Beiträge von Meli

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Zu ihrem Geburtstag möchte ich einer Freundin gerne ein Buch schenken. Leider kenne ich mich in ihrem Lieblingsgebiet Horror/Fantasy/Vampire nicht sonderlich gut aus. Vielleicht können mir jene unter euch, die sich innerhalb dieses Genres gut auskennen, einen Tipp geben? Meine Freundin kennt bereits alle Bücher von Stephen King und sie hat die Biss-Bücher bereits mehrmals verschlungen. Vor einiger Zeit hat sie sich "City of Bones" und die Nachfolgebände gekauft. Dies als kleiner Rahmen ihrer Vorlieben.
    Ich würde mich sehr über Vorschläge freuen!!!


    Liebe Grüsse,
    Meli :winken:

    Noch was zu den Augen: Eben habe ich einmal mehr gelesen, dass die Augen von Personen, wenn sie wütend sind, dunkel werden. Sogar fast schwarz. Dass wütende Augen blitzen, kann ich mir ja vorstellen. Aber dunkler werden... Vor allem hat die entsprechende Person im Buch blaue Augen. :rollen:

    Cuddles


    Bin zwar erst auf Seite 18, aber es hat mich schon gepackt. Ich hoffe das führt zu keinen überdurchschnittlichen Ausdehnungen der Lernpausen... :rollen: Muss jetzt gleich zum Frühstück wieder weiterlesen. :breitgrins:

    Ich habe dieses Buch vor einigen Wochen gelesen und dies, wider meinen Erwartungen, innerhalb von sehr kurzer Zeit. Aufgrund der vielen Stimmen, welche die Lektüre als eher schwer zu lesen bezeichneten, bin ich davon ausgegangen, dass ich mit dem Buch meine Mühe haben werde. Jedoch war das Gegenteil der Fall. Bisher habe ich kaum ein Buch gelesen, welches Erfahrungen, die ich persönlich (zum Glück) nicht gemacht habe, so klar und eindrücklich schildert. Die Sprache von Herta Müller ist ungewöhnlich und zu Beginn gewöhnungsbedürftig, aber ausserordentlich treffend. Die zum Teil sehr kurzen Kapitel ermöglichen einen, immer wieder kurze Pausen einzulegen, ohne den Faden zu verlieren. Das Buch hat mich sehr berührt und tief beeindruckt. Ich kann nur jedem empfehlen es zu lesen, allein wegen der besonderen Sprache, die ein Kunstwerk für sich ist!


    5ratten

    Hallo ihr Lieben!


    Nachdem ich mir gestern in der Buchhandlung endlich auch Faust II besorgt habe (und gleich dazu ein Buch mit Erläuterungen, da ich im ersten Teil nicht viel verstanden habe und das sehr schade fand) bin ich nun ebenfalls startklar für diese Leserunde. Gestern abend hat es aber leider erst für die erste Szene Anmuthige Gegend gereicht.


    Genau wie ihr bin ich weiterhin fasziniert und sogleich wieder versunken in die wunderschöne Sprache.



    Vom Inhalt her ist es wohl eine Versöhnung oder eine Vergebung der Geschehnisse im ersten Teil:


    So habe ich das auch verstanden und laut meinem "Lösungsschlüssel" handelt es sich um einen Heilschlaf. Faust durchläuft schlafend vier Phasen: Dämmerung, Nacht, Tagesblick und Glanz. Was genau man unter einem Heilschlaf versteht weiss ich allerdings nicht, das ist das erste Mal, dass ich diesen Begriff antreffe. Vielleicht wisst ihr mehr darüber?


    Besonders gefällt mir die Erkenntnis, die Faust nach dem Schlaf gewinnt. Das Leben auf der Erde mit einem Regenbogen zu vergleichen, der sozusagen der Abglanz des strahlenden, weissen Lichts ist und die darin enthaltenen Farben sichtbar macht, finde ich wunderschön.


    Liebe Grüsse,
    Meli

    Was für eine faszinierende Geschichte! "Alias Grace" war mein erstes Buch von Margaret Atwood und hat mich begeistert. Ich werde mich gleich mal nach weiteren Büchern von ihr umsehen.
    Besonders beeindruckt haben mich die vielschichtigen Charaktere. Bei allen bin ich während dem Lesen immer wieder zwischen Sympathie und Antipathie hin und her geschwankt und konnte mich, vor allem bei Grace, bis zum Schluss nicht für eine Seite entscheiden. Die Geschichte zeichnet sich auch durch die vielen interessanten Hintergrundinformationen zum Leben und den Ansichten der damaligen Zeit aus, die dem Leser in sehr anschaulicher Weise und angenehmer Dosierung während des Lesens mitgegeben werden.


    4ratten :marypipeshalbeprivatmaus:

    Schöne Rezi, die Lust macht das Buch zu lesen. Bisher gehörte Milena Moser zu den Autorinnen, die ich eher gemieden habe. Vielleicht leiste ich mir das Buch für den nächsten Urlaub, ich glaube das wär genau das Richtige :smile:.

    Gelesen im April:


    Karen Maitland - Company of Liars 4ratten
    Simon Tofield - Simon's Cat 5ratten
    Margaret Atwood - Alias Grace 4ratten :marypipeshalbeprivatmaus: