Beiträge von Viky

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

    Ich wage mich mal einem interessanten Leseprojekt zu. Nämlich möchte ich das gesamte Alphabet durchlesen und dabei Autoren und Titel berücksichtigen.
    Hier die Liste dazu:


    Anzahl der Bücher: 32
    Davon gelesen: 7 (21,875%)


    A
    Autor: Abedi, Isabel mit Imago
    Titel: Arena, Die von Stephen King
    B
    Autor: Baccalario, P.D. mit Der Ring des Feuers
    Titel: Bibliothek der schwarzen Magie, Die von Christopher Nuttall
    C
    Autor: Costa, Portia da mit Der Chef
    Titel: Chef, Der von Portia da Costa
    D
    Autor: Doyle, Arthur Conan mit Eine Studie in Scharlachrot
    Titel: Dunkles Erwachen von J. R. Ward
    E
    Autor: Ende, Michael mit die unendliche Geschichte
    Titel: Erbe der Elfen, Das von Andrzej Sapkowski
    F
    Autor: Frisch, Max mit Stiller
    Titel: Flammender Zorn von Suzanne Collin
    G
    Autor: Gerdom, Susanne mit AnidA
    Titel: Gefährliche Liebe von Suzanne Collin
    H
    Autor: Hearne, Kevin mit Gehetzt
    Titel: Hüterin, Die von Canavan Trudi
    I
    Autor: Isau, Ralf mit Die Galerie der Lügen
    Titel: Imago von Isabel Abedi
    J
    Autor: Jackson, Catherine mit Touched
    Titel: Joker, Der von Markus Zusak
    K
    Autor: King, Stephen mit Die Arena
    Titel: kleine Hobbit, Der von J.R.R. Tolkien
    L
    Autor: Lorentz, Iny mit Die Tochter der Wanderhure
    Titel: Letzter Wunsch, Der von Andrzej Sapowski
    M
    Autor: Möller, Steffen mit Viva Polonia
    Titel: Mondspur von J.R. Ward
    N
    Autor: Nuttall, Christopher mit Die Bibliothek der schwarzen Magie
    Titel: Nach dem Sommer von Maggie Stiefvater
    O
    Autor: Okonnek, Evelyne mit Die Tochter der Schlange
    Titel: Orden des Phoenix, Der von J.K. Rowling
    P
    Autor: P. Lorne, Mac mit Der Pirat
    Titel: Pirat, Der von Mac P. Lorne
    Q
    Autor: X
    Titel: X
    R
    Autor: Rowling, Joanne K. mit Der Orden des Phoenix
    Titel: Ring des Feuers, Der von P.D. Baccalario
    S
    Autor: Sapowski, Andrzej mit Der letzte Wunsch
    Titel: Studie in Scharlachrot, Eine von Arthur Conan Doyle
    T
    Autor: Tolkien, J.R.R. mit Der kleine Hobbit
    Titel: Tochter der Wanderhure, Die von Iny Lorentz
    U
    Autor: X
    Titel: unendliche Geschichte, Die von Michael Ende
    V
    Autor: Vogt, Christian(Autor und Hg.) mit Eis und Dampf (Anthologie)
    Titel: Viva Polonia von Steffen Möller
    W
    Autor: Ward, J. R. mit Dunkles Erwachen
    Titel: Wir Kinder vom Bahnhof Zoo von Christiane F.
    X
    Autor: X
    Titel: X
    Y
    Autor: X
    Titel: X
    Z
    Autor: Zafon, Carlos Ruiz mit Der gefangene des Himmels
    Titel: Zeit der Verachtung, Die von Andrzej Sapkowski

    Klasse Thema. Ich habe mehrere Bücher gefunden, die "irgendwie" nach Oben passen ( :P ), doch ich wollte bei meiner Wahl so hoch wie möglich :breitgrins: Also so nah ans Thema heran wie möglich.
    Zwei Bücher stehen nun zur Wahl:


    Tod und Teufel von Frank Schätzing
    Ein Dieb und Herumtreiber beobachtet einen Vorfall. Der Kölner Dombaumeister fällt vom Gerüst in den Tod. Er wurde gestoßen. Der Dom ist 157m hoch. Vllt ist er nicht von so hoch oben gefallen, aber es war hoch.


    Sturmhöhe von Emily Bronté
    Der Titel sagt ja eigentlich schon alles :D


    Beide Bücher werde ich nicht lesen, werde ich nicht schaffen. Aber entscheiden kann ich mich auch nicht. :rollen:

    Fertig!!


    Ich weiß nicht, weshalb viele das Buch eher mittelmäßig finden. Ich sehe auch keinen Grund, die Reihe nicht weiter zu lesen. Klar war es nicht so gut wie der erste Teil, aber immer noch lesenwert, wie ich finde.
    Das Ende fand ich allerdings etwas einfach gehalten. Ich meine das Ende des Golems. Zu viel Glück für Nathaneal und pure Dummheit bei dem, der den Golem steuert. :rollen:


    Eine ausführlichere Rezission folgt noch.

    S.582


    Jetzt hat sich der Herr Nathaneal Probleme gemacht mit seinem Ehrgeiz und den Alleingängen. Ich hoffe, dass er daraus lernt.
    Jedenfalls hat sich seine größte Sorge von selbst aufgelöst, selbst zerstört sozusagen. Bleibt sein persönliches Problem und der Finsterling, der die Stadt unsicher macht.
    Besonders gespannt bin ich auf das Ende, wer denn der unbekannte Gönner des Widerstands ist. Ich habe da schon eine Ahnung. Außerdem will ich Kittys Reaktion sehen, wenn sie erfährt, dass der Stab nicht so harmlos und unbedeutend ist, wie man ihr gesagt hat :lachen:

    Das erste hat mir auf jeden Fall auch sehr gut gefallen, sonst würde ich nicht weiter lesen.


    Mittlerweile bin ich auf Seite 234 und Bartimäus hatte Kontakt mit dem gesuchten Finsterling (wortwörtlich). Doch er ist verschwunden und Nathanael macht sich nur deswegen sorgen um den kleinen Dschinn, weil seine Karriere ohne die Hilfe dessen den Bach runtergehen könnte.
    Anfangs mochte ich den kleinen ja, doch wie Bartimäus im Buch selbst richtig gesagt hat, er hat sich zum negativen verändert. Der Dschinn ist nach wie vor einfach Klasse :D


    EDIT:

    Zitat

    der kleine Dschinn

    Ich höre ihn schon schimpfen über diese Aussage :lachen:

    Die 100 Seiten am Tag schaffe ich nicht ganz, aber es sind noch genug Seiten, sodass ich das Buch bald durch habe und diesen Monat noch Zeit für ein weiteres Buch bleibt :smile: Kommt bei mir selten bis gar nie vor.
    Außer zu meinen Internatstagen, da habe ich so ein Buch in einer Woche gelesen, weil ich nichts anderes zu tun hatte :D Und da hat ja meine Büchersucht angefangen.

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Klappentext:
    Der junge ehrgeizige Zauberlehrling Nathanael strebt eine Karriere im von Zauberern beherrschten britischen Weltreich an. Seine dringliche Aufgabe besteht darin, der Widerstandsbewegung der Gewöhnlichen ein Ende zu setzen. Doch Kitty und ihre Freunde entkommen ihm immer wieder. Dann wird London von einer neuen Serie schreckenerregender Anschläge erschüttert. Steckt womöglich gar nicht der Widerstand dahinter, sondern etwas viel Gefährlicheres? Nathaneal braucht dringend einen Verbündeten - ihm bleibt nichts anderes übrig, als erneut Bartimäus zu beschwören...


    Ja, die Hilfe braucht er dringend, denn die Karriere kann er vergessen, wenn das nicht aufgeklärt wird :D


    Ich habe am Donnerstag abend schon begonnen, bin da aber nur 5 Seiten weit gekommen :breitgrins:
    Jetzt bin ich auf S.165 und wie beim ersten Band muss ich hier feststellen, es ist erfrischend anders. Die Charaktere harmonisieren nicht so perfekt, wie es in den meisten Büchern ist. Besonders toll finde ich, dass Bartimäus den jungen John Mandrake nicht so einfach mag. Eine Zusammenarbeit die nur durch Drohungen zustande kommt. Und Nathanael denkt er hat alles im Griff, doch Bartimäus ist ein klein wenig geschickter und raffinierter.

    Bis eben gelesen, nur weitere 30 Seiten, jetzt bin ich auf Seite 139.


    Passiert ist: Ein ganzer Häuserblock wurde zerstört. Sie stehen noch, doch es liegen Möbel auf der Straße, die gesamte Einrichtung im Erdgeschoss ist hinüber und es führt ein großes Loch von Gasse zu Gasse quer durch die Häuser. Für den jungen und begabten Zauberer John Mandrake die Möglichkeit, aufzusteigen oder zu fallen. Vor allem sieht er in der Aufklärung des Falles die Chance, sich zu beweisen und Anerkennung zu bekommen. Bislang warten die anderen Minister und Staatsdiener darauf, dass er einen Fehler macht. Nein, das setzt doch keinen unter Druck :rollen:


    Jetzt muss ich auch einkaufen und ein wenig Hausarbeit. Gerade finde ich es ein wenig doof, heute Abend wo sein zu müssen.

    Guten Morgen :kaffee:


    Gestern abend bin ich gar nicht mehr zum Lesen gekommen. Dafür habe ich heute morgen schon etwas gelesen und werde mir jetzt erst einmal Frühstück machen. Dann lese ich weiter um bald wieder unterbrechen zu müssen, denn die Hausarbeit will auch gemacht werden :rollen:


    Ein Zitat aus dem Buch. Da musste ich schmunzeln und grinsen

    Zitat

    Ich hätte für sie eine balsamierte Hand unbekannten Ursprungs! Die stammt aus der Sahara...


    :lachen:


    Hier scheint die Sonne :sonne: Vielleicht mache ich es mir nachher doch auf dem Balkon bequem.

    Da bin ich doch glatt dabei :klatschen:
    Mein Freund ist nicht da und lenkt mich somit nicht ab :breitgrins:


    Ich lese am liebsten im Wohnzimmer auf dem Sofa. Das ist nämlich der einzige Ort, an dem man sich bequem machen kann ohne dass auf Dauer irgendwas wehtut oder es unbequem wird. Im Bett schlafe ich sofort ein :redface:


    Ich lese Bartimäus, das Auge des Golem

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links