Beiträge von Mascha

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.
    Zitat

    Wer Bücher stiehlt oder ausgeliehene Bücher zurückbehält, in dessen Hand soll sich das Buch in eine reißende Schlange verwandeln. Der Schlagfluß soll ihn treffen und all seine Glieder lähmen. Laut schreiend soll er um Gnade winseln, und seine Qualen sollen nicht gelindert werden, bis er in Verwesung übergeht. Bücherwürmer sollen in seinen Eingeweiden nagen wie der Totenwurm, der niemals stirbt. Und wenn er die letzte Strafe antritt, soll ihn das Höllenfeuer verzehren auf immer.
    Inschrift in der Bibliothek des Klosters San Pedro in Barcelona, zitiert von Alberto Manguel

    soeben in Tintenherz von Cornelia Funke gelesen.


    Ich verleihe sehr oft und an verschiedene Leute meine Bücher. Meine Mutter, meine Schwestern, Schwäger(?), Neffen, Nichten und gute Freunde lesen meine Bücher und ich ihre. Bis jetzt habe ich noch keinen Grund, das zu ändern. :smile:

    In den letzten 2 Wochen vom Wühltisch erstanden:


    Tom Ockers - Eis-Lauf
    Jonathan Kellerman - Gnadentod
    Corinne Hofmann - Die weiße Massai
    Jeffery Deaver - Nachts, wenn du nicht schlafen kannst
    Anne B. Ragde - Tod im Fjord
    Barbara Whitnell - Im Schatten des Affenbrotbaumes
    Gerald Messadie - Ein Mann namens Saulus
    Elizabeth Arthur - Eislandfahrt und
    Adriaan van Dis - Indische Dünen


    Eis - Lauf von Tom Ockers habe ich schon gelesen und kann es nur empfehlen.

    Mir ging es mit dem "Herrn der Ringe" so. Wollte die 3 Bände unbedingt noch mal lesen, bevor die Filme ins Kino kamen. Ich hab dann aber nur den 1.Band gelesen, weil ich es einfach tödlich langweilig fand. Die Filme fand ich aber trotzdem klasse.

    Vorgestern habe ich das Buch beendet und muß dir ein dickes Kompiment aussprechen. Ich habe das Buch auch nicht weit weggelegt und lese ständig noch mal einige Seiten nach, vor allem da ich ja anfgangs einige Probleme damit hatte (kann ich jetzt gar nicht mehr verstehen).


    Bei der Fortsetzung bin ich mit Sicherheit wieder dabei.

    Inzwischen bin auch auf Seite 444 und kann das Buch fast nicht mehr aus der Hand legen. Allerdings hatte ich anfangs einige Probleme mit dem Buch. Es war mir einfach zu sachlich geschrieben, viel Information - wenig Spannung bzw. Gefühl wurde übermittelt. Aber irgendwann so ab Seite262 fing es an mich zu fesseln. Gut das die Ersten 260 Seiten flüssig zu lesen waren, sonst hätte ich vielleicht aufgegeben.



    Was anderes: meine Tochter (5 Jahre) sah sich das Buchcover an und fragte: Mama, ist das ein römisches Buch? Sie erklärte mir dann, daß sie vor einiger Zeit mit ihrer großen Schwestern ein Asterix Buch angesehn hat und die Römer dort immer so einen Kranz auf dem Kopf hatten.

    Wie meine Vorschreiber muß ich sagen: Ein tolles Cover. Ich liebe ja nicht nur das Lesen, sondern auch die Bücher an sich und es ist schon ein tolles Gefühl dieses Buch in der Hand zu halten.
    Gelesen habe ich bis jetzt nur den Prolog. Es ist noch etwas verwirrend mit den verschiedenen Titeln der Personen. Außerdem, eine Hauptfigur die einem anderen Mann die Ehefrau ausspannen will :entsetzt: ????
    Aber der Anfang liest sich jedenfalls gut und ich freue mich schon auf heute Abend, wenns weitergeht.

    Das Buch ist heute eingetroffen :klatschen: Meine Tochter habe ich heute extra geweckt, damit sie die Post in Empfang nehmen kann, da ich leider noch weg mußte :sauer: Aber heute gehts noch los (die ersten Seiten habe ich natürlich schon gelesen).