Beiträge von Arjuna

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Sorry, dass ich hier gestern nichts mehr geschrieben habe. Aber die Internetverbindung ging gar nicht mehr. Ich habe dann noch ein bißchen in meinem Kerstin Gier-Buch weitergelesen. Einige Folgen Hart of Dixie geschaut :sonne: und dann im Bett wieder weitergelesen.


    Irgendwie habe ich gerade bei meinem Buch das Problem, ich will zwar wissen wie es weitergeht, aber irgendwie nervt es mich gerade ein bißchen, weil ich die Figuren bzw. Geschehnisse gerade so extrem übertrieben finde in ihren Verhaltensweisen.


    Das Buch von Gerstin Gier klingt übrigens witzig. Da freue ich mich, wenn weitere Berichte folgen! :winken:


    Ja, sie lässt ihre Figuren immer in recht schräge Situationen tapsen, aber ich finde sie trotzdem immer recht liebenswert. Zu Kerstin Gier bin ich über ihre Smaragd-Trilogie gekommen.


    Allerdings weiß ich nicht, ob das heute hier noch viel wird mit dem Posten, leider spinnt meine Verbindung wirklich gewaltig.



    Dann bin ich gespannt was du zum Übergang sagst, ich habe ihn mir bei einer Kindle-Amazon-Aktion zusätzlich für einen Re-Read irgendwann mal auf Englisch gekauft.



    @ knödelchen
    das Buch ist stellenweise auch richtig unheimlich


    "Die Verschleierte" von Ruth Rendell habe ich nun beendet.


    Und was kommt jetzt? Hab gerade gesehen, dass du "Der Übergang" auf dem SuB hast. Ist zwar nichts Schnelles für zwischendurch, aber das habe ich vor ein paar Jahren hier im Forum in einer großartigen Leserunde gelesen.

    Ja, leider ist meine Internet-Verbindung in letzter Zeit ein bißchen zickig. :grmpf: Nebenbei läuft also recht unregelmäßig Pentatonix. Auch weil ich meinem Hund eine Geräuschkulisse bieten möchte.



    Ich bin bei dem Kerstin Gier-Buch hängen geblieben. Die Protagonistin hat auf dem Klassentreffen einen Kettenbrief zugesteckt bekommen, der ihrer ehemaligen Mitschülerin angeblich zu großem Glück verholfen hat. Sie hat ihn allerdings verlegt und nun trifft eine Katastrophe nach der anderen ein.

    Hallo ihr,


    ich schau mal bei euch vorbei. Ich bin heute auch alleine, bzw. mit meinem absolut nicht Silvester tauglichen Hund. Und ich will nicht, den ganzen Abend mit DVD-Schauen verbringen. Das mache ich dann später sicher auch noch. Gestern durfte "Heart of Dixie" einziehen, da will ich auf jeden Fall noch reinschauen.


    Aber nun zu den Büchern:

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link


    Lori Gottlieb - Nimm ihn - einen Richtigeren findest du nicht


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link


    Kerstin Gier - Die Laufmasche - 17 gute Gelegenheiten den Traummann zu verpassen


    Das 1. ist ein "Sachbuch", im Prinzip die Geschichte der Autorin, gemischt mit einigen Beispielen und Meinungen/Studien von Experten. Hier habe ich schon fast die Hälfte gelesen. Auch wenn es keinen wissenschaftlichen Anspruch stellt, habe ich mich als Langzeitsingle schon des öfteren wieder erkannt.


    Das 2. ist ein Roman, den ich gerade erst begonnen habe, so für zwischendurch. Von Kerstin Gier habe ich in letzter Zeit ein paar Bücher gelesen und das war im Prinzip eines der nächsten, die die Bibliothek im E-Bestand hat.
    Zufällig passt er thematisch ganz gut zum 1. Buch. Denn Felicitas, die Protagonistin hat eigentlich einen Freund. Eigentlich, denn ihre beste Freundin und auch ihre Mutter sind der Meinung, dass sie auf jeden Fall einen Besseren findet bzw. suchen sollte. Gar nicht so leicht, wenn man dabei ist die 30 zu überschreiten.


    Ich hätte mir auch Bücher bei Media2go herunergeladen und wollte sie dann auf den Tolino schieben. Leider konnte ich nicht herausfinden in welchen Ordner man es schieben muss.


    Also über den Computer funktionierts bei mir. Downloaden in die Adobe-Bibliothek, wenn ich meinen Tolino dann mit dem Kabel verbinde, erscheint der Tolino in der linken Menü-Leiste, dann kann man das Buch wie man es aus dem Explorer von Windows kennt einfach rüberziehen.


    Ansonsten, finde ich die Beschreibung bei der Onleihe recht hilfreich.

    Im User-Forum hatte ich schon nachgelesen. Datum war auf automatisch eingestellt wie vorgeschlagen.


    Einen Tipp von dort hatte ich dann gestern noch bei einem Titel probiert, nämlich die Adobe-ID "abgemeldet" und wieder "angemeldet" - hat bei einem Buch funktioniert. Ist mir aber dann auf Dauer zu umständlich, dass vor jedem Titel zu probieren.


    Was ich so online gesehen habe, dürfte das öfters ein Problem sein, aber eine gescheite Lösung habe ich nicht gefunden, darum dachte ich mir, dass mir hier jemand weiterhelfen kann.


    Es ist auch des öfteren davon geschrieben worden, dass man sich bei der Seite anmelden muss, wo man den Tolino gekauft hat, das will ich aber nicht und sollte meiner Meinung nach auch keine Lösung sein.

    Hilfe beim Leihen direkt über den Tolino benötigt:


    Nachdem mein alter Laptop gerade dabei ist, den Geist aufzugeben, dachte ich mir, ich nutze mal die WLAN-Funktion meines Tolines um direkt Bücher aus der Onleihe zu leihen. Ich komme soweit, dass die Bücher in der Onleihe auf meinem Konto sind, aber sie aktualisieren sich nicht auf den Reader weil dann die Fehlermeldung kommt, die auch kommt wenn die Leihfrist abgelaufen ist.


    Hat irgendwer eine Idee woran es liegt oder was ich falsch mache?


    LG
    Arjuna

    Das Buch habe ich gestern beendet.



    Das teilabgeschlossene Ende konnte mich überzeugen und hat mit seinen Andeutungen auf die weitere Handlung meine Neugier geweckt. Ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung


    Allerdings hätte ich auch kein Problem gehabt, wenn es das komplette Ende gewesen wäre. Ich habe nur durch Zufall gelesen, dass eine Trilogie geplant ist.


    Mir haben die vielen Verknüpfungen und Anspielungen zu "Rebecca" sehr gut gefallen, wenn ich nur wüsste, wo sich meine Ausgabe befindet... :rollen:



    gibt sich dabei den wildesten Spekulationen hin. Bis zuletzt habe ich an einer Theorie festgehalten, die sich aber bislang nicht bewahrheitet hat. Da es sich hier aber um den Auftakt einer Trilogie handelt, werde ich an meinen Vermutungen festhalten und bin gespannt, ob sich meine Ahnungen in den Folgebänden erfüllen werden.


    Oja, dazu hat man ja viele Möglichkeiten. Was ist denn deine Theorie? Das Buch wäre perfekt für eine Leserunde gewesen.


    Bezüglich der Bewertung denke ich, dass noch Raum nach oben ist. Aber grundsätzlich hat das Buch alles was es braucht. Eine Insel, viel Wind und Regen, ein tosendes Meer drumherum, ein altes Herrenhaus, und jede Menge Geheimnisse.

    Also bezüglich dem Horten mache ich mir überhaupt keine Sorgen.


    1. schreibt er nach wie vor, es ist gerade komplett spurlos an mir vorbeigegangen bzw. erschienen "Mr.Mercedes"
    2. ReRead
    3. ReReads im Original
    4. auf die Jungs ausweichen, von Joe Hill habe ich schon eines gelesen, da schwingt immer ein bißchen der King'sche Einfluss mit.


    Angeblich ist "Desperation" das bessere der beiden. Mal sehen.


    Definitiv. :winken: Ich verlinke mal den Thread dazu Regulator-Thread


    Mein Beitrag ist schon fast 4 Jahre her, trotzdem kann ich mich noch an recht viel daraus erinnern. lt. dem Bericht ist Desperation schon gute 14 Jahre her und auch hier sind immer noch die eine oder andere Szene in Erinnerung.


    Wenn ich meinen Beitrag so lese, würde ich dir fast empfehlen, den Abstand zwischen den beiden Büchern kürzer zu halten. King nimmt nämlich einen Teil des Personals mit, aber vertauscht einiges. Bei sehr vielen Querverbindungen war bei mir der Abstand zu groß. Da habe ich das Internet zur Hilfe genommen.



    PS: Bezüglich dem Horten: King schreibt zum Glück weiter und es kommen immer mal wieder neue nach. Dadurch habe ich z.B. sicher noch 15 - 20 ungelese Bücher von ihm. Von den Re-Reads ganz zu schweigen.



    EDIT: grammatikalische Schnitzer noch schnell ausgebessert, obwohl Grisel sie schon zitiert hat.

    Ich nutze ja aktuell die Onleihe ganz begeistert, habe allerdings mit meinem aktuellen E-Book folgendes Problem:


    der Text hört auf manchen Seiten mittendrinnen auf. Selbst, wenn ich auf die kleinste Schrift wechsle fehlt etwas, weil der Satz mitten im Satz aufhört und z.B. auf der nächsten Seite eine Kapitelüberschrift ist.



    Habt ihr einen Plan, woran das liegen könnte? Bei den amazon-Rezis hätte ich diesbezüglich jetzt nichts gefunden.


    In Commisario Brunettis erstem Fall:


    "Doch bald wurde klar, dass der Honigmond vorbei war." Ich weiß, das Wort steht sogar im Duden, aber im deutschen ist es nicht wirklich gebräuchlich bzw. wird nur scherzhaft gebraucht. Wie sieht es denn in der Schweiz/Österreich aus?


    Also, ich weiß nicht wie es in manchen Gegenden von Österreich aussieht, aber ich habe den Begriff noch nie gehört. Also in übersetzter Form, ich kann mir nicht vorstellen, dass der wirklich gebräuchlich ist. Bei uns sind es die Flitterwochen.

    Also ich habe ja seit kurzem als Ergänzung zum kleinen Kindle einen Tolino shine. Und das mit der Beleuchtung ist voll super. Was mich stört ist, dass der Touchscreen so oft, nicht das macht was ich gerade will, weil ich z.B. minimal im falschen Bereich wische oder beim Umdrehen kurz ankomme. Hier wäre mir lieber, er würde nicht auf jede minimale Berührung reagieren. Aber die Beleuchtung ist mittlerweile ein absolutes Muss.