Beiträge von Hubsy

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Soooo, ich möchte nun feierlich verkünden, das dies mein 100ster :jumpies: Beitrag ist, somit bin ich wohl offiziell in der Auswahl.
    Tadaaaa...


    Im Übrigen freue ich mich schon riesig auf den Beginn der Lesung.
    Ich hab mir auch schon einige Endungen die ich schön finden würde ausgemalt.
    Komischer Weise haben die alle irgendwie kein wirkliches Happy End , obwohl ich die Figuren total gern hab. (komisch)
    Hmmm...ich bin gespannt wie Frau Belitz das gesehen hat.


    Naja, es gab ja in der Potter-Welt noch andere Zauberschulen als Hogwarts ... :zwinker:
    Letztlich glaube ich aber auch nicht, dass es nochmal in diese Richtung gehen wird.
    Nötig hat sie es sicher nichtmehr, ein Buch zu schreiben. Aber wäre auch traurig, wenn sie es davon abhängig machen würde ob sie es nötig hat. Man schreibt ja vor allem, um sich kreativ auszuleben und anderen an der eigenen Kreativität Anteil haben zu lassen.


    Naja, ich hoffe mal nicht, dass es eine Geschichte über einen Durmstrang- Schüler geben wird.
    Ich hoffe ich erinnere mich richtig das das die Schule in Russland ist in der Korsakow (oder wie der unansehnliche Lehrer da hieß) sein wird.
    Das waren grauselige Schüler, auch Krum fand ich schon beim lesen nicht hübsch :(
    Daher würde ich so ein Buch glaube ich nicht lesen wollen.

    Ja, natürlich wünscht man sich die geliebten Abenteuer weiter ausdehnen zu können, aber sie würde sich selbst beschneiden. (ihr wisst hoffentlich was ich meine)
    Viele, viele Dinge kennen wir einfach schon und neues mit dem alt bewährten zu verknüpfen ist immer äußerst schwierig, da gibt es schon einige Bugs.
    Wie schön wäre es da von neuem zu beginnen und eine noch strahlendere Welt zu erschaffen, mit neuen Helden und liebenswerten Eigenschaften.
    Aber wir könnten ewig so spekulieren.
    Im Endeffekt werden wir einfach die weiteren Jahrzehnte abwarten, denn HP hat auch ein paar Jahre verschlungen, bevor er in unsere Kinderzimmer einziehen durfte.

    Wenn ich so darüber nachdenke, gäbe es bestimmt die Möglichkeit einen anderen Charakter in die Hogwarts (oder einer anderen) Schule zu begleiten um mit ihm/ihr neue Abenteurer zu erleben, aber das wäre eher unklug.
    J.K. Rowling hat bewiesen, das sie eine wunderbare und fantastische Welt sich einfach so aus den Fingern saugen kann.
    Warum sollte sie sich selbst in ihrer Kreativität einschränken und weiter über die gleiche Zaubererwelt schreiben, wenn sie gleichzeitig ihre Leser mit einer neuen bezaubernden Welt erfreuen kann, vorrausgesetzt sie schafft dies noch einmal.
    Denn eins ist klar, egal was für ein Werk sie schreiben wir, sie werden immer mit dem "Kleinen Zauberer der Überlebt hat" verglichen.
    Erstmal hoff ich das es überhaupt ein Werk von ihr geben wird, denn soweit ich gehört habe, hätte sie es nicht mehr nötig.

    Hahaha, ja Tillmann war eindeutig das Highlight dieses Bandes. Das ist Bettina Belitz gut gelungen und der ist auch mir extrem ans Herz gewachsen. Aber ich meinte ja die Szenen, in denen er nicht da war. Nur Ellie mit ihrem Gejammere oder Paul mit seinen Aggressionen und die ganze depressive Stimmung (auch wenn verständlich) hätte mich wahnsinnig gemacht. Also noch mehr als es das ohnehin getan hat. :breitgrins:


    Genau das meinte ich ja... das Gianna die Zeit überbrückt wo Tillmann nicht da ist.



    Ich bekomm das Bild einfach nicht aus dem Kopf


    Nein, ab dem 16. Geburtstag geht's los.
    Nur das Training dafür sollte schon wesentlich früher beginnen. Drum ist Gwenny ja so herrlich ahnungslos und stottert auf französisch. Ich glaube, wenn sie perfekt vorbereitet gewesen wäre, würden wir sie alle nur halb so gerne mögen. Schließlich kann man sich so fantastisch in sie hineinfühlen. Versteht nur Bahnhof, ist aber irgendwie mittendrin im Geschehen. :breitgrins:


    Achso, na dann mit ein bisschen Make-up geht das schon, die Schauspieler sind ja eigentlich immer älter als die gespielten Personen, siehe HP.
    Und natürlich ist Gwendolyn mit ihrer tolpatschigen und unwissenden Art einem sofort sympathisch.
    Im Gegensatz zu Gideon, den mag ich heute noch nicht so wirklich. ;)

    Hmmm... ich weiß jetzt nicht mehr genau, (schon lange her als ich die Bücher gelesen hab) aber ich dächte das sie viel jünger war.
    Fing das Zeitreise-Gen nicht mit 11 an zu wirken?
    Die Schauspielerin ist doch mindestens 18.
    Wobei er ja schon etwas älter im Buch war, was dann auf jeden Fall passen würde.
    Hmmm... also ansehen werde ich ihn mir auf jeden Fall, fand ja auch die Bücher bzw. dann die Hörbücher nicht schlecht.
    Aber bis dahin werd ich wohl noch die ein oder andere Buchseite umblättern müssen. :D

    Ich denke mal das Gianna die Spannungen die Ellie da gerade in Sachen Liebe hat, durch Gianna ein bisschen aufgelockert werden sollten, da sonst das Kapitel (ja ohne Tillmann, da auf Reisen) etwas einseitig und schwermütig wäre.
    Und da kommt Gianna mit ihrem losen Mundwerk gerade richtig ;)
    Und im übrigen ist doch Gianna auf 180 als sie das sagt, immerhin hatte sie vor nicht all zu langer Zeit mal eben so erfahren das es "Monster" gibt die ihr Nachts Träume aus dem Kopf saugen.


    Ich fürchte wer sich so ein Haus leisten kann, der kann sich auch eine Putzfrau leisten. :breitgrins:


    Lol, nein ihr müsst das anders sehen...
    Der Staub ist kein Problem, er ist eine natürliche Schutzschicht.
    Damit kein böses sonnenlicht die wunderbaren Farben und Buchstaben zerstören kann, also putz nicht immer Staub ;)
    Lest mehr Bücher :D:D:D

    :lol: Genau - mir schossen bei dem Foto ja auch alle möglichen Gedanken durch den Kopf, aber DER nun wirklich nicht!


    :jumpies: Ich werd verrückt, gibt es hier wirklich noch Menschen die nicht in einem Abklatsch einer schlecht sortierten Bibliothek wohnen?
    Also ich hatte mir öfter schon vorgenommen alles zu sortieren und stoppte dann immer bei der Frage, ob ich die Bücher nach Namen, Autor oder lieber (und viel schöner anzusehen) nach Cover sortieren soll.
    Das wäre bei dieser Wohnungskonstruktion der knaller, da könnte man alles unterbringen.
    Ich seh schon die Planung in meinem Kopf...


    NEIN, nicht, du hast kein Geld... Selbstbeherrschung liebe Sonja... das ist einzigste Weg zum Glück *gedankenspracheaus*