Beiträge von Jaqui

Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Ich mach ja schon ewig nicht mehr mit. Aber ich finde diese Diskussionen hier eigentlich traurig.


    Igela : der Bewerb würde ursprünglich gegründet damit wir wirklich Leichen lesen. Also Bücher die schon ewig am sub sind. Und ganz am Anfang wurden auch nur die zugelassen.


    Für alle anderen Bücher gab es ja und gibt es den slw.

    Ich sehe es als Freizeitstress an weil ich die ganze Zeit denke ich müsste als erstes den Haushalt schmeißen und außerdem Bewegung haben (also Sport treiben).

    Ich lese oft während um mich herum das volle Chaos herrscht.

    Ich weiß dann: ich sollte eigentlich Staubsaugen, aufwaschen, Fenster putzen,... aber stattdessen sitze ich gemütlich am Sofa und lese.


    Keine Ahnung woher das kommt, aber mir ist Lesen zu wichtig, als dass ich den Haushalt zuerst mache.

    Coverfarbe (eine Liste mit nur roten/blauen/grünen Covern), Tier/Pflanze am Cover.

    Eine Liste in denen im jedem Buch mindestens drei gleiche Buchstaben wie A, E, I, O, U vorkommen müssen


    Das fünfte Buch von unten/rechts/oben/links im SUB-Regal oder der Liste

    Genrelisten, freie Listen, Büchereiliste,

    So. Ich hab auch heuer versagt. Ich bin weit davon entfernt auch nur eine einzige Liste zu beenden.


    Mal sehen ob ich 2019 wieder mit mache. Wenn dann nur mit einer Liste.

    Ich habe mir auch zuviel vorgenommen. Daher verstehe ich dich voll und ganz. Ich denke " versagt" hast du nicht. Du hast ja trotzdem ein paar Bücher gelesen...oder? Ist doch besser als gar nix!

    Ja, ein paar.


    Jedes Jahr nehme ich mir vor ich mache nur eine Liste. Und jedes Jahr werden es dann mehr. Ist wie bei Schoko: ein stück essen geht nicht.

    So. Ich hab auch heuer versagt. Ich bin weit davon entfernt auch nur eine einzige Liste zu beenden.


    Mal sehen ob ich 2019 wieder mit mache. Wenn dann nur mit einer Liste.


    Ich hab eigentlich vor mir eine eigene Liste zu basteln mit allen Büchern die ich aus dem SUB unbedingt lesen will.

    Wenn dann die Kriterien passen vom SLW bin ich mit dabei. Und versage wahrscheinlich wieder :ohnmacht:

    Ich war ja heuer auf der Messe. Hier ein kurzer Bericht.


    Ich fand Schätzing toll. Ich mag aber seine Bücher sehr.


    Juli Zeh haben wir zufällig gehört da wir auf Schätzing warteten. Eine sehr nette und intelligente Frau. Es ist endlich Zeit was von ihr zu lesen.


    Dann haben wir uns noch einen Vortrag für Jugendliche vom "Was ist was" Autor Manfred Baur über die ISS angehört. Sehr interessant.


    Im Antiquitätenbereich habe ich kaum gewagt die Bücher anzugreifen. Da standen Schätze, die nie bei mir stehen werden. Wahnsinn.


    Und ich war zum ersten mal in der Cosplay Area. Eine komplett andere Welt. Ich kann mit den Mangas ja gar nichts anfangen. Aber die Kostüme fand ich toll und die Arbeit die da manche hinein stecken ist phänomenal.


    Alles in allem ein wunderschönes Wochenende in Frankfurt; dass wir bei einem Italiener ausklingen ließen.


    Zu Mittag geht der Flug nach Wien. Ich bin froh, dass ich hier war.

    Ich kenne ja bisher nur den 1. Teil, werde mir aber die folgenden wohl ersparen, wenn ich euch hier so lese.

    Ich fand Teil 1 und 2 richtig gut, Band 3 war dann so lala, und der vierte ist meiner Meinung nach echt schlecht gemacht.


    Ich hatte das Gefühl die Autorin will das ganze nur hinauszögern um noch einen Band dran zu hängen. Was nicht funktioniert hat wie ich finde. Man hätte bei der deutschen Übersetzung nicht die vier Jahreszeiten wählen sollen, denn das heißt für mich, dass die Reihe nach vier Bänden zu Ende ist. Im Englischen heißen sie ja anders und gehen noch viel weiter.

    Herbstleuchten von Debbie Macomber ist der vierte Band der Rose Harbor Inn Reihe, alle weiteren Teile werde ich mir wohl schenken.


    Die ersten beiden Teile waren echt toll, der dritte war auch noch voll okay, aber der hier toppt echt alles .


    Inhalt: Jo Marie Rose hat ihr Glück endlich gefunden. Ihr kleines Rose Harbor Inn läuft sehr gut, und in Mark Taylor, der sie in Haus und Garten unterstützt, hat sie einen Freund gefunden, dem sie vertrauen kann. Doch sie spürt, dass Mark etwas vor ihr verheimlicht. Als er ihr eines Tages aus heiterem Himmel erzählt, dass er Cedar Cove verlassen wird, ist Jo Marie mehr als verwirrt. Gerade jetzt, als sie es endlich wieder geschafft hat, einem Mann ihr Herz zu öffnen, verliert sie ihn wieder. Als sie hinter Marks Geheimnis kommt, muss sie sich allerdings erstmal um zwei neue Gäste kümmern, Coco und Katie, die ihre ganz eigenen Antworten suchen.


    Meine Meinung: Die meiste Zeit geht es in dem Buch um die beiden Gäste Coco und Katie. Was mich jetzt nicht gestört hätte, aber deren Geschichte war so dämlich, dass ich das Buch mehrmals genervt in die Ecke schmeißen wollte.


    Coco und Katie kennen sich von der Highschool und sind zum 10-Jahres-Treffen in Cedar Cove. Und beide haben unerledigte Sachen im Gepäck. Coco möchte ihrem Date vom Abschlussball gehörig die Meinung sagen und Katie möchte sich mit ihrem Exfreund wieder versöhnen, den sie stehen gelassen hat, weil seine Eltern das damals von ihr verlangten.


    Und da beginnt schon das Drama. Ohne zu viel zu verraten. Wie kann ich als Frau 10!!! Jahre lang wen voll hassen und plötzlich ist alles anders.


    Und bei Katie genauso. James, der Abservierte, benimmt sich ihr gegenüber wie ein trotziges Kindergartenkind. Er versucht nicht mal sie zu verstehen.


    Ich musste echt dauernd die Augen verdrehen.


    Und bei Jo Marie ist es nicht besser. Mark haut einfach ab, ohne zu sagen wohin und wieso und lässt sie allein zurück. Aber anstatt sich wie eine Erwachsene zu benehmen, macht sie einen Blödsinn nach dem nächsten.


    Ich dachte immer wieder: Teeniedramen sind ein Dreck dagegen So was will ich als Erwachsene nicht lesen. Wenn schon Drama, dann bitte auf einem Niveau für Erwachsene und nicht wie 16-jährige.


    Man merkt schon: ich bin enttäuscht. Den nächsten Band spare ich mir. Mittlerweile ist es mir vollkommen egal ob Mark zurück kommt.