Beiträge von mondy

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Wow, ich hätte nie gedacht, dass ich diese Aufgabe mal schaffe. :huh:


    12. Süsses und Saures

    c. Lies ein Buch, auf dessen Klappentext das Wort "Halloween" gebildet werden kann. Dabei müssen immer 2 Buchstaben nacheinander stehen (also HA - LL - OW - EE - N).

    Justin Cronin - Die Spiegelstadt


    ACHTUNG, SPOILER für alle, die Teil 1 und/oder 2 noch nicht kennen!


    Dicke Wälzer schrecken mich mittlerweile auch eher ab ... es sei denn, ich habe Urlaub und viiiiel Zeit zum Lesen.

    Für mich ist häufig das Problem, dass ich befürchte, aufgrund von Zeitmangel nicht genug zum Lesen zu kommen. Dann ziehen sich dicke Bücher manchmal echt lange hin.



    Von der Serie habe ich auch noch Band 2 und 3 auf meinem SuB. Den ersten hatte ich hier in einer Leserunde gelesen. Dann war erst mal die Luft raus. Wenn es nicht so dicke Wälzer wären .... :rolleyes: Und je länger man raus ist, desto schwerer ist der Wiedereinstieg.

    Ja, finde ich auch. Den Inhalt des ersten Bandes habe ich auf Wikipedia nochmal nachgelesen. Der zweite Band wird dankenswerterweise zu Beginn des dritten Bandes nochmal wiederholt ... wenn auch auf etwas seltsame Art und Weise. Nochmal lesen wollte ich den ersten Teil dann doch nicht. ;)

    mondy Ich habe vor Jahren den ersten Band als Hörbuch gehört und es positiv in Erinnerung. Trotzdem habe ich nie weitergelesen :/

    Ich musste mich auch jedes Mal überwinden, den nächsten Teil anzugehen ... obwohl ich die Bücher gut fand. Für mich war es einfach die Seitenzahl, die mich immer wieder abgeschreckt hat. Jeweils ca 1000 Seiten sind halt doch ne Ansage, zumindest für mich. ^^

    Actionreich und brutal, aber auch emotional und berührend ... so würde ich die Passage-Trilogie von Justin Cronin in Kürze beschreiben. Es geht nicht nur darum, möglichst viele Virals (so was Ähnliches wie Vampire) abzuschlachten, sondern auch um die Hintergrundgeschichten der Charaktere. Was haben sie erlebt? Was hat sie zu dem gemacht, was sie sind? Über tausende von Seiten begleitet man Amy, Peter Jaxon, Lish und viele andere durch ihr ganzes Leben und darüber hinaus. Da rollte bei mir gegen Ende dann doch die ein oder andere Träne, auch wenn einiges objektiv betrachtet wahrscheinlich recht kitschig geraten ist. Für empfindliche Gemüter ist diese Reihe dennoch nicht geeignet, denn es wird schon ziemlich plastisch beschrieben, was die Virals den Menschen antun. Oder die Menschen den Virals. Oder die Menschen den Menschen.


    Ich hätte mir, wie schon so oft, für mich gewünscht, dass ich die Bände schneller hintereinander gelesen hätte. So waren mir nicht immer alle Informationen aus dem ersten bzw. zweiten Band geläufig. An einiges konnte ich mich dann zwar wieder grob erinnern, aber eben nicht an alle Details. ?(


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links

    Ich habe mit "Die Spiegelstadt" die Passage-Trilogie von Justin Cronin beendet. Auch wenn mir das Ende etwas zu langatmig geworden ist, war es doch ein würdiger Abschluss. Actionreich und brutal, aber auch emotional und berührend.


    Ich hätte mir, wie schon so oft, für mich gewünscht, dass ich die Bände schneller hintereinander gelesen hätte. So waren mir nicht mehr alle Informationen aus dem ersten und zweiten Band geläufig. An einiges konnte ich mich dann zwar wieder grob erinnern, aber eben nicht an alle Details. ?(

    Start ins Jahr 2020: 64 Bücher auf dem SuB

    Mein Jahresziel: weniger als 60 Bücher auf dem SuB


    :saint:

    Jan

    Feb

    Mär

    Apr

    Mai

    Jun

    Jul

    Aug

    Sept

    Okt

    Nov

    Dez

    Abgänge
    Gelesen:

    1

    22
    Aussortiert:

    0

    00
    Summe:

    -1

    -2
    -2
    Zugänge
    Gekauft:

    0

    50
    Geschenkt bekommen:

    0

    00
    Geliehen:

    0

    00
    Sonstiges:

    0

    00
    Summe:

    0

    +5
    0
    Veränderung:

    -1

    +3
    -2
    SuB: 63
    6664

    :elch: Ist wohl ein ghanaischer Name und da kenne ich mich leider mit der Aussprache so gar nicht aus. Ich meine, dass die betreffende Protagonistin Gonja gesprochen hat. :/

    Naja, ich hab's in meinem Kopf sehr deutsch ausgesprochen, war aber gewöhnungsbedürftig.

    Was für eine Auswahl! :ohnmacht: Es wird (Tüten)Suppe gegessen, nachts telefoniert, klassische Musik gehört und ein Bahnhof kommt auch noch vor. Entschieden habe ich mich für ...


    ... Kniffel 11. Lies ein Buch, in dem eine Figur klassische Musik hört.

    Henning Mankell - Wallanders erster Fall und andere Erzählungen


    In der Hoffnung, dass Suppe auch in Fantasyromanen gegessen wird, in einem anderen Krimi auch nachts telefoniert wird und Bahnhöfe immer wieder mal vorkommen. :autsch:

    Ich bin bei zwei Serien vorangekommen. Zunächst habe ich "Die Zeit der Verachtung" von Andrzej Sapkowski (Hexer-Saga 2) gelesen. Prinzipiell fand ich das Buch gut, weil wirklich was vorangeht. Den Mittelteil, in dem aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird, was während des Krieges passiert, fand ich jedoch ziemlich langweilig.


    Danach habe ich "Wallanders erster Fall und andere Erzählungen" von Henning Mankell (Kurt Wallander 9) gelesen. War auch gut. ^^ Hier ist mir jedoch mal wieder aufgefallen, dass die Wallander-Fälle doch immer recht ähnlich aufgebaut sind. Wenn man mehrere hintereinander liest, wird es irgendwann eintönig.