Beiträge von MsPleasant

Leserunde mit Judith & Christian Vogt ab 11.10.2019: Wasteland [Postapokalyptische Utopie]
Literaturschock positioniert sich. Keine Toleranz für Nazis und Faschisten, denn wer neben diesen Arschlöchern marschiert, ist entweder selbst ein Nazi / Faschist oder eine nützliche Marionette derselben. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Inhalt:
    Omen Darkly ist nur ein mittelmäßiger Schüler an der Corrival-Akademie in Roarhaven. Anders als sein Zwillingsbruder Auger, der Auserwählte, der schon fast genauso viele spannende Abenteuer erlebt hat wie einst die Toten Männer. Dennoch ist es Omen, der von Skulduggery Pleasant einen Auftrag erhält. Einer seiner Lehrer hat einen Geheimbund gegründet. Und da soll Omen sich mal umhören. Nur kurz! Und ganz unauffällig, versteht sich. Und anschließend soll er schön brav weiter zu Schule gehen. Na, wenn Skulduggery seinen neuen Schüler da mal nicht unterschätzt hat!


    Meine Meinung:
    Nachdem ich mit Band 9 nicht zu 100% zufrieden war, hoffte ich mit diesem Neustart auf eine gewohnt witzig, charmante Geschichte um Skulduggery Pleasant und Walküre Unruh. Und genau das bekam ich auch!


    Meine Freude hätte größer nicht sein können. In einem neuen spannenden Abenteuer begleiten wir den Skelett-Detektiv und seine Partnerin. Doch die Ereignisse der Vergangenheit sind nicht spurlos an den beiden vorbeigegangen. Jedoch geht jeder anders mit dem Vergangenen um.


    Auch in Roarhaven hat sich eine Menge verändert. Mittlerweile gibt es eine Schule für Magier.
    Und diese jungen Leute bekommen natürlich die Geschehnisse um Darquise vermittelt.
    Walküre muss viele Dinge verarbeiten und man fragt sich, ob sie zu ihrem alten, gewitzen Ich zurückkehren kann.
    Skulduggery versucht sein bestes, ihr den Weg dorthin leichter zu machen.


    Für mich war dieser neue Auftakt ein schöner Einstieg in das neue Jahr.
    Ich wurde direkt daran erinnert, wieso ich mich so in die Skulduggery-Reihe verliebt hatte.
    Man fährt permanent in einer emotionalen Achterbahn, fiebert mit, lacht, weint und bangt um seine Lieblinge.


    Allerdings kann ich dem Satz "Alle Neueinsteiger können problemlos auch mit diesem Band starten!", mit welchem das Buch auf amazon.de angepriesen wird, nicht zustimmen.
    Es gibt einige Referenzen zu der ursprünglichen Reihe und ich finde nicht, dass man die Handlungen in dem Buch nachvollziehen kann, wenn man die ersten 9 Bände nicht gelesen hat.

    Splitterwelten hat mich mit seinem interessanten Klappentext sofort angesprochen.
    In letzter Zeit hatte ich die Mischung aus Fantasy und Sci-Fi etwas für mich entdeckt und nun wollte ich natürlich viele verschiedene Bücher dieses Genres-Mix lesen.


    Leider konnte mich das Buch gar nicht in seinen Bann ziehen.
    Ich habe es 3 Mal versucht das Buch zu beginnen und musste es immer wieder nach relativ kurzer Zeit (etwa 80 Seiten) beiseite legen.
    Der Schreibstil hat mich abgeschreckt.
    Da ich da sehr wählerisch bin, stellt ein simpler Schreibstil für mich leider ein absolutes Ausschlusskriterium dar. Es wirkte wie eine von den schlechten Übersetzungen, die ich immer mal wieder versuche zu lesen. Aber wenn ich damit anfange mir zu überlegen, auf welche Weise man es besser hätte formulieren können, geht für mich der Lesespaß verloren und ich kann mich nicht in die Geschichte fallen lassen.


    Wirklich Schade, denn eigentlich gefällt mir das Grundkonzept der Geschichte...


    Na dann raus aus dem Forum und loslesen :zunge:


    Ich überbrücke hier gerade nur die Zeit, wo meine Schüler ne Aufgabe schreiben... Und für den Weg ins Ferienhaus habe ich mir ein Hörbuch eingepackt... :breitgrins:
    Geht also gleich los mit dem "lesen"


    ...oder aussortieren :zwinker:


    Das habe ich diesen Monat schon intensiv getan. Ich glaube es sind seit dem Sommer insgesamt um die 30 Bücher rausgeflogen und gesammelt in diesem Jahr sicher an die 50-60
    Deshalb ist das leider keine Option mehr... :redface:

    Von der ersten bis zur letzten Seite hatte ich mit "Good as Gone" ein sehr spannendes Buch vor mir, welches ich kaum aus der Hand legen konnte. Ich wollte einfach wissen, wie es weitergeht. Und obwohl es seit langem mal wieder ein englisches Buch war, konnte ich es sehr schnell beenden.


    Ich mag es sehr gern, wenn der POV in einem Buch wechselt, womit das Buch für mich einen weiteren Pluspunkt hat. Die Perspektive wechselt so, dass man nicht gleich weiss, wessen Geschichte man nun eigentlich gerade folgt. Beim Wechsel der Erzählperspektive gehen wir in der Zeit immer weiter zurück, sodass sich die Puzzleteile im Verlauf des Buches zusammenfügen. Somit bekommt der Leser ein Bild davon, wer "Julie" eigentlich ist.


    Auch bei diesem Buch konnte ich es nicht vermeiden, dass ich ein bestimmtes Ende erwartete. Als sich meine Vermutungen als falsch herausstellten, war ich geradezu erleichtert. Denn nichts ist schlimmer, als ein Ende, welches man schon nach 10 Seiten kennt.


    Mit einigen unerwarteten Wendungen konnte mich das Buch gänzlich überzeugen.


    Zum Schluss bleibt noch zu sagen, dass "Good as Gone" eigentlich kein klassischer Thriller ist, wie man ihn erwartet. Viel mehr ist es eine Geschichte über eine Entführung und darüber, wie eine Familie daran zerbricht.


    Aber du liest doch trotzdem weiter, oder? :zwinker:


    Klar, mein Ziel war es 50 Bücher zu lesen.
    Und jetzt ist mein Ziel eigentlich meinen SuB in diesem Jahr um 100 Bücher zu reduzieren. Das sehe ich allerdings noch nicht wirklich...
    Dafür müsste ich in einem bisschen mehr als 2 Monaten noch 39 Bücher lesen. Ich halte das für sehr utopisch... :entsetzt:

    Au weia... Hier habe ich ja schon ewig nicht mehr aufgeräumt... *schäm*


    Mittlerweile habe ich dieses Jahr ein paar mehr Bücher beendet.


    gelesen: 52
    gehört: 24
    Manga: 22
    abgebrochen: 2


    Somit habe ich mein Leseziel schon lange erreicht.


    Dann werde ich auch mal meine SuB Liste hier aktualisieren.


    So ist das irgendwie, wenn man auf gefühlt tausend verschiedenen Kanälen unterwegs ist... :redface:


    Auf meinem SuB stehen aktuell 249 Bücher. :breitgrins:

    Oh Himmel!!!
    Ich sitze hier gerade mit Schnappatmung und einem halben Herzstillstand!
    Ein neuer Landy? Und ich habe rein gar nichts davon mitbekommen? *Asche auf mein Haupt*


    Ich würde mich wirklich freuen, wenn ich auch dieses Buch von Derek Landy Testlesen dürfte!


    Meine Rezensionen erscheinen hier:


    Hauptseite
    Forum
    Goodreads
    Amazon
    mein Blog (wird auf Instagram, Facebook und Google+ geteilt)
    Lovelybooks