Beiträge von dodo

Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Ein Buch hätte ich noch im Angebot für diese Runde: George Simenon - Maigret meets a Milord


    Die Frau des besagten "Milords" wurde erdrosselt aufgefunden. Maigret muss nun den Mörder finden und befragt den seltsam ungerührten Ehemann der Toten, einen waschechten Engländer mit dem Namen Sir William Lampson, ein Colonel im Ruhestand.


    Ist dir das britisch genug für diese Runde?


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Michael Cordys "Mutation" habe ich gestern beendet. Es hat spannend begonnen und konnte den Bogen auch halten, aber man merkt schon, dass das Buch 20 Jahre auf dem Buckel hat. Manche Vorstellungen, wie weit die Wissenschaft im Jahr 2008 sein wird, mutet 2020 in der Retrospektive schon sehr abstrus an.

    Meine ungelesen stehen hübsch neben den gelesenen eingereiht. Damit verliere ich nicht den Überblick, welches Buch wo steht. Bei den meisten habe ich im Kopf, dass ich sie schon gelesen habe. Wenn ich mir einmal nicht sicher bin, reicht ein Blick ins Buch - steht mein Name/der meines Mannes darin, dann ist das Buch schon gelesen. Wenn nicht, ist es ein SuB-Buch. Aber es kommt eher selten vor, dass ich nachsehen muss.

    e. Lies ein Buch, in dessen Inhalt das Wort "Pizza" geschrieben steht: Michael Cordy - Mutation


    Bringt der Serienmörder doch glatt auf Seite 16 mit einem Pizza-Lieferwagen sein nächstes Opfer zum Friedhof. So schnell kann Kniffel e erledigt sein. 8)


    Zitat von Michael Cordy - Mutation, Erster Teil, Kapitel 1, Seite 16

    Und der Pizza-Lieferwagen passt ins Bild.

    Mir persönlich machen gebrauchte Sachen nichts aus, im Gegenteil mittlerweile versuche ich bei Bedarf Gegenstände zuerst gebraucht zu erwerben, bevor ich sie neu kaufe.


    Trotzdem verstehe ich es, wenn Minou76 für sich das anders will. Jeder hat seine Eigenheiten, das macht die Welt doch erst so schön bunt. Außerdem würde ich mir mein Büro auch ab und an wischdesinfizierten, wenn es das letzte in der Reihe für die Putzkolonne ist. Das hat nichts mit übertriebener Angst vor Keimen zu tun.

    Cooles Thema, das mich daran erinnert, auch endlich wieder in die Puschen zu kommen. :schwitz:


    Als erstes Buch möchte ich Sigrid Maria Grössing "Kaiserin Elisabeth und ihre Männer" melden. Sisi war bekannt für ihre Gewaltmärsche, die sie ihren Hofdamen aufzwang, war eine exzellente Reiterin von Weltruf und ließ sich in der Hofburg sogar einen eigenen Gymnastikraum einrichten.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Bücher.de
    Mojoreads
    Buch24.de
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Mein SuB liegt bei 224 Büchern, dazu kommen noch 103 Bücher, die ich aus der Sammlung vom meinem Mann noch nicht gelesen habe, also gesamt 327. Mein SuB stresst mich nicht. Warum sollte er? Seit längerer Zeit kaufe ich kaum noch Bücher, habe aber trotzdem immer nach Lust und Laune etwas zum Lesen zu Hause. Aussortiert wird bei mir erst, nachdem ich das Buch gelesen habe. Erst dann kann ich ja entscheiden, ob es mir gefällt oder nicht.


    Als Ziel habe ich mir auch einen drastischen Abbau gesetzt und zwar weit in den zweistelligen Bereich hinein. Das liegt aber daran, dass es für mich keinen Sinn macht, Sachen zu kaufen, von denen ich schon mehr als genug zu Hause habe. Angewachsen ist der SuB eigentlich, weil sich meine Lesezeit nach der Geburt von kleindodo einfach stark reduziert hat. Außerdem habe ich mehrmals großzügige Geschenke erhalten, wo ich mir bei Bestandsauflösungen einfach aussuchen durfte, was mich angesprochen hat. So hatte ich halt plötzlich einen SuB im dreistelligen Bereich.

    Das Wochenende werde ich vor allem stricken und lesen. Sonntags muss ich arbeiten - ein Kollege hat frei gebraucht, also habe ich seinen Dienst übernommen. Zu seinem Glück sperrt mein Wahllokal rechtzeitig auf - so kann ich noch vor der Arbeit wählen gehen. Sonst hätte er mit seiner kurzfristigen Anfrage eh Pech gehabt.


    Lesen werde ich mein aktuelles Buch von Michael Cordy. Obwohl es spannend begonnen hat, bin ich noch nicht sehr weit gekommen. Derzeit nutze ich meine freie Zeit lieber für meine Handarbeit als zum Lesen.

    Es war im Potter-Universum wieder wunderschön und viel zu schnell vorbei. Die "Fantastic Beasts" sind gelesen, damit habe ich das sechste SuB-Buch des Monats gelesen. Da es bis zum Monatsende noch eine gute Woche hin ist, mache ich mich gleich an das siebente.