Beiträge von marimirl

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Minou76 ach, Männer... von Ernährungsumstellungen hören sie nicht so gerne. Wir haben jetzt mal für diese Woche Wurst und Fleisch gestrichen. Jetzt versuch ich noch ihn zu überreden, seine Werte beim Arzt überprüfen zu lassen.

    Vielleicht krieg ich ihn rum, wenn ich ihm sag, dass er im Wartezimmer wieder lesen darf - er hat jetzt seine Leseleidenschaft wieder entdeckt. Ich finde das so toll.


    Vorgestern Abend im Bett:

    Ich: eigentlich sehen wir schon aus wie so ein altes Ehepaar. (Wir beide mit aufgestellten Polster und Buch in der Hand.)

    Er schaut mich sehr böse an: Das sagst du jetzt nur, weil ich Gicht habe.

    Er fand es nicht so lustig... aber daran hatte ich gar nicht gedacht, nur an das Bild, das wir mit unseren Büchern abgeben.

    Minou76 Darf ich dich fragen, ob der erste Anfall bei ihm auch eine Schwellung an der großen Zehe war?


    Oje, Migräne ist immer mühsam. Aber bei dem Wetter kaum verwunderlich. Bei uns ist es heute sehr warm, obwohl es gestern nur 4 Grad hatte. Ich bin unglaublich müde - der Körper spürt diese Temperaturwechsel eben doch stark.


    Ich habe gestern noch in meinem Buch weitergelesen, aber bin doch schnell eingeschlafen.

    Ich habe vor ein paar Tagen auch ein Sachbuch gelesen, das ich über netgalley bekommen habe. Ich kann mich aber überhaupt nicht aufraffen, eine Rezension zu schreiben. Ich tu mir da bei Belletristik irgendwie leichter.

    Valentine danke, ja - die Schmerzmittel helfen. Aber er ist etwas nervös weil er Angst hat, dass er tatsächlich Gicht sein könnte. Und er liebt Bier...das dürfte er dann nicht mehr trinken.


    Ich habe momentan so viele Bücher zu lesen, das artet fast in Stress aus. Mittlerweile bin ich beim 3. Eberhoferband. Ich hätte ja nicht gedacht, dass mir die Bücher gefallen, aber die sind schon ganz unterhaltsam.

    @all: Ich war vorhin am öffentlichen Bücherschrank, ein paar alte Schinken wegbringen.

    Das sollte ich auch mal machen!


    Ich werde jetzt vielleicht noch ein bisschen im 2. Eberhofer Fall weiterlesen. Der Tag bisher war eher turbulent, weil ich meinen Freund ins Krankenhaus bringen musste. Er konnte kaum noch gehen - entweder eine Entzündung oder ein Gichtanfall. Er hat dort den bisher letzten Eberhofer Fall gelesen und gleich mit dem Krankenpfleger drüber getrascht 😅

    Und hat von euch schon mal jemand die automatische Bestätigung für einen Verlag bekommen? Das man alle Bücher eines Verlages anfragen kann und sie sofort bestätigt bekommt?

    Ja, ich wurde von Carlsen und Hoffmann und Campe automatisch bestätigt. Warum weiss ich nicht, denn ich habe je 1 Buch angefragt, bekommen und seither nie mehr was " angefragt"... Sie haben weniger Bücher, die mir zusagen..

    Bei Hoffmann und Campe habe ich auch sofort die automatische Bestätigung bekommen. Das 1. Buch von ihnen hat mir nicht so zugesagt, das zweite jetzt dafür sehr.

    Ich schlafe bei Hörbüchern abends immer ein. Aber ich bin auch absolut kein auditiver Typ, ich bekomme da kaum was mit. Beim Autofahren haben wir unlängst ein Hörbuch gehört und da war ok, da konnte ich tatsächlich etwas folgen. Aber das lag vielleicht auch dran, dass ich das Buch kurz zuvor gelesen hatte.


    Ich habe gestern am Abend im Bett noch etwas gelesen, nicht viel dann sind die Augen zugefallen. Untertags waren wir nach einem Besuch bei meiner Oma hauptsächlich mit puzzlen beschäftigt.

    Ich lese jetzt die Rita Falk Reihe rund um Eberhofer. Meine Schwiegermutter in spe hat uns die geborgt. Für mich ist es schon etwas ungewohnt richtige Bücher anstatt von ebooks zu lesen.

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Inhalt:

    Nina wird 32 Jahre alt - auf ihrer Geburtstagsfeier ist neben ihr nur noch eine 2. Freundin Single. Also beschließt sie Online Dating auszuprobieren. Nebenbei sorgt sie sich um ihren Vater, dessen Demenz immer ausgeprägter wird, während ihre Mutter eine Art Selbstfindungstrip startet.


    Meine Meinung:

    Ich finde ja, das Buch an sich klingt nach dem typisch seichten Chick Lit. Die Meinungen - ja auch die auf dem Buch abgedruckten - versprechen aber mehr Tiefe und Ernsthaftigkeit. Ich habe mich schließlich dazu entschieden, das Buch zu lesen, weil die Protagonistin genauso alt ist wie ich.


    Genau dieser Umstand machte es für mich auch sehr interessant. Der Leser begleitet Nina 1 Jahr lang durch ihr Leben. Nina teilt dabei ihre Gedanken über einfach alles. Das Buch wird aus ihrer Sicht erzählt, es wird auch nie zu anderen Charakteren gewechselt. Dialoge gibt es nur, wenn Nina davon erzählt. Normalerweise mag ich ja Bücher mir wenig Dialogen nicht besonders - hier hat es mich aber gar nicht gestört.


    Nina beschäftigt sich natürlich mit der Liebe. Als fast einzig übrig gebliebene Singlefrau in ihrem Freundeskreis beschließt sie an ihrem 32. Geburtstag es doch mal mit einer Dating App auszuprobieren. Die Uhr tickt schließlich. Dieser Handlungsstrang nimmt viel Platz ein, scheint aber gleichzeitig der unbedeutendste für sie zu sein. An dieser Stelle hat mir die Emotion ein bisschen gefehlt - also ich würde nicht so gelassen auf manches reagieren wie Nina.


    Bedeutender waren hingegen die Beziehungen zu ihren Freundinnen und zu ihren Eltern - die Gespenster, die einen immer begleiten. Freundschaften verändern sich im Laufe der Zeit, man passt nicht mehr so gut zusammen, man entwickelt sich in unterschiedliche Richtungen. Freunde werden immer weniger. Das wird von Nina sehr gut aufgezeigt.

    Ninas Vater leidet an Demenz. Ihre Mutter will das nicht wahr haben, besucht Yoga Kurse und ändert ihren Vornamen weil der ursprüngliche doch altmodisch ist. Für Nina nicht nachvollziehbar.

    Das sind alles Themen mit denen sich, in welcher Ausprägung auch immer, jeder mal beschäftigen muss.


    Obwohl ich nicht Single bin, konnte ich mich sehr gut in Nina hineinfühlen. Sie beschreibt das Leben in diesem Alter sehr gut, zeigt auf was einen an diesem Punkt beschäftigt, in einem herumgeistert. Das Buch ist nicht seicht, die Sprache ist etwas anspruchsvoller und gewählter als gedacht, die Themen sind gut gewählt.


    Von mir gibt es dafür




    4rattenund :marypipeshalbeprivatmaus:

    Ich würde mir momentan auch sehr viel finden, aber ich komme gar nicht hinterher mit lesen.


    Ich habe Bücher von netgalley bekommen, die erst irgendwann im Laufe des Jahres erscheinen - das nervt mich ein bisschen, weil ich nicht jetzt lesen und Monate später rezensieren möchte (auch wenn es nur um das Veröffentlichen geht). Ich muss da in Zukunft mehr drauf achten, dass ich solche Bücher nur auswähle, wenn ich sie unbedingt haben möchte.


    Zitat von Dani79

    Ich muss aber auch gestehen, diese ganzen 3-4 Euro ebooks von Impress & Co schau ich gar nicht an. Wenn ich da unbedingt eins lesen wollen würde, würde ich es mir wahrscheinlich kaufen.

    So geht es mir mit den Büchern, die sowieso bei kindle unlimited enthalten sind.

    Ich habe heute Vormittag, während mein Freund noch geschlafen hat, noch ein paar Seiten in meinen aktuellen Buch "Gespenster" gelesen. Es erzählt eine 32-jährige Frau von ihrem Leben - wie es so ist, wenn man als einziger Single übrigbleibt, eine Dating-App ausprobiert, der Vater Demenz hat, die Mutter plötzlich ihren Vornamen ändert weil ihrer doch altmodisch ist. Der Inhalt mag klingen, als wäre es ein seichtes Buch, ist es irgendwie auch, aber die Sprache ist gewählter und etwas anspruchsvoller als man es von derartigen Büchern gewöhnt ist.

    Ich finde es besonders interessant, weil ich genauso alt bin wie die Protagonistin. Vieles kommt mir bekannt vor (auch wenn ich nicht Single bin).


    Jetzt gab es aber mal das übrig gebliebene Essen von gestern (Chilinudeln mit Austernpilzen, leider nicht so gelungen wie erhofft) und dann steht einkaufen am Plan. Nur mal kurz zum Supermarkt. Bin schon gespannt - ich war nicht mehr einkaufen seit bei uns die 20 qm Regel eingeführt wurde und mein Supermarkt ist doch eher klein. Hoffentlich muss ich nicht draußen in der Kälte warten. Bei uns ist es derzeit eiskalt.


    Ansonsten ist heute nicht viel geplant. Mein Freund möchte heute seine Masterarbeit finalisieren. Ich weiß noch nicht ob ich dann weiterlese, oder etwas Serie schaue. Unser neues Puzzle wartet auch auf uns..

    Am Abend wird dann gekocht. Erdäpfelgratin mit Zucchini und Karotten.