Beiträge von Jari

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Ich bin auch noch ziemlich am Anfang, aber ich geniesse das Buch bisher sehr. Myriel geht mir sehr ans Herz, ich denke, es müsste mehr Menschen wie ihn geben. Irgendwie geht mir da das Herz auf :smile: Aber auch die Diskussion mit G. war sehr eindrücklich geschildert, bestimmt eine wichtige Szene.

    Zara & Zank: Danke euch :smile: Eine Zeit lang ging es mir nicht sonderlich gut, aber unterdessen scheint alles in Ordnung zu kommen. Und die zusätzliche Lesezeit macht sich auch bemerkbar :breitgrins:



    Ab Mitte Mai werde ich ein anderes Buch für LR lesen. Aber wir könnten wenn du magst davor schon mit der ersten Teil anfangen?


    Dann also ran an den ersten Teil! Möchtest du noch einen offiziellen LR-Vorschlag machen oder fangen wir einfach mal an?

    Ausgelesen:


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Jane Austen - Stolz und Vorurteil


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Karl Schroeder - Segel der Zeit


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    AVI - Perloo


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Erin Hunter - Warrior Cats: Vor dem Sturm


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Andrea Schacht - Jägermond: Im Auftrag der Katzenkönigin


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    Tschingis Aitmatow - Der erste Lehrer


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    My Little Pony Band 2

    Inhalt:


    Seit der tollpatischige Bär Paddington bei Familie Brown eingezogen ist, ist ständig war los. Denn der junge Bär stellt so einiges auf den Kopf, egal, ob es sich dabei um einen Restaurantbesuch oder um Feuerwerk handelt. Doch jeder weiss, dass Paddington sein Herz am rechten Fleck trägt und niemand will ihn mehr missen.


    Meine Meinung:


    Den jungen Bären aus dem tiefsten Peru muss man einfach mögen. Als ich in London war, bin nur wegen Paddington zum namengebenden Bahnhof gefahren. Und obwohl ich der Zielgruppe eigentlich entwachsen bin, lese ich immer wieder gerne in diesen Büchern. Vor allem dann, wenn es mir nicht so gut geht und ich etwas fürs Herz brauche. Da ist der knuffige Paddington genau der richtige für!
    Wie schon gesagt, funktionieren die meisten Geschichten ziemlich ähnlich: Paddington stellt etwas an, obwohl er es nur gut meint, und schlussendlich ist alles nur halb so wild. Natürlich kommt der Protagonist einmal mehr als wirklich glaubhaft mit heiler Haut davon und die Menschen um ihn herum müssen wirklich Nerven wie Drahtseile haben, aber da kommt wohl die Erwachsene in mir durch. Wenn ich die mal beiseite schiebe und das Kind in mir besuche, so sitzt dieses meistens in einer kuscheligen Ecke und blättert in Paddington-Bücher. So einfach ist das.


    Was mir ebenfalls sehr an diesen Büchern gefällt, sind die Einblicke ins Leben der 1950er und 1960er. Obwohl diese Zeit noch nicht so lange her scheint, funktionierte die Welt damals scheinbar noch irgendwie anders. Vor allem Paddingtons Abenteuer im Kino führten mir dies vor Augen. Ein Kinobesuch war damals ein ganz anderes Erlebnis als heutzutage. Deshalb verbinde ich Paddington auch mit einer gewissen Melancholie, da in Bonds Geschichten sehr viel Atmosphäre mitwirkt und transportiert wird. Schön also, dass es diese Bücher bis ins 21. Jahrhundert geschafft haben.


    Bond beschreibt die Abenteuer des jungen Bären mit einem lustigen Augenzwinkern und viel Humor, dabei hat der Autor wahnsinnig viel Fantasie, was Paddingtons Erlebnisse betrifft. Und wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Paddington her!


    Die Illustrationen von Pegy Fortnum sind zwar nicht immer nach meinem Geschmack, aber sie gehören einfach dazu. Mit ihrer strichigen Pinselführung bringt sie Paddington und seinen Pelz gekonnt zum Ausdruck.


    Fazit:


    Paddingtons Abenteuer eignen sich in meinen Augen für Kinder, Erstleser und Erwachsene, die sich wieder ein wenig wie ein Kind fühlen möchten. Die liebevoll erzählten Geschichten kann man sehr gut vorlesen, da sie nicht zu lang sind und deswegen nicht überfordern. Ausserdem wird es mit Paddington nie langweilig und man fragt sich schon gezwungenermassen, was der junge Bär als nächstes anstellen wird.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    5ratten & :herz:

    Inhalt:


    nicht zu unterschätzen: der giersch
    mit dem begehren schon im namen - darum
    die blüten, die so schwebend weiss sind, keusch
    wie ein tyrannentraum.


    Meine Meinung:


    Als ich hörte, dass Jan Wagners "Regentonnenvariationen" den Preis der Leipziger Buchmesse 2015 gewonnen hat, wurde ich neugierig. Das schöne Cover trug dazu bei, dass ich mehr über dieses Werk erfahren wollte. Ich las das Gedicht "Giersch" und obwohl ich selten Gedichte lese, landete das Buch sofort im virtuellen Warenkorb.


    Dieser Gedichtband ist atmosphärisch sehr dicht und führt den Leser in den Garten und einmal rund um die Welt. Wenn auch der Autor einmal in Indien weilt, einmal in Amerika: Dreh- und Angelpunkt ist immer wieder dieser Garten, wohin er zurückkehrt. Ein Fixpunkt in der Welt und ein Fixpunkt im Buch.


    Wagner hat ein gutes Gespür für Wörter und die Assoziationen, die sie in uns wachrufen. Die Gedichte rufen sehr starke Bilder wach, das ist definitiv die Stärke des Autoren. Mit den Bildern kommen auch die Gefühle, weswegen "Regentonnenvariationen" auch emotional zu bewegen weiss.


    Nur das Stilmittel, mitten im Satz die Linie zu wechseln, störte mich während des Lesens ab und zu. Für mich wurde der Fluss des Gedichtes teilweise an unpassenden Stellen gebrochen, sodass ich kaum noch in den Text zurückfinden konnte.


    Fazit:


    Ein wundervoller Gedichtband, der sogar mich als seltene Gedichteleserin überzeugen konnte. Eigentlich nahm ich mir vor, nur immer ein Gedicht aufs Mal zu lesen, aber natürlich siegte die Neugierde und die Faszination. Natürlich gefielen mir nicht alle Texte gleich gut, aber durch Wagners Vielfältigkeit entdeckt man in jeder Zeile etwas Neues.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Buch24.de

    * Werbe/Affiliate-Links


    4ratten

    1. Wie oft am Tag denkst Du an Bücher?
    Ziemlich oft. Eigentlich schon morgens, mittags auch, am Nachmittag sowieso. Meistens denke ich dann Dinge wie "Ich würde lieber lesen" :breitgrins:


    2. Wie reagierst Du auf die Frage von Besuchern, ob Du das alles schon gelesen hast?
    Ich zeige ihnen meinen SUB. Aber manchmal habe ich das Gefühl, dass die meisten den Übergang nicht erkennen :err:


    3. Was würdest Du tun, wenn Du einen Monat lang kein Buch lesen könntest?
    Heimlich lesen :breitgrins:


    4. Welches Buch beschreibt Dein erstes Date am besten?
    Wer bin ich und wenn ja, wie viele? :zwinker:


    5. Du hast Dein letztes Buch beendet und bist sehr hungrig. Du hast noch genau so viel Geld für ein neues Buch oder eine Pizza. Was würdest Du kaufen?
    Mein SUB ist gross genug, also her mit der Pizza! Oh... jetzt habe ich Lust auf Pizza :redface:


    6. Wenn Du nur die eine Wahl hättest, wie würdest Du die Bücher in Deinem Regal ordnen, nach Größe oder nach Farbe?
    Farbe, wollte ich eh schon immer mal ausprobieren.


    7. Welche drei Bücher würdest Du auf keinen Fall mit auf eine Insel nehmen?
    Geniale Frage! :breitgrins: Blöderweise kenn ich keine Antwort darauf. Je nachdem, was zur Auswahl steht, würde ich so ziemlich alles mitnehmen, nur um was zu lesen zu haben.


    8. Die Helden welcher beiden Bücher sollten unbedingt mal aufeinander treffen?
    Bartimäus, Lockwood & Skulduggery Pleasant - ich mag den Gedanken immer noch :breitgrins:


    9. Würdest Du eine komplizierte Fremdsprache lernen, wenn es nur noch Bücher in dieser Sprache geben würde?
    Natürlich. Ich lern ja auch Japanisch, um Manga lesen zu können (im Original *hust*)


    10. Warum beantwortest Du Listen über Bücher?
    Weil ich kein Leben habe :zunge: