Beiträge von Galadriel43

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Ich kenne nicht mal jemanden von der Jury. Ist der Deutsche Buchpreis nur was für Insider? :grmpf:


    Ich kenne weder Autoren noch Jury und bin, wie man sieht wohl nicht die Einzige. Meine Buchhändlerin meinte am Freitag, dass die Bücher, die zum Buchpreis nominiert werden, ganz oft nur aus Prestigegründen gekauft und demonstrativ ins Regal gestellt werden. :vogelzeigen: Es scheint sogar Kunden zu geben, die ein auffälliges Cover wünschen, damit auch jeder sieht, wie intellektuell und belesen man denn so ist. :krank:

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Der Autor
    Luc Deflo ist einer der bekanntesten belgischen Krimiautoren. Seine Bücher sind dort Verkaufsschlager. "Nackte Seelen", sein Erstlingswerk, liegt nun in deutscher Übersetzung bei Droemer Knaur vor. Leider ist selbst online keine Biographie zu finden, die ich lesen könnte, alles nur in flämischer Sprache.


    Inhalt
    Ein grausamer Mord an einer jungen Familie stellt die Polizei von Mechelen vor große Probleme. Also begibt sich der Untersuchungsrichter Jos Bosmans zu Dirk Deleu, einem Polizeipsychologen und auch sein Freund, um ihn zu reaktivieren. Deleu und Bosmans müssen sich beeilen, denn der Täter hat gerade erst mit seinem Werk begonnen, aber leider haben beide keine Ahnung wo sie suchen sollen.


    Rezension
    Ich war sofort in der Geschichte drin. Der Autor nimmt den Leser wirklich vom ersten Moment an, in dem Bosmans Deleu in den Fall hineinzieht mit. Und es ist, als säße man in Deleus Kopf, verfolgt seine Gedanken und seine Qualen, weil er die "Bestie" nicht in den Griff bekommt.
    Ab etwa Mitte des Buches weiß man wer der Täter ist. Deflo selber zeigt ihn dem Leser, läßt ihn Anteil nehmen an der verdrehten Psyche und an seinen zwei Gesichtern, der bürgerlichen Existenz und der wahnsinnigen Täterseite. Aber das tut der Spannung keinen Abbruch. Ich habe wirklich mitgefiebert, wann endlich Deleu die losen Enden zusammenfügt und ihm auf die Schliche kommt.
    Auch das Ende ist sehr schlüssig und rasant beschrieben, wenn auch menschlich unbefriedigend.
    Alles in allem finde ich Luc Deflo wirklich eine Entdeckung und ich hoffe sehr, dass auch die anderen Bücher von ihm (insgesamt 11) bald möglichst übersetzt werden. Zusätzlich hat mir besonders gut gefallen, dass in dem Roman auch immer wieder auf den Fall Dutroux angespielt wird und anhand dessen auch die Unzulänglichkeiten des belgischen Polizeisystems deutlich gemacht werden. Der Autor scheut sich im übrigen auch nicht, Verbindungen zwischen eben diesem Fall und der belgischen Politik aufzuzeigen. Natürlich immer mit dem Hinweis versehen, dass aus formalen wie manchmal tatsächlichen Gründen kaum etwas zu beweisen war.
    Eine Ratte ziehe ich ab für die manchmal ein bisschen holprige Übersetzung.
    4ratten

    Ich habe jetzt etwas mehr als 200 Seiten gelesen und ....naja. Am Anfang hat mir das Buch wirklich sehr gut gefallen, aber mittlerweile nerven die ständigen Wechsel: Wut - Kampf - Unterhaltung - Wut - Kampf...usw.


    Nun meine Frage: Bleibt das so oder wird das wieder "besser"?

    Von Booklooker heute eingetroffen:


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Frank Schätzing - Lautlos


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Michael Cordy - Das Nazareth-Gen


    Und im Buchladen habe ich, während ich mich vor dem Regen geflüchtet habe, noch diese drei mitgenommen:


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Luc Deflo - Nackte Seelen


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Robin Cook - Labor des Teufels


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Dennis l. McKiernen - Magiermacht

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Den zweiten Teil der Trilogie habe ich gestern begonnen und auch gleich beendet.


    Meine Meinung
    Der zweite Teil steht dem ersten wirklich in nichts nach. Er ist spannend und der Ideenreichtum an Wendungen ist nach wie vor groß. In diesem Buch erfährt man viel mehr über Sennar und seine Gefühle. Er kam mir viel näher und ich konnte richtig gut mit ihm fühlen. Auch die Entwicklung von Nihal hat mir richtig gut gefallen. Endlich haben sich auch einige Merkwürdigkeiten aus dem ersten Teil aufgeklärt, dafür kommen einige neue Fragen hinzu. Der zweite Band endet mit einem echten Cliffhanger und ich bin froh, dass Teil drei bereits Ende diesen Monats erscheint.
    Die Auststattung des Buches ist sogar noch ein bisschen besser geworden, da es zu der Karte auch ein Personenverzeichnis gibt. Das Lesebändchen fehlt leider noch immer.
    Und wieder vergebe ich
    4ratten :marypipeshalbeprivatmaus:

    Ich habe dieses Buch vorhin beendet und es mit einem leisen Seufzer zugeklappt.


    Es ist wirklich ein Wohlfühlbuch, sehr poetisch geschrieben, fast schon wie ein Märchen. "Die Sonate des Einhorns" hat mich ein bisschen an Sergio Bambaren - Der träumende Delphin erinnert. Die Sprache ist ähnlich geschliffen und virtuos verwandt worden und es ist ein genauso ruhiges Buch mit sehr viel Tiefgang. Wieder einmal ein Buch mit einer Wertvorstellung ohne den berüchtigten erhobenen Zeigefinger.


    Einfach wunderbar - daher vergebe ich
    5ratten

    Gerade eben von Amazon geliefert bekommen:


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Licia Troisi - Die Drachenkämpferin2 (Der Auftrag des Magiers)
    Darauf warte ich schon und fange gleich an zu lesen. :breitgrins:


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Die Mondsteinmärchen. Ein Märchenbuch nicht nur für Erwachsene
    Darauf bin ich durch die letzte Lesenacht aufmerksam geworden.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Helmut Krausser - Die wilden Hunde von Pompeii
    Die tolle Rezi von Valentine hat mir da den Mund wässerig gemacht und da es als Restexemplar nur 4,95 Euro gekostet hat. :confused: Was soll man da sonst machen als zuschlagen?

    Ich habe den ersten Band wirklich in Windeseile ausgelesen und warte ungeduldig, dass Amazon mir Teil 2 ins Haus bringt.


    Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, die Welt ist gut durchdacht und die Charaktere und deren Entwicklung ist sehr schlüssig. Mit Nihal konnte ich sehr gut mitfühlen und so ein, zwei Mal habe ich durchaus geschluckt. Sennar ist im ersten Band doch noch ein wenig blass und man erfährt kaum etwas über seine Gefühle. Besonders gut hat mir auch Ido, der Gnom, der Nihal ausbildet, gefallen. Troisi beschreibt ihn so gut, dass ich ein festes Bild von ihm im Kopf habe, ein bisschen gemütlich und doch ein harter Kerl. Raven dagegen finde ich so richtig schön unsympathisch, als er zum ersten Mal erwähnt wurde mit seinem Hund auf dem Arm, war ich doch stark an Mooshammer erinnert. :breitgrins:


    Die Sprache ist sicher recht einfach, da merkt man dann doch das Jugendbuch. Alles in allem hat es mich aber nicht wirklich gestört. Mir hat auch das Buch selber gut gefallen, vorne und hinten eine Karte, schönes Cover, wirklich gut gemacht. Einzig ein Lesebändchen hat mir dann doch gefehlt.
    4ratten :marypipeshalbeprivatmaus:


    Ja, die Studie ist mir auch vor ein paar Tagen über den Weg gelaufen. Und ich habe mich gefragt, wieviele Leute da keine Bücher kaufen dürfen, damit mit meinem Bücherkonsum der Gesamtmittelwert wieder stimmt. :redface:


    Bei mir dürften auch eine Menge Menschen vollkommen buchfrei durchs Leben kommen. :rollen: Und wenn ich den Umsatz meiner drei Kinder, der Schwieto und der beiden Enkel dazurechne ..... meine Güte, wieviele Leute lesen denn überhaupt niemals ein Buch??? :ohnmacht:

    Meine Meinung


    Gestern Abend begonnen und vorhin beendet. Ein Krimi, der mich von der ersten bis zur letzten Zeile fasziniert hat. Besonders gut haben mir auch einige Stellen gefallen, bei denen ich wirklich schmunzeln musste.
    Terry fand ich eigentlich nicht emotionslos, sondern er berichtet halt typisch männlich sprich möglichst sachlich :breitgrins:


    Bei allem anderen kann ich mich Arjuna anschließen und vergebe
    4ratten :marypipeshalbeprivatmaus: