Beiträge von Mascha

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Mit "Die Tote von Charlottenburg" schreibt Susanne Goga ihren dritten Krimi über Kommisar Leo Wechsler. Die Geschichte spielt Anfang der 1920er Jahre in Berlin. Auch wenn es wie gesagt der 3. Teil einer Krimireihe ist, kann man dieses Buch ohne die vorherigen sehr gut lesen und die Geschichte verstehen.
    Leo und sein Team sollen einen ungewöhnlichen Todesfall aufklären, der sich dann tatsächlich als Giftmord herausstellt. Die Tote war Ärztin, selbstständig und manchmal unbequem. Sie hat sowohl im Krankenhaus als auch in einer Beratungsstelle für Schwangere gearbeitet und hatte durchaus nicht nur Freunde. Ihr Neffe hing sehr an ihr und setzt sich deshalb auch dafür ein, das Leo ihren Tod untersucht. Ausser dem Neffen gibt es nur noch dessen Mutter, die Schwester der Verstorbenen, als nächte Anghörigen. Trotzdem bleibt das Motiv für die Tat lange im Verborgenen.
    Sehr gut hat mir hier gefallen, das Susanne viel über die damalige Zeit schreibt: Inflation, Hunger, Armut, beginnende Judenverfolgung ...


    Aber nicht nur der Mordfall macht Leo Wechsler zu schaffen, auch in seinem Privatleben stehen einige Turbulenzen an. Als alleinerziehender Vater hat er sich inzwischen mit Clara eine Beziehung aufgebaut, die sie jetzt eine gemeinsame Zukunft planen lassen. Aber Clara ist eine selbstständige Frau und will die Selbstständigkeit nicht unbedingt aufgeben. Ausserdem gibt es auch noch seine Schwester, die bisher den Haushalt und die Kinder versorgt hat, auch hier stehen einige Probleme an.


    Alles in allem hat mir dieser Krimi sehr gut gefallen. Er läßt sich leicht und flüssig lesen und die einzelnen Personen haben durchaus Charakter. Sehr schön auch, dass einige historische Personen hier auftreten und die Geschichte sehr authentisch machen. Ich hoffe auf weitere "Leo" Krimis.


    5ratten


    Somit habe ich heute 2 kostenlose Bücher bekommen :zwinker: aber dafür werde ich dann wohl nächste Woche keins bekommen.

    Gerade eben habe ich
    Anidas Prophezeiung von Susanne Gerdom ausgelesen

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    und muss jetzt unbedingt wissen wie es weitergeht. Deshalb lese ich jetzt:


    Susanne Gerdom: Die schwarze Zitadelle

    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    Venedig im 16.Jahrhundert. Als Milla den Gondoliere Luca kennenlernt, erfährt sie, dass sie im Besitz einer besondern Gabe ist: Nur sie und Luca können den uralten Pakt zwischen Feuer- und Wasserleutn erneuern, der die Stadt im Meer vor dem drohenden Untergang schüzt.


    Die Aufmachung des Buches ist schon etwas Besonderes und verführt gleich zum Lesen. Das Cover weist schon auf eine Geschichte in Venedig hin und die Karte von Venedig und der Lagune ist einfach wunderschön. Aber auch das Glossar und das Historische Nachwort sind eine Bereicherung für das Buch und hilfreich für uns Leser.


    Feuer und Glas ist eine Geschichte über die Glasbläser und die Arsenalotti (Gondelbauer) und über einen Pakt den diese vor vielen Jahren geschlossen haben und nun gebrochen ist. Milla, als Mitglied der Feuerleute und Luca, Mitlgied der Wasserleute, sind dazu ausersehen diesen Pakt neu zu schließen und Venedig dadurch vor der Zerstörung zu retten.
    Milla ist eine sehr symphatische Protagonistin, die ihren Vater lange vermisst und nicht glaubt, dass dieser die Familie und die Glasbläser freiwillig verlassen. Er hat ihr etwas hinterlassen, von dem sie aber noch nicht weiß, was es damit aufsich hat. Und genau dahinter sind sowohl die Feuer- als auch die Wasserleute her, da es wichtig für den Pakt ist und bedrohen daher Milla und ihre Familie. Milla fühlt sich zu Luca hingezogen, aber auch Marco, einer der Feuerleute, scheint sich für sie zu interessieren. Diese drei müssen so einiges durchmachen, bevor der Pakt dann doch neu geschlossen werden kann.
    Das Buch ist genau die richtige Mischung aus History und Magie die mich an diese Geschichte gefesselt hat, auch wenn ich eigentlich nicht mehr so gerne Jugendbücher lese. Aber ich denke das dieses Buch Jugendliche wirklich begeistern kann und freu mich selber auf die Fortsetzung, da trotz geschlossenem Pakt, die Geschichte noch nicht beendet ist.


    4ratten