Beiträge von Dania

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Huhu!


    So, bin ja jetzt auch mit dem Jane Austen-Virus infiziert und würde liebend gerne mitlesen (allerdings auf englisch, wenn ihr mich dann noch mitmachen lasst). Der 15. April passt gut!


    Freue mich drauf!


    Lg Dania

    Huhu!


    Also, ich war ja auch anfangs sehr enttäuscht. Aber seit Kapitel 28 ist bei mir der Knoten geplatzt. Ich habe mittlerweile das Buch zuende gelesen und es hat mir sehr gut gefallen :klatschen: . Gegen Ende wird es ja sogar richtig emotional, einfach schön. So manche Antipathien gegenüber einigen Charakteren werden noch verstärkt, und manche Sympathien wachsen.


    Insgesamt ein schöner Roman, wenn auch mit einigen Startschwierigkeiten.


    Lg Dania

    Huhu!


    Also ich habe auch schon einige Bücher von ihr gelesen, finde sie alle köstlich. Klar, eher seichte Kost, aber das muss auch mal sein. Da ich selbst absolut kein Shopping-Freak bin (Bücher mal ausgenommen :rollen: ), finde ich es unterhaltsam, wie die Hauptfigur immer wieder ihre Shoppingtouren verteidigt.


    Lg Dania

    Huhu!


    Meine Monatsstatistik ist etwas dürftig:


    Giuseppa Lorenz-Perfetti. Canellata sull'Italia. Italien in kleinen Geschichten. ++


    Dörthe Binkert. Die Weihnachtsrose. Eine Weihnachtsgeschichte. ++ (mein Hightlight diesen Monat)


    John Grisham. Skipping Christmas. ++


    Charles Dickens. The Chimes. und A Christmas Carol. +


    Naja, und ich habe noch 4 Bücher angefangen, aber die zählen wohl eher für den Januar.


    Lg Dania

    Huhu!


    Erst einmal ein frohes neues Jahr an alle :winken: !


    Leider bin ich in der vergangenen Woche nicht wirklich viel zum lesen gekommen, gerade mal bis Kapitel 18. Mir gefällt das Buch ganz gut, ich hoffe aber, dass die ganz große Begeisterung noch kommt. Bisher ist es für meinen Geschmack zu wenig Handlung. Aber mal sehen, habe ja noch einige Kapitel vor mir.


    Lg Dania

    Huhu!


    Habe gerade auch mit dem Buch angefangen, bin mittlerweile in Kapitel 5 angelangt. Es liest sich sehr leicht und auch unterhaltsam (lese die Penguin Ausgabe auf englisch), macht richtig Spaß!
    Die Beschreibungen von Mrs. Bennet sind einfach köstlich. Man kann sie sich richtig gut vorstellen. Ich muss dazu sagen, ich kenne keine Verfilmung des Buches.


    Lg Dania

    Huhu!


    Also auch ich habe mehrere Quellen für meine Bücher: zum einen diverse Buchhandlungen hier im Ruhrgebiet (ist halt das schöne, dass es alleine in Essen zwei große Buchhandlungen in der Innenstadt gibt). Dort kaufe ich meist spontan: ich streife durch die Buchhandlung und es gibt dann halt immer wieder Bücher, die muss ich einfach kaufen, da hilft nichts :breitgrins: .
    Schwere Bücher oder eher "überlegte" Bucheinkäufe erledige ich über buch.de, wegen der Meilen.
    Habe mir jetzt auch noch vorgenommen, mich wieder in der örtlichen Bücherei anzumelden. Manche Bücher lese ich eben doch nur einmal und wenn es diese nur in Hardcover-Version gibt, ist es mir einfach zu teuer.


    Lg Dania

    Huhu!


    Die letzten beiden Geschichten der Leserunden waren ja nicht in meinem Buch vorhanden und - ehrlich gesagt - hab ich es versäumt, sie mir zu besorgen (schäm) :redface: . Da ich morgen heirate, ist der Kopf voll von anderen Dingen und mir geht da einfach einiges durch die Lappen im Moment. Verspreche aber, mich zu bessern!
    Euch viel Spass mit den letzten beiden Geschichten, die ich bestimmt noch nachholen werde!


    Lg Dania

    Huhu!


    Also ich habe in den letzten Tagen " The Chimes" gelesen und war, ehrlich gesagt, etwas enttäuscht. Vielleicht weil ich wieder eine Weihnachtsgeschichte erwartet hatte, dieses Mal aber im Gegensatz zur ersten Geschichte eher wenige weihnachtliche Elemente enthalten waren. Natürlich habe ich mich auch über die Haltung einiger Personen in der Geschichte aufgeregt, aber es ist doch auch ein Spiegelbild er Gesellschaft, dass Dickens aufzeigt.


    Lg Dania

    Huhu!


    Heute habe ich auch mit dem Buch angefangen und bin mittlerweile bis Seite 67 gekommen.
    Die Sprache ist schon etwas ungewöhnlich, am Anfange dachte ich: naja, ist ja auch aus dem Blickwinkel eines kleinen Kindes erzählt; aber die Sprache ändert sich ja auch nicht, als Marisa erwachsen ist.
    Ich weiß auch nicht, nach welchem Muster die Rosen gesetzt werden, nach Sinnabschnitten scheint es nicht wirklich zu sein, denn manchmal erwartet man eine und keine steht dort, obwohl sich Ort/Zeit der Handlung ändern, naja.


    Insgesamt gefällt mir das Buch bisher ganz gut, auch wenn ich es am Anfang doch ziemlich traurig fand. Schön finde ich, dass auch mal gezeigt wird, dass es auch andere Weihnachtswünsche gibt als die materiellen und das gerade Kinder diese vorziehen (siehe Marisa als sie klein ist).


    Lg Dania

    Huhu!


    Also ich lese auch auf englisch, was ja anscheinend wegen der eher "seltsamen" Übersetzungen wohl ganz gut ist. Mittlerweile habe ich auch das zweite Kapitel geschafft und bin immer noch recht angetan von der Geschichte.
    Besonders gut gefällt mir auch, wie Dickens sprachlich die Begeisterung herüberbringt, die Scrooge während des Besuchs in der Vergangenheit ausstrahlt. Dagegen wird er in der Gegenwart ja eher nüchtern beschrieben.


    Lg Dania

    Huhu!


    Ich bin erst heute wieder online und habe auch erst das erste Kapitel geschafft. Bin aber recht angetan von der Geschichte. Dickens beschreibt sehr gut die Kälte von Scrooge, aber als der Geist auftaucht merkt man direkt, dass dieser hartherzig dargestellte Mann sich auch vor etwas fürchtet.


    Das macht schon direkt Lust auf das zweite Kapitel!


    Lg Dania

    Huhu!


    Naja, meine Ausbeute für den November ist irgendwie etwas dürftig :rollen: . Zwar hatte ich Urlaub, aber auf einer Kreuzfahrt hat man sooo viel zu sehen, dass ich kaum zum lesen kam. So finden sich auch nur 3 Bücher auf meiner Leseliste für den November:


    Amy Tan. The Opposite of Fate. Memories of a Writing Life.+ (lohnt sich, wenn man alle ihre Bücher kennt, da sie immer wieder darauf Bezug nimmt)


    Albert Camus. Les Justes. +


    Patricia Shaw. Heiße Erde. +


    Da hoffe ich mal auf eine etwas erfolgreicheren Dezember.


    Lg Dania

    Huhu!


    Muss leider aus der Bereitschaft heraus morgen und Montag arbeiten :rollen: , bin daher erst wieder am Dienstag online. Charles Dickens kommt aber mit und ich werde ab morgen trotzdem A Christmas Carol lesen und mich dann ab Dienstag beteiligen.


    Lg Dania

    Huhu!


    Also mir ist auch schon mal übel geworden bei der Lektüre: das schlimmste war Das Schweigen der Lämmer, hab ich vor zig Jahren angefangen und dann wegen Übelkeit auch nicht mehr weitergelesen, den Film fand ich nicht so schlimm. Der Appetit ist mir auch bei Passagen von Der Atzteke vergangen. Da ich aber sonst sowieso nicht so der Fan von Krimis und Psychothrillern bin, habe ich diese Probleme eher selten.


    Lg Dania

    Huhu!


    Ich habe ebenfalls vor einigen Monaten dieses Buch gelesen. Anfangs gefiel es mir richtig gut, flüssig zu lesen und spannend. Auch die Detailbeschreibungen störten mich nicht. Gegen Ende allerdings fand ich die Geschichte dann doch etwas arg abgedreht und actionüberladen. Zwar bringt es einen wirklich zum Nachdenken über das, was wir unserer Umwelt antun, aber das geriet am Ende doch wirklich in den Hintergrund. Schade!


    Lg Dania