet und nach und nach hat sich alles aufgelöst.


    Dennoch mochte ich wohl keinen einzigen Charakter, mit Ausnahme vielleicht von Nelly, weil sie noch am normalsten schien.


    Catherine war mir zu aufbrausend und selbstverliebt, hat Edgar Linton und Heathliff gegeneinander aufgespielt und sich dann als Opfer dargestellt. Ihr Getue um die Krankheit war lächerlich und kein Wunder, dass es sich mitgenommen hat.


    Heathcliff war einfach nur grausam und sadistisch. Klar, anfangs hatte man Mitleid mit der ungerechten Behandlung, wobei sich schon sehr schnell zeigte, dass er diese Züge hat, wenn man mal sieht, wie er sich das Pferd von Hindley ergaunert hat. Nein, ich fand ich schrecklich. Schon allein, wie er mit den Personen umgegangen ist, die nichts mit seinen eigentlichen Feinden zu tun hatten, wie z.B. Isabella, die konnte ja nichts dafür, sie hat ihm Catheine ja nicht "weggenommen" und er ist auch dumm, dass er Catherines Treiben nicht durchschaut hat.
    Über Hindley ist nicht viel zu sagen, er ist böse und dem Alkohol erlegen.


    Isabella war einfach blind vor Liebe.


    Linton war ein kleiner, durchtriebener, selbstsüchtiger und egosistischer Mensch, ihm waren alle egal, hauptsache er bekam keinen Ärger und freute sich so, wenn die Wut seines Vaters andere traf und später, als er verheiratet war, da waren ihm die tränen seiner Frau nur lästig und strafte sie deswegen. Schon allein die Szene als Cathy und Neli gefangen worden waren und er weinte und sie eine Erklärung wollte. Da wollte er erst reden, wenn sie ihm was zu trinken brachte und da ihr Tränen in den Tee fielen, schimpfte er das Getränk widerwärtig und wollte ein neues und


    Cathy brachte es ihm sogar! Sie ist für mich naiv gewesen und dumm. Eine trotzige Göre, die sich in ihren Vetter verliebt hat. Was ja klar war, denn außer ihn und hareton gab es ja keine anderen Jungs, in wen sollte man sich sonst verlieben.. mich allerdinsg hätte ien so verweichlichtes Ding wie Linton abgeschreckt und hätte er dann noch ständig geheult und gelitten und wäre außerdem noch so ungehobelt gewesen, hätte ich ihn schneller links liegen gelassen, als er hätte schluchzen können..


    Hareton war noch in Ordnung, er konnte ja nicht anders. Ich glaube er hatte das größte Schicksal dort zu durchleben und für eine solche Erziehung, wie ja keine war, hatte er ein sehr sehr großes Herz und seine Bemühungen haben mich echt beeindruckt!


    So, das wars :) An sich fand ich, wie gesagt, das Buch und die Geschichte sehr spannend, wenn nicht diese Naivität durchweg zu beobachten wäre und ich mich nicht ständig über irgendein Verhalten, weil es vor Dummheit nur so strotzte, aufgeregt habe..


    4ratten

    oh gott, ihr habt mein Beileid! Die Leiden des jungen Werther war das schlimmste Buch, was ich je gelesen habe! Ich habe mir sogar geweigert es zu Ende zu lesen. Ich werde immer noch aggressiv, wenn ich an den dummen dummen Werther denke, dieses weinerliche Etwas. Nein. Schlimm.

    juhuuu, heute kamen auch neue Schätze an :D


    Kaufen* bei

    Amazon
    Mojoreads
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Michel de Montaigne - die Kunst das Leben zu lieben


    Kaufen* bei

    Amazon
    Mojoreads
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    William Butler Yeats - die geheime Rose


    Kaufen* bei

    Amazon
    Mojoreads
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Voltaire - Candide oder der Optimismus


    Kaufen* bei

    Amazon
    Mojoreads
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Dostojewski - Schuld und Sühne


    allerdings eine andere Ausgabe. Diese ist aber wirklich wunderschön, Hardcover und der Rücken braun und mit goldener Schirft, ich bin verliebt :D


    Kaufen* bei

    Amazon
    Mojoreads
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Ingeborg Bachmann - Malina


    und


    Kaufen* bei

    Amazon
    Mojoreads
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Alain de Botton - Romantische Bewegung


    hach, ist das schööööönnn endlich wieder neue Bücher zu haben :D:klatschen:

    Bei der Vorstellung einer einsamen Insel, würde ich wohl momentan einpacken:


    Hermann Hesse - Siddhartha und Lied des Lebens (Gedichte)
    Cecelia Ahern - PS: Ich Liebe Dich
    Oscar Wilde - Das Bildnis des Dorian Gray u gesamelte Werke (das ist so schön dick, da hätte ich wirklich viel zu lesen :D )
    Joane K Rowling - 2 Harry Potter Bücher (entweder 3 oder 7 und 5)


    mehr dürfte ich dann wohl nicht.. vielleicht quetsche ich noch den kleinen Prinzen mit dazu, das ist ja schön dünn :zwinker:

    Ok, also mir ist es bzgl des Lesetempos recht gleich. Hat alles seine Vor- und Nachteile, man kann nebenbei noch andere Bücher lesen :D


    Zitat

    deshalb bemerkt er die lebende Schwester im Grab nicht.


    tut er doch.. er sagt doch selbst, dass er sie gehört hat, aber nichts unternommen hat..
    Allerdings find eich passt diese Tatsache noch besser z udeiner Theorie mit dem unterdrückten Teil seiner Seele

    So, also nach einer Pause habe ich nun auch die Geschichte zu Ende gelesen und ich habe wohl genau an der richtigen Stelle gestoppt (nach diesem Gedicht), denn anschließend ging es echt spannend weiter.
    Der Anfang hat mir nicht so gut gefallen, aber die 2. Hälfte ist wirklich geglückt!
    Ich bin froh drum :D
    das mit der vorgelesenen Geschichte hat mir sehr gut gefallen, ist eine super Idee, die Geräusche dort mit den neuen zu verbinden!