Beiträge von KaSas Buchfinder

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Huhuu :smile:


    Also ich war wirklich überrascht von soviel Hinterhältigkeit bei der Teamprüfung, eigentlich hatte ich da auch damit gerechnet das Roman dann irgendwie ausgesiebt wird, aber bis dato war das ja mal nen Satz mit X.


    Irgendwie fehlte mir hier auch die Erklärung....
    Die nächste Prüfung fand ich schon extrem.
    Ich muss leider gestehen das immer mehr die parallele zu Panem gesucht hatte und stellenweile überlegte, wie wasr das in dem anderen Buch nochmal.


    Die Vegetation zum einen, zum anderen schon jetzt der Hinweis, das am Ende ja die Zäune aufeinander zulaufen um die Mitstreiter aufeinander zuzutreiben.
    Klar war das bei Panem eher gesteuert, aber der Bezug ist auf jeden Fall da. Und das stört mich schon ein wenig beim lesen.
    Mit dem Schreibstil hingegen komme ich hingegen gut zurecht, da hält mich gar nichts auf.
    Und das sie die anderen nicht töten müssen, ja..... ich glaub spätestens nach der Waffenkammer müsste man wissen was einen erwartet. In den voran gegenagenen Prüfen merkt man, das zimperlichkeit nicht zu herausragenden Leistungen gehört.


    Und die Vorratshaltung von Cia macht sich ja nun bezahlt, sie geht schon ziehmlich überlegt in die ganze Sache, allein die Auswahl der persönlichen Dinge zeigte das, aber mittlerweile denke ich auch das, das zu viel überlegt ist, für das Alter, oder?


    Intelligent oder nicht, ich frag mich wo die Intelligenz bei der Organisation der Auslese geblieben ist, bis jetzt nur aufhetzen und ausstechen irgendwie....

    Guten Morgen :-)


    Boah auch ich hab gestern den 2. Teil gelesen und regelrecht geschockt, als ich den Abschnitt beendet hatte.
    Ob Ryme sich umgebracht hat, bleibt sicherlich fraglich. Allerdings wurde meine Frage ja nun schon fast beantwortet, was mit den Kandidaten passiert die es nicht schaffen, was ja wiederum die Verbindung zu Panem ist.
    Dennoch fesselt mich das Buch trotz der Paralelle.


    Die erste Prüfung oder deren Abschluss fand ich schon ziehmlich heftig, es wurde zwar klar gesagt auf was zu achten wäre, aber in dem Alter ist man sich dessen Konsequenzen denk ich nicht so bewusst, besonders wenn man behütet aufgewachsen ist.
    Cia hat wirklich den Vorteil das sie vorgewarnt ist und die Kameras mitbekommen hat. Ich denke das ist ein grund, warum sie einen kühlen Kopf behält.


    Hmmm und das mit dem Essen nicht verschwenden, ob das noch ne Bewandnis hat?
    Bin auch gespannt, wie sich das in den Prüfungen weiter verteilt, jeder sein eigenes Ding durchzieht oder ob es später eine Gruppe ist die zusammenhält.
    Ich glaube ich wäre in Cias Fall aber auch froh, diese Zimmergenossin los zu sein, denn es gibt doch nichts schlimmeres, jemandem im nächsten Umfeld nicht trauen zu können. Klingt krass aber denk ich nachvollziehbar auch wenn man keinem den Tod wünscht.


    Die Teamaufgabe war krass, ich meine ich musste den Abschnitt noch mal lesen, um hinter die eigentliche Aufgabe zu kommen, eine einfache Aufgabenverteilung wäre viel zu einfach gewesen, denke hier wird auch Menschenkenntnis getestet


    LG Katja

    Ich erhoffe mir mehr Input vom kommenden Abschnitt, noch sind die Charaktere an sich ja etwas blass und man kann eigentlich alle noch nicht so richtig einschätzen.


    Zandri...... mein Bauch sagt mir, das da noch was nachkommt.... aber was kann man tun..... ich glaub nichts anderes als weiterlesen. :-)


    LG Katja

    Guten Morgen ihr Lieben!


    Ich habe den ersten Abschnitt auch beendet und muss mich anschließen. Die parallenen sind da doch leider unverkennbar bisher, dennoch
    habe ich das gefühl, hier ein Buch genau nach meiner Kragenweite erhalten zu haben.
    Mir kamen beim lesen noch 2 andere Jugendbücher in den Sinn, da war die Auswahl und Goodspeed, wobei sich letzteres vorerst nur wegen dem Transportfahrzeug in den Kopf geschlichen hat.


    Positiv find ich schon den Schreibstil, alles recht einfach geschrieben, aber dennoch ist die Geschichte so komplex, das man noch nicht genau hinter die Fassade schauen kann, was da auf Cia zukommt.


    Ich Rätsel derzeit was ihr Blitz zu bedeuten hat. Auch finde ich bisher das Cia zu wenig Angst hat, mir täten die Aussagen vom Vater doch schon ein wenig Angst machen.


    Wer mir jetzt schon ein wenig komisch vorkommt ist der Michal, ich kann ihn noch gar nicht einschätzen, und was passiert mit den prüflichen die nicht an die Uni kommen, hab ich das überlesen, oder kommt das noch, da bereitet mir ja irgendwie Bauchweh, wohl auch in dem Hinblick, was damals bei Die Tribute von Panem ja passiert.


    Sonntagliche Grüße
    Katja

    Juhuuuu :-)


    Heute kam das Buch bei mir an, allerdings nur wegen meinem Bekanntheitsgrad der Büchersucht ;-)
    Die Hausnummer war nämlich falsch 12 statt 33 und das sind 2 unterschiedliche Zustellabschnitte.
    Ich werde somit auch starten können :-)


    Ich freu mich schon


    LG Katja

    Schnief :-(


    Bin ich die einzige noch ohne Buch?


    Mensch so weit ab vom Schuss wohn ich doch gar nicht!
    Eigentlich wollte ich dann am Wochenende in den ersten Abschnitt stöbern, ich hoffe nun auf morgen da ich
    auch noch auf 7 weitere Bücher warte, und heute kam nicht mal eines an. Manchesmal denk ich horten die für mich.
    Dabei hab ich doch gar keinen Lagerauftrag


    Wartende Grüße
    Katja