Beiträge von Marlen

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.
    Zitat von "valkyrja"

    doch zum einen kritisiere ich die ständigen hinweise auf dinge, die sind während sie das buch schreibt. also zustände. sie sagt immer "hätte ich damals schon gewußt" oder "das sollte ich noch vermissen" usw. nervig, weil irgendwie die spannung dezimiert wird.


    Hmm, das ist ja merkwürdig, ich fand beim lesen, dass gerade diese Elemente die Spannung stark steigern!
    Ich habe die ganze Zeit darauf hingefiebert, was mit dem Hund passiert. Ich finde, die schafft damit eine sehr emotionaöe Stimmung, die sich dann in einer ernüchternden, aber trotzdem schockierenden Situation löst.


    Hat dir noch etwas nicht gefallen?


    Liebe Grüße
    Marlen


    aaah, es dämmert!
    Super, Cerridwen, vielen lieben Dank für deine Hilfe, die Handlung erscheint gerade vor meinem inneren Auge! :bussi:


    hallo Sandhofer,


    das habe ich auch gerade erkannt. Habe mal wieder das Ende vor dem ANfang gelesen und kann jetzt nur sagen: RESCHPEKT ;)

    Hach, da gibt's in letzter Zeit mehrere von:


    "Die Pest" von Albert Camus: Ich dachte immer: jetzt wird's spannend und dann: doch nicht.


    "Deutschstunde" von Siegfried Lenz: Streckenweise sehr schöne Beschreibungen aber dann auch wieder seeehr langatmig.


    "Ulysses" könnte auch so ein Thema werden, ich kenne bis jetzt keinen, der den wirklich durchgelesen hat ;)

    So, jetzthole ich diesen alten Beitrag noch mal vor.


    Meensch, ihr macht mir ja gar keine Hoffnung auf spannende Lesestunden :sauer: . Ich bin ca. auf S. 100, aber ich find's eigentlich ganz amüsant.


    Allerdings habe ich die anderen 4 Bände vor ca. 5 Jahren gelesen und habe wirklich einiges vergessen...
    Einige Personen sind einfach futsch.
    Könnte mir wohl jemand auf die Sprünge helfen? :redface:


    Wer ist denn Marsali?
    Und wer ist Lizzie?
    Wie war das noch mal mit den beiden Onkeln (?) von Jamie, Colum (?) und D..., leben die noch oder sind die alle in der Schlacht umgekommen?
    Warum waren die Aufruhen in Hillsborough?


    Leider sind die ersten 4 Bände + Kompendium bei meinen Eltern, sonst würd' ich noch mal nachschauen.


    Lohnt sich denn eigentlich Band 6?


    LG und viiiielen Dank


    marlen

    1. In welchem Buch würdest du gerne auf Dauer wohnen? Wessen Nachbar wolltest du da sein?
    **** Hmm, schwierig. Vielleicht in einem Kinderbuch von Astrid Lindgren? Madita zum Beispiel :smile:
    Oder in der "Mitte der Welt".


    2. Welcher literarischen Person würdest du gerne mal die Meinung geigen?
    **** Pat Bateman aus "American Psycho" - aber nur, wenn er hinter Glas oder so ist ;)


    3. Mit welcher Buchperson würdest du dich gerne anfreunden wollen?
    **** Mit der Frau (ohne Namen) aus der "Wand" von Marlen Haushofer


    4. Welches große Buchereignis würdest du gerne live erleben?
    **** Den Bau der Kathedrale in "Die Säulen der Erde".


    5. Dein Lieblingstier aus einem Roman?
    Der Hund Luchs in "Die Wand".


    6. Welche Geschichte hättest du wirklich gerne umgeschrieben. Und wie?
    Hmmmmm, noch schwieriger... :rollen:
    Da fällt mir jetzt grad nichts zu ein.


    Aber eine wirklich schöne Umfrage! :klatschen:

    Ich habe gestern auch Stolz u. Vorurteil im Kino angeguckt. mein Freund wäre glaub ich am liebsten weggelaufen vor lauter Geschmalze ;) und der Frauenanteil im Saal lag bei ungefähr 95% ;)


    Ich fand die Verfilmung eher mittelmäßig. Keira Knightley ist vielleicht eine Hübsche, aber ihr dauerndes Kichern und Zahnpastalächeln fand ich schon nervig... :redface:


    Ich fand auch insgesamt den Handlungs- und Gefühlsumschwung anhand vom Film nicht wirklich nachvollziehbar.


    Aber rührend war er natürlich schon und auch sehr romantisch :smile: und auch die Landschaften sehr englisch.


    LG
    Marlen

    Zitat von "nimue"

    Hallo Marlen,


    kann ich Dir jetzt gar nicht so genau sagen, aber der Autor hat mir ein Interview zugesagt und da werde ich das berücksichtigen.


    Liebe Grüße
    nimue


    Hey, das ist aber super,
    viel Erfolg und Spaß dabei und Danke! :knuddel:


    LG, Marlen

    Hmmm, @ nimue, schreibt denn der Autor auch etwas zu Nicht-Discounter-Artikeln und deren Qualität? Mich würde interessieren, ob es da einen Unterschied gibt.
    Und schreibt er auch etwas über die Bio- und Ökoprodukte aus dem Supermarkt/ vom Discounter?


    LG
    Marlen

    Uih, mir fällt gerade ein, dass ich mal zwei "Bini"-Heftchen, auch aus dem Cora-Verlag (?) gelesen habe und die ganz toll fand.
    :breitgrins:


    Das war so eine Mädchenclique, um die's da ging... ich muss glatt mal googlen, ich glaube aber, die Serie wurde ziemlich schnell wieder eingestellt... :rollen:

    Huhu :winken: zusammen,


    ich habe als Teenager mal im Urlaub John Sinclair und ein paar Heimatromane gelesen:
    Von John Sinclair habe ich Alpträume bekommen :entsetzt:
    und von den Heimatromanen hatte ich schon nach dem zweiten Heft genug, weil es mir vorkam, als wären nur die Namen ausgetauscht worden.


    Perry Rhodan und so was hat mich leider auch noch nie wirklich gereizt bzw. interessiert.


    Fazit: Nicht mein Fall. :zwinker:

    Zitat von "Valentine"

    Das Gedicht ist ja soooooo süß :klatschen:


    Gell?! :herz: Ich freu mich richtig, dass ich das gerade auf Anhieb im I-net gefunden hab.


    Eine Freundin wil ihr noch nicht geborenes Baby vielleicht Pia nennen, da kriegt sie das Gedicht von mir! :klatschen:

    Oh, bei James Krüss musste ich gerade an dieses schöne Gedicht denken, das hab ich als Kind so gerne gehabt :herz:


    "Die Schildkröte Pia Maria" von James Krüss


    Die Schildkröte Pia Maria,
    die lebt seit vergangenem Mai
    am Strande von Santa Lucia,
    beschäftigt mit Feinstickerei.


    Auf sieben geschliffenen Kieseln
    hockt Pia und häkelt und strickt.
    Sie lässt sich vom Regen berieseln
    und schwitzt, wenn die Hitze sie drückt.


    Sie strickt mit den vorderen Pfötchen,
    doch oft mit den hinteren auch.
    Sie schlingt mit dem Schwanze die Knötchen
    und bügelt famos mit dem Bauch.


    Sie häkelt entzückende Deckchen
    aus feinstem australischen Garn.
    Sie strickt für die Maultiere Söckchen
    aus Kokosnussfaser und Farn.


    Erst kürzlich hat Sopie,die Alte,
    die Seekuh für schrecklich viel Geld
    ein Seekleid mit Gürtel und Falte
    bei Pia Maria bestellt.


    Da holte sich Pia vom Meere
    ein Bündelchen Seegras ans Land
    und nähte mit Nadel und Schere
    ein herrliches Seekuh-Gewand.


    Mit Pfeffer und andren Gewürzen
    bestickte Frau Pia das Kleid,
    begann dann, die Falte zu schürzen,
    und machte den Gürtel sehr weit.


    Die Seekuh verging vor Entzücken.
    Sie drehte und spreizte sich sehr.
    Bewundert von staunenden Blicken,
    entschwand sie laut schnaufend ins Meer.


    Sie wiegte sich stolz in den Hüften
    (soweit eine Seekuh das kann)
    und schwamm dann, umgeben von Düften,
    zum Walross hinab, ihrem Mann.


    Seitdem kommen alle Insassen
    des Meeres zu Pia an Land,
    und Pia, die näht nun in Massen
    das herrliche Seekuh-Gewand.


    Am Strande von Santa Lucia
    da näht sie und müht sich gar sehr.
    Wahrscheinlich wird Pia Maria
    durchs Nähen demnächst Millionär.


    (c) http://www.sebag-buchmann.de/s…rett/messages4/35401.html


    (ist das so richtig zitiert? Ich hoff's.)

    Zitat von "dubh"

    es sind jedenfalls über 500... und aufgrund meines berufswahl werden es wohl auch nicht weniger.
    wobei ich dann zwei sachen erwähnen muss: ich kann mich nahezu gar nicht von jetzigen büchern trennen (es sei denn sie sind grottenschlecht) und nach meinem letzten umzug im vergangenen winter hab ich mir geschworen NIE WIEDER! :rollen:


    Ja, Umzüge sind schon so eine Sache für sich... Meine fleißigen Helferlein hatten einen ziemlichen Brass auf mich, obwohl ich schon so nett war auf die Kisten "VORSICHT SCHWER" zu schreiben :zwinker:


    Wieso werden es wegen deiner Berufswahl immer mehr Bücher? *neugierig frag*

    Ui, Rio, ich beneide dich!
    Auf die Idee würde mein Freund vermutlich nie kommen... :rollen:
    Na ja, ich denke mir einfach: "Langsam nährt sich das Eichhörnchen" und irgendwann lässt sich jeder mal weichklopfen.


    Aber, Mensch, nur noch 25 Jahre Lesefutter? :zwinker::breitgrins: Klasse!


    @ Saltanah: Hast du die Regale nur in einem Zimmer stehen oder über die Wohnung verteilt?


    Offtopic: Ich wollte nächstes Semester so gerne einen SChwedisch-Kurs machen und jetzt ist er schon besetzt :heul: wie doof.