Beiträge von KathrinP

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Ich denke das Hauptproblem ist, dass auf einmal alle deutschen Verlage Vampirbücher rausbringen, weil es durch Biss gerade in Mode ist. Rational kann ich das auch verstehen und nachvollziehen. Es bringt Geld und wer möchte da nicht mitspielen?


    Aber es wurden hier schon Autoren und Autorinnen genannt, die seit Jahren Vampir-Romane schreiben und damit in ihren Heimatländern auch erfolgreich waren. Katie MacAlister ist eine davon. Ihre Geschichten sind nicht der Standard-Vampir-Blubb (Pardon, ich weiß nicht, wie ich es anders ausdrücken soll!).


    Wenn ich dagegen an Laurell K. Hamilton denke, die, je weiter man in den Serien kommt, einfach nur noch Sex einbaut, um Seiten zu füllen, tja, dann tut es mir Leid, aber Qualität ist in meinen Augen etwas anderes. Ich brauche keine Protagonistin, die sich lustig durch die Rassen schläft, es geht auch ohne.

    Tja, Buchkaufverbot (book buying ban?) hin oder her, es haben 5 Bücher ihren Weg in meine Regale gefunden... Aber ich verspreche, ich habe nichts bezahlt, also habe ich auch nichts falsch gemacht :zwinker:


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Die ersten 4 Bände der House of Night Serie von P.C. und Kristin Cast - darauf bin ich schon total gespannt!


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Beat The Reeper von Josh Bazell - was ich bisher gelesen habe lässt mich fast meinen Plan vergessen, am Wochenende erst mal Cassandra Clares erstes zu lesen. Genau genommen hab ich sogar den Titel vergessen :redface:

    London, in der Gegenwart (so plus/minus zumindest)...


    Meine Brüder wollen mich umbringen, meine Verwandtschaft trachtet mir auch nach dem Leben und verstoßen wurde ich auch vor knapp 2-3 Jahren. In der Zwischenzeit vergnüge ich mich mit Laudanum, habe eine Essstörung und einen Drang, mich selbst zu verletzen. Alles nicht sehr gesund.


    (Wenn ich jetzt noch wüsste, dass mein Geliebter denkt ich habe ihn vergessen und bin in einer neuen Beziehung wäre das wohl mein Ende, aber zum Glück weiß ich das ja nicht :zwinker: )

    Ich kram mal den Thread hier wieder vor, weil er doch zu gut ist um in Vergessenheit zu geraten!


    Also ich bin auch ein armer Student, aber ich habe es trotzdem auf einen Mt.TBR - ähm, GUB??? - von ... Moment, ich muss im Excel spreadsheet nachschauen... 338 Bücher.


    Dazu muss ich sagen, dass ich seit ca. 2 Monaten damit lebe, mir selbst ein Verbot auferlegt zu haben - keine neuen Bücher für mich, bis ich wieder auf unter 300 bin (oder besser noch länger!). Eine Ausnahme war die Buchmesse (da bin ich mit 3 Büchern nach Hause gekommen) und ein weiteres Buch meiner Lieblingsautorin wenn es um "brain candy" geht.


    Oh, ich muss bei der Buchmesse noch 6 Bücher mehr rechnen, die hab ich aber so mitgebracht bekommen, ich hab nicht darum gebeten und nichts für gegeben... Außerdem war eines der drei Bücher oben auch ein ARC (advanced reader copy???), also hab ich da auch nichts für bezahlt.


    Anmerkung:
    Kann mir wer mit deutschen Entsprechungen helfen? Ich bin seit 5+ Jahren eigentlich nur im englischsprachigen Raum unterwegs, wenn es um Bücher und Lesen geht, und mein Deutsch hat gelitten!