Beiträge von stefanieg28

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Meine Meinung:


    Wohl jeder, auch ein nicht Bibelfester Mensch, kennt die Geschichte von Adam und Eva aus dem Buche Genesis.
    Ich fand die Geschichte um Adam und Eva schon als 10 Jährige sehr interessant, auch / oder gerade weil sie nur kurz angeschnitten wird.
    Mich interessierte schon immer wie es mit Adam und Eva weiter geht.
    Das Adam und Eva aus dem Paradies verbannt worden sind, weil Eva auf die listige Schlange hineingefallen,
    weiß jedes Kind.
    Die Autorin Gioconda Belli erzählt in dem Buch Unendlichkeit in ihrer Hand die Geschichte von Adam und Eva weiter.
    Liest man die Verse über Adam und Eva in der Bibel kommen sie einem recht nüchtern vor.
    Gioconda Belli hauchte diesen Versen eine schöne, atmosphärische Geschichte ein.
    Der größte Teil des Buches beschreibt wie Adam und Eva aus dem Paradies verbannt werden,wie sie sich in ihrer Verbannung lernten zurecht zu finden, wie sie sich, ihre Körper, ihre Umgebung langsam kennen lernen.
    Sie lernen zu sähen, jagen, Kleidung anzufertigen, Tiere zu zähmen.
    Sie lernen das Leben. Was beiden aber auch manchmal sichtlich schwer fällt.
    Im Grunde ist es die Geschichte über das Selbstständigwerden, die jeder von uns,
    wenn auch im kleinerem Massstab, durchlebt hat.Verglichen mit der heutigen Entwicklung steht dies für die Pubertät, man muss zwischen gut und böse unterscheiden, eigene Entscheidungen fällen, eigenständig leben lernen.
    In dem Buch wird wie oben schon erwähnt überwiegend beschrieben wie Adam und Eva alles nach der Verbannung entdeckten, wobei der Wissendurst von Eva vieles voran treibt.
    Die beiden Zwillingspaare werden geboren, wobei man eigentlich nur die Geschichte Kain und Abels noch aus der Bibel kennt.
    Das Kain Abel tötet weiß auch jedes Kind. Und obwohl die Geschichte hier sehr tragisch endet wissen wir das dies die Geschichte der Menschheit ist. Das Buch erzählt die Geschichte zwar nicht neu oder weiter, aber sie haucht den doch teils sehr nüchtern Erzählungen aus der Bibel neues Leben und Charaktere, die sehr gut beschrieben und einem wirklich vorkommen, ein.
    Der Schreibstil ist einfach und leicht poetisch. Das Buch liest sich wunderbar in einem Rutsch. Die 281 Seiten verfliegen nur so beim lesen.



    Fazit :
    Die Geschichte um Adam und Eva und Kain und Abel kennt jeder, aber Frau Belli gab sich mit den kurzen Texten der Bibel nicht zufrieden und schmückte die Geschichte aus. Sie gab den Protagonisten Leben und Poesie, sie durften die Welt entdecken.
    Auch wenn ich kein sehr gläubiger Mensch bin hat mir diese Geschichte über den Anfang der Menschheit, wie er hätte sein können, sehr gut gefallen.
    Ich habe jede Seite des Buches beim lesen genossen. Ohne groß nach zu denken kann ich dem Buch 5 Sterne vergeben. Auch das Cover der Taschenbuchausgabe gefällt mir sehr gut.


    Dankeschön für eure Zahlreichen Antworten! Bisher muss ich gar keine Fragen mehr stelllen weil ihr vieles schon beantwortet habt :breitgrins:


    Aber da fällt mir ein, gibt es einen Vorinstallierten Shop und wenn ja welcher ist das genau? (Ich meine mich ja erinnern zu können das sei Libri, bin aber nicht sicher).


    Der Shop wird irgendwann demnächst mal eröffnet. Bis vor kurzem stand die ganze Zeit nur das er im Frühjahr kommt, mittlerweile kann man seine Emailadresse eintragen und man bekommt bescheid. Im Sonyforum hieß es mal das er im April eröffnen. Da es ja heißt das er im Frühjahr eröffnet , gehe ich mal davon aus das er vielleicht dann bis nächsten Monat mal da ist.
    Die schnellsten sind sie nicht ;)

    Ich habe den PRS T1 und bin sehr zufrieden mit dem Reader.
    Der T1 ist neuer als der 650 und kann unterschiedlichen Schriftarten anzeigen, ist leichter, hat Wlan.
    Mit dem WLan kann ich zb. auf Mobileread Wiki oder anderen kostenlosen Anbietern kostenlos sofort runterladen.
    Gekaufte Bücher lade ich immer auf dem PC.
    Zum Pc Programm: Reader for PC
    Das Programm ist die Betaversion. Und das merkt man. Ich lade alle Bücher erst auf ADE und dann speichere ich sie auch im Reader for PC. Mittlerweile nutze ich hauptsächlich Calibre. Und habe auch schon ewig nicht mehr dort rein geschaut. Für PC Unerfahrene ist es schon etwas kompliziert, da man den Umweg über ADE machen muss. Es steht aber auch überall das der Sony ADE nicht unterstützt, doch hatte ich Anfangs das Problem, dass ich nicht wusste wie ich die Bücher auf das Programm bekomme.
    Mit Calibre fahre ich da besser.
    Ich hoffe ja das Sony das Programm vielleicht mal ändert und sich auch den Kundenmeinungen anpasst.
    Der Reader ist super und ich bin sehr zufrieden mit meinem Schätzchen. Ich hatte bisher keinerlei Probleme mit ihm. Er lässt sich dank Mikro USB auch mit einem geeignetem Handykabel ( zB. Samsung, HTC) an der Steckdose laden.
    Pdf Dateien zeigt er auch super an. Textdokumente lassen sich sehr gut lesen. Zeitungen und Illustrierte mit Bildern eignen sich eher für ein Tablett.
    Die Akkudauer variiert bei mir zwischen 3 bis 4 Wochen.


    Was mit auffällt ist, das Büchersendungen derzeit sehr lange zu dauern scheinen. Hab Montag / Dienstag / Mittwoch Büchersendungen auf die Reise geschickt und bisher sind noch nicht einmal die vom Montag angekommen


    Meine Bücher die ich abgesendet habe waren alle nur maximal 2 Tage unterwegs und auch die meisten Bücher meiner Tauschpartner waren zwei Tage nachdem sie die Bücher abgesendet haben bei mir. Nur ein Buch war länger als 1 Woche unterwegs. Was mich schon leicht gewundert hat, das einige Büchersendungen so schnell da waren, gewohnt bin ich viel längere Versandzeiten bei Büchersendungen.

    So ich habe heute meine Buchpaket auch abgeholt. Sie waren leicht schockiert das ich heute komme. Denn sie haben morgen nachmittag einen Pressetermin und die anderen 4 Buchschenker, die aber auch in Bib Kunde sind daher wußten sie ihre Anschrift, kommen die Bücher morgen abholen. So werde ich nun aber noch Namentlich erwähnt. Ein Exemplar habe ich natürlich dort gelassen.
    Überrascht war ich doch ein wenig, dass sich noch weitere aus der Bib dort angemeldet haben.
    Was mich etwas geärgert hat, mein Karton war etwas zerfleddert und dadurch haben einige Bücher ein paar Macken.

    Das habe ich mir auch gedacht. Dann sollen sie aber auch nicht sagen das sie auf Bücherspenden angewiesen sind um diese an Altenheime, Krankenhäuser und andere sozialen Einrichtungen in unserer Gegend zu verteilen.
    Geärgert habe ich mich schon, denn ich dachte ich tue was Gutes und dann wollen sie die Bücher nicht.

    Ich wollte ja 5 Exemplare an eine Einrichtung in Trier geben, die Bücher sucht und an soziale Einrichtungen verteilt. Diese hatte ich im Februar angeschrieben. Jetzt habe ich mal angerufen und sie möchten die Bücher nicht, andere Bücher könnte ich ihnen geben aber keine Sonderdrucke.
    Da fällt mir echt nichts mehr zu ein. Eigentlich wollte ich dort die 5 Bücher abgeben ( Schneemann von Nesbo) und noch einige andere schon gelesene Bücher von mir. Aber so, nöööö.

    Ich kenne nur den Festa Verlag und Voodoopress die ihre Ebooks deutlich günstiger bei Amazon anbieten. Die Titel sind die aktuellen Titel des Programmes.
    Ich denke mal der Verlag geht davon aus das sie mehr Printbücher als Ebooks verkaufen werden. Gerade diese beiden Verlage sind kleinere Verlage, die im Horrorbereich zu finden sind. Also auch nicht jeden ansprechen werden.
    Auf die Ebooks vom Festa Verlag wurde ich zb. nicht durch spezielles Suchens meinerseits sondern über die facebook Seite des Verlages aufmerksam.

    Der Festa Verlag hat einige seiner Bücher bei Amazon auch als Ebook. Für sage und schreibe 4,99. Das Ebook ist somit 9 Euro günstiger als die Papierausgabe. Anfangs dachte ich noch das der Festa Verlag nur einige für 4,99 rausbringt, aber sie haben am 30.03. nochmals einige für 4,99 rausgebracht.
    Das es auch anders geht zeigt dieser Verlag.
    Ich lese nur Deutsch, mein Englisch ist so grottig, da bringt der beste Übersetzer nix.

    Wenn es das letzte Update ist, dann verbessert es das Vervielfältigen der Notizen, Markieren beim herunterladen im Reader for Pc. Das Problem hatte ich auch immer, nachdem ich einmal über 1000 Notizen statt 8 auf meinem Reader hatte, habe ich den Reader for Pc nicht mehr genutzt.


    Nachdem ich meinen Sony upgedatet habe, sind alle meine Markierungen futsch :-/ Ist das noch jemandem hier passiert?


    Das Update von Februar oder gibt es mal wieder ein Neues?
    Das Update vom Februar habe ich gemacht, aber bei mir sind alle Markierungen und Lesezeichen noch da.

    Ich sag ja nicht das ich keinem Vielleser ein Buch schenke, ich werde einem Nichtleser kein Buch schenken. Eine Freundin zB. hat noch nie ein Buch gelesen, klar könnte ich ihr einen Nesbo schenken, aber ich weiß das sie das Buch nicht ins Regal stellt, vielleicht nutzt sie es um einen wackelnden Tisch auszugleichen, im schlimmsten Fall landet das Buch im Müll. Warum sollte ich sie versuchen zum lesen zu bringen, wenn sie es die letzten 25 Jahre nicht gemacht hat wird sie sich bestimmt kein Buch mit knapp 500 Seiten durchlesen. Also gebe ich meine Bücher die ich nicht in sozialen Einrichtungen abgebe oder spende Leuten die Lesen, ob Viel oder Wenigleser, ist ja wohl egal. Der Hauptgedanke der Aktion ist ja, dass man jemanden eine Freude macht. Gerade Vielleser geben viel Geld für Bücher aus, nicht jeder kann sich immer neue Bücher leisten.

    Genau das habe ich mich auch schon gefragt. Wenn ich meine Bücher einfach wildfremden Leuten schenke, weiß ich doch gar nicht ob sie überhaupt schon mal ein Buch in der Hand hatten und lesen. Natürlich war es nie der Zweck der Aktion das man die Bücher Viellesern schenkt, aber ich werde einige zb. auf meinem Blog verteilen, damit spreche ich dann eher die Vielleser an die auch einen Blog haben und regelmäßig bei mir vorbei schauen. Nichtleser werden bestimmt keinen Buchblog lesen und auch nicht mitmachen, denn was soll er mit dem Buch wenn er nicht liest. Viele meiner Freunden, Bekannten, Verwandten lesen nicht, die Tageszeitung und das wars. Würde es um DVD´s gehen wäre das Begeisterungsschreien groß, aber bei Büchern. Also gebe ich die Bücher in verschiedene Soziale Einrichtungen. Dann weiß ich das ich damit Leute erreiche die gerne lesen, aber sich ein Buch nicht unbedingt leisten können.


    bin auch am grübeln, ob ich nicht doch ein paar Bücher verkaufen sollte - kann mich aber immer nur schwer trennen; wenn ich welche verkaufe, dann aber an momox, weil man dort soviel ich gehört habe ein paar Cent mehr pro Buch bekommt als bei rebuy. Warum auch immer - und wenn ich hier so über rebuy lese, was einem da für ein Theater passieren kann, dann bin ich erst recht für momox. Mal sehen, ob ich mich durchringen kann, überhaupt irgendwas wegzugeben...


    Das Theater hatten Sternchen und nicht bei Rebuy, sondern der Buchankauf von Bücher.de läuft über Rebuy. Rebuy hat wie gewohnt schnell die Lieferung erhalten und auch geprüft, dies an Bücher.de auch weitergeleitet, das Problem war das Bücher.de so lange gebraucht hat und angeblich Probleme mit dem System und der Erstellung des Gutscheines hatte. Die verzögerung kam von Bücher.de.
    Mit Rebuy bin ich sehr zufrieden und kann den Verkauf dort nur weiter empfehlen.
    Wenn ihr mehrere Bücher verkauft, kann ich euch nur empfehlen das ihr bei Rebuy, buchankauf24 und Momox die Preise vergleicht. Ich habe um die 50 bis 60 Bücher in den letzten Monaten verkauft und das meist bei Rebuy und buchankauf24, da sie mir einen deutlich höheren Preis geboten haben als Momox.
    Vergleicht die Preise. Diese 3 Anbieter kann ich euch wärmstens empfehlen.

    Ich werde keines der Exemplare, weder von meinem Buchpaket noch von den getauschten Bücher, in mein Regal stellen. Alle getauschten Bücher und ein Exemplar meines Schneemanns gehen in die kleine Stadtbücherei vor Ort. Getauscht habe ich, weil unsere Bib nur ein Exemplar pro Buch hat. Die restlichen Bücher werde ich weitergeben.
    Sinn und Zweck der Aktion war und ist die Bücher zu verschenken und nicht 10 Exemplare zum Eigengebrauch zu tauschen.
    Ich kann mir auch Vorstellen das einige der 33333 Buchschenker die Exemplare nicht verschenken werden sondern bei Ebay und Konsorten reinstellen. Aber Schwarze Schafe gibt es immer und letztlich muss jeder selbst wissen was er tut und ob er Exemplare selbst behalten möchte oder verkaufen will.

    Ich habe meine Mail auch erst heute morgen gegen 6 Uhr bekommen. Ich bekomme 30 Mal Den Schneemann von Nesbo.
    Gerne würde ich noch ein paar Exemplare tauschen, einige habe ich schon in einem anderem Forum getauscht.
    Ich hätte noch Interesse an:
    Deutschlandalbum
    Stolz und Vorurteil
    Suite francaise
    Kleiner Mann - was nun
    Schweigeminute


    Ich möchte die Bücher unserer Bücherei geben.
    Meinen Schneemann gebe ich Bekannten, Verwandten, der Bücherei, auf meinem Blog werde ich einige Verteilen. Damit auch unsere Bücherei einige neue Bücher bekommt, tausche ich den Schneemann noch gegen einige andere Exemplare, die in der Bücherei nicht vorrätig sind. Das Leid der kleinen Stadtbücher ist wohl das Budget. Dieses Jahr findet wieder ein Lesesommer statt und so werden wieder viele neue Kinder und Jugendbücher angeschafft, leider gibt es für die Erwachsenen dann dieses Jahr wenige neue Bücher. Sie sind da schon auf Spenden angewiesen, Deshalb möchte ich gerne einige meiner Schneemann Exemplare gegen andere tauschen. Wenn ich damit Profit mache möchte, würde ich sie verkaufen, aber nicht tauschen, an den meisten der Bücher habe ich selbst wenig Interesse und möchte damit anderen eine Freude machen. Ob es nun Leser meines Blog sind oder fremde Leute ist ja auch egal.


    @ nimue, gerne würde ich dir auch ein Exemplar des Schneemanns für die Bücherkiste zusenden, das Porto übernehme ich natürlich. Bei Interesse sende mir einfach deine Anschrift, das Buch sende ich dir so bald ich sie habe.


    stefanieg28
    Schön das es bei Dir auch beendet ist - ich werde dort aber auch nichts verkaufen.


    Jetzt setzen die noch einen drauf *kopfschüttel* Ein paar Tage nach dem der Betrag bei Rebuy gutgeschrieben ist kamen gestern die Gutscheine von Bücher.de :boahnee:


    Vielleicht versenden sie ja nur einmal im Monat die Gutscheine und schicken dann Allen am letzten Tag erst den Gutschein, meiner kam ja auch gestern.
    Also ich finde Kundenservice sieht wirklich anders aus. Würde ich mir über 2 Wochen Zeit lassen die Bücher zu versenden würden sie sich schon nach ein paar Tagen beschweren. Ich hatte noch nie Probleme mit Bücher.de, aber dort werde ich nichts mehr verkaufen.