Beiträge von Dania

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Huhu!


    Da es im September in den Westen der USA geht, möchte ich mich natürlich auch wieder literarisch auf diesen Urlaub einstimmen (schließlich ist die Vorfreude doch die schönste Freude). Kennt ihr empfehlenswerte Bücher, die in Las Vegas und Umgebung spielen (müsste es doch eigentlich geben, oder?). Gerne Krimis, aber nicht zu abgefahren oder auch Romane. Darf sowohl in der heutigen Zeit, als auch in der Vergangenheit spielen, Zukunftsszenarien sind nicht so mein Fall.


    Vielen lieben Dank für Antworten!


    Lg Dania

    Hallo!


    Im März habe ich gelesen:


    Patrick Süskind. Das Parfum.+


    Hape Kerkeling. Ich bin dann mal weg. ++


    Fracois Lelord. Le Voyage d'Hector ou la recherche du bonheur. ++


    Klaus Boll. Kulturschock Mexiko. +


    Lori Jakiela. Miss New York has everything. o


    Für meine Verhältnisse sind 5 Bücher doch schon recht viele, sicherlich dank des Urlaubs :urlaub:.


    Lg Dania

    Hallo!


    Meine magere Februar-Ausbeute (aber der Monat hat ja auch schließlich nur 28 Tage):


    Rebecca Gablé. Der König der purpurnen Stadt. ++


    Rebecca Gablé. Das zweite Königreich. +


    Zwei sehr schöne Bücher, wobei mir das erste ein klein wenig besser gefallen hat. Nun hoffe ich, dass die Autorin bald ein neues Buch veröffentlicht, denn ich bin auf den Geschmack gekommen.


    Lg Dania

    Huhu!


    Hier meine Lesestatistik für 2006:


    insgesamt habe ich 35 Bücher gelesen, die Seitenzahlen weiß ich leider nicht. Die lesestärksten Monate waren Februar, Juni und November mit jeweils 5 Büchern, am schwächsten waren Mai, August und Dezember mit jeweils einem Buch. Es waren Bücher in 4 verschiedenen Sprachen (24 Bücher auf deutsch, 7 auf englisch, 3 auf französisch und 1 Buch auf spanisch). Weitere Statistiken habe ich leider nicht geführt.


    Lg Dania

    Huhu!


    Ich habe das Buch letzten Monat gelesen (auf französisch) und es war eines der wenigen Bücher, die ich am liebsten direkt von vorn bis hinten durchgelesen hätte. Sprachlich wurde die Thematik so stilvoll und niedlich behandelt, am Ende (beim letzten Brief habe ich geheult wie ein Schlosshund), einfach nur schön und anrührend!


    Lg Dania

    Huhu!


    Also ich bin ja nicht sooo kreativ, habe mir aber mal von Freundinnen ein Backbuch gewünscht, welches ich auch bekam. Verpackt wurde das ganze in einem schön dekorierten Karton mit diversen Backutensilien (Mehl, Zucker, Backpulver etc.). Die Idee fand ich klasse!


    Lg Dania

    Huhu!


    So genau weiß ich es gar nicht, es muss aber ein Buch gewesen sein, dessen Titel ich nicht kenne, wohl aber die ersten Zeilen: "Das Auto hier heißt Ferdinand und steht an einem Wegesrand. Dann kommt das Taxi sieben, den Ferdinand zu schieben." Kennt vielleicht jemand von euch dieses Buch und kann mir den Titel nennen? Nach Aussage meiner Mutter musste sie mir dieses Buch extrem häufig vorlesen (daher weiß ich wahrscheinlich auch noch die ersten Zeilen).


    Lg Dania

    Cait


    So viele Sprachen sind es gar nicht (ich glaube, da können einige hier im Forum mehr). Aber Bücher lese ich zur Zeit auf deutsch, englisch, spanisch und französisch. Deutsch und englisch klappt sehr gut, spanisch halt nur langsamer und französisch manchmal nur mit Wörterbuch dabei. Aber es übt halt, in den Sprachen drin zu bleiben, leider hapert es gerade bei französisch dann doch mit dem sprechen.
    Trotzdem danke für das Kompliment :redface:.


    Lg Dania

    Huhu!


    Nachdem der Oktober ja eher ein leseschwacher Monat war, habe ich im November wieder etwas mehr gelesen. Und zwar folgende Bücher:


    - Dominik Wichmann. Jenseits von Utopia. Amerikanische Träume. +


    - Ulrike Fokken. Der Sherry, el Torro und die Erdbeerpflücker. Südspanische Siestas. +


    - Isabell Allende. El Bosque de los Pigmeos. +


    - Eric-Emmanuel Schmitt. Oscar et la dame rose. ++ (mein persönliches Lesehighlight, auch wenn das Ende sooo traurig war, musste mitheulen)


    - Charles Dickens. The Haunted Man. 0


    Insgesamt war der Monat doch lesetechnisch ganz in Ordnung, auch wenn ich schon schönere Bücher gelesen habe.


    Lg Dania

    Huhu!


    Rein büchertechnisch wünsche ich mir zu Weihnachten von meinen Eltern den neuen Baedeker-Reiseführer Südwesten USA, ansonsten wird wohl meine Schwägerin wieder zum Buch greifen, sie lag bisher dabei immer in meiner Geschmacksrichtung.


    Lg Dania (die irgendwie noch gar nicht in Advents- oder Weihnachtsstimmung ist)

    Huhu!


    Bei mir waren es lediglich zwei Bücher (plus die Diplomarbeit meines Mannes, aber die zählt ja hier nicht). Also:


    - Amy Tan. Saving Fish from Drowning. ++


    - Matthias Matussek. Geliebte zwischen Strand und Dschungel. Hitzeschübe aus Rio de Janeiro. +


    Vor allem das Buch von Amy Tan fand ich klasse, nachdem der September ja eher Durchschnitt war.


    Lg Dania

    Huhu!


    Bei mir wird wohl heute auch nichts mehr dazu kommen. Hier also meine September-Ausbeute:


    Donna Leon. Verschwiegene Kanäle. Commissario Brunettis zwölfter Fall. +


    Lauren Weisberger. The Devil Wears Prada. 0


    Alphonse Daudet. Lettres de mon moulin. +


    Naja, nicht gerade viel, aber immerhin mehr als im August. Enttäuschend fand ich das Buch von Lauren Weisberger, wollte es erst lesen und dann in den Film gehen, ich denke mir, das werde ich mir schenken.


    Lg Dania