Beiträge von nobodyinblack

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Lasst euch warnen von der Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes - bleibt gesund!

Aber wer jetzt hier weiter Panik verbreitet, bekommt eine Zwangs-Forenpause verordnet!

    Auf Angelo wäre ich auch hereingefallen. :redface: Er hat das so geschickt eingefädelt, dass ich auch nicht misstrauisch geworden wäre.


    Jep ich auch. Am Anfang kommt einem Angelo auch gar nicht so mahr-typisch vor. Wobei man ja auch nur Tessa und Colin zum Vergleich hat :zwinker:
    Naja ich hätte auf jeden Fall auch nicht damit gerechnet, dass Angelo sogar hinter dem Verschwinden ihres Vaters steckt.
    Ein ganz ganz böser Mahr!!! :grmpf:
    :smile:


    Also eine sehr interessante Wendung!


    Auf Morpheus bin ich auch gespannt und hoffe auch, dass er noch eine etwas größere Rolle spielt. Wir werden sehen...


    Bis dahin
    lg
    Karo
    und noch fröhliche Weihnachten!

    Schließlich lebt so ein Tier nicht ewig und stirbt eh irgendwann, wohingegen ein Mahr fast ewig leben kann. Da wird er sich früher oder später doch noch mit dem Verlust von Louis auseinandersetzen müssen. Aber so lange will Colin wahrscheinlich gar nicht mehr leben.


    Vielleicht wollte er auch einfach nur Ellie wieder einmal unter die Augen führen, wie schrecklich es für ihn wäre ewig zu leben.
    Wobei die Formulierung: Ohne dich kann ich nicht leben! Doch um einiges nette gewesen wäre und auch besser angekommen wäre.
    Da dieser Satz aber überhaupt nicht zu Colin passt, finde ich seine Wortwahl besser und ganz gut gelungen.
    Bettina Belitz zeigt uns doch schön, dass selbst ein Mahr mal die falschen Worte wählen kann und vor allem, dass Colin kein "zweiter Edward" ist. :belehrerin:


    Da ich mich zu diesem Abschnitt noch gar nicht geäußert habe, muss nun auch noch mein Senf dazu :zwinker:
    Ich hab sehr lange gebraucht, bis ich verstanden habe, dass Angelo Ellie befällt.
    Als dann aber auch endlich bei mir der Groschen fiel, empfand ich diese Wendung des Buches als sehr gelungen. Damit klärt sich ja schon so einiges auf. Wobei ich trotzdem das Schlafwandeln in dem Hotel nicht zuordnen kann.
    Vielleicht gibt es dafür ja noch eine andere Erklärung.
    Das Gianna schwanger ist glaub ich auch immer mehr und mehr. Wahrscheinlich sind sich da alle schon sehr sicher :breitgrins:


    Momentan hoffe ich, dass Ellie als bald aus ihrer Trance erwacht. Vielleicht besinnt sich Colin ja und hilft ihr irgendwie. Oder hat der schon längst das Weite gesucht? :breitgrins: Nein, ich glaube nicht, dass würde so überhaupt nicht zu ihm passen.


    Werde vielleicht heute noch weiterlesen.


    Euch allen schöne Weihnachten und einen tollen Abend.
    lg Karo

    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Also ich hab heute endlich den 8. Teil der Reihe abgeschlossen und bin eigentlich rundherum zufrieden :smile:
    Inzwischen hat sich ja so einiges verändert und in diesem Band dreht sich viel um Stevie Rae und Rephaim, aber natürlich auch um die ganzen anderen lieben Charaktere (Neferet und Kalona mal ausgenommen :zwinker:)


    Während mir der 2. und 3. Band nicht mehr ganz so gut gefielen wie der erste werden die weiteren Teile immer besser. So ist im 8. Band durchweg eine spannende Handlung, ohne dass es auch nur irgendwo kurzzeitig zu einem Leerlauf kommen würde.
    Zoey hat sich vor allem seit dem letzten Band natürlich verändert, ist jedoch auf keinen Fall weniger symphatisch oder zu sehr "erwachsen" geworden. Etliche Probleme aus den Vorteilen lösen sich zwar auch, doch es entstehen natürlich auch wieder ebenso viele neue (wie sollte es auch anders sein, wenn noch 4 Teile erwartet werden :zwinker:).
    Trotzdem hat mich dies im allgemeinen nicht gestört. Das Ende ist relativ abgeschlossen, wobei man schon ziemlich viel über den nächsten Teil und deren Handlung ahnen kann.
    Etwas schade fand ich, dass Zoey's Grandma diesmal kaum bis gar nicht vorkommt, obwohl sie in den letzten beiden Teilen sogar fast eine Art Hauptrolle eingenommen hat. Dafür kam wie bereits erwähnt Rephaim hinzu und aus der Sicht von Neferet und Kalona bekommt man auch viel zu lesen. Es zerreißt einen förmlich, wenn man mehr weiß als die eigentlichen Hauptcharacktere, aber natürlich wird es so auch spannender.
    Etwas das mich auch erstaunt hat war, dass sich die Göttin Nyx mal richtig zeigt und Zoey sich durch sie wahrhaftig stärkt.


    Insgesamt aber noch einmal eine kurze Zusammenfassung, falls man den langen Teil nicht so gut verstehen sollte :breitgrins:
    Also spannend, wie die letzten Bände! Es kommt überhaupt keine Langeweile auf und alles ist recht schlüssig. Alte Sachen werden wieder aufgegriffen und neue Probleme treten auch ein.
    Letztendlich also ein sehr gelungener Band für alle House of Night-Fans nur empfehlenswert und für die, die alle anderen 7 Bände noch nicht gelesen haben nur abzuraten.
    Denn wenn man die ersten Bände nicht kennt, versteht man überhaupt nichts :breitgrins:


    :tipp:


    lg
    Karo

    Mir ging das auch zu schnell und einfach. Das einzig Spannende daran war ja, dass Ellie sich zu Tessa hingezogen fühlte, aber selbst das hatten die anderen ganz schnell im Griff.


    Ja dem kann ich auch nur WORTWÖRTLICh zustimmen :err:


    Und Colin ist wirklich auch verdammt unfreundlich. Ich hoffe der kriegt sich irgendwann BALD wieder ein, er hat ja noch ein paar Hundert Seiten.
    Wie das ganze ausgehen soll ist mir noch schleierhaft ! Hoffentlich nicht mit Ellie als Mahr :boahnee:


    lg
    Karo

    Nachdem ich nun leider zwei ganze Tage überhaupt nicht zum Lesen gekommen bin - Weihnachtsgeschenke besorgen sich leider nicht von selbst - gab es heute mal wieder einen ganzen Lesenachmittag :zwinker:


    Ich stimme euch voll und ganz zu, dass das erste Treffen mit Colin wirklich recht hart war. Wo sie die Kopfverletzung her hat wüsste ich auch ganz gerne aber irgendwie bekomme ich immer mehr das Gefühl, dass sich dies nicht alles aufklären wird.
    Einfach so ein Gefühl, weil es bisher so sehr viele Rätsel gibt.
    Die Katzen, die Schlange, das Schlafwandel, die Kopfverletzung.
    Aber wir werden sehen.
    Gianna wird mir eigentlich recht sympathisch, nur Ellie nervt manchmal etwas.
    Wäre es nicht ratsam mit irgendwem über die Geschehnisse zu reden?


    Weiterhin hätte ich Tillmann irgendwie ganz anders eingeschätzt, als das er Ellie aus dem Zimmer schmeißt.
    Vielleicht ist er ja genauso genervt von Ellie wie ich.
    Bin natürlich trotzdem sehr gespannt wie es weitergeht :breitgrins:


    lg
    Karo

    Hab heute auch angefangen :winken:, bin aber Lieder noch nicht so weit gekommen :rollen:
    Aber auf den ersten 50 Seiten wird sofort klar, dass die Stimmung richtig angespannt ist und das die Leichtigkeit aus Band 1 dahin ist.
    Irgendwie gefiel mir die lockere Stimmung besser, aber es ist klar, dass sich die nicht halten kann, wo so viel passiert ist :breitgrins:
    Bisher also Daumen hoch !


    lg
    Karo

    Ich freue mich auch total!

    Zitat

    Signierte Exemplare sind doch etwas Besonderes.

    Da hast du recht! :zwinker:
    Ein ganz großes und liebes Dankeschön an all diejenigen, die diese Leserunde und die Leseexemplare überhaupt ermöglichen.
    Leseratte:

    Zitat

    Schade... hätte mich echt gefreut

    Klappt bestimmt ein anderes Mal :zwinker:


    9. Dezember ich freu mich auf dich :breitgrins:


    lg
    Karo

    Kann das Buch jedem Thriller-Fan empfehlen. Hatte mir gar nicht soviel davon versprochen, aber ich fand das Buch spannend, nicht langatmig und die Idee durchaus originell. Es fesselte mich dadurch, dass ich unbedingt die Auflösung kennen wollte und deshalb das Buch kaum aus der Hand legen wollte.


    lg
    Karo

    Für einen Thriller ist das Buch vielleicht doch etwas langatmig, aber nicht ohne Spannung. Allerdings mangelt es meiner Meinung nach etwas an Glaubwürdigkeit, denn dass ein Ermittlungsbeamter, der eine Mordserie in einer Heilanstalt aufzuklären versucht, gerade einen Insassen zu seinem Gehilfen macht, ist schon recht unwahrscheinlich und kommt nicht so wirklich gut rüber.
    Ein Thriller der Extraklasse, der in einer Heilanstalt spielt ist dagegen "Shutter Island". Wenn man allerdings den Film schon gesehen hat, lohnt das Buch wohl nicht mehr unbedingt, denn der größte Pluspunkt ist natürlich die Auflösung, mit der man ganz bestimmt nicht rechnet.


    lg
    Karo