Beiträge von Kandida

Bitte achtet auf euch und eure Lieben! Bleibt gesund!

Zum Thema COVID19 darf ab sofort ausschließlich in diesem Thread geschrieben werden!


    Cornelia hat so viel mitgemacht und wartet nun sehnsüchtig darauf, dass endlich alles zu Ende ist. Dass man das so lange erduldet und manchmal sogar Entschuldigungen findet., verstehe ich nicht. Auch finde ich es merkwürdig, wenn man sich trennt wegen der Brutalitäten, dass man zusammen in einem Haus bleibt.


    Dass Frauen oftmals lange Zeit in gewaltätigen Beziehungen bleiben, vielleicht aus Angst, wie es weitergehen wird, ist ja nichts Neues.
    Wenn ich aber eine so große Angst vor meinem Partner habe und mich schon entgültig zur Trennung entschlossen habe, bleibe ich dort nicht im Haus. Es hätte sicherlich eine andere Lösung geben können. Auch oder gerade aus Angst um das Kind. So ein Mensch ist doch irgndwie unberechnbar.
    Für mich war die Angst schon fast greifbar. Ich konnte gut nachvollziehen, wie Cornelia praktisch versteinert im Bett liegt, weil sie ihren vermeintlichen Ehemann in der Tür stehen meint.....

    einschl. Kapitel 6
    Mich fasziniert das Buch sehr!
    Mich hat die Geschichte der Neandertaler berührt. Ich mag Gen-Experimente einfach gar nicht. Und ein Ergebnis dieser Art empfinde ich als geradezu widerlich....


    Wer ist Thursdays Gegner - auch das noch ein Rätsel. Ich bin sehr gespannt.


    Übrigens hat mich die Geschichte, als Thursday ihren Vater hinter einer Reklamewand auf einer einsamen Landstraße trifft und der Fahrradfahrer mehrfach vorbeifährt, doch sehr an "Zurück in die Zukunft" erinnert. (Falls das schon jemand geschrieben hat, habe ich es überlesen, aber das war tatsächlich mein erster Gedanke...)
    Auch hier bin ich sehr auf die Lösung gespannt.


    Überhaupt verwirrt mich die Geschichte ihres Vaters sehr, weshalb ich da einfach drüberlese, ohne zu sehr in die Tiefe zu denken. Zeitsprünge und deren Auswirkungen sind mir oftmals einfach zu hoch.

    Hm, witzigerweise hatte ich mir noch gar keine Gedanken darüber gemacht, wer der fremde Schleicher im Haus sin könnte. Ich hatte ihn in die Ketegorie "zukünftiger Mörder" eingeordnet, aber nicht hinterfragt, wer er sein könnte. :rollen:
    Dennoch scheint er Astrid und auch Cornelia gegenüber nicht negativ eingestellt zu sein.


    Wenn ich jetzt so darüber nachdenke - vielleicht hat Hans so eine ähnliche Geschichte schon einmal durchgezogen, vielleicht mit tödlichem Ausgang, und der Fremde versucht dies nun zu verhindern, Mutter und Tochter zu schützen.....?


    Alles wilde Spekulationen.... :breitgrins:

    Ich bin gerade ein bisschen verzweifelt.... es sind nun schon zwei Beiträge (einer hier - einer in einem anderen threat). Ich hoffe, es ist nicht mein tablet, das muckt.


    Also: Versuch zwei!


    Jaaaa! Mir gefällt das Buch so richtig gut. Bei mir hat es nicht gehakt, obwohl auch ich mich erst ein bisschen in die verschiedenen Handlungsstränge reinfinden musste.


    Die Freundschaft zwischen Cornelia und Josefin erscheint mir merkwürdig, obwohl ich noch nicht richtig sagen kann, woran es liegt.


    Auch habe ich mich gefragt, wie Cornelia es geschafft hat, aus dieser Ehe rauszukommen, also z.B. mit dem Hausverkauf u.ä. Meist findet ja bei der Beendigung derartiger gewalttätiger Beziehungen geradezu eine Flucht von Frau und Kind statt.


    Die Machenschaften von Emmas Ex beunruhigt mich einwenig. Was hat der Typ vor.


    Heute über Tag bin ich leider nicht zum Lesen gekommen, aber gleich gehts weiter...


    Jetzt guck ich grad voller Ungeduld hier rein, weil ich die ganze Zeit den 06.02. auf dem Schirm und mich schon gewundert hatte, dass noch gar nichts geht, und sehe, dass es ja erst am 15.02. weiter geht [Blockierte Grafik: https://www.cosgan.de/images/smilie/konfus/g070.gif] !


    Ist ja noch ewig hin... [Blockierte Grafik: https://www.cosgan.de/images/smilie/frech/o090.gif]


    Jetzt ist es doch schon fast geschafft..... 😊

    Mitte Februar ist ja noch ewig hin..... :boahnee: :buecherstapel:


    Ich kann nicht versprechen, dass ich dann mitlesen kann. Ich habe mir für das neue Jahr etwas vorgenommen, was ich für Januar, Februar oder März geplant habe. Daür werde ich dann drei Wochen nicht da sein. Hm.
    Ich werde mal sehen, aber weiter lesen werde ich auf jeden Fall....

    Okay, dann gehe ich mal gucken. Danke für den Tipp. :winken:


    Das ist jetzt ein bisschen OT, aber alle kostenlosen downloads bei Spiegel gutenberg gehen, so weit ich das sehen konnte, über amazon, also kindle, da bin ich dann raus.
    Und mobileRead - da ist auch bei den kostenlosen nichts dabei, was ich aktuell und sofort haben muss.
    Und wenn ich, wie bei Jane Eyre geschehen, meinen kleinen Buchladen mit 2,99 unterstützen kann, habe ich damit absolut kein Problem. Aber dennoch: Danke!


    Ich hab nur kostenlose ebooks. :winken:


    Ich habe einen tolino, da bekommt man nicht soviele kostenlose ebooks. Oder ich habe die Quelle noch nicht aufgetan. Das macht aber nichts, ich habe mir gerade "Jane Eyre" für € 2,99 gekauft und finde das absolut in Ordnung.
    Ich wollte auch nur sagen - ich zähle sie nach wie vor mit! :winken: