Beiträge von Piranhapudel

Literaturschock positioniert sich. Nazifreie Zone, denn wer neben Nazis marschiert, ist entweder selbst ein Nazi oder eine nützliche Marionette der Nazis. Andere Kategorien gibt es nicht.

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Keine Helden – Piraten des Mahlstroms hat den mit Abstand verwirrendsten Buchtitel des Jahres. Wenn Eberhart, Aurelia und die restliche Truppe keine Helden sein sollen, wer denn dann? Nun gut, der Leitsatz in dieser Geschichte ist „Was soll schon schief gehen?“ und die einzige mögliche Antwort darauf ist zu jeder Zeit: „Alles“. Aber nur, weil der Plan schief läuft, muss das nicht heißen, dass die Helden ihr Ziel nicht auf einem anderen Weg erreichen können. Seht ihr, Logik ausgetrickst, die sind alle Helden.


    In „Keine Helden“ „Doch, sie sind Helden“ erzählt Nils Krebber zunächst aus dem Alltag von Eberhart Brettschneider und Aurelia, die als Team gerne Leute bestehlen. Sie sind con artists und planen Raubzüge im größeren Stil. Gleich im ersten Kapitel bereiten sie auch etwas vor und möchten Gräfin del Mar netterweise um ihr Gold erleichtern. Womit sie natürlich nicht rechnen können: Die ahnt das schon längst und hat mit einem Inquisitor zum Gegenschlag ausgeholt. Plötzlich müssen Aurelia und Eberhart für sie arbeiten und gleich erst mal Joachim aus dem Sanatorium befreien, in dem er sich freiwillig einschließen ließ (diese Namen, ich sag’s euch, ein Augenschmaus in diesem Fantasyabenteuer), und danach ein Piratenschiff besorgen.


    Die Grundidee der Geschichte erinnert mich stark an die Locke Lamora-Reihe von Scott Lynch. Grandioser, epischer Plan, alles scheint perfekt zu klappen — und dann zack! läuft alles den Bach runter oder vielmehr die große See, rein in den Mahlstrom mit lauter mythischen Wesen, die plötzlich echt sind undundund. Humorvoll und rasant macht sich die Truppe also auf den Weg und kann sich in den meisten Situationen witzige und kluge Sprüche nicht verkneifen, aber auch ernste Situationen sind reichlich vorhanden.


    Die Figuren in diesem Abenteuer sind sehr vielfältig. Aurelia ist eher aufbrausend und wild, Eberhart dagegen auf eine ruhige Art raffiniert. Und schwul, übrigens. Ich wusste das vorher nicht, erwähne es hier aber, falls ihr gern Bücher mit queeren Charakteren lest. In der Geschichte selbst spielt es keine große Rolle, aber es kommt zumindest immer mal durch und führt vor allem zu Kommentaren seitens Aurelia, die Eberhart gern mit einem Mann verkuppeln würde. Insgesamt werden die Freundschaften in diesem Buch stark und nachvollziehbar porträtiert, ich mochte die Dynamiken zwischen den Figuren und konnte super mitfühlen. „Keine Helden“ bietet damit eine abwechslungsreiche Abenteuergeschichte voller Mythen mit viel humorvoller Interaktion zwischen den Charakteren.

    Gelesen:


    Alan Bradley - Vorhang auf für eine Leiche (Flavia de Luce) 4/5 Sterne

    Benjamin Spang - Blut gegen Blut 4/5 Sterne

    Susanne Pavlovic - Die Herren von Nebelheim 5/5 Sterne

    Mary M. Talbot - Votes for Women (Der Marsch der Suffragetten) 4/5 Sterne (Stadtbücherei)


    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Gekauft / Rezensionsexemplare:


    Annette Juretzki - Blind

    Ursula K. Le Guin - The Dispossessed

    Marie Mönkemeyer - Kurs Südmeer

    Judith Vogt - Roma Nova

    Judith & Christian Vogt - Die 13 Gezeichneten


    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Ich war gestern beim BuCon und habe mehr zugeschlagen als geplant 8|


    Mia Faber - Aubrine: Erhebe deine Stimme

    Sonja Rüther & Konrad Hollenstein - Geistkrieger: Feuertaufe

    Bernd Perplies - Tarean: Sohn des Fluchbringers (Illustrierte Ausgabe :love:)

    Peter S. Beagle - In Kalabrien

    Lucian Caligo - Die Elfen von Krateno

    Regina Schleheck - Luca und das Mal der Fürsten

    Jo Romic - Florence Fanning und die Steampirates

    Sarah Stoffers - Berlin: Rostiges Herz (noch nicht bei Amazon, glaub ich)


    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Sooo, mit "Schattenpfade" bin ich jetzt auch durch und mein Fazit bleibt leider eher verhalten-enttäuscht. Das Buch war überhaupt nicht das, was im Klappentext versprochen wurde. Sprechende Katzen? Joa, genau eine, die dann 3x kurz aufgetaucht ist. Es hätte sicher eine schöne Geschichte über Politik in einem alternativen Europa sein können, aber leider haben die Details das zur Seite gefegt. Band 2 ist leider auch noch auf dem SuB, da werde ich zumindest noch reinlesen. Der Klappentext verspricht schon wieder sprechende Tiere und Magie, aber wenn beides nicht auftaucht und man sonst auch keine Fantasyelemente bemerkt, dann war es das mit der Reihe für mich.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Hallo,

    ich glaube nicht, dass ich hier schon mal mitgemacht habe, aber ich finde die Idee spannend und habe mal meinen SuB durchwühlt.


    DIE Datei-Leiche:

    Linked - Imogen Howson


    Ich habe tatsächlich durch die Dateiliste bei Amazon gescrollt und war erstaunt, wie viele E-Books, die ich zu Beginn gekauft habe, schon gelesen (oder aussortiert ^^) habe. Meinen ersten Kindle bekam ich 2011 und DIE Leiche ist erst aus 2014. Das ist eigentlich gar keine so schlechte Bilanz.


    Genremix:


    Unruh: Das Ticken des Uhrwerks - Mia Faber


    Hat als Untertitel "Ein Steamfantasy-Roman" --> Steampunk & Fantasy, außerdem ein dicker Klopper.



    Wolf im Schafspelz:


    Tell the Wolves I'm Home - Carol Rifka Brunt


    Weil es sagbar ist: Über Zeugenschaft und Gerechtigkeit - Carolin Emcke


    Puh, diese Kategorie war eine Herausforderung, besonders beim Schaf. Gilt das hier trotzdem?


    Kaufen* bei

    Amazon
    * Werbe/Affiliate-Link

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Ich verstehe sehr gut was du meinst. So einen detaillierten Schreibstil kann eine Story träge machen. Da muss man meist versuchen den Blick auf das Wesentliche nicht zu verlieren.

    Ich muss zugeben, dass ich das Wesentliche bisher leider wirklich nicht gefunden habe. Ich bin jetzt fast am Ende und weiß immer noch nicht, worauf die Story überhaupt hinaus will. Die Protagonistin kommt nach 5 Jahren zurück an den Königshof und alles hat sich krass verändert. Der König stand vorher für Toleranz, mittlerweile sind Rassismus und Religionsfeindlichkeit salonfähig geworden. Irgendetwas ist mit dem Thronfolger passiert, denn er wurde verbannt. Das wird am Rande immer mal wieder thematisiert, aber die Prota interessiert sich irgendwie gar nicht für die Gründe, warum das nun so ist. Stattdessen wird ständig detailreich beschrieben, wie sie ihrem erkrankten Vater hilft sich anzuziehen, etc. Mindestens 3x wurde beschrieben, wie sie ihm durch die Gänge des Palastes begleitet und ihn stützt, er aber dennoch keine Kraft hat. Drei Mal! Ich habe zwar noch ca 30 Seiten vor mir, aber das wurde jetzt doch schon was wie ein abschließendes Fazit. Solange jetzt nicht noch etwas Krasses passiert, werde ich dem Buch 2 - 3 Sterne geben.


    Doc Martens find ich auch toll. Hab erst letzte Woche im Schuhladen gestanden und mir überlegt ob ich da mal drauf spare. Die halten ja auch ewig.

    Ich habe lange überlegt, ob ich mir wieder welche zulegen soll. In der Jugend hatte ich welche, die funktionieren zwar noch, sehen aber auch wirklich schon ranzig aus. Jetzt habe ich mir ca. 5 Jahre keine neuen Winterstiefel gekauft und mich dann entschieden, dass ich mal wieder "darf" :D



    Außerdem: Guten Morgen! Ein paar Seiten habe ich heute Morgen schon gelesen, aber insgesamt ist es etwas träge hier. Das aktuelle Buch schaffe ich aber auf jeden Fall noch.

    Hey :)
    Ich habe meine neuen Schuhe heute zum ersten mal draußen getragen, auf dem kurzen Weg zum Supermarkt und sie haben sich super geschlagen. (Und meine Füße auch ^^) Ich bin jetzt also noch zuversichtlicher.


    Mein aktuelles Buch "Schattenpfade" kommt mir beim Lesen recht träge vor, vor allem weil es unglaublich viele Details enthält. Da wird so viel haarklein beschrieben ("Er zieht sich erst das Hemd auf, die Knöpfe klemmen, dann zieht er sich den linken Stiefel vom Fuß, danach den rechten, dann sieht er sich um und sieht das Tablett mit dem Abendmahl, Brot, angewärmte Butter, ein gekochtes Ei, das wohl schon kalt ist, weil es nicht mehr dampft." So in der Art, versteht ihr, was ich meine?) und deshalb geht die Geschichte echt langsam voran. Gleichzeitig habe ich aber gerade gesehen, dass ich schon fast auf Seite 300 bin, das ist viel weiter als gedacht, ich hab es ja gestern Abend erst angefangen. Wenn das Lesetempo so bleibt, schaffe ich das heute noch, sitze nämlich schon längst eingekuschelt auf dem Sofa.

    Piranhapudel Hihi ich werd nie vergessen wie ich das Einlaufen verflucht habe, aber der Moment als sie dann auf einmal eingelaufen waren, war unbeschreiblich. Die bequemsten Schuhe die ich je hatte.

    Ich freue mich auch schon auf diesen Moment. Diese Woche trage ich sie mit extrem dicken Socken, damit sie etwas weiter werden und meine Füße beim ersten Spaziergang hoffentlich nicht ganz schlimm quälen.


    Und hallo an Igel und Sonnenschein!


    Ich habe "Aristoteles und Dante" schon beendet und mochte das Buch insgesamt sehr. Das Ende kam etwas eilig, alles davor war eine sehr schöne Geschichte über Freundschaft und Liebe. Danach habe ich mir eine Kanne Abendbrottee gemacht und stand dann ewig vor meinem riesigen SuB und konnte mich absolut nicht entscheiden. Da ist der schon so groß und dann passt gefühlt doch nichts zur Stimmung, komisch. Ich habe dann entschieden eine SuB-Leiche auszugraben und es ist "Schattenpfade" von Celine Kiernan geworden, ich werde mal reinlesen.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Guten Abend! *wink*

    Ich habe einen freien Abend und insgesamt ein freies Wochenende, also schließe ich mich hier mal an. Tee hatte ich gerade schon, aber ich stehe sicher noch mal auf und lege den langen Weg zur Küche zurück ^^

    Diese Woche kamen neue Dr. Martens-Stiefel bei mir an und die laufe ich momentan in der Wohnung ein, und weil die ja noch sauber sind, liege ich mit ihnen auf dem Sofa *hust*


    Und jetzt zu meiner Lektüre: Ich habe noch ca. 60 Seiten in „Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums“ von Benjamin Alire Sáenz.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links


    Arkadien und Sturmkönige habe ich hier auch noch stehen :D Ich überlege bei "Die Seiten der Welt" noch, ob ich das zu Ende lesen soll, da fand ich den ersten Band recht zäh. Die Bücher gibt es in der Stadtbücherei, also kann ich da auch spontan entscheiden. "Merle" habe ich vor ca. einem Jahr gelesen und mochte es auch sehr, die Trilogie war für mein Empfinden auch viel komplexer als das Wolkenvolk.

    Ich habe gerade gesehen, dass du deinen SuB in Romane und Sachbücher aufgeteilt hast, das ist eine schöne Idee. In meinem Regal habe ich das auch so gut wie möglich getrennt, aber in den Listen bisher nicht. Vielleicht habe ich ja bald genug Motivation um zu sortieren :)

    Schattenspringer ist ein ganz tolles Buch! Ich lese gerade den dritten Teil. Viel Spaß damit.

    Danke! <3


    Ich bin krank und irgendwas Positives versuche ich daraus zu ziehen: Ich habe Zeit eine ganze Trilogie am Stück in 5 Tagen zu lesen. Also habe ich mir mal wieder Kai Meyer geschnappt, von ihm hatte ich 3 vollständige Trilogien auf dem SuB ._. Ich habe mich für das Wolkenvolk entschieden und es war insgesamt eine solide Geschichte. Ich nehme an, dass sie mir früher etwas mehr gegeben hätte, fühlt sich so an, als wäre ich mittlerweile etwas rausgewachsen.


    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Ich habe die Neuzugänge im Eingangspost nachgetragen, so gut ich das eben noch in Erinnerung hatte. Dabei sind mir noch einige Bücher aufgefallen, die auch erst in den letzten Wochen eingetrudelt sind, deshalb liste ich die hier mal auf:


    Murakami, Haruki - Die Ermordung des Commendatore I + II

    Ayọ̀bámi Adébáyọ̀ - Bleib bei mir

    George, Nina - Das Traumbuch

    Grossmann, Juna - Schonzeit vorbei

    McGowan, Rose - Mutig

    Indiana, Rita - Tentakel

    Jacuba, Tom - Der Sturm

    Li, Winnie M - Nein

    Precht, Richard David - Tiere denken


    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Ich habe gerade meine Liste aufgeräumt, also alles gelöscht, was ich seit der letzten Aktualisierung entweder gelesen oder aussortiert habe. Das hat gut getan! Andererseits ist die Liste immer noch furchtbar lang und es fehlt alles, was neu hinzugekommen ist. Aber ein anderer, viel schönerer Blickwinkel ist: Ich habe daheim eine schöne Bibliothek an ungelesenen Büchern zur Auswahl.

    *verlegen pfeif*

    *wegduck*


    1 Jahr später. Wieder aufgeräumt und eine Menge gelöscht, weil ich viel aussortiert, aber auch viel gelesen habe. Allerdings hab ich Neuzugänge nicht eingetragen, weil ich es nicht wirklich schaffe diese Liste zu führen, gnah gnah gnah!


    Diese Woche sind diese beiden Bücher bei mir angekommen, nachdem ich bei Twitter nach Romanempfehlungen mit autistischen Autor*innen gefragt hatte:


    Schattenspringer - Daniela Schreiter

    Fuchsteufelsstill - Niah Finnik

    Verstörungstheorien - Marlies Hübner


    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links

    Kaufen* bei

    Amazon
    Booklooker
    LChoice (lokal)

    * Werbe/Affiliate-Links