Beiträge von Capesider

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    @hertzi: Muss mal kurz ein wenig offtopic werden und erzählen, dass ich bei meinem signierten Exemplar von "Frostfeuer" totales Glück hatte. Du hattest ja den Tipp mit Mr. Fantastik gegeben, und ich habe das Buch dort am 21.12. bestellt, 2 Tage später kam eine Mail, dass das Buch verschickt wurde, und als wir am 27.12. von unserer Verwandtschaft wiederkamen, lag das Buch schon bei uns im Hausflur und hat auf mich gewartet, das fand ich so toll! :klatschen:
    Kann die Seite also nur weiterempfehlen! :smile:

    Ja ja ja, endlich geht's los! :klatschen:


    Ich muss ja gestehen, dass ich seit gestern schon meine Nase ins Buch gesteckt habe! :redface:
    Aber trotzdem bin ich noch nicht allzu weit gekommen (bis S. 59). Ich versuche, dieses Buch sehr langsam zu genießen, denn der Prolog war für mich ja schonmal fast wie Poesie! :herz:


    Besonders hat es mir der erste Abschnitt angetan:


    "Wo Nacht und Norden enden, liegt über Nebeln die Feste der Schneekönigin.
    Niemand hat ihr eisiges Reich je vermessen. Keiner geht ohne guten Grund dorthin. Und kaum jemand ahnt, dass ihr Palast auch heute noch dort steht, auf der letzten und höchsten aller Klippen, wo Stein und Eis zu Ewigkeit verschmelzen."


    Ich glaube, diese Sätze habe ich inzwischen schon 10 Mal gelesen und sie mir auf der Zunge zergehen lassen! *schnurr* :herz: :bang:


    Ich finde, der Prolog klingt wie ein ganz altes Märchen, gefällt mir unheimlich gut!


    Ungewöhnlich finde ich die Kapiteleinteilungen, da es ja keine Nummerierung gibt, sondern jedes Kapitel mit einer kurzen Beschreibung des Inhaltes eingeleitet wird (das hat mich ein wenig an die Bücher von Christine Nöstlinger erinnert).
    Ich mag das eigentlich gerne, es macht die Sache nur ein wenig kompliziert, wenn man hier in der Leserunde über ein bestimmtes Kapitel sprechen will. :zwinker:


    Kapitel 1 ("Das Kapitel, in dem die wahre Heldin dieser Erzählung noch gar nicht auftritt"):



    Kapitel 3 ("Das Kapitel über einen Verrat und die Schrecken der Aussenwelt")


    Zitat von "Capesider"

    Die arme Maus hat es ja wirklich nicht leicht. Ich hatte so eine Wut auf diesen miesen Maxim und seine feinen Freunde, die Maus hinaus in die Kälte schicken. Mann, war ich wütend!
    :grmpf:
    Ich habe Maus so gewünscht, dass sie einfach weglaufen kann und diesem widerlichen Hotel den Rücken kehrt, aber leider war das ja nicht möglich! :sauer:


    Kapitel 4 ("Das Kapitel, in dem wir von Maus' Geheimnis hören. Und vom Eisenstern")


    Zitat von "Capesider"

    Was es wohl mit diesem Eisenstern auf sich hat? Wozu ist er gut? Und wer hat ihn in diese Höhle eingemauert? :confused:


    Jedenfalls ist ja schonmal klar, dass Maus in dieser Geschichte noch eine wichtige Rolle spielen wird. Und das Hotel wird sie wahrscheinlich auch verlassen müssen. Mal sehen, ob sie in die große weite Eiswüste rausmuss und wie es ihr dabei ergeht! :entsetzt:

    Zitat von "Wendy"

    Aber zu "Wie ein einziger Tag" gibt's doch auch eine Art Fortsetzung, oder? Da geht's doch irgendwie um Noah und Allies Kinder.


    Das stimmt, aber diese beiden Bücher ("Wie ein einziger Tag" und "Ein Tag wie ein Leben") erschienen ja nicht direkt nacheinander, sondern in einem ziemlich großen Abstand.
    Diese beiden Bücher hier kommen ja direkt hintereinander raus, deshalb war ich etwas verwirrt. :zwinker:

    Bei mir waren es in diesem Monat nur 5 Bücher, aber dafür haben sie mir auch alle gut gefallen:


    ~ Earlene Fowler: „Der Museumsmörder“ +
    ~ Herbie Brennan: „Der Purpurkaiser“ +
    ~ C.S. Lewis: Der König von Narnia“ +
    ~ Phyllis Theroux: „Das wundersame Schneefeuer“ +
    ~ André Marx: „Die Drei Fragezeichen – Feuermond“ ++ :tipp: für Fans der Serie!

    huhu,


    hier sind meine Weihnachtsgeschenke:


    - "Frostfeuer" von Kai Meyer (hab ich mir allerdings selber geschenkt, weil ich es signiert im Internet bestellt habe. :zwinker: )
    - "Der Balsamträger" von Wolf Serno
    - "Essen ist fertig" von Jamie Oliver
    - die Jamie Oliver Kochschürze :bang:
    - gaaaanz viele Kochutensilien (Töpfe, eine Pfanne, Schaumkellen, verschieden große Schneebesen, scharfes dickes Messer, neue Reibe, ..., ...)
    - "Feuermond", der 125. Fall der Drei Fragezeichen (als Buch)
    - das neue Weihnachts-LTB :herz:
    - eine superdupertolle Digitalkamera (die wir allerdings zum Teil selber bezahlt haben, den Rest haben wir uns von meinen Eltern dazu gewünscht)
    - einen riesigen "Wimmelbuch" - Wandkalender von Ali Mitgutsch. :breitgrins:
    - ein Stillkissen
    - ein Babylammfell
    - ein selbstgebautes Stillbettchen
    - Bellybutton Öl "streifenlos" und "süße Träume" Babyraumspray
    - viele Süßigkeiten
    - Geld
    - ein Notizbuch
    - eine selbstgemachte Kette & Armband
    - einen selbstgebastelten Kalender
    - Biotherm Duschgel


    hmm, ich hab bestimmt was vergessen, aber das war es zum Großteil.

    Zitat von "HoldenCaulfield"

    Hilfe die Hertmanns kommen(autor?) eine witzige Geschichte die den einen oder anderen mal wieder darüber nachdenken lässt worum es an Weihnachten eigentlich geht


    Die Autorin ist Barbara Robinson. :smile:


    Mir gefällt noch sehr gut:


    ~ "Wie gut dass es Weihnachtsferien gibt, sagte Madita" von Astrid Lindgren
    ~ "Guck mal Madita, es schneit" von Astrid Lindgren

    Zitat von "HoldenCaulfield"

    Capesider geht mir auch so bloß macht da mein Geldbeutel nich immer mit :redface:


    Meiner auch nicht, deshalb kaufe ich viele Hardcoverbücher dann gebraucht bei Amazon Marketplace und lese sie vorher erstmal aus unserer Bücherei. Oder ich wünsche mir manche Sachen, die ich unbedingt als HC haben muss, zum Geburtstag, oder wie jetzt, zu Weihnachten! :smile:

    huhu,



    ich beziehe zwar sehr viele Bücher über Buchticket, die dann nicht neu sind, aber trotzdem schätze ich neue Bücher sehr. Ich finde den Geruch von neuen Büchern auch total schön, schnüffel immer daran herum, und wenn ich im Buchladen bin, streiche ich ganz oft mit der flachen Hand über Cover von schönen Büchern oder über die Seiten, weil es oft ganz tolle, glatte Papierarten gibt, das fühlt sich so toll an! :herz:


    Ich habe immer schon Bedenken, dass mich die anderen Leute komisch angucken, aber ich kann nicht anders! :breitgrins:


    Neue Bücher sind einfach was tolles, wie ein kleiner Schatz! :bang:


    Bücher, die mir sehr gut gefallen, möchte ich auch immer als Hardcover haben, damit sie auch nach mehrmaligem Lesen noch gut aussehen und nicht so aus dem Leim gehen, wie das bei den meisten schlecht geleimten Taschenbüchern oft der Fall ist. :sauer:

    Zitat von "Tirah"

    Es kann doch nicht sein, daß der Kunde konsequenzlos der Dumme ist, oder?


    Sehe ich genauso. Und dass ich einen Artikel rechtzeitig bestellen oder kaufen muss, wenn ich ihn zu Weihnachten verschenken will, sagt mir auch schon mein gesunder Menschenverstand, dazu muss ich nicht erst diese Liefererklärungen von Amazon durchlesen. :rollen:
    Amazon scheint sich also sehr abzusichern, damit sie im Falle eines Falles für nichts verantwortlich gemacht werden können. Und dass die Liefergarantie standartmäßig neben jedem Artikel angezeigt wird, ist für mich sogar noch ein Zeichen mehr dafür, dass Amazon im Moment sehr schlampig ist, denn damit vermittelt man doch den Kunden das Gefühl, "wow, die können hier alle Artikel schnell besorgen", auch wenn dem gar nicht so ist. :confused:


    Für mich ist Amazon jedenfalls seit längerer Zeit absoluter Kundenfang mit mittelmäßigem Service, und das war früher mal besser, da haben sie sich irgendwie noch mehr um die Details auf ihrer Seite gekümmert, finde ich. Aber vielleicht ist das Problem das selbe wie bei allen Dingen, die immer größer und weitschweifender werden, irgendwann wächst es einem über den Kopf und man muss Abstriche machen, oft auf Kosten der Kunden.


    So, und bevor ich mich jetzt noch mehr in Rage rede, was Amazon betrifft, gehe ich schnell in die Stadt, in den realen Buchladen! :breitgrins: :winken:

    Zitat von "Wendy"

    Capesider : :breitgrins: Hihi - genau so hab ich's auch gemacht. Und natürlich auch beide Male geheult wie ein Baby. :redface:


    Beim zweiten Lesen war es bei mir nicht mehr ganz so schlimm, denn ich wusste ja leider, was auf mich zukommt! :sauer:
    Außerdem hatte ich in der Zwischenzeit ja auch von diversen Theorien gehört und habe dann mehr nach Anhaltspunkten in den Kapitel gesucht, die diese Theorie eventuell bekräftigen könnten! :zwinker:

    Tirah : Das ist ja wirklich mehr als ärgerlich! :sauer:
    Ich hab bei Amazon nichts für Weihnachten bestellt, deshalb kann ich zu diesem Lieferversprechen nichts sagen. Aber Amazon garantiert Dir ja die termingerechte Lieferung, müssen sie Dich dann nicht in irgendeiner Art und Weise entschädigen, wenn sie nicht liefern können?


    Falls es ein Buch war, dass Du nun nicht rechtzeitig bekommst, würde ich es aber einfach nochmal im Buchladen versuchen, wenn Du Glück hast können sie es dort noch bestellen, das ist ja im Normalfall am nächsten Tag da. :winken: