Beiträge von Capesider

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!

    Aeria: Bei Phabula ist es leider nicht mehr signiert vorrätig. :sauer:


    Hmm, jetzt überlege ich mal, was ich mache. Im Prinzip ist es mir das schon wert, so lange auf das Buch zu warten, aber eventuell würde ich dann die Leserunde verpassen! :entsetzt:

    huhu,


    wenn Ihr wirklich erst so spät (also ca. März) anfangt, dann mache ich auch mit! Ich will das Buch schon so lange lesen, bin bisher aber bei Buchticket noch nie fündig geworden und war immer so unentschlossen, ob ich es nun kaufen soll oder nicht.

    Schöne Frage! :klatschen:


    an neuen Büchern, die ich mir erst noch kaufen, wünschen, ertauschen oder leihen muss, will ich diese hier lesen:


    ~ Diana Gabaldon: Ein Hauch von Schnee und Asche
    ~ Kai Meyer: Frostfeuer
    ~ Astrid Fritz: Die Hexe von Freiburg (und eventuell die Folgebände)
    ~ Cornelia Funke: Tintenblut
    ~ C.S. Lewis: Die Chroniken von Narnia
    ~ Wolf Serno: Der Balsamträger
    ~ Jürgen Kehrer: Blutmond
    ~ Leonie Swann: Glennkill
    ~ Celia L. Grace - Die Heilerin von Canterbury: Das Labyrinth der Mörder
    ~ James Patterson - Honeymoon


    Aus meinem SUB:


    ~ Charles Dickens: Oliver Twist (wenn nicht schon früher)
    ~ Dan Brown: Sakrileg
    ~ Kai Meyer: Das steinerne Licht
    ~ Kai Meyer: Das gläserne Wort
    ~ Franz Grillparzer: Die Ahnfrau
    ~ Sharon Owens - The tea house on mulberry street
    ~ Laura Childs - The english breakfast murder
    ~ Preston / Child - Ice Ship
    ~ G.E. Lessing - Miß Sara Sampson


    Und natürlich die neuen Bücher, die 2006 eventuell noch von meinen Lieblingsautoren erscheinen werden! :zwinker:


    Öhm, ja. Da hab ich ja erstmal genug zu tun. Mal sehen, was ich mit Baby überhaupt schaffe! :zwinker:

    Seychella: Das kommt immer ganz auf den Erwachsenen an! :zwinker:
    Ich zum Beispiel liebe Kinder- und Jugendbücher und lese sie wahnsinnig gerne und beschäftige mich auch an der Uni sehr viel damit. :klatschen:


    Aber es gibt bestimmt auch Erwachsene, die Bücher von Kai Meyer ebenfalls als reine Kinderliteratur ansehen und nicht mit der Kneifzange anfassen würden. Es kommt halt drauf an, ob Du Dich generell auf Kinder- und Jugendliteratur einlassen möchtest oder nicht. Aber ich finde nicht, dass die Bücher von Kai Meyer sehr kindlich geschrieben sind.

    @hertzi: Ich hoffe Du bist nicht böse, weil ich Dir die Idee mit dem signierten Buch nachmache, aber ich finde das sooooo toll, ich kannte die Seite noch gar nicht! :klatschen:
    Und bei mir isses gerade genauso, mein Mann will mir das Buch ebenfalls zu Weihnachten schenken! *freu*


    Danke für den Tipp! :herz:

    Zitat von "Rio"

    Der zweite Band - auf engl. "Irish Chain" - ist gar nicht auf deutsch erschienen, wie ich bei Krimi-Couch gerade sehe. Die machen einfach mit dem sechsten und siebten Band weiter.


    Was? Das ist ja mal wieder typisch! :rollen::grmpf:


    Danke für den Tipp mit der Homepage, da werde ich gleich mal stöbern gehen! :winken:


    Zitat

    Liebe Grüße
    Rio
    (die sich "Tod beim Tee" aufgrund Deiner Rezi besorgt hat :zwinker: )


    Schööön, ich hoffe es gefällt Dir! :bang:

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Gestern habe ich den ersten Teil der Benni Harper-Reihe beendet:


    Inhalt


    "Benni Harper, Ex-Cowgirl mit besonderer Vorliebe für edle Quiltdecken, fängt nach dem tragischen Unfalltod ihres Mannes noch einmal ganz von vorne an: Sie verlässt ihre Ranch, zieht ins kleine kalifornische Küstenstädtchen San Celina und übernimmt dort die Leitung des Volkskundemuseums. Kaum hat sie ihren neuen Job angefangen, gerät sie in Schwierigkeiten. Während der Vorbereitungen für eine Ausstellung stößt sie auf die Leiche von Marla Chenier, einer äußerst attraktiven jungen Töpferin, die im Museum auf brutale Weise niedergestochen wurde. Aber was noch schlimmer ist: Benni sieht, wie ihre eigene Kusine Rita fluchtartig das Museum in Marlas Wagen verlässt..."


    Meine Meinung


    Etwas seicht für einen Krimi, aber trotzdem sehr schön und witzig zu lesen. Das Buch hat mich ein wenig an die Teekrimis von Laura Childs erinnert, nur dass es hier um eine Museumsangestellte geht, die den jeweiligen Fall auf eigene Faust löst.
    Die Handlung des Krimis kam mir persönlich etwas zu kurz, denn die meiste Zeit des Buches begleitet man die Protagonistin bei ihren Streitereien mit dem neuen Polizeichef, die manchmal etwas lästig werden. Aber wie sagt man so schön, "was sich liebt, das neckt sich", ähnlich wie in den Krimis von Victoria Thompson (Sarah Brandt und Frank Malloy). :zwinker:


    Fazit: Für Krimifans nicht zwingend notwendig, aber nett zu lesen. Ich werde mal sehen, ob ich mir den zweiten Teil irgendwo besorgen kann, Lust hätte ich schon drauf! :smile:


    3ratten

    Vor 2 Tagen habe ich nun auch den "Purpurkaiser" beendet. Meine Meinung:


    Genau wie schon der Vorgänger "Das Elfenportal" hat mir auch "Der Purpurkaiser" gut gefallen. Herbie Brennans Schreibstil ist gleichzeitig spannend, einfallsreich und manchmal zum Brüllen komisch! :bang:
    Man muss sich bei ihm auf eine völlig neue Welt einlassen und sich kopfüber hineinstürzen, und das hat mir sehr gut gefallen.


    "Der Purpurkaiser" ist einen Tick düsterer, spannender und irgendwie erwachsener als sein Vorgänger. Und auch hier sorgen die kurzen Kapitel und die schnellen Sprünge zwischen den verschiedenen Figuren dafür, dass man eigentlich gar nicht mehr aufhören will zu lesen.
    Ein schönes Buch, das man am besten in einem Rutsch durchlesen sollte! Jetzt bin ich schon sehr gespannt auf Teil 3! :klatschen:



    4ratten

    Fandet Ihr die Trailer wirklich gut? Das beruhigt mich ein wenig.
    Ich habe mir letztens das "Buch zum Film" und die enthaltenen Filmfotos angeschaut, und die fand ich so furchtbar, dass ich schon überlegt hatte, mir den Film gar nicht mehr anzuschauen, weil er mir bestimmt wieder das Buch kaputt machen wird! :entsetzt:
    Die Screenshots haben mich irgendwie an diese ganz neue, schreckliche Verfilmung von "Emil und die Detektive" erinnert! Grausam! :rollen:


    Dann werde ich mal schauen, ob ich den Trailer irgendwo finde und ihn mal in Ruhe anschauen. :winken:

    Zitat von "Wendy"

    Saltanah: Wenn man der Autorin Glauben schenkt (und JK Rowling ist die einzige, bei der ich das wirklich tue), dann ist es nach Band 7 aus. Endgültig.


    Zitat von "Wendy"

    So oder so, ich kaufe alles, was die Frau schreibt - somit ist auch der Goldesel gerettet. :breitgrins:


    Diesen beiden Aussagen kann ich mich nur anschließen! :zwinker:

    Zitat von "Wendy"

    Bisserl Off-Topic, aber trotzdem: Was hat dir denn an Buckbeak nicht gefallen? Ich fand eher den Werwolf lächerlich und der tat mir fast leid, als er so nackt dastand :breitgrins: . Den Hippogreif aber hatte ich mir ganz genau so vorgestellt.


    Gute Frage. Für mich sah er irgendwie unecht aus. Das passiert mir bei den HP-Filmen aber oft, dass die Phantasiegestalten für mich so unliebevoll "hingeklatscht" aussehen. Ich bin eben sehr Weta-verwöhnt, nachdem ich mir so oft den Herrn der Ringe nageschaut habe, anders kann ich es mir nicht erklären! :zwinker:


    Zitat von "Wendy"

    aber auf den Film freue ich mich schon sehr.
    Besonders, wenn Capesider so beeindruckt war. :zwinker:


    Na, hoffentlich habe ich Deine Erwartungen jetzt nicht zu hoch geschraubt, wenn Du die Bücher überhaupt nicht magst! :entsetzt:


    Dass das 2. Buch (also "Der König von Narnia") sehr einfach und eher für jüngeres Publikum ist, habe ich beim Lesen aber auch bemerkt. Deshalb ist "Der König von Narnia" auch ein Phänomen für mich, denn hier gefällt mir ausnahmsweise mal der Film besser als das Buch! :entsetzt:


    Aha, dann werde ich mal beim Weiterlesen der Narnia-Reihe darauf achten, ob mir die christlichen Verweise in den nächsten Teilen mehr auffallen, bisher kenne ich ja nur den einen Teil.


    Zum Tod in Buch und Film: (vorsichtshalber als Spoiler)


    Zitat von "Spoiler"

    Für mich war die allerschlimmste Szene im Buch die, als Aslan sich freiwillig der Weißen Hexe opfert und von ihr und ihren Kreaturen so gedemütigt und seiner Würde beraubt wird, zum Beispiel in dem sie in foltern und ihm die Mähne scheren. Das fand ich beim Lesen unheimlich grausam und hatte ehrlich gesagt auch große Bedenken, ob mich die Szene im Film nicht sehr mitnehmen würde. Zum Glück war sie im Film nicht ganz so detailliert und grausam dargestellt, aber sehr traurig fand ich es dennoch.
    Aber im Film wusste ich ja dann zum Glück schon, dass Aslan nicht für immer tot ist, sondern wieder aufersteht (aha, noch ein christliches Motiv, merke ich gerade! :breitgrins: ).
    Was ich persönlich ganz schlimm fand war aber die Szene ganz zu Anfang, als die Kinder mit ihrer Mutter in den Bunker fliehen müssen und die Kinder danach zu ihrem eigenen Schutz in den Zug gesetzt und von ihren Müttern getrennt werden. Da liefen mir ganz schön die Tränen runter, aber ich glaube das liegt an meiner momentanen Sensibilität wegen der Schwangerschaft! :zwinker:

    Wir waren am Mittwoch in der Vorpremiere, und ich war einfach nur begeistert! :herz:


    Hier mein Filmbericht:


    Es gibt sie noch, die guten Buchverfilmungen! Das habe ich gestern endlich mal wieder gemerkt, als wir in der Vorpremiere des ersten Teils der Chroniken von Narnia waren. Das Buch hatte ich gerade an diesem Tag beendet und hatte deshalb natürlich größte Bedenken, dass mir der Film deshalb nicht so gut gefallen würde. Aber ich saß die Hälfte der Zeit mit einem riesengroßen Grinsen auf dem Gesicht im Kino, weil es einfach so schön war!


    Der Film hat das Buch phantastisch umgesetzt, sowohl die Story als auch die Dialoge weichen kaum von der Buchvorlage ab. Am Anfang hat der Film (genau wie das Buch) ein paar längere, stille Momente, die es dem Zuschauer ermöglichen, total in die Geschichte abzutauchen und sich in der Welt von Peter, Susan, Edmund und Lucy einzugewöhnen.
    Später wird die Geschichte spannender und rasanter und ist Dank ihrer großartigen Inszenierung sogar viel spannender als das Buch.
    Die ganze Gestaltung des Landes Narnia ist einfach wunderbar, ich konnte mich gar nicht satt sehen.


    Für die Spezialeffekte waren die Leute von Weta verantwortlich, die schon an Peter Jackson's Herr der Ringe - Verfilmung beteiligt waren, und das hat man meiner Meinung nach unglaublich positiv bemerkt, nämlich sowohl in den groß angelegten Kampfszenen, die dem Zuschauer eine Gänsehaut über den Rücken laufen ließen als auch in den unheimlich liebevollen und detailgetreuen Ausarbeiteungen der ganzen Fabelwesen, die Narnia bevölkern. Die Greife, Faunen, Zentauren, Minotauren, Riesen, Zwerge und andere Wesen waren einfach klasse gemacht!
    Davon hätten sich die Mitarbeiter bei "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" ruhig ein bisschen für ihre Umsetzung des Hippogreifs Seidenschnabel abschauen können!
    Auch die Musik hat einen großen Teil zum Wohlfühlerlebnis des Films beigetragen, es gab unheimlich schöne Kompositionen und ein tolles Lied von Alanis Morissette im Abspann!


    Insgesamt war der Film für mich fast sowas wie ein Herr der Ringe - Teil für jüngeres Publikum, er passt wunderbar in die Vorweihnachtszeit und hat mich total verzaubert! Ich habe noch gelesen, dass dieser Film die bisher teuerste Disney-Produktion ist. Aber es hat sich gelohnt, denn es ist glaube ich der beste Disney-Film, den ich bisher gesehen habe!


    Wirklich ein kleines Meisterwerk, unbedingt anschauen!


    ************************


    Mich würde mal interessieren, was Euch an den Büchern so in punkto Moral und Verchristlichung gestört hat. Ich hatte das gelesen, bevor ich mit dem Buch anfing und hatte mich schon auf wer weiß was Schlimmes eingestellt, aber bis auf die Bezeichnungen "Adamssöhne / Evastöchter" konnte ich gar nichts Urchristliches im Buch finden. Aber vielleicht bin ich auch einfach nicht bibelfest genug, um die Andeutungen zu sehen! :redface:


    HoldenCaulfield: Eine ungeschnittene Version? Hui, läuft die im Cinemaxx in Stuttgart? Da muss ich ja gleich mal suchen gehen, denn ich will den Film unbedingt nochmal sehen, das wäre doch mal eine Alternative! :smile:

    Also, so einen Schwachsinn lasse ich zum einen Auge rein und zum anderen direkt wieder rausgehen! :rollen:


    Rowling wäre schön blöd, wenn sie irgendjemandem verraten würde, wer im 7. Band stirbt, und so blöd ist sie garantiert nicht! Und diese Begründung ist ja auch mehr als himmelschreiend dämlich! :zwinker:


    Ich begreife nur gerade überhaupt nicht, wer diese Jim Dale eigentlich sein soll, denn die englischen Hörbücher werden von Stephen Fry gesprochen. Oder gibt es davon nun auch schon verschiedene Ausgaben? :confused:

    Mir fällt schon seit einiger Zeit sehr unangenehm auf, dass Amazon sehr nachlässig geworden ist. Zum Beispiel werden immer wieder falsche Veröffentlichungstermine von Artikeln angegeben, und in den letzten Wochen kommt es auch bei ganz normalen Büchern verstärkt vor, dass Amazon sie nicht innerhalb von 24 Stunden, sondern innerhalb einiger Tage oder sogar Woche liefern kann.
    Mich wundert das sehr und ich habe schon länger den Eindruck, dass Amazon sich nicht mehr wirklich um die Aktualität der Seite kümmert. Ob es ihnen ein wenig über den Kopf wächst, was sie da anbieten bzw. anbieten wollen? :confused:


    Ich für meinen Teil schaue mich jedenfalls in der letzten Zeit verstärkt nach anderen Internetanbietern um, wenn ich Bücher, CD's oder DVD's im Internet bestellen möchte.

    Hallo Leute!


    Ich muss mich für die Leserunde abmelden. Gestern im Buchladen habe ich das Buch mal angelesen und es hat mir nicht wirklich gefallen. Deshalb war ich ehrlich gesagt auch zu geizig, es mir für 10 EUR zu kaufen!


    Ich wünsche Euch viel Spaß! :winken:

    Hallo! :winken:


    Zitat von "Rio"

    Jedenfalls weiß ich jetzt, daß das Buch zum Narnia-Film von Hohlbein übersetzt wurde und daß es sich bei der neuen Ausgaben für 69,- um eine bibliophile Ausgabe handelt. Jedes Buch hat einen zum Cover passenden farbigen Schnitt. Weitere Unterschiede zur früheren Ausgabe ließen sich nicht ermitteln. Aber ich habe jetzt eine E-Mail-Adresse vom Verlag und werde dort mal direkt nachfragen. Die Ergebnisse veröffentliche ich natürlich hier.


    Hast Du inzwischen noch Neuigkeiten für uns, Rio? Seit gestern lese ich ja das "Buch zum Film" ("Der König von Narnia"), das allerdings nicht von Hohlbein, sondern von Lisa Tetzner (Autorin von "Die Kinder aus Nr. 67") übersetzt wurde, wie einige der Hardcover-Ausgaben auch. Bisher liest es sich auch wirklich schön! :klatschen:


    Nun bin ich völlig verwirrt. :confused:


    Ich überlege nämlich schon den ganzen Tag, wen ich zu Weihnachten dazu kriegen könnte, mir den neuen Schuber für 70 EUR zu schenken! :zwinker:
    Den finde ich um einiges schöner als den alten Schuber für 50 EUR, weil die Bücher so schön bunt eingebunden sind. Sehr schick! :bang:


    Die illustrierte Gesamtausgabe, die hier von Euch genannt wurde, sieht zwar auch wunderschön aus, aber da stört mich das große Format. Obwohl sie natürlich viel billiger wäre als der 70 EUR - Schuber. :rollen:


    Weiß inzwischen vielleicht jemand, wer nun den neuen Schuber (siehe unten) übersetzt hat? Das wäre toll!


    EDIT: So, inzwischen habe ich mit meiner Mutter telefoniert, und sie will mir unbedingt den tollen bunten Narnia-Schuber zu Weihnachten schenken, weil sie das so schön findet und die Narniabücher früher selber so gerne gelesen hat! :entsetzt:
    Wow! :klatschen:


    Wegen der Übersetzung habe ich jetzt nur bei Amazon gesehen, dass "Clive St. Lewis, Ulla Neckenauer, Lisa Tetzner und Hans Eich" alle in der Autorenzeile unter dem Titel des Schubers angegeben werden. Deshalb gehe ich jetzt mal davon aus, dass auch der Schuber in der Übersetzung von Lisa Tetzner ist. :confused: