Beiträge von Dania

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Huhu nimue!


    Auch ich musste in der Schule dieses Buch lesen, aber es war so ziemlich das einzigste, welches ich sofort gemocht habe. Ist mittlerweile eines meiner Lieblingsbücher. Es macht einen nachdenklich, und durch den Schreibstil finde ich die Verzweiflung des Protagonisten sehr gut nachvollziehbar.


    Lg Dania

    Huhu!


    Also diesen Monat habe ich folgende Bücher gelesen:


    Frank Schätzing. Tod und Teufel++
    Eric-Emmanuel Schmitt. Monsieur Ibrahim et les fleurs du Coran++
    Donna Leon. Acqua alta+
    Sophie Kinsella. Shopaholic & Sister++


    Mit der Ausbeute bin ich recht zufrieden, kein wirklicher Flop dabei und immerhin mal wieder ein Buch auf Französisch.


    Lg Dania

    Huhu!


    Ich habe das Buch vor zwei Wochen auf französisch gelesen - war nach einer kurzen Eingewöhnung kein Problem, obwohl es mein erstes französischsprachiges Buch seit Jahren war. Und auch sonst bin ich nicht gerade der Held, was die französische Sprache betrifft. Also keine Sorge! Ich würde vielleicht auch mitmachen, dann lese ich das Buch eben noch mal (vielleicht kommen dann ja noch neue Erkenntnisse). Allerdings habe ich im Dezember schon zwei Leserunden, da ich das Buch aber schon kenne, braucht ihr keine Rücksicht auf mich zu nehmen.
    Posten würde ich dann allerdings auf deutsch, sonst fürchte ich, versteht mich keiner :rollen: .


    Lg Dania

    Huhu!


    Also meine No-no Autoren sind u. a.:
    Nicholas Sparks - spricht mich überhaupt nicht an
    Danielle Steel - dito
    Stephen King - naja, die Filme mag ich auch nicht
    und... Shakespeare. Haltet mich jetzt für total verrückt, aber ich habe 9 Semester immer wieder probiert, einen Zugang dazu zu finden (Schulzeit mal abgerechnet), aber absolut nicht mein Fall. Seitdem rühre ich nichts mehr an, was er geschrieben hat. Also No-no Autoren gibt es wohl in allen Epochen.
    Witzig finde ich, dass einige eurer No-no Autoren zu meinen Favoriten gehören. Z. b. Isabel Allende. Aber Geschmäcker sind halt verschieden.


    Lg Dania

    Hallo Saltanah!


    Du bist wirklich spitze :winken: ! Habe mir nämlich gerade in den USA die Weihnachtsgeschichten auf englisch gekauft und rätselte nun, wie sie in der deutschen Übersetzung heißen.
    Also ich habe jetzt A Christmas Carol, The Chimes und The Haunted Man. Also auch nur drei plus A Christmas Tree, was ich ja schon länger daheim habe.


    Lg Dania

    Huhu!


    Ich bin auch für 4 Geschichten, bis auf "A Christmas Tree" habe ich aber nichts daheim, d. h. es ist mir egal, welche wir lesen. Besorgen muss ich mir die entsprechenden Geschichten eh.


    Lg Dania

    Huhu!


    Ich würde auch mitmachen, habe das Buch auf englisch im Regal stehen (noch ungelesen :redface: ). Allerdings wäre mir ein Termin nach Weihnachten ganz recht, da ich in der Vorweihnachtszeit schon zwei Leserunden habe und davor im Urlaub bin.


    Lg Dania

    Habe mal mein Bücherregal durchforstet und "A Christmas Tree" gefunden (ist dort schon länger, aber bisher ungelesen :redface: ). Aber egal, ich werde versuchen, die Bücher oder Geschichten der Leserunde noch auf englisch zu bekommen.


    Lg Dania

    Huhu!


    Ich würde auch noch gerne mitmachen, das gibt ja eine schöne Vorweihnachtszeit :klatschen: . Müsste nur dann wissen, welche Geschichten wir nehmen, habe zur Zeit noch nicht so viele Weihnachtsgeschichten von Charles Dickens zu Hause (muss mir doch gleich mal einen Überblick schaffen).


    Lg Dania

    Huhu!


    Also ich habe im September folgende Bücher gelesen:


    Patricia Shaw, Der Traum der Schlange +


    Dan Brown, Illuminati++


    Jackie French & Bruce Whatley,Tagebuch eines Wombat +


    Thomas Schuler, Boulevard der tausend Kulturen. Szenen aus Los Angeles +


    Peter Mayle, Mein Jahr in der Provence +


    Sir Alfred Mehran, Der Terminalmann. 16 Jahre als Staatenloser auf dem Pariser Flughafen 0


    Insgesamt bin ich mit der Ausbeute recht zufrieden, allerdings ist mir erst jetzt aufgefallen, dass alle Bücher in deutscher Sprache waren, eher ungewöhnlich für mich.


    Lg Dania

    Huhu!


    Germanistik habe ich zwar nicht studiert, aber Anglistik und Romanistik (Schwerpunkt Spanisch) und dann war da noch Politikwissenschaft, gehört jetzt aber nicht hierher. Literaturwissenschaft bei Anglistik und Romanistik habe ich geliebt (Ausnahme: Shakespeare, irgendwie sind wir uns immer fremd geblieben :sauer: ), aber den Frust einiger kann ich doch nachvollziehen. Volle Seminare, ein Referat nach dem anderen gibt es auch in der Anglistik. Und was manche in Texte hineininterpretieren - naja. Trotzdem hat es mir Spass gemacht, auch wenn ich beruflich in einer ganz anderen Ecke gelandet bin.


    Lg Dania

    Eine kurze Geschichte von fast allem fällt etwas aus dem Rahmen. Es ist auch gut und unterhaltsam geschrieben, aber eben doch schon etwas schwerere Kost. Musste mich durch dieses Buch ein wenig durchkämpfen, was nicht am Schreibstil lag, sondern daran, dass ich naturwissenschaftlich nicht sonderlich bewandert bin und mein Interesse auf diesem Gebiet auch nicht sehr ausgeprägt ist :rollen: .


    Lg Dania

    Huhu!


    Ich bin ein absoluter Bill Bryson Fan, habe alle seine Bücher und warte sehnsüchtig auf hoffentlich noch kommende. Die besten sind meiner Meinung nach Streiflichter aus Amerika und Frühstück mit Känguruhs :klatschen: .


    Lg Dania