Beiträge von leseliese

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

    Herzlichen Glückwunsch! Was für ein tolles Geschenk! Du hast einen tollen Freund!


    Und auch hier nochmal die Aufforderung sofort Sofies Welt zu lesen! Das ist echt toll! Das war so ein Buch, dass ich nicht aus der Hand legen konnte. Ich habe damals (Weihnachten 1997, ich weiß es noch wie heute, weil durch das Buch eine Leseblockade aufgebrochen ist) die ganzen Weihnachtsferien nur dieses Buch gelesen und sogar verstanden! Ich hatte zu diesem Zeitpunkt Philosophievorlesungen und habe damit endlich die Grundsätzlichkeiten dieses Faches geblickt!


    Also, viel Spaß damit! :smile:

    Danke katchen! Aber ich bezweifel, dass ich es bald lesen werde. Dieses Buch subbt seit ungefähr 15 Jahren bei mir rum.... und mich hat noch nie die Lust gepackt es zu lesen. Das ist doch bestimmt furchtbar schnulzig, oder?

    Herr Hipp selbst, ja, ich glaube auch, dass er Patriacharch ist. Sein Alter und die Art, wie er Christentum lebt - das paßt schon zusammen und ist recht typisch für diese Generation. Menschlich würde mich das vielleicht ein bisserl nerven, aber es tut dem, was er versucht umzusetzen (sofern er wirklich versucht dies umzusetzen) keinen Abbruch. Bei einer guten Motivation - da muß mir ja nicht noch der Mensch, mit dem ich ohnehin nichts zu tun habe, nicht zur Nase stehen.


    Also, ich habe als Frau ein ziemliches Problem mit Patriarchen, denn die erkennen mich als vollwertigen Menschen nicht an...Herr Hipp sieht die Frau nicht dem Mann ebenbürtig und da reicht mir seine edle Motivation nicht aus. Diese Einstellung wird sich in seinen Firmenstrukturen sicherlich widerspiegeln. Mir ist die Gleichberechtigung sehr wichtig und ich möchte nicht aufgrund meines Geschlechtes in eine bestimmte Schublade gesteckt werden...Heim, Herd und Kinderversorgung... Ich habe gerade einen Arbeitgeber verlassen, der sehr patriarchische Einstellungen und Strukturen hat...als Frau wirklich deprimierend ständig vor Mauern zu laufen und mit dem Frauchenschema spielen zu müssen, um überhaupt etwas zu erreichen. Und darin sehe ich nicht die "Freiheit es anders zu machen".


    Aber vielleicht sehe ich das auch nur so, weil ich Alice Schwarzer klasse finde. :zwinker:

    Ich liebe Hardcover! Und gönne mir ab und zu welche! Ich finde es so toll so ein schönes schweres Buch in den Händen zu haben. Diese ollen Hochglanzschutzhüllen landen sofort im Mülleimer und ich bestaune dann den Leineneinband. Herrlich! So muss Buchkauf sein!


    Die Bücher stehen auch auf einem Regal von Ikea...das ist wohl in. Aber nicht Billy! :breitgrins:


    Und Klolektüre gibt es reichlich:


    Der weiße Neger Wumbaba
    Neues vom weißen Neger Wumbaba
    Pettersson und Findus - Aufruhr im Gemüsebeet
    Esotherische Hühner
    Wer hat mir auf den Kopf gemacht?
    Yoga für Kühe
    diverse Zeitschriften und Fachbücher


    Für die Klobücher gibt es extra ein Regalfach und Platz auf dem Fensterbrett.

    Schade - ich habe das Buch leider durch. :sauer:


    Ich fand es bis zum Ende stimmig! Von mir aus hätten es aber noch mehr Einschübe sein können. Die haben das Ganze doch zu einem besonderen Erlebnis gemacht. :breitgrins:


    Von mir für dieses etwas andere Buch:


    5ratten

    So, die Brautprinzessin ist sicher auf ihr Piratenschiff geleitet worden und sogleich habe ich mir ein neues Buch vom SUB gegriffen:


    Wolfram Fleischhauer - Das Buch, in dem die Welt verschwand


    Hört sich ja sehr spannend an!

    Ach, was für ein herrliches Buch! Tolle Ideen super umgesetzt! :breitgrins:


    Ich bin zwar noch mittendrin, aber es gefällt! Und ich liebe die Einschübe - auf die freue ich mich schon immer! Ich mag die spitzen Bemerkungen!


    Sehr interessant wie unterschiedlich Menschen auf dieses Buch reagieren.

    Nee, bisher habe ich mich mit der Permakultur nur wenig beschäftigt. Es geht aber wohl um ganzheitliches und kontinuierliches Gärtnern unter Einbeziehung der Bedingungen vor Ort ohne zu sehr in die Natur einzugreifen. Es hat aber auch etwas mit der Einstellung zum Leben und der Natur als solches zu tun. Esotherik und Spiritualität fließen auch wohl ein.


    Das Ehepaar Brunner betreibt einen landwirtschaftlichen Hof in Österreich. Der Hof liegt sehr hoch (glaube um 1200m) und niemand hat geglaubt, dass sie dort oben fast alles anbauen können. Sie haben es aber geschafft.


    Ich bin schon sehr gespannt auf das Buch, aber ich werde die Lektüre noch ein wenig nach hinten schieben, damit ich es passend zum Frühling lesen kann. Dann kann ich mich gleich inspiriert über meinen Garten hermachen. :smile:


    Ja, ich befürchte auch, dass der SUB weiter wächst...

    So, heute werde ich mal mit meinem SUB beginnen. Der ist nämlich seidem ich hier im Forum bin rasant angestiegen. :breitgrins: Obwohl er natürlich noch klein und zierlich gegen die meisten Giganten-SUBs hier ist. Früher hatte ich maximal 4-5 ungelesene Bücher rumliegen...



    Auster, Paul - Timbuktu


    Brunner, Margit und Sepp - Permakultur für alle: Harmonisch leben und einfach gärtnern im Einklang mit der Natur


    Cabré, Jaume - Die Stimmen des Flusses
    Capote, Truman - Kaltblütig


    Dahn, Felix - Ein Kampf um Rom


    Eco, Umberto - Lüge und Ironie. Vier Lesarten zwischen Klassik und Comic.
    Eco, Umberto - Vier moralische Schriften


    Frimansson, Inger - Die Insel der nackten Frauen
    Funke, Cornelia - Tintenblut


    George, Elizabeth - Am Ende war die Tat


    Haarmann, Claudia - Mütter sind auch Menschen: Mütter und Töchter begegnen sich neu
    Hesse, Hermann - Aus Indien
    Hesse, Hermann - Narziß und Goldmund


    Kelek, Necla - Bittersüße Heimat - Bericht aus dem Inneren der Türkei


    Larsson, Stieg - Verblendung
    Lessing, Doris - Mara und Dann
    Lubek, Conni - Anleitung zum Entlieben


    Massay, Sujata - The Samurai`s Daughter
    Mitchell, Margret - Vom Winde verweht
    Moers, Walter - Die Stadt der träumenden Bücher


    Peters, Ellis - Bruder Cadfael und der Hochzeitsmord - abgebrochen


    Rollins, James - Operation Amazonas


    Sachau, Matthias - Schief gewickelt
    Strunk, Heinz - Fleisch ist mein Gemüse


    Vittachi, Nuri - Der Fengshui-Detektiv und der Computertiger - abgebrochen



    insgesamt 25


    Da bin ich ja mal gespannt, ob und wie der so wächst. :smile:


    2 Jahre stillen? Das erscheint selbst mir als Nicht-Mutter ein wenig lang, oder?


    Ja, das habe ich missverständlich geschrieben. Also, bis zu 2 Jahre stillen bedeutet nicht ausschließlich stillen sondern auch mit zunehmendem Alter Beikost. Obwohl ich eine Langzeitgestillte kenne, die in den ersten zwei Jahren kaum etwas zusätzlich gegessen hat.


    Langzeitstillen ist hier bei uns ja sehr umstritten, aber in anderen Ländern ganz gewöhnlich. Ich finde es toll, wenn Mütter das machen wie Doris, aber ich kann auch jede Frau verstehen, die irgendwann keine Lust mehr zum Stillen hat.

    Hallo!


    Ich möchte jetzt mal was kritisches bzgl. Claus Hipp anmerken. Zunächst einmal ist er ein Verkäufer und wird sich natürlich gut darstellen - halt Marketing.


    Und wenn ihr euch nur mal die Hipp Seiten Stillen/ Ernährungsplan anseht, dann ist dieses "er will nur das Beste für die Kinder" echt Müll. Da wird empfohlen, dass ab dem 7. Monat Beikost gegeben werden muss, da sonst das Wachstum des Kindes beeinträchtigt ist. Das ist echt Quatsch. Man sollte Kinder mindestens 6 Monate voll stillen und die WHO empfiehlt sogar bis zu 2 Jahre. Davon finde ich auf Anhieb bei Hipp aber nix. Ausserdem suggeriert die Seite, dass man eigentlich schon ab dem 4. Monat zufüttern sollte.

    Und es gibt Gute-Nacht-Brei Schokolade und Keks ab dem 5. Monat. :entsetzt: Das ist doch einfach nur Schrott.


    Und Hipp ist vielleicht besser als andere Babynahrungshersteller, aber trotzdem finde ich das nicht gerade hervorragend.


    Außerdem scheint er ein ziemlicher Patriarch zu sein (in einem Interview) und das kann ich auch nicht mit Chancengleichheit und Offenheit und Verbesserung der Welt verbinden.


    So, das meine Meinung zu dem "sauberen" Herrn Hipp. :zwinker:


    Gruß leseliese


    oh, das hast du noch vor dir - viel Vergnügen! es ist anders als die anderen, aber ich mochte es wirklich sehr gern.


    Wieso fandest du das denn anders? Ich habe bisher alle Austen-Bücher ähnlich im Lesen und Erleben empfunden. Aber vielleicht bin ich da auch einfach zu unkritisch...ich finde sie alle super! :breitgrins:

    Himmlische Wunder - Joanne Harris


    Tausend strahlende Sonnen - Khaled Hosseini


    Ausser Dienst - Helmut Schmidt


    Morddeutung - Jed Rubenfeld


    Die fremde Braut - Necla Kelek



    @ simmilu


    Ja, mir haben bisher auch alle Austen-Bücher gut gefallen - habe schon leider fast alle gelesen.